Bitte um Kaufberatung bei Gamer PC - Budget: 1.500,-

nuke740824

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
16
Liebe Kaufberater!

Bei mir steht eine Neuanschaffung eines kompletten PC ins Haus.

Ich besitze derzeit einen PC, der etwas über 4 Jahre alt ist. Nebem dem störenden Faktor, dass das Hochfahren eistweilen 5 Minuten dauert (hat wohl mehrere Gründe), kann er auch mit aktuellen Spielen nicht mehr mithalten. Und selbst bei etwas älteren Games wie FSX habe ich beim Anflug auf Amsterdam bei 6fps eher eine Diashow als ein flüssiges Spiel. Da FSX ein sehr prozessorlastiges Game ist, brauche ich eine ordentliche CPU.

Meine momentane Konfiguration (Hardware seit Januar 2008):
Intel Pentium Dual E2160 @1.8 GHz (65nm, 1 MB Cache, 800 MHz FSB)
ASUS P5 Mainboard
3GB RAM
NVIDIA GeForce 8600 GTS
OS: Win XP Professional SP3

Nun will ich einmal ein paar Angaben machen:
- Übertakten: Ja, ist zumindest angedacht. Bin jederzeit offen, wenn davon abgeraten wird.
- Momantane Auflösung: 1920x1200 (Lenovo 24'')
- Komponenten zur Weiterverwendung: Monitor (siehe oben), Tastatur, Maus. Also nur Peripherie. PC wird komplett neu.
- Sonderwünsche: Ja, einige: CPU von Intel, GraKa von NVIDIA. SSD (zumindest) als Systemplatte, BluRay Brenner. Gehäuse soll weiß sein, braucht vorne USB und Sound-Anschlüsse.
- Anwendungsgebiet: v.a. Spiele (max. Details bei 1920x1200), sonst Office u.ä.
- Schmerzgrenze EUR 1.500,-

Ich habe mir bereits Gedanken über die mögliche Konfiguration meines Neusystems gemacht und dazu mehrere Quellen heran gezogen. Im Kern tendiere ich (mit leichten Abänderungen) zu einem System, dass Gamestar Hardware (Ausgabe 1/2012) unter "1.500,- EUR Spiele PC" vorgestellt hat. Im gleichen Magazin wird auch Schritt für Schritt gezeigt, wie man die Teile selbst zusammenbaut. Da ich das auch vor habe (könnt mir natürlich auch davon abraten), wollt ich mich nahe daran halten.

Hier mein erster Vorschlag für eine Konfiguration:
CPU: Intel Core i7 2700K
Kühler: Alpenföhn Himalaya oder NZXT Havik 140
Mainboard: ASUS P8Z68-V Pro Gen 3
RAM: Kingston 2x4GB HyperX DDR-1600 oder vergleichbar
GraKa: MSI N570GTX Twin Frozr III PE/OC
Sound: Creative X-Fi Titanium Bulk
Festplatte: 1xSSD ca. 128 GB für System (Crucial, Corsair, Samsung,...?)
2. SSD für Daten wäre wahrscheinlich noch zu teuer, daher eher eine 1TB HDD (egal was, Tipps willkommen). Oder ihr sagt, nimm gleich 2 SSDs. Oder wie auch immer, da bin ich offen.
Laufwerk: BluRay Brenner
Netzteil: NZXT Hale Power 90+ 750W oder vergleichbar
Gehäuse: Im Gamestar ist der NZXT Phantom Big Tower in dem Setup, es geht aber auch ein anderes solange es weiß ist.
OS: Win 7 Home Premium 64 bit

So, nun ein paar Anmerkungen und Fragen zur obigen Liste:
Ich bin ein großer Intel-Freund und will bei der Marke bleiben. Natürlich könnt ihr mir AMD ans Herz legen, ich tendiere aber stark zu Intel. Hatte bisher nur Intel CPUs in meinen PCs.
Ich bin ein großer NVIDIA-Freund und will bei der Marke bleiben. Natürlich könnt ihr mir ATI/AMD ans Herz legen, ich tendiere aber stark zu NVIDIA. Hatte bisher nur NVIDIA und 3dfx GPUs in meinen PCs.
Soll ich eine Sockel 2011 CPU als Alternative ins Auge fassen (oder eine andere 1155er CPU)?
Zum Gehäuse: Reicht auch ein Midi Tower oder bekomm ich mit dem Probleme mit den Ausmaßen der Komponenten und Lüfter oder der Temperatur?
Welche SSDs könnt ihr empfehlen?
Irgendwelche Tipps bzgl. Zusammebau und Overclocking?

