Bitte um Tips bei CPU Kühler und Netzteil

Omnipotenz

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
10
Hallo zusammen,

ich möchte mir ein teilweise neues System zusammenstellen.

Teilweise deshalb, weil die SSD und die Hdds bereits vorhanden sind.

Ich bin mir unsicher bei der Wahl meines CPU Kühlers und ob mein Netzteil ausreichend ist.

Deswegen bitte ich um Hilfestellung.

System:

CPU: Intel i7 6700K
RAM: G.Skill DIMM 16GB DDR4-3200 Kit
Mainboard: MSI Z170A GAMING M5
Grafikkarte: Gainward GeForce GTX 1080 Phoenix
Netzteil: be quiet! Dark Power Pro P11 550W / 650W
Gehäuse: be quiet! SILENT BASE 600 Grün
CPU-Kühler: Noctua NH-U14S / be quiet! Dark Rock Pro 3

Würde mich über Antworten freuen.

Danke Euch!
 

Chesterfield

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
7.037
netzteil reicht aus und ist sogar überdimmensioniert mit 650W ( wenn das nicht stört), aber 550w reichen locker.

cpu kühler geben sich beide nichts, nehm das was dir besser gefällt ;)
 

DaKorner

Ensign
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
242
Wird übertaktet ?
550Watt sollten im Normallfall genug sein .
 

yaegi

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.877
anders gesagt: behalte dein netzteil!
die kohle die du für ein neues sparsameres ausgibst sparst du im vergleich zu deinem jetzigen niemals ein ;)

edit:
ups ich dachte du hättest schon ein bequiet 650watt
 
Zuletzt bearbeitet:

the_ButcheR

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.070
550 W sind schon viel mehr als genug. Schau dir einfach den Test an, ein i7-6700K @ 4,5 GHz und eine GTX 1080 Phoenix GLH ziehen primär 299 W primär unter Spielelast. Das macht eine für das Netzteil abzugebende Leistung von 299 W * 0,9 = 269 W. Das Netzteil wird also nicht mal mit der Hälfte seiner maximal möglichen Leistung belastet. Ein E10 500 W, oder RM550x würden auch reichen, wenn du etwas sparen möchtest.

Die Qualität der Noctua Kühler und der Service (kostenlose Upgrade Kits z.B.) ist sehr hoch. Allerdings ist die Farbkombination der Lüfter echt schlimm. Ich hab den Lüfter meines Noctuas getauscht, das braun / beige geht echt gar nicht.


MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

Omnipotenz

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
10
Hui, das geht ja flott hier.

Erst mal Danke für die Antworten.

Übertaktet wird nicht! Und ein Netzteil habe ich noch keins, deswegen nehme ich dann nun die 550W Version.

Vielen Dank dafür.

Wisst Ihr zufällig, ob der Dark Rock Pro 3 in das Gehäuse passt?
 

DaKorner

Ensign
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
242
Hat es einen bestimmten Grund das dein Setup fürs Übertakten ausgelegt ist ? K-CPU und Z-MB ?
 

Captain R

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.973
Wenn du eh nicht übertaktest warum dann Z Board und dicken OC Kühler?
 

Omnipotenz

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
10
Hm... Mir wurde gesagt, dass ein Z-Board die bessere Spannungsversorgung von CPU und Peripherie hat; zudem bessere Kühlkörper für den Chipsatz.

Warum K? Ehrlich? Keine Ahnung! Welcher Kühler wäre denn eurer Meinung nach optimal?
Ergänzung ()

Der be quiet! Dark Rock 3 sollte doch auch reichen, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

the_ButcheR

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.070
Z-Board ist halt interessant wenn du übertakten willst (was beim i7-6700K eh nicht viel bringt). Den i7-6700K würde ich, gerade wenn du selber nicht übertakten willst, auf jeden Fall drin lassen, weil er eben von Haus aus schon sehr hoch taktet.

Du könntest auch ein B150 Board, DDR4-2133 und einen kleineren Kühler nehmen. Macht preislich schon einen Unterschied.

