Be Quiet! Straight Power 10 500W gebraucht kaufen? Guter Preis?

Ni1k

Banned
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
126
Hallo,

ich brauche die mein System, bestehend aus einem i5-4570, 16GB RAM, GTX 980 und einer SSD, ein neues Netzteil.

Ich könnte nun ein Be Quiet 10 500Watt (ohne CM) für 50€ bekommen bei mir im Umkreis. Angeblich 2 Monate alt, aber ohne Rechnung, da Firmenkauf.

Ist das ein gutes Angebot? Oder lieber ein anders Netzteil? Preislimit liegt bei 70€

Viele Grüße
 

blöderidiot

Captain
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
3.294

Ni1k

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
126
Wow danke. Also das verlinkte Xilence ist gleichwertig zu meinem genannten BeQuiet 10? Wäre natürlich eine Überlegung wert
 

kachiri

Captain
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
3.598
Das Straight Power kostet neu 100 Euro, hat 80+ Gold und Kabel Management. Nur weil ein Netzteil von derselben Firma gefertigt wird, heißt es nicht, dass die Platine dieselbe Qualität hat. Für 40 Euro würde ich mir bei der Hardware sicher kein Netzteil holen, wenn es nicht unbedingt sein muss.

Alternative das G550M von Cooler Master oder durchaus das Seasonic G550, wie schon von R4sh vorgeschlagen. Davon hast du mehr. Gebraucht würde ich kein NT kaufen - nicht ohne Rechnung und Verzichtserklärung. Du verzichtest auf 5 Jahre Garantie..
 

blöderidiot

Captain
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
3.294

MickeyMausi

Banned
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
250
Das Straight Power ist sicher kein schlechtes Netzteil. Und für 50€? Da würde ich schon einen Kauf in Erwägung ziehen. Die Wahrscheinlichkeit dass es kaputt geht ist doch relativ gering. Neu kostet es immerhin gut das Doppelte! Und wenn es wirklich erst ein paar Monate alt ist, warum nicht...

Neu bekommt man kaum etwas Gleichwertiges für 70€ inkl. Versand. Für 50 schon mal gar nicht
 

Ni1k

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
126
Es handelt sich genau um das hier: Straight Power 10 500Watt Also ohne CM. Aber das brauche ich in meinem Gehäuse eh nicht.

Laut Aussage des VK wurde es einmal ausgepackt und nicht genutzt das es nicht in das Gehäuse passt (2cm zu lang)
 

blöderidiot

Captain
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
3.294

Stefan Payne

Banned
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.631
Stimmt nicht!
Das G-550 ist unter Last _DEUTLICH_ Lauter!

Von daher eine Bitte an dich: Empfiehl bitte nur Netzteile, die du persönlich (oder eine Vertrauenswürdige Person) selbst getestet hat und bei dems keinerlei Anzeichen dafür gibt, dass irgendwas nicht ganz schön ist...

Grundsätzlich ist die Lautheit eines Netzteiles _SEHR_ wichtig...

Von daher ist das G-550 kaum eine Empfehlung wert. Das Cooler Master V-550SM (NICHT das 450W!!) wäre eingeschränkt zu empfehlen -> Eingeschränkt, weil der Lüfter Mist ist und z.T. nicht ganz leise arbeitet...
Ergänzung ()

Wie ist es mit Garantie bei BeQuiet wenn man keine Rechnung oder sonstige Unterlagen hat?
Genau so wie bei den meisten anderen Herstellern auch -> kein Beleg, keine Garantie.
Und das ganze auch nur an den Erstkäufer vom Autorisiertem Händler...

Gebrauchtkäufe sind damit grundsätzlich eine furchtbar schlechte Idee, da dir nur die wenigsten Hersteller noch Garantie gewähren, hier bist du schlicht auf deren Kulanz angewiesen!!


Für unter 50€ bekommst Du auch ein neues 530W Singlerail, welches von der selben Firma kommt, zu der auch BeQuiet gehört (Listan). Interessant sind auch die Bewertungen.
Oh dear...
Nicht dein Ernst, oder?!
Wie kann man nur ein Low Cost Netzteil, dass auch noch Gruppenreguliert ist, mit einem besseren Mittelklassegerät gleich setzen?!

Zumal es zwischen diesem Billigsthaufen und dem E10 auch noch einige Alternativen gibt, die deutlich besser sind. Eines davon wurd ja schon von mir genannt...

Grundsätzlich gilt aber, dass man das bekommt, wofür man bezahlt!
Gerade/insbesondere bei Netzteilen!
Hier ist jeder Euro mehr für die gleiche Wattzahl Gold wert!

Denn dadurch bekommt man bessere Technik, bessere Komponenten, bessere Lüfter und eine bessere erwartete Lebensdauer...

Wow danke. Also das verlinkte Xilence ist gleichwertig zu meinem genannten BeQuiet 10? Wäre natürlich eine Überlegung wert
Natürlich NICHT!

In keinem Punkt ist das Xilence gleichwertig, es ist in jedem Punkt schlechter als das E10, daher verstehe ich auch nicht, warum es überhaupt empfohlen wurde...

