Notiz Browser für den M1-Prozessor: Brave v1.18.77 unterstützt Apple Silicon nativ

tom221

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
289
@tom221

Für den M1 gibt es jetzt eine Version von Tensorflow, ein Framework für DeepLearning, welches die neuen Möglichkeiten nutzt und eine sehr gute Leistung dadurch erzielt - und genau davon wirst du hier eben nichts lesen. ;-)

Davon abgesehen basieren viele Anwendungen entweder auf CrossPlattformFrameworks und liegen überhaupt nicht in CPU spezifischen Binaries vor... oder sie sind in Swift geschrieben und nutzen die System APIs... da muss meist nicht viel mehr als die Zielplattform beim Kompilieren geändert werden.

Soweit mir bekannt gibt es nur mit dem GCC und dadurch mit dem ein oder anderen Softwareprojekt Probleme.
Naja interessant wird es ja wenn mal richtige Programme wie zB Antivirensoftware und Co M1 Unterstützung bekommen. Oder eben zB die Office 365 Programme von Microsoft, da hat sich ja in Sachen Performance ne Menge getan
Ergänzung ()

Ob die Portierung für Entwickler einfach ist, kann ich nicht beurteilen, aber rein aus betriebswirtschaftlicher Sicht wird da sicher ein entsprechend hoher Leistungsdruck vorhanden sein - Apples Ökosystem ist längst kein Nischenprodukt mehr, dass man auf die lange Bank schieben kann.



Ein möglicher Kompromiss wäre: die bekanntesten Programme, die unbestreitbar "bedeutungsvoll" für einen Großteil der Mac-User sind (beispielsweise Adobe-Software) in einer Notiz separat zu erfassen und den Rest in eine eigene Sektion fernab der Startseite zu schieben. Von "Brave" habe ich heute zum allerersten Mal in meinem Leben gehört - in diesem Thread. Würde mich jetzt nicht als Jemand bezeichnen, der hinterm Mond lebt ...
Na Computer Base könnte ja ne Extra-Seite für Mac bzw MacOS einführen. Das wäre halt für die Schreiberlinge zum Teil eben auch doppelt Arbeit da ja dann auch die Update-Meldung verdoppeln „es gibt ein Google Chrome Update für Windows“
Und „es gibt ein GC-Update für den Mac“
Und Brave kennt man doch sowohl unter Windows als auch unter MacOS.

Und done ganz strickte Trennung find ich jetzt aber auch nicht gut da ein Blick über den Tellerrand nie was schadet. Und wenn jetzt mal ein Thema dabei ist was einem nicht liegt oder gefällt kann man ja einfach weiter scrollen!
 
Zuletzt bearbeitet:

cruse

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
10.884
Von "Brave" habe ich heute zum allerersten Mal in meinem Leben gehört
Man kann nicht alles kennen ;-)
Ich kenne ihn schon ne ganze Weile, liegt aber auch daran, dass ich mich viel mit Browseralternativen beschäftige.
Brave ist z.b. auf dem Mobilgerät hier installiert. Ich schreibe grad mit Opera Touch. Kennst du vielleicht auch nicht^^

Ist das denn "so einfach" das es in so kurzer Zeit umgesetzt wird
Mir hat mal jemand erzählt, dass man grob zusammengefasst, nur auf "compile" klicken muss und das war's.
Da einige nur wenige Tage für die erste Release Version gebraucht haben, scheint das auch grob zu stimmen.
 

Redragonzensor

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
582
Bis mein M1 MacBook kommt, ist wohl alles M1 nativ. Am 08.12 bestellt und Lieferdatum wird immer weiter nach hinten geschoben. Vom 04.01 auf nun 25.01 bis 28.01 :(
Bei Apple direkt gekauft?
Ergänzung ()

Naja interessant wird es ja wenn mal richtige Programme wie zB Antivirensoftware und Co M1 Unterstützung bekommen. Oder eben zB die Office 365 Programme von Microsoft, da hat sich ja in Sachen Performance ne Menge getan
Wer nützt Antivirus auf einen Mac?
 

Psychodelik

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
271
Clickbait headlines und ich finde es erbaermlich das CB eine news fuer jedes Programm rausbringt das fuer einen ARMv8 cpu mit AArch64 architektur extension kompiliert. Fuer die Architektur kann man mit jedem gescheiten cross-compiler software nachbauen. Ich hab mich mal selber gefoltert und Gentoo fuer den Raspberri Pi 3 (auch Arm) gebaut. Inklusive Firefox und einen haufen anderer Software. Wird fuer den M1 wohl nicht anders sein.
... nicht nur das, es ist auch mehrfach erwiesen worden das der Brave browser bzgl. Kyptowährungen Daten sammelt und missbraucht, aber lieber berichtet man über die M1 Prozessor Unterstützung statt über den Missbrauch des browsers und macht zusätzlich noch Werbung für diesen browser.

