News Browser für den M1-Prozessor: Mozilla Firefox 84.0 unterstützt Apple Silicon nativ

Der_Picknicker

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2020
Beiträge
51
So tatsächlich kann ich das verifizieren .. Chrome lief nicht und der WindowServer genehmigt sich bis zu 30% CPU-Ressourcen.. Nach dem ich das im Video vorgeschlagene gemacht habe, komme ich auf maximal 15%, das ist schon beachtlich.

EDIT1:
Ich glaub ich werd bekloppt.. Ich habe mir ne neue Wireless Maus (HyperX Dart) gekauft, läuft prima unter macOS, jedoch hat ständig das Dock geruckelt. Nun nach dem ich Chrome runtergeschmissen habe, ruckelt nix mehr.. Wahnsinn.
 

Yuuri

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
13.365

foo_1337

Captain
Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
3.827
Rene Ritchie hat eine gewisse Reputation. Einer Quelle die "chromeisbad" heißt, würde ich ohne Bestätigung von so jemandem wie ihm nicht blind vertrauen.
Ist auch eine falsche Info. Will nicht wissen, wieviele nun sinnloserweise Chrome deinstallieren.
Ergänzung ()

Was stimmt denn damit nicht? Ich habe keine Probleme bemerkt.
Es gibt schon länger keine Extensions mehr für Safari.

@Yuuri https://www.androidpolice.com/2020/...sions-spelling-real-bad-news-for-ad-blockers/
 

foo_1337

Captain
Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
3.827
Finde es schade das dieser News zu wenig beachtung geschenkt wird

https://sneak.berlin/20201112/your-computer-isnt-yours/

Überall liest man nur wie jede x0815x Anwendung superdoll nun auf dem M1 läuft... spannend.
Das ist FUD. Warum habe ich schon in irgendeinem anderen Thread geschrieben. Hat der Autor weiter unten in seinen Updates auch schon halb zugegeben.
Deshalb geht auch niemand darauf ein oder verbreitet diesen Unsinn. Außer Louis Rossman natürlich.
 

Der_Picknicker

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2020
Beiträge
51
Ich will mich ja ungern selbst zitieren, aber folgende Aussage stimmt einfach nicht:
Ist auch eine falsche Info. Will nicht wissen, wieviele nun sinnloserweise Chrome deinstallieren.
So tatsächlich kann ich das verifizieren .. Chrome lief nicht und der WindowServer genehmigt sich bis zu 30% CPU-Ressourcen.. Nach dem ich das im Video vorgeschlagene gemacht habe, komme ich auf maximal 15%, das ist schon beachtlich.

EDIT1:
Ich glaub ich werd bekloppt.. Ich habe mir ne neue Wireless Maus (HyperX Dart) gekauft, läuft prima unter macOS, jedoch hat ständig das Dock geruckelt. Nun nach dem ich Chrome runtergeschmissen habe, ruckelt nix mehr.. Wahnsinn.
Denn sobald chrome gelöscht ist, sinkt die gesamte Auslastung. Da scheint echt ein Zusammenhang zu bestehen.
Die Website hatte er doch nur gehostet um die Schritte zu dokumentieren...
 

foo_1337

Captain
Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
3.827

Anhänge

  • 1608067646972.png
    1608067646972.png
    1,3 MB · Aufrufe: 146

tidus1979

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
1.809
Ist auch eine falsche Info. Will nicht wissen, wieviele nun sinnloserweise Chrome deinstallieren.
Ergänzung ()


Es gibt schon länger keine Extensions mehr für Safari.

@Yuuri https://www.androidpolice.com/2020/...sions-spelling-real-bad-news-for-ad-blockers/

Gibt es eine Quelle, die das mit der falschen Info bestätigt? Es scheint ja doch was zu bringen, Chrome zu deinstallieren.

Den Link für Extensions in Chrome habe ich nicht gelesen, aber ich nutze Safari und ich habe Erweiterungen aktiv, darunter einen Adblocker.
 

foo_1337

Captain
Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
3.827
Gibt es eine Quelle, die das mit der falschen Info bestätigt? Es scheint ja doch was zu bringen, Chrome zu deinstallieren.

Den Link für Extensions in Chrome habe ich nicht gelesen, aber ich nutze Safari und ich habe Erweiterungen aktiv, darunter einen Adblocker.
Die Screenshots vom Profiler zeigen es ganz gut.
Darüber hinaus, wenn man sich die plist von keystone anschaut:
Code:
        <key>ProgramArguments</key>
        <array>
        <string>/Library/Google/GoogleSoftwareUpdate/GoogleSoftwareUpdate.bundle/Contents/Resources/GoogleSoftwareUpdateAgent.app/Contents/MacOS/GoogleSoftwareUpdateAgent</string>
Es geht hier um den Updater von Chrome. Der läuft nur bei Bedarf und nicht permanent.
Und dann dieser Satz:
Short story: Google Chrome installs something called Keystone on your computer, which nefariously hides itself from Activity Monitor and makes your whole computer slow even when Chrome isn't running.
Selten so einen Bullshit gelesen, sorry. Du kannst vor /usr/bin/ps nichts verstecken, außer du spielst Backdoor und benennst den kram um oder hast zugriff auf kmem. Den hat Chrome aber nicht. Da wird nichts versteckt.
 