Das ist so ungefär vergleichbar als wenn du dir 'nen aktuellen Polo kaufen möchtest und dir stattdessen jemand 'nen Käfer (dem Originalen, nicht den neuen!) empfiehlt...
 

blöderidiot

Captain
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
3.294
Oh dear...
Nicht dein Ernst, oder?! Wie kann man nur ein Low Cost Netzteil, dass auch noch Gruppenreguliert ist, mit einem besseren Mittelklassegerät gleich setzen?! Zumal es zwischen diesem Billigsthaufen und dem E10 auch noch einige Alternativen gibt, die deutlich besser sind. Eines davon wurd ja schon von mir genannt... Grundsätzlich gilt aber, dass man das bekommt, wofür man bezahlt!
Gerade/insbesondere bei Netzteilen! Hier ist jeder Euro mehr für die gleiche Wattzahl Gold wert! Denn dadurch bekommt man bessere Technik, bessere Komponenten, bessere Lüfter und eine bessere erwartete Lebensdauer... Natürlich NICHT! In keinem Punkt ist das Xilence gleichwertig, es ist in jedem Punkt schlechter als das E10, daher verstehe ich auch nicht, warum es überhaupt empfohlen wurde... Das ist so ungefär vergleichbar als wenn du dir 'nen aktuellen Polo kaufen möchtest und dir stattdessen jemand 'nen Käfer (dem Originalen, nicht den neuen!) empfiehlt...
Was für ein Rant! Respekt.

OK, ich halte Dir zu Gute, daß Du hier schon etwas länger im Forum bist als ich. Aber: möglicherweise habe ich in meinem Leben trotzdem deutlich mehr Netzteile aller möglicher Typen verbaut.

Fakt ist jedoch: Wenn der TE einen i5 mit einer GTX-980 betreiben will, dann wird sein System vielleicht mal (im Spiel oder bei Benchmarks) 350W ziehen. Damit liegt er bei dem Xilence noch im Säuselbereich. Außerdem ist anzunehmen, daß das Netzteil klaglos jahrelang still und leise seinen Dienst verrichtet und sich nicht mehr bemerkbar macht. Sicherlich möchten Techikfreaks wie Du (und ich) gerne ein 100€+-Netzteil im Rechner wissen, weil man sonst ja nicht schlafen könnte und außerdem die dritte industrielle Revolution gebremst würde. Schon klar.
 

Stefan Payne

Banned
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.631
Lies doch bitte mal das, was ich geschrieben habe...

Dass es funktioniert, darum geht es doch gar nicht. Es geht um die anderen Dinge, die das Netzteil besser macht/kann als das Xilence.
Denn den besseren Lüfter lässt du einfach mal unter den Tisch fallen. Denn du solltest ebenso erwähnen, dass das Xilence nur einen einfachen Gleitlager Lüfter besitzt, während das Straight Power einen FDB Lüfter verwendet, der deutlich hochwertiger und langlebiger ist...

gleiches auch bei den Kondensatoren, die beim E10 ein Stück besser sind.

Garantie/Gewährleistung lässt du auch unbeachtet...
Das Straight Power E10 bietet nämlich 5 Jahre Garantie + Vor Ort Austausch im ersten Jahr...

über die Spannungsregulation brauchen wir ja auch nicht weiter reden, die ist auch beim E10 besser, da DC-DC.
Das Xilence ist nur Gruppenreguliert...

Und somit sind wir wieder bei meiner Aussage, die nämlich wäre, dass man für jeden Euro, den man fürs Netzteil mehr ausgibt, auch einen entsprechenden Mehrwert bekommt - wie sonst in keinem anderen Bereich!

Klar, wenn einem die Komponenten egal sind, man den eh nur über ide Garantiezeit nutzen möchte, dann kann man natürlich auch ein billig(st) Netzteil wie das Xilence nehmen, bei dem das Preisziel nicht mal für einen gescheiten Sekundärkühler gereicht hat...
 

captain_drink

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
533
Schon kurios, was hier so von der Leber empfohlen wird.
Nur zur Notiz: Das G550 ist quälend laut unter moderater Last und mit dem jederzeit leisen E10 somit kaum zu vergleichen.
Das Xilence Performance A wiederum ist in jeder Hinsicht weit schlechter, und auch für sich für so gut wie keinen Einsatzzweck zu empfehlen.

Um auf die Fragestellung des OP zurückzukommen: Für den Preis kann man m.E. ein E10 schon nehmen, da die Ersparnis einen möglichen Wertersatz über die Garantie aufwiegt.
 

Ni1k

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
126
Ich habe mich auch nochmal umgeschaut und insgesamt drei Netzteile gefunden zu denen ich gerne die Meinung wissen möchte. Man muss ja fast schon Angst haben, hier zu fragen oO

Vorzugsweise würde ich gerne bei Amazon bestellen, weil ich dort eh noch eine Bestellung aufgeben werde und es praktisch wäre das Netzteil mit zu bestellen.

Ist es richtig, dass "gut und günstig" auf dieses zutrifft? Das ist doch bestimmt nicht schlecht? Es wäre halt neu, mit Rechnung auf meinen Namen und 3 Jahren Garantie.

