Test be quiet! Silent Loop im Test: Kompaktwasserkühlung mit flüsterleiser Pumpe

Thomas B.

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
2.875
#1
Die deutsche Firma be quiet! macht ihren Namen zum Programm: Vorwiegend im Portfolio befinden sich Netzteile, Lüfter und CPU-Kühler – alles unter dem Anspruch eines leisen Betriebs. Mit der AiO Silent Loop begibt sich der Hersteller auf neues Terrain. Im Test wird die Kompaktwasserkühlung dem Namen gerecht.

Zum Test: be quiet! Silent Loop im Test: Kompaktwasserkühlung mit flüsterleiser Pumpe
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.946
#2
Und jetzt soll mir bitte mal jemand erklären, warum ich solch ein AiO Ding für 130€ kaufen soll, wenn ein hochwertiger Luftkühler die gleiche Kühlleistung zu einem deutlich günstigeren Preis bringt und auch da die Lautstärke sehr gering ist.
 
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
1.763
#3
Nimmt mal die h110i im Test auf. Bei meiner höre ich die Pumpe überhaupt gar nicht egal in welchen Modus.
Empfehlung kann ich nicht vollkommen verstehen auch wenn beQuiet gute Produkte liefert aber Kühlleistung ist halt eher Mittelfeld und das ist ja Hauptkriterium. Empfehle jedem jedenfalls einen Blick auf die H110i zu werfen.
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
26.464
#4
danke für den test, scheint ja durchaus brauchbar zu sein, wenn auch ziemlich teuer.

@ Morrich:
mir fallen 2 gründe ein: optik und platz. letzteres kann bei größeren luftkühlern durchaus nervig sein, bei meinem system (X99-A, NH-D15) z.b. ist es ein krampf an die verriegelung des ersten PCIe x16-slots zu kommen. der aufpreis ist natürlich trotzdem sehr happig.
 
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
#5
scheint ja durchaus brauchbar zu sein, wenn auch ziemlich teuer.
DAS beschreibt die Firma Listan und ihre Produkte doch ziemlich gut. Es ist nicht so daß ihre Produkte schlecht sind, aber sie sind auch nicht wirklich überragend. Nur der Preis, der ist eben überragend hoch.

Der "Test" hier war natürlich klar, das Ergebnis stand schon vorher fest.
 

simons700

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
390
#6
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.828
#8
Die Leute bauen auch Solarzellen auf ihr Dach, was sich nicht rentiert. Genauso bauen die Leute AIOs in ihre Rechner. Man hat Geld und will was kaufen und ausprobieren. Dann wäre die Bequiet Kühlung nach all den Jahren fast die erste Wahl. Doch selbst ein teurer Luftkühler mit teurem Lüfterupgrade wäre günstiger, leiser und besser.
 
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
10.978
#9
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
3.247
#10
Be quiet! Silent Loop aber Pure Wings Lüfter....
 
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
5.117
#11
und trotzdem kanns keine empfehlung wert sein...

der test zeigt doch eindeutig, dass ein dh15 lausige 1grad wärmer ist, dafür 50% weniger kostet
und mehr als doppelt so leise ist.

das ist einfach nur indiskutabel, zeigt wiedereinmal das aio waküs nichts taugen und kann niemals als empfehlung herhalten.

mehr noch, die "empfehlung" sollte sofort und umgehend widerrufen werden...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.238
#13
Es ist dann sinnvoll, wenn du Wärnequelle und Wärmeabführ räumlich voneinander trennen musst (Platzangebot) oder willst (Abluft direkt nach draußen/Frischluft direkt von draußen).

Schwerer Vorwurf. Es mag sein, dass BeQuiet eine gewisse Grundsympathie bei den Testern mitbringt, allerdings kann man beim Beleg durch Messwerte ja nicht behaupten, dass das Ergebnis vorher feststand. Es sei denn du unterstellst einen getürkten Test, was eben ein schwerer Vorwurf wäre.


Die Abdichtung zwischen Lüfterrahmen und Radiator müsste sich ja recht leicht und effektiv mit einem Ring aus Moosgummi bewerkstelligen lassen. Wieso sowas nicht gleich mit angeboten wird?! Darüber hinaus mag ich das Lüfterdesign mit den Schlaufenlüftern von eloop sehr gerne um an der Stelle weitere Verlustströmungen zu vermeiden.
 

