Aufrüstung

kiff

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
268
1. Was ist der Verwendungszweck?

Zocken
1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?
habe einen 144hz Monitor mit Full HD

Witcher 3 , Heroes of the Storm und neuerdings Fallout 76.
Hätte nicht gedacht das Fallout 76 so rechenintensiv ist!
Fallout 4 lief problemlos.
Auf mittleren bis niedrigen Einstellungen erreiche ich 90-100% CPU und 95-100% GPU Auslastung

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?


1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
OC Möglichkeiten möchte ich mir offen halten
ein i7 8700k fände ich schon interessant
1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
FreeSync 144hz Full HD

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU): 2500k (auf 4.2 Ghz)
  • Arbeitsspeicher (RAM): 16GB
  • Mainboard: Z75 pro
  • Netzteil: be quiet 600w
  • Gehäuse:
  • Grafikkarte: Sphire R9 390 Nitro
  • HDD / SSD: Samsung SSD Extreme 250GB

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
600-800 je nach dem

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?


5. Wann soll gekauft werden?
Dez bis Januar

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
selber


ist nur die Frage ob ich erstmal nur die Graka ersetze oder gleich beides..
die CPU ist ja mittlerweile auch am limit
 

Anoubis

Vice Admiral
Dabei seit
März 2010
Beiträge
6.477
Welches Netzteil genau? Es ist kein Gehäuse mehr vorhanden? Für den i7 8700K reicht das Budget nicht, da CPU, RAM und Board dann bereits ca. 650€ kosten würden.
 

Nightfly09

sudo
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.513
Ist dein altes Gehäuse noch brauchbar? Wenn ja, was hast du genau für ein Gehäuse?
Ist das Netzteil so alt wie die restlichen Komponenten im System?
Hast du nur die eine SSD oder noch eine HDD? Reicht dir der Speicherplatz, den du aktuell hast?

Grundsätzlich würde ich in Richtung Ryzen 2600(x) oder 2700 und MSI B450 Carbon überlegen. Wenn es preislich passt, mit einer Vega, ansonsten mit RX 5X0.
 

Anoubis

Vice Admiral
Dabei seit
März 2010
Beiträge
6.477

kiff

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
268
Das Netzteil ist neuer ca. 3 Jahre.
Das Gehäuse ist noch brauchbar, ist ein einfaches Sharkoon.

ich denke wenn ich schon neu aufrüste werde ich auch eine neue M2 SSD dazu kaufen, eine weitere 256Gb SSD ist auch noch vorhanden die HDD ist nur als Ablage noch vorhanden.

Dann werde ich mein Budget wohl etwas aufstocken müssen...

Ist die Frage ob eine neue Graka fürs erste nicht ausreichend ist, aber wenn die CPU der Flaschenhals ist, hilft das nicht..

Ist der nicht übertaktete Ryzen 5 wirklich spürbar schneller als mein auf 4.2 Ghz übertakteter i5?

Möchte mir lieber was gescheites kaufen und dann etwas tiefer in die tasche greifen.
Die Frage ist immer nur , was macht Sinn..
 

Nightfly09

sudo
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.513
Wenn du bereit bist das Budget ein klein wenig aufzustocken, würde ich es so machen:

AMD Ryzen 5 2600X
16GB G.Skill Aegis
Sapphire Nitro+ Radeon RX Vega 56
MSI B450 Gaming Pro Carbon AC

Wenn du da noch sparen willst, könntest du Mainboard und Grafikkarte auch durch MSI B450 Gaming Plus und Sapphire Pulse Radeon RX Vega 56 ersetzen.

Falls du noch eine SSD dazu nehmen willst, würde ich dir da die Kingston A1000 480GB vorschlagen. Das bringt aber auch nur was, wenn du den zusätzlichen Speicherplatz benötigst, denn von der theoretisch höheren Geschwindigkeit, merkt man in der Praxis nicht besonders viel und mit deiner Sandisk Extreme hast du schon eine (auch nach heutigen Maßstäben) sehr gute SATA SSD.
 