Für nicht einmal 10€ mehr gäbe es das gleiche mit 600 Watt

Außerden wären da noch das EVGA 500B und eben das Cooler Master G450M

Wenn ich ehrlich bin ist mir ein "neues" Be Quiet E10 zu teuer. Deshalb will und muss ich Abstriche in Kauf nehmen oder eben gebraucht kaufen! Das habe ich noch nicht ausgeschlossen. Auch wenn ich dann wohl auf die Garantie verzichten muss.


Deshalb nochmal gezielt die Fragen:

1. Ist eines der vier genannten Netzteile die ich verlinkt habe in Ordnung?

2. Würde von der Wattzahl das G450M reichen bei meiner GTX 980? Und könnte ich damit evtl sogar noch aufrüsten?

3. Das günstigste wäre das Cooler Master B500. Es hat mehr Watt als das G450M und ist dabei günstiger. Ist es eine Überlegung wert?


So, wenn diese Fragen geklärt sind hoffe ich eine ENtscheidung treffen zu können :)
 

captain_drink

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
533
Cooler Master 500B v2: Gruppenreguliertes Design von CWT. Üble Spannungsregulierung, mäßige Bestückung, insgesamt veraltet.
EVGA 500B: Gruppenreguliertes Design von HEC, auch bekannt aus den L8 ab 400W und mit CM. Etwas besser, aber letztlich ebenfalls veraltet.
Cooler Master G450M: Wiederum CWT, jedoch mit DC-DC-Wandlung. Wiederum allerdings schwache Bestückung, zudem ein billiger Lüfter.

Das E10 500W dreht um alle drei Kreise. Da zudem eine 980 betrieben werden soll, würde ich tatsächlich das E10 nehmen, das ist qualitativ einfach was ganz anderes. Vor dem Kauf aber schauen, ob der Lüfter noch drin ist.
 

Pontiuspilatus

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
5.160
Ist es richtig, dass "gut und günstig" auf dieses zutrifft? Das ist doch bestimmt nicht schlecht? Es wäre halt neu, mit Rechnung auf meinen Namen und 3 Jahren Garantie.

Für nicht einmal 10€ mehr gäbe es das gleiche mit 600 Watt

Außerden wären da noch das EVGA 500B und eben das Cooler Master G450M
Von den genannten wäre das G450M das "beste", schon weil es die Spannungen per DC-DC-Wandler besser hält. Aber wirklich "gut"ist definitionssache.

Wenn ich ehrlich bin ist mir ein "neues" Be Quiet E10 zu teuer. Deshalb will und muss ich Abstriche in Kauf nehmen oder eben gebraucht kaufen! Das habe ich noch nicht ausgeschlossen. Auch wenn ich dann wohl auf die Garantie verzichten muss.
Wenn ich ehrlich bin, dann verstehe ich nicht, wie man bei knapp 500€ für den GPU-Neukauf dann um 20-30€ beim NT feilschen muss. Vor allem verzichtest bei allen genannten Netzteilen auf einen langlebigen Lüfter (statt einfacher Gleitlagerlüfter), beim G550M hättest wenigstens einen Kugellagerlüfter (am Anfang etwas lauter, dafür langlebiger) und könntest dann ev. mit dem NT noch die Aufrüstung durchführen... - das E10 zieht um die herausgesuchten qualitativ Kreise.


2. Würde von der Wattzahl das G450M reichen bei meiner GTX 980? Und könnte ich damit evtl sogar noch aufrüsten?
Ja, wird wohl klappen und nein, von einer Aufrüstung oder von einer größeren Übertaktung würde ich Abstand nehmen. Außerdem ist das G450M für die gebotene Leistung schon etwas teuer.
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
40.800
zum B500 und G450M findet man direkt hier auf CB tests, klick und klick. hier würde ich das G450M klar vorziehen.
für dein system würde auch ein Straight Power 10 mit 400W reichen, welches man für knapp unter 70€ bekommt. da deine CPU nicht übertaktet ist (welch überraschung) könnte man damit wohl auch stromhungrigere grakas betreiben. wenn dann allerdings noch ne CPU mit OC dazu kommt könnte es eng werden.
edit: das mit 400W ist wohl doch keine option.

edit:
Wenn ich ehrlich bin, dann verstehe ich nicht, wie man bei knapp 500€ für den GPU-Neukauf dann um 20-30€ beim NT feilschen muss.[...]das E10 zieht um die herausgesuchten qualitativ Kreise.
da ist allerdings was wahres dran.
 
Zuletzt bearbeitet:

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
40.800
das E10 mit 400W hat 3 12V rails mit je 18A und stellt auf diesen insgesamt maximal 384W zur verfügung...
steht auch hier, unter "technische daten" -> "ausgangsdaten".
12V Leitungen (Multi-Rail Betrieb)
3
+12V1 (A)
18
+12V2 (A)
18
+12V3 (A)
18
Max. Gesamtleistung 12V (W)
384

edit: allerdings weiß ich auch nicht wie die aufgeteilt sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top