Aufrüsten/neu Anschaffen eines Gaming-PCs

Lixaya

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
57

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
17.189
Nein, die anderen Platten musst du natürlich nicht platt machen.
 

Lixaya

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
57
Hm, vielleicht hätte ich doch nen anderes Board kaufen sollen. Montag alles zusammengebaut etc. pp, lief auch eigentlich.

Habe das neuste Bios von der MSI Homepage heruntergeladen. Stand 18.09

1. Problem: Der CPU-Takt im Idle ist ja übertrieben hoch immer. Er pusht immer auf 4,2k (nicht alle Cores gleichzeitig, aber so im Wechsel) und die Temperatur liegt im Desktop Idle so zwischen 30° und 50°.
Schwankt schon sehr.
Habe schon den Energiesparplan auf AMD Ryzen Balanced geändert, möglicherweise hilft das mal.. sah aber nicht so aus.

Habe dann ein wenig recherchiert und herausgefunden, das PBO offenbar standardmäßig an ist und das ausgeschaltet werden sollte.

a) Auf dem B450 Tomahawk Max war PBO standardmäßig an - wieso auch immer. Laut Computerbase sollte das definitiv abgeschaltet werden - das habe ich gemacht, Temperatur schwankt immer noch, CPU taktet immer noch sehr hoch und das sehr oft im Wechsel. Desktop Idle.

2. Problem
b) Heute Morgen beim Start hatte ich erst einmal ein schwarzes Bild.
Bios-Post-Screen MSI Symbol war noch da, dann sollte eigentlich das Windows-Boot-Logo kommen doch es kam nicht.
Rechner via Powerknopf ausgeschaltet, wieder neu gestartet, dann ging es... aber komisch ist das schon :)

Habe aber nichts übertaktet oder irgendwie so. Gestern und Montag lief es auch.
Scheint aber ja auch ein bekanntes Problem zu sein, wenn man das googled… hätte ich das mal vorher gemacht :)

Das einzige, was ich gemacht habe, ist das A-XMP für RAM zu aktivieren. Konnte aber nur "enabled" sagen, kein Profil o.ä. wählen.

Hardware:
AMD Ryzen 7 3700X 8x 3.60GHz So.AM4 BOX
MSI B450 TOMAHAWK MAX AM4
32GB Crucial Ballistix Sport LT V2 Dual Rank grau DDR4-3000 DIMM CL15 Dual Kit
Scythe Mugen 5 Rev.B Tower Kühler
 
Zuletzt bearbeitet:

Gortha

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
1.454

Lixaya

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
57
Habe das neuste Bios von der MSI Homepage heruntergeladen. Stand 18.09
Das mit dem Bios steht bereits in meinem Beitrag.

Stimmt, den Chipsatztreiber habe ich nicht... habe den Treiber von der MSI Seite für das Board genommen.
Das ändere ich heute Abend noch.

Sorry, daran habe ich gar nicht gedacht. Dachte das vom MSI Board reicht und ist quasi das selbe bzw. wird auf deren Homepage dann aktualisiert oder so.
 

Gortha

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
1.454
Der Chipsatztreiber ist wichtig ;)
Berichte dann nochmal.

PBO kann man aber ruhig anlassen - aber nur gering einstellen... es ist aber kein Muss - allerdings kann es starken Mehrkern-Lastszenarien beim 3700X 10%+ mehr Leistung bringen.

Was du bei deinem MSI Board dringend machen solltest, in deinem "Hardware-Monitor" (im BIOS) hingehen und dir dort via PWM oder DC-Regualtion eine Eigene Lüfterkurve für den Mugen5 konfigurieren. Dazu kannst du (zumindeset geht es bei meinem MSI Board) auch eine Trägheits-Verzögerung konfigurieren, 0,1, 0,3 und 0,7 Sekunden bis der nächste LüfterkurvenPunkt auf der Temperatur-Achse wirkt und die entsprechende hähere Drehzahl erst ihre Wirkung findet.

In deine MAX Board sollte die Lüfterkurve wikrlich noch Grafisch sein, ich habe mittlerweile leider das Lite-BIOS und muss rein mit Zahlen arbeiten. Es ist also ziemlich anschaulich bei dir zu konfigurieren.
 

Lixaya

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
57
Nen Chipsatztreiber habe ich.. Wie gesagt, den von der MSI Seite. Dachte, das reicht. :) Naja, falsch gedacht :D Ich korrigiere das heute Abend! Danke.

Echt? Laut https://www.computerbase.de/2019-07/amd-ryzen-3000-test/6/ raten die dringend davon ab.
Bei mir stand das auf Auto. Wüsste aber nicht, auf was ich das stellen soll.. die Optionen kenne ich aber gerade nicht mehr.

Dachte halt auch, dass deswegen die Temperatur im Idle so extrem hin- und herschwankt. Wenn der Chipsatztreiber drauf ist, prüfe ich dann nochmal.

Die PWM-CPU-Lüfterkurve (alle Case Lüfter sind an den Fan-Controller der CPU angeschlossen) habe ich bei mir schon angepasst - ja, ist grafisch. Denke, dass das ok ist...
Habe dann alle anderen Lüfter auf PWM gestellt, kp ob ich nun aber für alle anderen Lüfter auch die Kurve extra anpassen muss. Dachte aber das dafür das PWM von der CPU zuständig ist.
Aber ich sehe in dem Fan Control auch gar nicht die RPM von den ganzen Lüftern (PWM kann das offenbar dort nicht anzeigen).
 