Anoubis

Vice Admiral
Dabei seit
März 2010
Beiträge
6.477
Willst du denn 144 FPS erreichen? Wenn ja, bei welchen Settings?
 

kiff

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
268
zumindest mehr als die 60 fps.
Die settings sollten schon hoch sein, das System soll dann ja auch ein paar Jahre halten
 

Anoubis

Vice Admiral
Dabei seit
März 2010
Beiträge
6.477

Anoubis

Vice Admiral
Dabei seit
März 2010
Beiträge
6.477
Das hat mehrere Gründe:

- Mehr als zweifach so hohe Lese- und Schreibwerte
- Sehr gute Bewertungen in verschiedenen Tests sowie sehr gute Userbewertungen bei Geizhals und auf Amazon
- Sehr gute persönliche Erfahrungen mit verschiedenen Samsung SSDs (830, 850, 960)
- Empfehlungen von Holt, hier im Forum
- Ein meiner Meinung nach vertretbarer Aufpreis
 

Nightfly09

sudo
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.513
@Anoubis: Was die höhere Lese- und Schreibrate betrifft, siehe meinem Kommentar in #6.
Gute Bewertungen in Tests und von Nutzern, kann auch die A1000 verbuchen.
Holt empfiehlt es für einen Gaming-PC den Aufpreis gegenüber einer SATA SSD oder der ähnlich günstigen A1000 für die Evo zu zahlen? Kannst du mir das mal bitte verlinken?

Ob der Aufpreis vertetbar ist, darüber lässt sich wohl streiten, aber in einem Anwendungsbereich, bei dem man kaum von der höheren Geschwindigkeit profitiert, meiner Ansicht nach definitiv nicht.
 

Anoubis

Vice Admiral
Dabei seit
März 2010
Beiträge
6.477
Wenn keine besonders hohen Lese- und Schreibewerte gefordert werden, kann die Kingston A1000 ausreichen. Das muss der TE selbst entscheiden. Mir würde es nicht reichen, aber da geht es auch um einen anderen Anwendungszweck. Im Zweifel würde ich bei einem Budget von 800€ den Aufpreis von 30€ in Kauf nehmen.

Die Kingston A1000 ist aber offenbar eine interessante SSD. Die habe ich bisher nicht bewusst wahrgenommen. Leistungstechnisch irgendwo in der Mitte zwischen einer guten SATA SSD und den Top PCIe SSDs, dabei kaum teurer als eine SATA SSD.
 

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
15.325

Was soll dann eine überteuerte M.2 NVMe SSD in dem Setup? Mach überhaupt keinen Sinn (und nein auch wenn es immer wieder gesagt wird) es bringt auch keine kleinen Vorteile, es bringt überhaupt keine Vorteile.

Wenn extrem große Datenmengen oft von A nach B geschoben werden müssen (wobei B dann ebenfalls sehr schnell sein muss), macht eine NVMe SSD Sinn. Aber niemals in einem Gaming System.

Wie hoch soll das Budget denn jetzt bitte sein und was mach für dich Sinn? Das können wir nicht beantworten.

Bis ~ 900,— Euro (Systempreis) kann man aktuell ausschließlich AMD empfehlen.

Ein 2600X (190,— Euro) mit MSI B450 Tomahawk (105,— Euro) und G.Skill Aegis 16GB DDR4-3000 sind eine sehr gute und vor allem zukunfts- und upgradesichere Basis.

Als GPU eine RX VEGA 56/64 (Sapphire) oder wenn’s etwas mehr sein darf RTX 2080.

Liebe Grüße
Sven
 

Anoubis

Vice Admiral
Dabei seit
März 2010
Beiträge
6.477
Dazu kann ich noch dieses Video empfehlen:

 

Transistor 22

Lt. Commander
Dabei seit
März 2018
Beiträge
1.421
Was soll dann eine überteuerte M.2 NVMe SSD in dem Setup? Mach überhaupt keinen Sinn (und nein auch wenn es immer wieder gesagt wird) es bringt auch keine kleinen Vorteile, es bringt überhaupt keine Vorteile.

