Backup Appliance für ESXi-VM's und Storage

second.name

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
547
Hallo Forum,

wieder Titel schon besagt, suche ich im Dschungel der Backup-Appliances eine Lösung die folgenden Anforderungen gerecht wird. Leider recherchiere ich schon eine Weile, doch es sollen angeblich 172-Stück die Besten sein. ;)

1. Open Source (ohne Subskription kostenlos)
2. BackUp-Software als Appliance (VM für ESXi oder Hyper-V)
3. Einfache Administration und Konfiguration über Web-Interface
4. Backup kompletter VM's und Storages

Habt ihr Erfahrungen und könnt vllt. ein Produkt empfehlen?

Danke und Gruß
second.name
 

McClane

Ensign
Dabei seit
März 2009
Beiträge
242
Gibt es nicht. Zumindest nicht wenn du die Backup API von VMWare nutzen möchtest.
 

second.name

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
547
Und wenn ich diese API nicht nutzen möchte? Gäbe es vernünftige Lösungen?
 

snaxilian

Captain
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
3.532
Check. Du kannst natürlich versuchen, dich in Bacula oder Amanda einzuarbeiten (das sind die "ältesten" Open Source Backup Lösungen afaik) aber soweit mir bekannt können die kein ESXi, damit kannst du nur das OS in den VMs sichern.

Allgemein werden dir aber alle Backup Lösungen raten, das Management-System NICHT als VM auf den Produktivsystemen zu hosten. Stirbt der Hypervisor kannst du eben nicht fix den neu aufsetzen und alle VMs wiederherstellen sondern müsstest auch erst einmal die Backup-VM wieder herstellen und einrichten. So zumindest Best Practice der meisten Sicherungssysteme.

Willst du ESXi kostenlos sichern, guck dir mal ghettoVCB an. Funktioniert aber nicht mit der kostenlosen Version vom ESXi und kann soweit mir bekannt nur full backups. Config per Konsole. Aber rock stable und tut was es soll. Eben für die Sparfüchse.

Ansonsten zmanda (Fork von Amanda) kann ESXi, kostet aber. Aber keine Meinung dazu ob es was taugt, da nie selbst im Einsatz gehabt.

Wilst du was vernünftiges: Kauf nen HP MicroServer, stopf 4 große HDDs rein, kauf dir die passende Version von Veeam und nutz das als Ziel für deine VMs. Die GUI taugt was, kann full, incrementel und reverse-incrementel backups, guter Support, mehrere Ziele, Tapelibraries, uvm.

Oder Veeam-Server als VM und als Backupziel ne NAS. Hat halt weniger Performance und macht keinen Sinn wenn Backup-System auf dem ESXi Host liegt aber das muss jeder für sich entscheiden und verantworten.
 

visioo

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.102
ich glaube da wirst du dich mit open source schwer tun. Zu empfehlen ist natürlich veeam.
Trilead ist auch nicht schlecht und kostenlos- ich glaubde die kostenlose hat keinen scheduler und kann nur Vollbackups ziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

snaxilian

Captain
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
3.532
@sucksgsh: Das Problem ist nicht Open Source Backup Software, da gibt es einige gute, das Problem ist, dass der TE nur die kostenlose Version vom ESXi nutzt
 

visioo

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.102
jo und Trilead unterstützt die kostenlose ESXi Version :)
 
Top