Viel mehr will ich jetzt nicht schreiben, ich will euch nicht zumüllen.
Was sagt ihr zu der vorgeschlagenen Konfiguration? Was würdet Ihr nehmen? Ihr könnt mir auch gerne sagen: "So geht das nicht" oder "das passt nicht mit dem zusammen" usw. Ich bin da offen und freue mich über wirklich jeden Input! Bin kein Experte. Ein erfahrener User, ja, aber belehrbar ;-)
Da ich mich in Wien befinde, wollte ich den PC bzw. die Komponenten auch dort erwerben. Natürlich kommt aber auch ein Versandhaus in D in Frage, wenn dies günstiger oder besser sortiert ist. Da bin ich offen, es sollte halt bei Gewährleistungsansprüchen keine gröberen Probleme geben.

Ich bedanke mich im Voraus für jeden Input!!!

LG,
Nuke
 
Zuletzt bearbeitet: (Monitorgröße war falsch angegeben)

The_addi

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
974
G

grünel

Gast
Bei dem Budget würde ich definitiv ne Radeon HD 7950/7970 nehmen. Die sind beide Leistungsstärker als ne GTX570.

Der i7-2700K bringt in Spielen meist weniger als 5% Mehrleistung gegenüber einem i5-2500K, da könnte man noch was einsparen.

SSD würde ich dir eine Samsung 830 empfehlen.

Das Netzteil ist überdimensioniert, 500-600W sollten locker reichen (ich empfehle eine gutes Enermax oder Seasonic), inkl. Reserve.
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
23.822
Hi,

- für Daten auf keinen Fall eine SSD, da reicht als Datengrab immer eine HDD!
- Midi-Tower würde (je nachdem welcher genau) auch reichen, das von dir angesprochene NZXT Phantom ist aber alles andere als "Midi" :)
- Als CPU-Kühler lieber einen TR Macho oder gleich etwas wie den Prolimatech Genesis oder einen Noctua
- SSD: Crucial M4 oder Samsung 830
- Als CPU würde ich einen 2500k nehmen, reicht sicher auch
- Auch wenn es dir wahrscheinlich nicht schmeckt: Eine AMD 7950 oder 7970 wäre da glaube ich besser

VG,
Mad
 

Visceroid

Commodore
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.005
Netzteil bei weitem Überdimensioniert - schau dich im Bereich um 500W um.

SSD: Crucial M4 oder Samsung 830 sind die aktuellen favoriten.

2011er CPU bringt mMn nur was wenn du gleich einen 6-Kerner willst. Den 4 Kern Sandy-E sehe ich persönlich als unsinnig an, es sei den du brauchst (oder willst) 4 Kanal Speicher haben.

Midi-Tower sollte reichen, soviel wird ja nicht eingebaut. Stell nur sicher das die Grafikkarte deiner Wahl von der Länge her passt.

Übertakten würde ich wenn es Notwendig wird.. die CPU ist SEHR potent und es wird FSX auf jeden Fall ohne weiteres Übertakten auch funktionieren.
 

derChemnitzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
12.428
bei dem Budget würde ich dir eine 7970 Empfehlen da diese schon die neuen GPU Generation ist wo NVIDA noch nichts vergleichbares hat

SSD Samsung 830 oder Crucial M4
 

johnieboy

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.637
Gamestar hat von Hardware mal überhaupt keine Ahnung, wie man sehr gut an ihren "Gaming-PC" Configs sehen kann :freak:

CPU: 2500k
CPU-Kühler: Thermalright Macho
Ram: das billigste DDR3-1333 8GB Kit
Graka: Powercolor PCS+ 7950
SSD: Crucial M4 oder Samsung 830, dazu normale HDD für Daten in der von dir gewünschten Größe
NT: völlig überzogen, ~550W Markennetzteil ausreichend

rest OK
 

Gatso

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
802
Naja das Übliche Geleier halt. Ein i7 bringt dir keinen Mehrwert in Spielen. Ein Core i5 2500k mit bisschen hochtakten bringt dir mehr. (ist extrem einfach, auch für Laien).