Wenn extrem große Datenmengen oft von A nach B geschoben werden müssen (wobei B dann ebenfalls sehr schnell sein muss), macht eine NVMe SSD Sinn. Aber niemals in einem Gaming System.

Wie hoch soll das Budget denn jetzt bitte sein und was mach für dich Sinn? Das können wir nicht beantworten.

Bis ~ 900,— Euro (Systempreis) kann man aktuell ausschließlich AMD empfehlen.

Ein 2600X (190,— Euro) mit MSI B450 Tomahawk (105,— Euro) und G.Skill Aegis 16GB DDR4-3000 sind eine sehr gute und vor allem zukunfts- und upgradesichere Basis.

Als GPU eine RX VEGA 56/64 (Sapphire) oder wenn’s etwas mehr sein darf RTX 2080.

Liebe Grüße
Sven
Kann ich zustimmen, bis auf den Ryzen 5 2600X, der Ryzen 5 2600 hat nur 2% weniger Leistung kostet aber 50€ weniger.
 

snickii

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
10.216
Ich weiß nicht was ich verpasst habe aber für einen Freesync FHD Monitor reicht doch locker eine Vega??
Mit einer 2080 kann er sich keine CPU/MB/RAM mehr leisten.
Ryzen muss er sowieso nehmen bei dem Budget, ich würde wohl Vega+Ryzen2600 gehen.


@Transistor 22 der 2600 hat nicht weniger Leistung, bekommst auch mit dem boxed Kühler auf den Takt vom X
 

cm87

Mr. RAM OC
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
8.299
Bin da bei meinen Vorpostern.

1 AMD Ryzen 5 2600, 6x 3.40GHz, boxed (YD2600BBAFBOX)
1 G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (F4-3000C16D-16GISB)
1 Sapphire Nitro+ Radeon RX Vega 56, 8GB HBM2, 2x HDMI, 2x DP, full retail (11276-01-40G)
Das Sapphire Nitro+ Modell hat das beste Kühlkonzept in dieser Klasse - solltest dich dafür entscheiden, dann auch unbedingt in den Leserartikel von @RYZ3N schauen und der Grafikkarte eine OC/UV Kur spendieren.

1 MSI B450 Gaming Pro Carbon AC (7B85-001R)
(Mit ALC1220 Soundchip/WLAN/Bluetooth)
oder
1 MSI B450 Tomahawk (7C02-002R)

Liebe Grüße
Manuel
 
Zuletzt bearbeitet:

Captain Mumpitz

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
11.577
Also ich fahr aktuell auch die Combo aus R5 2600, 16GB DDR4-3000 sowie einer Vega56 und kann mich dem allgemeinen Tenor anschliessen: in Punkto P/L gibts bei dem Budget nichts besseres. Wenn er irgendwie drin läge, wär der Griff zum 2700(x) nicht verkehrt, aber man sollte sich nicht verrückt machen wenn es eben "nur" für den kleinen Bruder 2600 reicht. Klar, keine Ahnung wie lange der von der Leistung her mithalten kann, aber das weiss man selbst dann nicht wenn man sich einen 9900k kauft.

Also Witcher 3 auf ultra rockt die Kiste mit soliden 90fps und darüber, mit seltenen Drops auf 70fps in Städten oder wenn mit stürmischem Wetter usw. mal wieder alles zusammen auf den Spieler losgelassen wird ^^
Die Performance von FO76 kann ich nicht einschätzen, aber so ziemlich alles andere wirst du easy schaukeln.

Wenn du sagst das NT sei neuer, heisst das Straight/Pure Power 10? Oder von welchem Modell reden wir hier genau?
 

snickii

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
10.216
Würde das nehmen bei dem geringen Preisunterschied.

Die Performance von FO76 kann ich nicht einschätzen, aber so ziemlich alles andere wirst du easy schaukeln.

Das Spiel selber hat eine grottige Performance, nach dem Spiel sollte man kein System ausrichten wenn man neu kauft.
 
Top