Beste "To Go" In-Ear Kopfhörer

Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
224
#1
Moin,
ich habe zurzeit die Apple Kopfhörer und ein Iphone 6. Allerdings möchte ich noch besseren Sound als die Apple in Ears haben. Es sollte nicht über 120€ kosten. Bei Kopfhörern ist es mir immer wichtig Nutzer Erfahrungen einzuholen. Ich will guten Ton, das Aussehen ist erstmal zweitrangig. Ein Mikrophon brauche ich nicht unbedingt. Guter Bass würde mir gut gefallen!
Mich würden viele Erfahrungen freuen!

Diese hier habe ich zurzeit im Blick:
https://smile.amazon.de/dp/B00NAPQM...lid=1OILI5VLQUVPL&coliid=I1FADLBD7I1ELJ&psc=1

https://smile.amazon.de/dp/B00MYYFS...lid=1OILI5VLQUVPL&coliid=I2TMHFAVP1NH2E&psc=1

ich tendiere aber eher zu Beyerdynamic, habe ich schon gute Erfahrungen
 

Andi27

Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.769
#2
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
2.281
#3
Grüß dich. Ich Empfehle dir die Sennheiser CX 5.00 G ... ich nutze die seid 1,5 Jahren ohne qualitätsverlust. Der Bass "Knallt" verzerrt aber nicht sehr gute höhen und mitten - exzellentes Mikrofon noise canceling usw
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
14.722
#5
Hab die auch hier und kann nicht meckern.
 

Senvo

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
5.668
#6
Oder die Shure se215, wenn du mit der Form klarkommst
 

jo89

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.342
#7
Se 215 kann ich auch empfehlen, gerade wenn der Bass betont sein soll.
 

-=Tommy=-

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.233
#10
Jetzt muss ich dir widersprechen Jack :D

Die Zircon sind unter 20€ ganz gut, aber ab 20€ sind sie keine Konkurrenz mehr :)

Zwischen Shure SE215 und Xiaomi Hyird Pro sind die Differenzen absolut gering.

Die hiesigen Marken kann man da leider unbeachtet lassen. Sennheiser hat erst ab 200€ wäre brauchbares und Beyerdynamic erst mit den Xelento.

Es gäbe da noch die LZ A2s. Kosten rund 50€ aber eben aus China.
Ansonsten die Hybrid Pro, die aber bei manchen zu "hoch" sein können. Spielen eben auch sehr hoch.
Ansonsten noch die Senfer DT2, welche aber nur bei Aliexpress zu erwerben sind.

Bis 120€ ist das Feld recht durcheinander. Es gibt gute Marke wie dir SE215. Aber kosten halt 100€.
In China bekommt man für 30-40€ schon In-Ears, die besser sind, aber es dauert rund 4 Wochen.
Meine Shure SE215 nutze ich selber, aber würde sie mit kein zweites Mal kaufen.
 
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
2.676
#11
Und für 50€ on top bekommt man schon die UE900s, die die SE215 ungespitzt in den Boden rammen. :D Aber 170€ geben nicht so viele für In-Ears aus. Leider sind die UE900s von der Qualität nicht sooooo der brüller. Ist halt Plaste und die Farbe blättert langsam ab. Aber der Sound ist der Hammer!!! Vor allem mit der richtigen Quelle (bei mir Cowon Plenue D + FLAC). Sweet!
 

-=Tommy=-

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.233
#12
AW: Beste "To Go" In-Ear Kopfhörer

Dachte auch zuerst an die UE900.
Hab extra noch mal hoch gescrollt um nach einen Budget zu suchen :(
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
2.676
#15
Ah alles klar. Hast du die auch schon mal testen können? Ich finde für 170€ gibt es SOUNDtechnisch aktuell nichts bessers auf dem Markt. Die haben auch ordentlich Bums, wenn man den EQ so einstellt. Statndardmäßgi sind die nur sehr leicht badewannig. Zumindest meiner Meinung nach.
 

-=Tommy=-

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.233
#16
Persönlich leider nicht, auch wenn ich mit dem Gedanken gespielt habe.

Aber ich weiß von anderen, dass die UE900s einen besseren Klang aufweisen als die SE215.
Damit übertreffen sie dann praktisch alle meine inEars 😛
Ob es dazwischen noch IEMs gibt, die besser sind, weiß ich leider nicht.

Wenn ich bei Aliexpress schaue, finde ich IEMs mit 6 BA Treibern und anderem ultimativen Shit für 100-150€ :D aber ich lasse ungern 150€ in China ohne Sicherheit.


Ah zum Thema.

Es gäbe noch die K.Z SZ5.
Die sind nicht ganz so hoch wie die Hybrid Pro, aber dennoch sehr detailreich.
 

JackA$$

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
13.519
#17
Also laut den Tests sollen die Rock Zircon besser als die Xiaomi Hybrid und Hybrid Pro sein:
https://audiobudget.com/product/Xiaomi/Hybrid
https://audiobudget.com/product/Xiaomi/HybridPro

Getoppt wird dann der Zircon von den KZ ZS5, aber man muss halt IEMs tragen mögen und auch überhaupt wissen wie man sie richtig trägt (wenn ich in meinem Bekanntenkreise sehe, wie die die KZ-ATE im Ohr haben und sich dann über Schmerzen beschweren, wundert mich garnix mehr). Zumal man die KZ über Asien bestellen müsste.
https://audiobudget.com/product/KZ/ZS5
 
Zuletzt bearbeitet:

-=Tommy=-

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.233
#18
AW: Beste "To Go" In-Ear Kopfhörer

Wie im andern Beitrag schon gesagt, der Typ von Audiobudget testet nicht nachvollziehbar und differenziert sich deutlich von anderen Tests der In-Ears.

Bei den Infos sieht man auch, dass er alles mit einem ALC887 testet, was zwar recht linear sein kann, aber die Qualität sehr zu wünschen über lässt. Und selbst wenn dieser gut implementiert ist, wird er damit kaum die volle Qualität aus den meisten IEMs raus holen können.

Ich hab 4 seiner 5 Sterne IEMs hier und nur einer kann sich dem Großteil der 4 Sterne IEMs durchsetzen (ZS5)

Hab die Rock Zircon hier (2x sogar) und die Boarseman cx98, die Somic V4. Sind recht gute inEars, aber wenn ich da die Hybrid, SZ5 oder dir Kinera BD005 daneben stelle, sehen die Zircon, cx98, V4 ziemlich alt aus.

Die können nicht ansatzweise diesen Detailgrad erreichen und dabei spreche ich nicht von der Abstimmung :)

Und wie gesagt, da stehe ich nicht alleine da ^^
 

-=Tommy=-

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.233
#19
Können auch gerne mal per PN darüber schreiben ggf schicke ich dir ein paar Modelle rüber, damit du dir selber ein Urteil bilden kannst :)
 
Top