Absolut unverständlich für mich, das man einen browser unterstützt, der im Hintergrund schlimme Sachen mit den Kundendaten macht !

Ihr berichtet nicht nur über diesen browser, ihr bietet es sogar in eurem download Bereich an !

Spätestens bei gewissen Meldungen ala Datenmissbrauch des Nutzers bzgl. Kryptowährungen würden bei mir alle Alarmsignale angehen.

Aber was rede ich, sch... auf die Sicherheit der Kunden und Nutzer, Berichte und clickbaits müssen her seitens CB, schließlich will ja der kleine Journalist bei CB auch irgend wie bezahlt werden gell !

Also nichts für Ungut CB aber ihr berichtet in letzter Zeit nicht zu Gunsten der Kunden und Nutzer, sondern eher zu Gunsten der Unternehmen und Produkte, geht aber auf die Bedürfnisse der Kunden gar nicht erst ein.

Finde ich nicht gut CB, setzen, 6.

Gruß PSYCHO
 

SmOoTh!

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
19
... nicht nur das, es ist auch mehrfach erwiesen worden das der Brave browser bzgl. Kyptowährungen Daten sammelt und missbraucht, aber lieber berichtet man über die M1 Prozessor Unterstützung statt über den Missbrauch des browsers und macht zusätzlich noch Werbung für diesen browser.

Absolut unverständlich für mich, das man einen browser unterstützt, der im Hintergrund schlimme Sachen mit den Kundendaten macht !

Ihr berichtet nicht nur über diesen browser, ihr bietet es sogar in eurem download Bereich an !

Spätestens bei gewissen Meldungen ala Datenmissbrauch des Nutzers bzgl. Kryptowährungen würden bei mir alle Alarmsignale angehen.

Aber was rede ich, sch... auf die Sicherheit der Kunden und Nutzer, Berichte und clickbaits müssen her seitens CB, schließlich will ja der kleine Journalist bei CB auch irgend wie bezahlt werden gell !

Also nichts für Ungut CB aber ihr berichtet in letzter Zeit nicht zu Gunsten der Kunden und Nutzer, sondern eher zu Gunsten der Unternehmen und Produkte, geht aber auf die Bedürfnisse der Kunden gar nicht erst ein.

Finde ich nicht gut CB, setzen, 6.

Gruß PSYCHO
Das ist falsch! Es gab bei Brave nie einen Datenmissbrauch! Es wurden nie ,, schlimme Sachen" mit Kundendaten gemacht. Das stimmt nicht
 

crackett

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.161
Klar, denn Brave ist nichts anderes als Chromium (läuft seit vielen Jahren auf ARM), das von schlechten Menschen (allen voran Brendan Eich, seinerseits bei Mozilla rausgeflogen) aus der Traufe gehoben wurde, um mit zwielichtigen Mitteln (ersetzen von Werbebannern auf Webseiten durch eigene) Geld für den Kampf gegen Homo-Ehe zu sammeln.
Was Dein linkes Bashing jetzt genau mit dem Thema zu zu hat, erschließt sich mir nicht. Einfach mal sachlich bleiben geht anscheinend nicht bzw. äußert man sich nur zur Sache, um ein linkes Statement platzieren zu können. Der Mann hat eine eigene Meinung und allein das zeichnet ihn schon aus. Durch Deinen Shitstorm ehrst Du ihn noch zusätzlich 😁 Wer seine Ideologie bei jeder Gelegenheit zum Besten geben muß, sollte besser nicht von zwielichtigen Mitteln sprechen; wer im Glashaus sitzt uns so.... Dies ist ein freies Computerforum, nicht Wikipedia!

Zum Thema:
Ich habe das Air ins Auge gefasst und freue mich über die Entwicklung.
 

Naesh

Commodore
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
4.465

iSight2TheBlind

Admiral
Dabei seit
März 2014
Beiträge
7.873
Und das eigentlich wichtige fehlt irgendwie: Was hat die Optimierung gebracht (wie auch schon bei den meisten anderen News dieser Art)? Also so in Performance Prozent...bei JS Benchmarks und so weiter. Weil Rosetta 2 ist ja nun auch nicht so nen riesen Performance-Killer, weshalb es schon interessant wäre, ob sich der Aufwand gelohnt hat ;)

Es ist eigentlich egal ob die Fassung mehr Perforhat oder nicht (und sie wird sicherlich schneller sein) - das ist nicht der Punkt bei der Anpassung.
Rosetta 2 wird nicht ewig bleiben und wer bis dahin nicht angepasst hat wird auf einem Apple Silicon Mac halt nicht mehr laufen.
Dann doch lieber jetzt gleich anpassen, dabei gibt es keine Nachteile.
 

itm

Commodore
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
4.239
Naja interessant wird es ja wenn mal richtige Programme wie zB Antivirensoftware und Co M1 Unterstützung bekommen. Oder eben zB die Office 365 Programme von Microsoft, da hat sich ja in Sachen Performance ne Menge getan
Auf Grund des Architektur Layouts von macOS/iPadOS/iOS braucht es bei keinem der Systeme ein AV. Und selbst mit Rosetta laufen Photoshop jetzt teils schon vergleichbar zu Intel...
 