Wenns dir hauptsächlich ums Spielen geht warum bei soviel Budget nicht mehr in die Grafikkarte investieren? Eine GTX 580 wäre in deinem Fall als Nvidia Anhänger angebracht, dennoch ist momentan AMD Spiteznreiter in Single-GPU Karten. Würde zu einer AMD Karte greifen, aber ist wohl Geschmackssache.

Niemand brauch ein 750W Netzteil, jedenfalls nicht in deiner Konfiguration.

Eine Soundkarte brauch man auch nicht, außer man ist auf die Anschlüsse angewiesen.

Und darf man fragen wofür einen BluRay Brenner? Der Sinn hinter BluRays brennen erschließt sich mir persönlich nicht. (außer für große Datensicherungen)
 

the_ButcheR

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.955
Bei einem Gamer-PC würde ich einiges ändern:

i5-2500k, da dir HT keinen wirklichen Vorteil bringt und du somit deutlich Geld sparen kannst (wenn es ein i7 sein muss, dann den 2600k, der hat auch einen offenen Multi).

Als Kühler den HR-02 Macho, oder was schönes wie den Prolimatech Genesis o.ä.

RAM wenn die Optik egal ist den günstigsten DDR3-1333 (mehr bringt keinen Leistungszuwachs).

Soundkarte eine von ASUS, da die momentan einfach besser sind, z.B. Xonar DX.

SSD Samsung 830, HDD pratkisch egal sind momentan alle teuer :D.

Netzteil ist viel zu groß wenn kein SLI CF geplant ist. Ich rate dir zum E9 480W CM, 80+ Gold, sehr leise und mehr als ausreichend.

Das Phantom ist ein super Gehäuse.

Bei der Grafikkarte momentan definitiv eine AMD HD 7950 (Sapphire OC oder Powercolor PCS+) wenn es High-End sein soll, ansonsten eher eine GTX 560 448Core, teurere nVidia Karten machen momentan eher keinen Sinn mehr.


MfG
 

xXSimonXx

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
789
-cpu einen i5 2500k, der aufpreis zujm i7 bringt bei zocken und office nichts.
-Kühler einen thermalright macho (kostet weniger und ist gleich gut)
-mainboard ein asrock z68 pro 3 (aber das asus ist auch nicht schlecht)
-ram das günstigste 8GB Kit mit 1333 mhz (mehr bringt bei aktuellen intel cpu nichts)
-grafikkarte eine Amd 7950/7970 (wenn es auch amd und nicht nur nVidia sein kann)
-ssd eine crucial m4 oder samsung 830, sind beide gut
-NT ein seasonic x560
 

5OCIAL_5Y5T3M

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
763
Als Netzteil wäre das Seasonic X-560 sehr zu empfehlen. Für dein Budget Optimal.

Grafikkarte würde ich auch am ehesten zur 7950 bzw. wenn nötig 7970 raten.
 

Mardy2802

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
826
Die Fermi-Technik (570er) ist 2 Jahre alt (ausgehend vom ersten Fermi à la 480er).

"Bald" kommt Kepler - neue, verbesserte Architektur, wahrscheinlich März/April, ein Performancechip mit Leistung > 580er und bestimmt für 400€ nach den ersten 2-4 Wochen. Wenn du 4 Jahre gewartet hast, dann warte noch 2 Monate... es wird sich lohnen... zumal spätestens Juni/Juli Ivy kommt...
 