Ned Stark

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
505
#14
Und jetzt soll mir bitte mal jemand erklären, warum ich solch ein AiO Ding für 130€ kaufen soll, wenn ein hochwertiger Luftkühler die gleiche Kühlleistung zu einem deutlich günstigeren Preis bringt und auch da die Lautstärke sehr gering ist.
Vielleicht kann das ja ein AIO Besitzer erklären.

Optik ist subjektiv und nur wegen der Möglichkeit besser den RAM einzubauen sich eine AIO zu holen, die im Ilde Lärm macht...
 
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
244
#15
Und jetzt soll mir bitte mal jemand erklären, warum ich solch ein AiO Ding für 130€ kaufen soll, wenn ein hochwertiger Luftkühler die gleiche Kühlleistung zu einem deutlich günstigeren Preis bringt und auch da die Lautstärke sehr gering ist.
sowas von logisch. 1. sieht es aufgeräumter aus. 2. dein Mainboard wird nicht so sehr belastet wie ein 1kg Brocken! 3. musst du dir keine Sorgen machen wegen hohem RAM usw.
 
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
9.207
#16
Und jetzt soll mir bitte mal jemand erklären, warum ich solch ein AiO Ding für 130€ kaufen soll, wenn ein hochwertiger Luftkühler die gleiche Kühlleistung zu einem deutlich günstigeren Preis bringt und auch da die Lautstärke sehr gering ist.
Ich für meinen Teil könnte mir vorstellen von meinem Prolimatech Genesis auf eine wirklich leise AIO Kühlung zu wechseln einfach um den riesen Klotz aus dem Gehäuse zu schaffen. Toller Kühler, aber ich habe echt null Platz, der passt nur so grade rein.

Einzig problematisch halt die Belastung des Geldbeutels. Das passt aktuell nicht so recht ins Budget.
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.563
#17
Nimmt mal die h110i im Test auf. Bei meiner höre ich die Pumpe überhaupt gar nicht egal in welchen Modus.
Empfehlung kann ich nicht vollkommen verstehen auch wenn beQuiet gute Produkte liefert aber Kühlleistung ist halt eher Mittelfeld und das ist ja Hauptkriterium. Empfehle jedem jedenfalls einen Blick auf die H110i zu werfen.
die h110i ist aber das Modell von Corsair mit 280mm Radiator und 140mm Lüftern. Die h100i v2 war also schon der korrekte Vergleich zum getesteten Modell.
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.339
#18
Die Kühler-Tests sind das einzig unsinnige bei CB. Als Käufer von normalen CPUs ohne OC kann man die Tests in der Pfeife rauchen, null aussagekräftig. Bei CPUs und GPUs schafft ihr es doch auch die HW erst mit normalen Werten zu testen und dann gesondert OCed, was die Kühlung maximal kann.

Ich bin mir sicher, die meisten kaufen einen Kühler abgesehen vom Preis nach der Lautstärke inkl der Kühlleistung, evtl Platz, erst danach wie gut er sich mit einer OCed High-End CPU schlägt.
 
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.673
#19
mir fallen 2 gründe ein: optik und platz. letzteres kann bei größeren luftkühlern durchaus nervig sein, bei meinem system (X99-A, NH-D15) z.b. ist es ein krampf an die verriegelung des ersten PCIe x16-slots zu kommen. der aufpreis ist natürlich trotzdem sehr happig.
Das Problem kommt mir auch sehr bekannt vor (Thermalright Silver Arrow) und ich liebäugele schon länger mit dem Gedanken einer AiO, da es einfach 1000x eleganter ist als so einen Trümmer von Towerkühler in der Kiste zu haben. Bislang hat mich aber abgeschreckt, dass die Dinger so laut sind. Ich bin bekennender Silentfreak und da kann ich eine rasselnde Pumpe o.ä. nicht brauchen.

Von daher hört sich das Modell hier sehr vielversprechend an. Ich werde aber mal User-Berichte abwarten, denn es wäre ja nicht das erste Mal, dass zwischen Testsamples und der im Handel verfügbaren Version bedeutende Unterschiede zu Tage treten und die Pumpe dann auf ein Mal doch nicht mehr so leise ist...
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.754
#20
Die Silent Wings 3 wurden doch als Radiatortauglich beworben, warum nicht gleich demonstrieren?

Oder kommt da noch ein be quiet! dark loop um 180€?
 
Top