ChrisDeath

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
81
Es ist eigentlich egal ob die Fassung mehr Perforhat oder nicht (und sie wird sicherlich schneller sein) - das ist nicht der Punkt bei der Anpassung.
Rosetta 2 wird nicht ewig bleiben und wer bis dahin nicht angepasst hat wird auf einem Apple Silicon Mac halt nicht mehr laufen.
Dann doch lieber jetzt gleich anpassen, dabei gibt es keine Nachteile.
"Eigentlich" ist hier richtig. Dass Rosetta nicht bleibt ist klar, aber trotzdem ist es interessant was es ausmacht. Als normaler Endanwender ist es eh nur wichtig, das es irgendwie aktzeptabel läuft. Als Techi und Profi Anwender ist eben schon wichtig wie gut die Optimierung sich auswirkt. Daher hat die News eigentlich nur einen Sinn, wenn man das mit einbezieht. Denn Roseeta scheint ja so gut zu sein, dass man den Unterschied nicht merkt....sonst hätte man es ja erwähnt oder? Und 2 Jahre wird es sicher bleiben, also keine Eile um auf die M1 Version upzugraden...ausser sie läuft besser und das erwähnt die News eben nicht.

Bei https://www.computerbase.de/2020-12/adobe-premiere-pro-rush-audition-apple-silicon-m1/ ist es gut gemacht und viel interessantere News als einfach nur: "M1 Native Support....warum? Keine Ahnung haben es einfach mal released."
 

Miuwa

Captain
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
3.200
Ich sag mal so: Man kam die News auch als Nachricht über eine neue Programmversion lesen (werden ja auch noch ein paar andere Änderungen erwähnt). Muss aber auch sagen, dass das eigentlich höchstens ein Update zu ner bestehenden Meldung ist.

Wär allerdings mal interessant nen technischen Artikel zu dem Thema Portierung auf M1 zu lesen, aber dazu brauchts halt auch jemanden, der mit dem Thema Softwareeentwicklung für Mac Erfahrung hat.
 

Atent123

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
1.016
Auf Grund des Architektur Layouts von macOS/iPadOS/iOS braucht es bei keinem der Systeme ein AV.

Sehr gewagte These.
Gerade MacOS war sogar immer wieder direkt hinter Android das OS mit den meisten bekannten Sicherheitslücken.
Wie gut Apples eigener AV funktioniert, ist hier dann natürlich die Frage.

Gab es eigentlich von Apple Infos inwiefern der M1, die inzwischen geknackte, secure enclave auf dem T2 nutzt oder eben nicht nutzt ?
 

foo_1337

Captain
Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
3.808
geknackt ist hier relativ... es gibt keine Persistenz. Sprich man benötigt ein angestöpseltes USB Device während z.B. ein Keylogger läuft.
Bei den M1 Macs gibt es zumindest keinen separaten T2 Chip mehr, da die Funktionlität direkt im M1 Chip ist. Da checkra1n nicht mit dem A14 funktioniert, ist davon auszugehen, dass das exploit für den T2 Chip hier nicht funktioniert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: itm

itm

Commodore
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
4.239
Sehr gewagte These.
Gerade MacOS war sogar immer wieder direkt hinter Android das OS mit den meisten bekannten Sicherheitslücken.
Wie gut Apples eigener AV funktioniert, ist hier dann natürlich die Frage.

Gab es eigentlich von Apple Infos inwiefern der M1, die inzwischen geknackte, secure enclave auf dem T2 nutzt oder eben nicht nutzt ?
Was soll denn ein Antivirenprogramm bringen welches die Chain of Trust die seit mindestens Geräten die mit Catalina veröffentlicht wurden besteht und solch Dinge wie:

  • Enforced Codesigning
  • Gatekeeper & System Integrity Protection (in Software) zusätzlich zur Secure Enclave des T2 (in Hardware)
  • Blockieren von Plugins in Safari
Enthält?
 

foo_1337

Captain
Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
3.808
Das Schlangenöl kann vor ernsthaften Lücken auch nicht schützen. Stattdessen bringt genau dieses gerne eigene Sicherheitslücken mit. Gab's ja dieses letztes Jahr en Masse.
 
Top