Notiz Blizzard: Overwatch knackt 35 Millionen Spieler

Klubkola

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2014
Beiträge
403
#2
Ich bleib weiter bei Team Fortress 2 :evillol:.

Edit: Okay, Mist. Es macht mega Spaß und ich musste es kaufen :mussweg:
 
Zuletzt bearbeitet:

Prophetic

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.186
#3
Der Erfolg wundert mich nicht, ist und bleibt ein unterhaltsamer und kurzweiliger shooter für zwischendurch. Leider komme ich im moment sehr wenig dazu, es zu spielen, Warframe und PUBG sind momentan spaßiger.
 
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.027
#4
Was Overwatch ausmacht ist meiner Meinung nach der Langzeitspaß. Das Konzept ist drauf ausgelegt schnell mal eine Runde zwischendurch zocken zu können und dient im Zweifelsfall immer als Lückenfüller, wenn gerade kein anderes Spiel so richtig zu begeistern weiß, man kommt eben immer wieder drauf zurück.
 
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
9.510
#6
...davon sind 15mio Spieler, die an dem kostenlosen Probewochende gespielt haben, mit eingerechnet... ;)
 

Hakto

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.276
#7
Hab es mit auch geholt wegen dem Freundeskreis aber am Ende bin ich doch bei Paladins gelandet. ;) Freut mich für Blizz aber, mehr Geld für Warcraft 4 :D
 

krOnicLTD

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
1.210
#8
hart. wies scheint kommen grottenschlechte spiele heutzutage in mode...

von overwatch hatte ich mir viel versprochen. für mich wars der team fortress 2 killer, oder sagen wir mal, ich hatte mir einen tf2 killer erhofft. dann bei release für den vollen preis gekauft (60€ retail origins edition) und maßlos enttäuscht worden. das game war mehr oder weniger das spaßloseste spiel das ich je gespielt habe :( es war frust pur ohne jeglichen fun. ein endloses verlieren.

ich hatte teilweise eine will ratio von 20%, sprich ich habe 80% aller spiele mit meinem random team verloren.. gegen andere random teams. entweder das matchmaking war(und ist vllt noch) das schlechteste aller zeiten, oder die balance war (und ist vllt noch) die schlechteste aller zeiten. wie kann man das sonst anders erklären. oder ich hatte unendlich viel pech, aber das ist unwahrscheinlich.. gematched wurde ich alleine ebenfalls gegen solo spieler only und im duo gegen duo gruppen mostly, also kanns nicht daran gelegen haben das im anderen team gruppen waren und in meinem nur solos !

(auch konnte es nicht an mir gelegen haben, denn erstens hatte ich oft viele goldene medallien, meistens 2-3, manchmal auf 4-5 und war dem nach gefühlt einer der besten des teams und zweitens ein match nicht durch einen spieler entschieden wird, in beide richtungen !! sprich, egal wie gut oder schlecht ich war, an mir alleine lags nicht sondern am team insgesamt)

ich glaube zwar das overwatch sehr gut bis fantastisch ist sofern man in eingespielten gruppen mit 4-6 leuten spielt, ABER für mich der nur alleine und/oder zusammen mit einem freund im duo gezockt hat wars das frustrierendste spielerlebnis aller zeiten (ihm gings sowohl alleine als auch mit mir im duo genauso). am ende nach 125 stunden des quälens habe ichs endgültig aufgegeben. ich HASSE overwatch mittlerweile.

in tf2 konnte man immer spaß haben egal ob alleine oder in gruppen. es gab gute und schlechte spieler, aber es hat zu jeder zeit spaß gemacht. overwatch macht nie spaß und es fühlt sich an als würde man gegen eine wand laufen -.-

da ich anfangs schrieb "spiele" möchte ich das nächste beispiel nennen.. pubg ist ebenfalls ein grottenschlechtes spiel. da stimmt ncihts. ein haufen von bugs (im prinzip überall), eine grottige optimierung, ein grottiger netcode und eine grottige hit registration. und trotz dessen ist es regelrecht explodiert. ich habe 60 stunden durchgehalten bis es mir genug war damit. frust pur..

naja so ist es halt heutzutage. es gab ne zeit in der die arenashooter super-erfolgreich waren (90er), es gab ne zeit in der cs, bf etc erfolgreich waren und nun ist die zeit der grottigen spiele angebrochen. je schlechter desto beliebter weil die ganzen kiddies keine ahnung haben was überhaupt das wort qualität bedeutet. früher oder später geht auch das vorbei, hoffe ich :D

es gibt übrigens heutzutage auch noch qualitativ hochwertige spiele, diese sind jedoch seeehr selten geworden. ein aktuelles beispiel ist hier divinity original sin 2. das spiel ist qualität pur und in anbetracht der contentmenge und contentvielfalt auch qualitativ sehr hochwertig gecoded ! cuphead ist ein weiteres beispiel..