Olilolli

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.760
Als CPU aufjedenfall den i7 2600k, der Aufpreis zum 2700 lohnt sich bei der minimalen Leistungssteigerung einfach nicht.

Als SSD: Crucial M4 128GB

CPU Kühler: Der Thermalright Macho ist recht gut bzw. hat ein Top P/L Verhältnis.

Wenn du alles auf Max zocken willst und das flüssig kommst du momentan nicht um 2x Nvidia Karten herum. Dafür wären 2x GTX570 geeignet oder du wartest noch ein wenig bis die neuen Nvidia Karten rauskommen.

Ehrlich gesagt bist du mit einer HD 7950 bzw HD 7970 definitiv besser als 2 Karten im SLI aufgehoben.
 

MrCSone

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
352
Schön, dass Du Dich schon etwas damit beschäftigt hast.

CPU: Intel Core i7 2700K -> rausgeschmissenes Geld. Wenn es ein i7 sein muss, dann bitte den 2600k. Ist genau der Selbe nur mit 100 MHz weniger Takt. Für Spiele reicht der i5 2500k mehr als. Den kannst Du auch overclocken, meiner läuft problemlos auf 4,5 GHz. Bezüglich OC musst du dich halt einlesen, jedoch reicht der 2500k im Moment für sogut wie jedes Spiel (mit single GPU) auf den standard 3,3 GHz.

GraKa: MSI N570GTX Twin Frozr III PE/OC -> Solltest Du dich für den i5 entscheiden, würdest Du Dir dafür eine bessere Grafikkarte leisten können (GTX 580). Sprich: für Spiele lieber am Prozessor etwas sparen, dafür eine stärkere Grafikkarte.

RAM: Kingston 2x4GB HyperX DDR-1600 oder vergleichbar -> nimm den günstigsten 1333MHz RAM, Dieser Test belegt, dass du einfach den günstigsten nehmen sollst und keine spürbaren Nachteile hast.

Bezüglich SSDs: Würde eine fürs System kaufen, entweder 128GB oder gleich 256GB. Der absolute Renner ist hier die Crucial m4. Dazu einfach noch ne 1TB Platte für den Rest.

Netzteil ist denke ich etwas überdimensioniert, da reicht auch ein 600W oder noch weniger. Sehr gute Erfahrungen habe ich mit dem be quiet! Straight Power E8 CM 580W gemacht. Das reicht Dir auf alle Fälle.

Das mal von mir, hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen. :daumen:
 

|SoulReaver|

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
6.226
also ich würde auf jeden fall beim board nicht sparen und ein board mit 2011 sockel nehmen. da bist du in sachen zukunft sicherlich besser drann als mit einen 1155. und ich möchte mal bitte wissen welches game aktuell 6 kerne verwendet? ich denke keines.

bei deinem buget würde ich dir zu diesem board raten. http://hardwareoverclock.com/ASUS_Rampage_IV_Formula.htm allein die handhabeung im bios und die voreinstellungen die du in sachen overclock einstellen kannst ist super. dazu einen i7 3820. kumpel von mir hat auch die kombi und ist super zufrieden. später kann man sich dann immer noch wenn die preise mal purzeln einen sechskerner kaufen. wenn man´s haben will.
 

|SoulReaver|

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
6.226
habe schon immer RE of Gamers Boards gehabt und behaupte mal es sind die besten boards. und wenn ich die kohle habe kaufe ich mir ein board das keine wünsche offen lässt. und gerade im oc bereich sind die boards super, und auch für leute die sich in sachen oc nicht so gut auskennen weil vorgevertigte oc profile. weiters kann man ja auch mit dem asus tool das oc der cpu autom. laufen lassen. hatte ich bei meinem maximus Formula III auch geht super.

die frage ist halt will man für den luxus sagen wir mal 100 euro mehr ausgeben. haha ja könnte sein.... ich hingegen spare sicherlich nicht am bildschirm ;) also in sachen zukunft sage ich mal wenn ich ein gutes board habe und dann mir dann gleich oder später einen sechskerner drauf kaufe glaube ich mal nicht, daß man die nächsten jahre probleme hat beim zocken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top