Zuletzt bearbeitet:

Gortha

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
1.454
Nen Chipsatztreiber habe ich.. Wie gesagt, den von der MSI Seite. Dachte, das reicht. :) Naja, falsch gedacht :D Ich korrigiere das heute Abend! Danke.
Bei MSI:
AMD Chipset Driver
Version 19.10.16
Erscheinungsdatum 2019-07-01
Dateigröße 371.02 MB :n8: :daumen:

Lass es ruhig aus. Mir mit meiner AiO und mit Hand-optimierten Lüfterkurven und Lüfterkonfig fürs gesamte System ist PBO egal von der Hitze her, auch die paar Watt mehr-Verbrauch. Ich habe meinen 3700X via PBO Grenzwerte auf die Grenzwerte eines 3800X angehoben.

Habe dann alle anderen Lüfter auf PWM gestellt, kp ob ich nun aber für alle anderen Lüfter auch die Kurve extra anpassen muss. Dachte aber das dafür das PWM von der CPU zuständig ist.
Von meinem X470 Gaming Plus weiß ich halt nur, dass man jeden Lüfter einzeln einstellen muss, also die DC oder PWM Kurve. Allerdings kann bei man jedem Lüfter den Sensor für die Temperatur ändern, auf die die Kurve reagieren soll. Alle Gehäuse-Lüfter habe ich z.B. auf die System/Ambient bzw. Mainboard-Temperatur eingestellt. Wenn man dort die CPU als abhängige Temperatur wählt, drehen die viel zu oft wild nach oben und wieder runter. Selbst wenn man 0,7 Sek Verzögerung eingestellt hat.

Aber ich sehe in dem Fan Control auch gar nicht die RPM von den ganzen Lüftern (PWM kann das offenbar dort nicht anzeigen).
Jede Anpassung an den Lüfterkurven im BIOS findet erst nach einem Reboot statt. die Aktuellen Drehzahlen der einzelnen Lüfter sieht man ganz unten im Hardware-Monitor. Im Windows kann man unter unterschiedlichen Lastszenarien das Verhalten seiner Lüfter dann wunderbar mit HWInfo64 beobachten.
 

Lixaya

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
57
Also irgendwas stimmt ganz und gar nicht.. Auch nach dem korrekten Chipsatztreiber usw ist mein Rechner beim Anzeigen des BIOS-Msi Logos eingefroren...
Musste den Rechner dann ausschalten, neu starten, dann war es ok.

Habe dann aber den Rechner über Windows heruntergefahren, neu angeschaltet und wieder schwarzes Bild nach dem msi Logo (also wenn dann Windows booten sollte) .
Das bei Hardware, die nicht einmal 3 Tage alt ist ist schon ne ganz schwache Leistung.


Bin am überlegen, ob ich das Mobo direkt zurückschicken soll


EDIT: man gibt ja nicht sofort auf.. Also habe ich das BIOS resettet, Windows 10 komplett neu installiert. Bios geflasht (war aber schon aktuell), Chipsatztreiber von der AMD Seite heruntergeladen.
Nun warten wir mal ab...
 
Zuletzt bearbeitet:

Lixaya

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
57
Jedes Mal, wenn ich den Rechner herunterfahre und ihn dann starte, lande ich in einem schwarzen Bildschirm (das Boot Logo wo ich ins BIOS komme sehe ich noch und wenn Windows starten soll ist es vorbei, da passiert nichts mehr).

Was tun? Gesamten scheiß zurück schicken und alten Rechner behalten?

Scheint ja auch hier im Forum schon diskutiert worden zu sein...
https://www.computerbase.de/forum/threads/fragen-probleme-msi-b450-tomahawk-max.1893077/

Also wohl zurückschicken und z.B. das gigabyte x570 aorus elite kaufen, welches @Deathangel008 empfohlen hat..? Oder welches kann man sonst empfehlen? :) Ggf. im selben Preisbereich wie das jetzige MSI (~120€)

Kann ich den Rest aber dann noch so behalten?
 
Zuletzt bearbeitet:

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
18.527

Lixaya

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
57
Muss ja auch kein X570 sein, oder? Ich dachte ggf. an ein anderes B450 Board von z.B. AsRock oder sonst wem.
Aber egal, ich bestelle nun das Gigabyte X570 Aorus Elite und habe dann hoffentlich meine Ruhe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lixaya

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
57
Gigabyte X570 Aorus Elite sorgt für keinerlei Probleme, ist nun seit einer Woche verbaut. Das Bios gefällt mir auch besser als das vom MSI.
Bin sehr zufrieden mit der Wahl und werde dem MSI keine Träne nachweinen.

Das heißt zwar nicht, dass ich nie wieder Hardware von MSI einbauen werde, doch erstmal wird's kein MSI geben :D Wobei ich ja nun hoffentlich auch nicht so schnell wieder Mainboard + CPU tauschen muss, also ist die Aussage eher Käse.

Danke an alle (besonders @JollyRoger2408, @Deathangel008 für die Empfehlungen usw. sowie @Gortha für seine Mühe, mir bei meinem Problem mit dem MSI Board helfen zu wollen!)

Der Thread kann nun geschlossen werden.
 
Top