(ich besitze alle games über die ich schreibe selbst und habe alle games genug gezockt um sie vollständig beurteilen zu können)
 
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.758
#9
Habe es zwar angespielt, aber als Lücken Füller benutze ich immer noch Css oder Tf2.
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.092
#11
Was soll man zu Overwatch sagen? Technisch fehlerfrei, Neuerungen und Updates kommen permanent und sind nah an der Community, "easy to learn, hard to master" als Prinzip. Man kann schnell ne Runde zwischendurch spielen oder sich ein ganzes Wochenende mit seinen Freunden in sämtlichen Spielmodi um die Ohren hauen.

Auch nach mehreren Wochen Pause (wegen anderer Spiele) ist man nach wenigen Matches wieder drin, ist genau wie damals bei CS 1.6, das verlernt man ja auch nicht. Sicher, wie bei jedem Onlinespiel gibt es auch mal Frustmomente wegen anderer Spieler, aber im Großen und Ganzen schon ein sehr gutes Spiel. Bin Level 321 und sehe auch kein Grund aufzuhören.
 
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.033
#12
Ich würde mir nur Mal wünschen das gemeldete Spieler oder leaver härter bestraft werden. Es kann nicht sein das 5 Leute jemanden melden und am nächsten Tag spielt man wieder mit diesem.
 

LaZz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.456
#13
hart. wies scheint kommen grottenschlechte spiele heutzutage in mode...

von overwatch hatte ich mir viel versprochen. für mich wars der team fortress 2 killer, oder sagen wir mal, ich hatte mir einen tf2 killer erhofft. dann bei release für den vollen preis gekauft (60€ retail origins edition) und maßlos enttäuscht worden. das game war mehr oder weniger das spaßloseste spiel das ich je gespielt habe :( es war frust pur ohne jeglichen fun. ein endloses verlieren.

ich hatte teilweise eine will ratio von 20%, sprich ich habe 80% aller spiele mit meinem random team verloren.. gegen andere random teams. entweder das matchmaking war(und ist vllt noch) das schlechteste aller zeiten, oder die balance war (und ist vllt noch) die schlechteste aller zeiten. wie kann man das sonst anders erklären. oder ich hatte unendlich viel pech, aber das ist unwahrscheinlich.. gematched wurde ich alleine ebenfalls gegen solo spieler only und im duo gegen duo gruppen mostly, also kanns nicht daran gelegen haben das im anderen team gruppen waren und in meinem nur solos !

(auch konnte es nicht an mir gelegen haben, denn erstens hatte ich oft viele goldene medallien, meistens 2-3, manchmal auf 4-5 und war dem nach gefühlt einer der besten des teams und zweitens ein match nicht durch einen spieler entschieden wird, in beide richtungen !! sprich, egal wie gut oder schlecht ich war, an mir alleine lags nicht sondern am team insgesamt)

ich glaube zwar das overwatch sehr gut bis fantastisch ist sofern man in eingespielten gruppen mit 4-6 leuten spielt, ABER für mich der nur alleine und/oder zusammen mit einem freund im duo gezockt hat wars das frustrierendste spielerlebnis aller zeiten (ihm gings sowohl alleine als auch mit mir im duo genauso). am ende nach 125 stunden des quälens habe ichs endgültig aufgegeben. ich HASSE overwatch mittlerweile.

in tf2 konnte man immer spaß haben egal ob alleine oder in gruppen. es gab gute und schlechte spieler, aber es hat zu jeder zeit spaß gemacht. overwatch macht nie spaß und es fühlt sich an als würde man gegen eine wand laufen -.-

da ich anfangs schrieb "spiele" möchte ich das nächste beispiel nennen.. pubg ist ebenfalls ein grottenschlechtes spiel. da stimmt ncihts. ein haufen von bugs (im prinzip überall), eine grottige optimierung, ein grottiger netcode und eine grottige hit registration. und trotz dessen ist es regelrecht explodiert. ich habe 60 stunden durchgehalten bis es mir genug war damit. frust pur..

naja so ist es halt heutzutage. es gab ne zeit in der die arenashooter super-erfolgreich waren (90er), es gab ne zeit in der cs, bf etc erfolgreich waren und nun ist die zeit der grottigen spiele angebrochen. je schlechter desto beliebter weil die ganzen kiddies keine ahnung haben was überhaupt das wort qualität bedeutet. früher oder später geht auch das vorbei, hoffe ich :D

es gibt übrigens heutzutage auch noch qualitativ hochwertige spiele, diese sind jedoch seeehr selten geworden. ein aktuelles beispiel ist hier divinity original sin 2. das spiel ist qualität pur und in anbetracht der contentmenge und contentvielfalt auch qualitativ sehr hochwertig gecoded ! cuphead ist ein weiteres beispiel..

