Bessere Alternative zum Q70R

Unplayable

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
910
Hallo Zusammen,

im Saturn gibt es ja im Moment den Q70R für 899€ im Angebot. Ich weiß, dass oft schlecht über QLED geredet wird, aber wenn man sich den Test bei RTINGS mal durchliest, hat der TV bis auf die Blickwinkel ja wirklich kaum Schwächen. Der TV soll für meine Eltern sein. Bis dato steht ein Sony XE8588 im Wohnzimmer, jedoch soll dieser aufgrund der fummeligen Bedienung und wirklich miesen Software ersetzt werden. Der Q70R bringt ja im Grunde alles mit, was ein guter TV braucht und hat auch 50 Dimming Zonen, was ich bei dem Preis schon ordentlich finde. Natürlich frage ich mich aber auch, ob QLED bildtechnisch immer noch so weit von OLED weg ist. OLED hat zwar die perfekten Schwarzwerte, jedoch strahlt der Q70R mit 700Nits auch viel heller als z.B. ein B8/B9 von LG.

Daher würde ich gerne folgendes wissen:

1) hat jemand einen TizenOS TV daheim und kann etwas zur Software sagen?
2) wie schlimm sind die Blickwinkel wirklich? Bei uns sitzen wir eigentlich immer mehr oder weniger frontal vorm TV, weshalb das kein großes Argument dagegen wäre.
3) Ist das Einbrennen bei OLEDs immer noch so schlimm?
4) Sollte man vielleicht auch eher auf ein 2018er Modell von Samsung gehen? Z.B. der Q8FN oder ähnliche?
 

onetwoxx

Commodore
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
4.322
Bis du oder deine Eltern mit der Helligkeit des XE8588 unzufrieden gewesen wenn du dir darüber Gedanken machst? Hohe Helligkeit brauchst du nur wenn du ein sehr heller lichtdurchflutetes Zimmer hast (zb große Fensterfront, Balkontür, etc) oder bei HDR (was aber bei deinen Eltern wahrscheinlich eher gegen Null geht)

1) Das was Tizen machen soll macht es, grobe Stabilitätsprobleme, Fehler, etc sind nicht vorhanden, jedenfalls flüssiger und einfacher zu bedienen und einzustellen als AndroidTV
2) Warum schlimm? War/ist denn das bei dem XE8588 schlimm, welcher auch ein VA Panel hat?
3) War es den je schlimm? Einfach an die Vorgaben des Herstellers halten und man wird kein Einbrennen haben. Bei normalem TV Konsum kommt das nicht vor.
4) Warum, was ist an den 2018er anders oder sollte anders sein?
 
Zuletzt bearbeitet:

yoshi0597

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.271
Ich kann dir als Besitzer eines LG OLED 55B8LLA nur Frage 3) beantworten
Jein. Der Fernseher get bei mir nach ca. 1min auf Schwarz und dann läuft ein Bildschirmschoner bis man etwas an der Fernbedienung drückt oder die Fernbedienung bewegt (die Funktioniert nämlich auch als "Maus"). Man sollte nunmal auch nicht ausschließlich einen Nachrichtensender wie z.B. NTV anschauen, da sich gerade weiße Balken einbrennen.
Bei mir gibt es bisher noch KEIN Einbrennen (hab den seit Juli 2019). Alle Tests die man im Internet sieht zeigen Spuren von Einbrennen bei mehreren Tausend Stunden im Dauerbetrieb, was je nach Nutzung erst in vielen Jahren passieren wird.
OLEDs gab es schon für knapp über ~900€ in Angeboten u.a. bei Amazon.
Trotzdem kann ein QLED besser sein. Die max. Helligkeit fällt bei einem OLED deutlich niedriger aus als bei einem gewöhnlichen LED.
 

Unplayable

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
910
@onetwoxx:

Ja, der TV steht neben einer großen Fensterfront, weshalb der Xe85 manchmal schon ein wenig heller sein könnte. HDR ist schon in Benutzung, da auch mal gerne Netflix geschaut wird und es da ja einiges an HDR Content gibt.
2) Nein, aber bei dem wurden die Blickwinkel auch von den Tests nicht besonders bemängelt.
4) Es wird eben oft davon geredet, dass die 2019er ein Downgrade gegenüber den 2018ern seien. Daher frage ich

@yoshi0597:

Okay danke. Da eben oft Sender mit fixen Logos oder Diagrammen geschaut werden schreckt mich OLED eben noch ein bisschen ab. Zu dem Punkt mit den Angeboten bei Amazon: Ja, aber OLED ist ja auch nicht gleich OLED. Den Q70R sollte man ja eigentlich schon mit einem B8 oder B9 vergleichen und die kosten eben noch über 1000€
 

till69

Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.175
Die max. Helligkeit fällt bei einem OLED deutlich niedriger aus als bei einem gewöhnlichen LED.
Ein OLED ist heute heller als ein TOP-LED vor einigen Jahren. Da hat sich niemand über zu geringe Helligkeit beschwert ;)

Und hier zum Thema einbrennen (alte Modelle):
https://www.computerbase.de/forum/threads/oled-tvs-erfahrungsberichte-von-besitzer-gesucht.1821078/

Übrigens steigt Samsung wieder in OLED ein (warum wohl?):
https://www.chip.de/news/QD-OLED-statt-QLED-Samsung-aendert-seine-TV-Strategie_175130260.html
 