ASUS B150 Pro Gaming oder ASUS B150 Pro Gaming/Aura
2*8 GB DDR4-2133
EKL Alpenföhn Ben Nevis


MfG
 

Lord B.

Commander
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
2.333
Beim Kühler würde auch ein Macho 02 oder Mugen 4 reichen, die großen nehmen sich da gegenseitig nicht viel. Alpenföhn Brocken und oder Olymp wären auch Kandidaten. Das beste P/L Verhältnis haste mmn mitm Macho oder Mugen4. Nimm was gefällt, der DarkRock und der Noctua spielen halt eine (kleine) Klasse höher. Kühlleistung ist bei allen genannten sehr gut.

Das mit dem K-Prozessor passt schon, da dieser von Haus aus höher taktet als der Non-K. Z-Chipsatz gleich bessere SpaWa-Kühlkörper bzw. höherwertige Bauteile im allgemeinen stimmt auch. Wobei die heutigen günstigeren Chipsätze ala H oder B auch nicht mehr so schlecht dastehen wie einst.

Mir wäre es den Aufpreis Wert, anderen eben nicht und außerdem weiß man, dass man evtl noch mehr aus RAM und CPU raus holen kann, wobei das beim Skylake ähnlich wie beim Devils Canyon (meinereiner) sich echt in Grenzen hält. Ist halt ne schöne Spielerei :)


EDIT: Von der beQuiet Seite zum Silentbase 600: Max. Einbauhöhe des CPU-Kühlers

167cm
 
Zuletzt bearbeitet:

Omnipotenz

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
10
Danke euch allen für Eure Antworten!

Sehr schnell und kompetent hier! Gefällt mir!

Habe mich nun für den be quiet! Dark Rock 3 entschieden.

Eine Frage habe ich aber noch: Grafikkarte -> Monitor: Immer noch per DVI, oder lieber per Displayport?
 

the_ButcheR

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.070
Nach Möglichkeit würde ich Displayport nutzen, da funktionieren auch hohe Auflösungen und Hz. Falls du einen Full HD Monitor nimmst, kommts aufs gleiche raus. HDMI nur wenn es keine andere Möglichkeit gibt.


MfG
 

Omnipotenz

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
10
Hallo Ihr,

danke nochmal an alle!

Teile habe ich gestern alle gekauft und gestern Abend noch zusammengebaut, heute Abend wird installiert.

So sieht er nun aus:

System:

CPU: Intel i7 6700K
RAM: G.Skill DIMM 16GB DDR4-3200 Kit
Mainboard: MSI Z170A GAMING M5
Grafikkarte: Gainward GeForce GTX 1080 Phoenix
Netzteil: be quiet! Dark Power Pro P11 550W
Sound: Sound Blaster ZxR
Gehäuse: be quiet! SILENT BASE 600 Grün
CPU-Kühler: be quiet! Dark Rock 3
SSD: 250 GB 840 Evo
Hdd: 2 TB Wetsern Digital Black
Monitor: NEC Multisync EA274WMi

Die Grafikkarte ist die größte, die ich je gesehen habe. Schick: Das Gainward Logo leuchtet grün!

Beim Kühler ärgert es mich ein wenig, dass ich nicht den Noctua genommen habe, obwohl auch der be quiet unhörbar ist. Aber diese Fummelei beim Einbau! Ganz schlimm!

Und im Bios meint er, ich hätte nur 2133 MHz RAM verbaut... Evtl. hilft ein Bios Update.

Und zu guter letzt: Die im Gehäuse verbauten Lüfter sind ja ganz schick, aber nicht leise...
 
Zuletzt bearbeitet:

Omnipotenz

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
10
Hat jemand noch ein paar Tips zu leiseren Gehäuselüftern?

Dankeschön!
 

Captain R

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.973
Schau dir mal die BeQuiet Silent Wings an ;-)
Würde die am langsamst drehenden nehmen
 
Top