hurcos

Ensign
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
162

foo_1337

Captain
Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
3.827

Numrollen

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.707
Das ist FUD. Warum habe ich schon in irgendeinem anderen Thread geschrieben. Hat der Autor weiter unten in seinen Updates auch schon halb zugegeben.
Deshalb geht auch niemand darauf ein oder verbreitet diesen Unsinn. Außer Louis Rossman natürlich.

gibt es da ein paar Quellen dazu warum? Und warum verbreitet es niemand und setzt sich damit auseinander? Ist das so abwegig was da beschrieben ist und darüber hinaus? Für mich klingt es nicht so abwegig das man zumindest mal in den Medien das Thema aufgreifen könnte.
Man liest über die Jahre viel von MS, Google, Apple, Intel und Co., hat ja schon mit EFI und Co. angefangen das hardwareseitig etwas einzuimpfen.
 

foo_1337

Captain
Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
3.827
gibt es da ein paar Quellen dazu warum? Und warum verbreitet es niemand und setzt sich damit auseinander?
Hast du gelesen was da steht? Er beschwert sich, dass Apple kontaktiert wird, wenn eine App ausgeführt wird. Wie willst du denn sonst prüfen, ob ein Zertifikat revoked wurde? Es wird ein Hash übermittelt. Genau so ein hash wie wenn du mit Chrome oder Ffox eine Website aufrufst. Dieser Hash wird dann an Google übermittelt und geprüft, ob es sich um eine Phishing Website handelt.

Es verbreitet (außer Rossmann) niemand, weil es eben Bullshit ist. Aluhut panikmache.
 

tidus1979

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
1.809
Es gibt keine echten Erweiterungen mehr für Safari. Außer du hast ein altes macOS.
Der Entwickler von ubo hat das hier sehr gut erklärt:
https://www.reddit.com/r/uBlockOrigin/comments/d18cpi/explanation_of_the_state_of_ublock_origin_and/

Joar, dann nutze ich wohl unechte Erweiterungen auf Safari 14.0.2 mit Mac Os 11.1 und einem M1 Macbook Pro. Fakt ist, meine unechten AdGuard and Reader Erweiterungen funktionieren und machen das, was sie sollen.
 

Numrollen

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.707
Hast du gelesen was da steht? Er beschwert sich, dass Apple kontaktiert wird, wenn eine App ausgeführt wird. Wie willst du denn sonst prüfen, ob ein Zertifikat revoked wurde? Es wird ein Hash übermittelt. Genau so ein hash wie wenn du mit Chrome oder Ffox eine Website aufrufst. Dieser Hash wird dann an Google übermittelt und geprüft, ob es sich um eine Phishing Website handelt.

Es verbreitet (außer Rossmann) niemand, weil es eben Bullshit ist. Aluhut panikmache.

Für Zertifikate gibts einen Store dachte ich? Außerdem schreibt er bissl mehr als nur übern Hash. Was Apple verspricht und trotzdem macht ist natürlich auch völlig glaubwürdig. Wäre schön wenn jemand ein Gegenartikel macht und das zerpflückt. Mit "das ist bullshit und panikmache" kann ich nichts anfangen.
 

foo_1337

Captain
Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
3.827
Joar, dann nutze ich wohl unechte Erweiterungen auf Safari 14.0.2 mit Mac Os 11.1 und einem M1 Macbook Pro. Fakt ist, meine unechten AdGuard and Reader Erweiterungen funktionieren und machen das, was sie sollen.
Das sind keine Erweiterungen, sondern Separate Apps:

1608068607553.png


Die Entwickler sind hier massiv eingeschränkt worden und die Performance ist nicht gut. Es wird erst die komplette Seite runtergeladen, ans tool gepiped und wieder zurück. Beim klassischen Adblocking wird der Content erst garnicjt geladen.
Ergänzung ()

Für Zertifikate gibts einen Store dachte ich? Außerdem schreibt er bissl mehr als nur übern Hash. Was Apple verspricht und trotzdem macht ist natürlich auch völlig glaubwürdig. Wäre schön wenn jemand ein Gegenartikel macht und das zerpflückt. Mit "das ist bullshit und panikmache" kann ich nichts anfangen.
Was hilft hier der Store? Soll das Zertifikat nur 1x beim Installieren geprüft werden? Ich (und viele andere Nutzer) benutze nur eine Handvoll Apps aus dem Store, der Rest kommt von extern. Du willst aber idealerweise bei jedem Ausführen prüfen, ob das Zertifikat noch legitim ist. Das geht dann eben nur so.
Es gab schon Leute, die den Artikel zerpflückt haben. Wenn du nicht selbst googlen magst, kann ich das ja für dich übernehmen....
Hier ist doch schonmal ein Anfang. Hat keine Minute zum Googlen gedauert: https://blog.jacopo.io/en/post/apple-ocsp/
Hier noch ein Statement von Apple dazu: https://support.apple.com/en-us/HT202491
 

tidus1979

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
1.809
Das sind keine Erweiterungen, sondern Separate Apps:

Anhang 1010125 betrachten

Die Entwickler sind hier massiv eingeschränkt worden und die Performance ist nicht gut. Es wird erst die komplette Seite runtergeladen, ans tool gepiped und wieder zurück. Beim klassischen Adblocking wird der Content erst garnicjt geladen.


Ok. Nichts für Ungut, aber das beeinflusst meine Nutzung überhaupt nicht. Ich merke auch nichts von schlechter Performance. Während auf meinem PC angeklickte Links mit Adblocker leicht verzögert laden im Vergleich zu ohne, passiert das hier nicht.
 
Top