Zuletzt bearbeitet:

yoshi0597

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.271
@Unplayable Ich habe meinen B8 für 999€ bei Saturn ergattert. Die gibt es echt immer wieder in Angeboten, unter Umständen mit einem anderen Fuß.
Ein OLED zeigt sich von seiner besten Seite, wenn man im Dunkeln HDR Content anschauen möchte. Das kann man mit keinem anderen Fernseher vergleichen.
Unabhängig davon würde ich mir mal diese Geräte in einem (oder mehreren) Elektromarkt genauer ansehen. Die haben bestimmt deine "Favoriten" in der Produktvorschau. Dort kannst du auch ein wenig mit den Einstellmöglichkeiten spielen und feststellen, welcher TV nun geeignet ist.
@till69 Mir ist das auch bewusst, nur wenn man sich im Laden neben einem Samsung Qled stellt, dann wirkt ein Oled vergleichsweise dunkel.
 

shirkai

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
63
Ich habe genau das Modell was du im Blick hast seit einem Monat zuhause stehen (Samsung Q55Q70RGTXZG).
Zur Software habe ich bisher nichts zu bemängeln. Grundlegene Apps (die üblichen Streaming Dienste, Browser, Mediatheken) sind vorinstalliert, können aber einfach sortiert oder aus dem Home-Menü entfernt werden. Die Bedienung finde ich recht einfach, auch die Fernbedienung finde ich angenehm schlank mit wenigen Tasten. Sonys Fernbedienung sieht da ganz anders aus.
Vom Schwarzwert des Panels bin ich positiv überrascht worden. Ich finde das Bild an sich sehr gut.
Die Blickwinkelabhängigkeit finde ich nicht dramatisch. Wenn man drauf achtet fällt es schon ein wenig auf, aber die Änderungen finde ich nicht unbedingt signifikant.
Falls du was konkretes zum Gerät wissen möchtest, sag bescheid. Kann ich dann nachschauen wenn ich wieder zuhause bin.
 

Unplayable

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
910
Danke schon mal für die Hilfen! Da Sony rausfällt, wird es der Q70 oder ein OLED LG werden. Ich schaue mir beide mal im Fachhandel an. Vielleicht gibt es ja noch ein besseres Angebot bis Black Friday.
 

onetwoxx

Commodore
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
4.322
@onetwoxx:

Ja, der TV steht neben einer großen Fensterfront, weshalb der Xe85 manchmal schon ein wenig heller sein könnte. HDR ist schon in Benutzung, da auch mal gerne Netflix geschaut wird und es da ja einiges an HDR Content gibt.
2) Nein, aber bei dem wurden die Blickwinkel auch von den Tests nicht besonders bemängelt.
4) Es wird eben oft davon geredet, dass die 2019er ein Downgrade gegenüber den 2018ern seien. Daher frage ich

@yoshi0597:

Okay danke. Da eben oft Sender mit fixen Logos oder Diagrammen geschaut werden schreckt mich OLED eben noch ein bisschen ab. Zu dem Punkt mit den Angeboten bei Amazon: Ja, aber OLED ist ja auch nicht gleich OLED. Den Q70R sollte man ja eigentlich schon mit einem B8 oder B9 vergleichen und die kosten eben noch über 1000€
Dann würde ich nicht zu einem OLED greifen, den der Sony und ein OLEd bewegen sich bei SDR auf dem selben Niveau.

Bei den 2019ern ein downgrade bzgl der Maximalhelligkeit, aber dafür gibt es FALD und einige andere Verbesserungen, muss man halt abwägen was einem wichtiger ist. Die 2018er waren zum geichen Zeitpunkt letztes Jahr auch 200€ teurer
 
Zuletzt bearbeitet:

Toaster05

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.898

Unplayable

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
910
Dumme Frage, aber man kann doch mit dem Q70R Sendungen auf eine HDD speichern, oder?
Ergänzung ()

Dann würde ich nicht zu einem OLED greifen, den der Sony und ein OLEd bewegen sich bei SDR auf dem selben Niveau.

Bei den 2019ern ein downgrade bzgl der Maximalhelligkeit, aber dafür gibt es FALD und einige andere Verbesserungen, muss man halt abwägen was einem wichtiger ist. Die 2018er waren zum geichen Zeitpunkt letztes Jahr auch 200€ teurer

Okay danke
 

Unplayable

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
910
Ja habe eben mal im Saturn nachgefragt, der meinte es geht. Beim Energiewert wird ja nur die Spitzenhelligkeit gemessen, oder? Also ich gehe mal davon aus, dass der Q70 "nur" B hat, weil er bis zu 700 Nits strahlen kann.
Muss man den OLED eigentlich immer zur Reinigung nachts am Strom lassen, oder reicht das ein Mal wöchentlich?
 

onetwoxx

Commodore
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
4.322
Der Verbrauch hängt von vielen Einstellungen ab, dass ist nur Richtwert von den Samsung Standarteinstellungen.

Der OLED macht einen kleinen Reinigungsvorgang ca 5-10min nach dem Ausschalten, also immer am Strom lassen. Die ganzen Vorgänge gehen automatisch, da musst du nichts machen. (Außer du lässt den halben Tag lang ein Standbild anzeigen dann solltest du den Vorgang selbst anstoßen um das Nachleuchten zu entfernen)
 

Unplayable

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
910
Okay und auch nach dem Reinigungsvorgang am Strom lassen? Wenn der die ganze Nacht im Stand-by ist zieht der ja auch ganz schön was
 

onetwoxx

Commodore
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
4.322
Bei 0,5 Watt im Stand-by, als Beispiel, monatlich hochgerechnet bei 8h täglich Standby sind das keine 4 Cent

Kommt eigentlich garnicht zum Tragen, im Vergleich Standby-Normalbetrieb
 
Zuletzt bearbeitet:
Top