(ich besitze alle games über die ich schreibe selbst und habe alle games genug gezockt um sie vollständig beurteilen zu können)
Die qualität eines spiels an dem eigenen unvermögen zu messen ist extrem subjektiv.
Pubg ist der erste shooter den ich mit meiner frau zocke und wir verlieren oft und viel, trotzdem haben wir spaß, und wenn sie und ich dann doch mal jemanden killen fühlen wir uns als hätten wir die runde gewonnen, unsere win ratio ist unter 1%, ja wir hatten schon ein chicken dinner (300h spielzeit) ... nur weil du keine kd von 10 hast und keinen platz in den top 10 gebucht hast, muss das spiel nicht schlecht sein...
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.509
#14
Mit Abstand das beste Spiel der letzten Jahre. Ich weiß nicht wie viele hunderte Stunden ich schon in Overwatch gesteckt habe... Nachdem ich dann von Paladins gehört hatte, wollte ich mal mein Glück dort versuchen. Mein Gott wer kann nur sowas unfertiges spielen?!... Grafik, Gameplay, Charaktere und so weiter wirken wie aus dem letzten Jahrhundert als billige Kopie. Zu Recht ist Overwatch das aktuell beste Hero-Shooter Spiel! :)
 
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
512
#15
hart. wies scheint kommen grottenschlechte spiele heutzutage in mode...

von overwatch hatte ich mir viel versprochen. für mich wars der team fortress 2 killer, oder sagen wir mal, ich hatte mir einen tf2 killer erhofft. dann bei release für den vollen preis gekauft (60€ retail origins edition) und maßlos enttäuscht worden. das game war mehr oder weniger das spaßloseste spiel das ich je gespielt habe :( es war frust pur ohne jeglichen fun. ein endloses verlieren.

ich hatte teilweise eine will ratio von 20%, sprich ich habe 80% aller spiele mit meinem random team verloren..s erklären. oder ich hatte unendlich viel pech, aber das ist unwahrscheinlich.. gematched wurde ich alleine ebenfalls gegen solo spieler only und im duo gegen duo gruppen mostly, also kanns nicht daran gelegen haben das im anderen team gruppen waren und in meinem nur solos !

(auch konnte es nicht an mir gelegen haben, denn erstens hatte ich oft viele goldene medallien, meistens 2-3, manchmal auf 4-5 und war dem nach gefühlt einer der besten des teams und zweitens ein match nicht durch einen spieler entschieden wird, in beide richtungen !! sprich, egal wie gut oder schlecht ich war, an mir alleine lags nicht sondern am team insgesamt)

overwatch macht nie spaß und es fühlt sich an als würde man gegen eine wand laufen -.-
Du bist so der typische mimimi Elohell Spieler der sein eigenes Unvermögen dem Spiel oder dem Team aufschwatzt. Ich spiele das Spiel ausschließlich Solo und bin bisher in jeder Season ohne große Mühen auf 3800+SR gelandet, in Season 1 sogar Top 500. Wenn du es nicht schaffst, konstant ~50% zu gewinnen dann sitzt das Problem in der Regel vorm Bildschirm.

Das Spiel läift butterweich auf der letzten Kartoffel, bekommt regelmäßig Content Patches für Lau und hat einen, für MM-Verhältnisse, echt guten Netcode. Wie bemisst du denn bitte Qualität?
 

Maaareee

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
84
#16
...davon sind 15mio Spieler, die an dem kostenlosen Probewochende gespielt haben, mit eingerechnet... ;)
Da gehöre ich auch zu :D

Ich fand das Game nicht schlecht, aber teilweise auch einfach zu stressig. Nicht, dass ich Action nicht mag, aber es war mir irgendwie zu viel. Viel Spaß gemacht hats trotzdem. Fand den MP von Destiny 2 noch schlimmer.

Ich warte auf Battlefront II, das hielt sich noch in Grenzen.
 

Ex4mp1e

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
410
#17
Allein schon die Tatsache, dass die unglaublich aufwändigen Events, neuen Spielmodi und neuen Helden für lau kommen, und nicht wie bei anderen Publishern extra bezahlt werden müssen, macht Overwatch zu einem der besten Spiele der letzten Jahre.
 

habla2k

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.817
#18
Hab es mit auch geholt wegen dem Freundeskreis aber am Ende bin ich doch bei Paladins gelandet. ;) Freut mich für Blizz aber, mehr Geld für Warcraft 4 :D
Unwahrscheinlich. Dafür müssten sie vorher WoW Lore für beendet erklären, denn wann soll W4 sonst zeitlich stattfinden? Denke nicht, dass in naher bis mittlerer Zukunft mit W4 zu rechnen ist, erst Recht nicht, seit sie mit den Boxen und MTs aus Hearthstone, HoT und Overwatch dermaßen viel Geld machen.
 
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
756
#19
Was Overwatch ausmacht ist meiner Meinung nach der Langzeitspaß. Das Konzept ist drauf ausgelegt schnell mal eine Runde zwischendurch zocken zu können und dient im Zweifelsfall immer als Lückenfüller, wenn gerade kein anderes Spiel so richtig zu begeistern weiß, man kommt eben immer wieder drauf zurück.
also das nenne ich aber nicht langzeitspass wenn es ein Spiel für zwischendurch sein sollte :)

für kurzzeit als lückenfüller ist es perfekt.
 

tween80

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
43
#20
Was mir am besten gefällt, ist, dass es kein Leveln gibt, kein pay2win und alle gleiche Vorraussetzungen haben, wie damals Unreal Tournament.
 
Top