News Cloud-Gaming: Eine Million Spieler warten auf Nvidia GeForce Now

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.978
Nvidias Cloud-Gaming-Dienst GeForce Now (Test) befindet sich seit der Ankündigung für PC und Mac in einer Betaphase, die auch in absehbarer Zeit nicht beendet werden wird. Bis zur allgemeinen Verfügbarkeit müssen laut CEO Jensen Huang die Kosten reduziert werden. Eine Million Spieler warten derzeit auf einen GeForce-Now-Zugang.

Zur News: Cloud-Gaming: Eine Million Spieler warten auf Nvidia GeForce Now
 

tom77

Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.581
Was soll das bringen? Wie soll das gehen? 25$ für 20 Std. - jetzt wirklich?!

Entweder ich verstehe gerade nichts oder es ist verdammt teuer.

Man spielt z. B. 750 Std. pro Jahr seine Games. Dann zahlt man 750 Std x 25 $/20 Std = 937,50 $. Das für 1 Jahr. Da kann ich mir 2-3 GTX 1660 Ti holen.

Für wen ist das interessant und wer ist die Zielgruppe?
 

AlanK

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.535
Für mich sehr interessant, das Thema verfolge ich seit Beginn.
Obwohl zu Hause einen anständigen Gaming PC und aktuelle Konsolen, so möchte ich unterwegs oder abends im Hotel gern Mal einige Stunden daddeln.
Infrastruktur ist aber mobil der Punkt der mich fehlt.
5G, Politikerirrsinn, Wutbürger und Lobbyisten verhindern das ja aktuell Recht gut.
Zu Hause steht eine ausreichende Spiele Hardware.
 

Pupp3tm4st3r

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.793
Mhm, 1 Million Interessenten an einem aktuell kostenlosen Beta-Service - ich kann mir gut vorstellen, dass viele davon einfach nur rumtesten wollen oder selber aktuell nicht entsprechende Hardware haben und daher mal dieses kostenfreie, zeitlich begrenzte "Upgrade" wahrnehmen würden. Ich frage mich da, wieviele davon am Ende "echte" Interessenten sind - Stichwort Langzeitbindung...
 

pipip

Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
9.852
Man spielt z. B. 750 Std. pro Jahr seine Games. Dann zahlt man 750 Std x 25 $/20 Std = 937,50 $. Das für 1 Jahr. Da kann ich mir 2-3 GTX 1660 Ti holen.
Menschen, die vllt 750Std pro Jahr was anders machen, aber vllt ein neues Assassine Creed durchspielen wollen und dafür nicht extra einen neuen PC oder Konsole anschaffen wollen.
Mittlerweile muss man leider auch schon sagen, dass man in 20Std vermutlich ein Single Player Game bereits durch hat. Die Frage ist, ob es reine Spielzeit ist. (Sprich solange man Connected ist).

Trotzdem, ein Abo wie Netflix wäre interessanter und da werden vermutlich andere, so wie eben jetzt angekündigt Google, die bessere Preise haben.
 

lokaurazin

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
90

#stype

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2008
Beiträge
13
Habe letztes Jahr mit Paperspace + Parsec diverse Spiele in der Cloud VM gespielt. Der Vorteil ist vor allem, dass man auf dem Unterwegs-Laptop nicht die Hardware vorhalten muss und die Server nach meiner Erfahrung mit ~70MB/s die Spiele in die Cloud Maschine geladen haben.

Das Thema wurde künstlich verzögert, meiner Meinung nach. Lösungen gibt es schon lange und wurden bereits 2011 kurzzeitig angeboten, dann vom Markt gekauft.
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
23.636
Hi,

Man spielt z. B. 750 Std. pro Jahr seine Games. Dann zahlt man 750 Std x 25 $/20 Std = 937,50 $. Das für 1 Jahr. Da kann ich mir 2-3 GTX 1660 Ti holen.
das sind zwei Stunden, jeden Tag, ohne Unterbrechung. Damit bist du sicherlich nicht die Zielgruppe. Für jemanden, der mal am Wochenende drei oder vier Stunden spielt ist das durchaus interessant. Weder muss ich riesige Hardware vorhalten (die kaputt gehen kann, die Strom kostet, die u.U. laut ist, die Platz braucht, die veraltet etc) noch bin ich auf ein Gerät festgelegt und kann mein Spiel im Grunde überall spielen, sofern es die Internetverbindung zulässt. Dann bist du bei 12-16 Stunden pro Monat, und dann ist das durchaus rentabel!

Ich sehe das Problem auch viel mehr in der Anbindung und Latenz. Gerade bei uns auf dem Land wird das vermutlich selbst mit meiner 50 MBit-DSL-Verbindung eng. Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.

VG,
Mad
 

tom77

Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.581
@pipip
Wenn ich dich richtig verstehe dann spielst du z. B. nur 20 Std Games pro Jahr. Ja, dann kann man darüber nach denken.

Für mich mit ca 500-750 Std pro Jahr mach ich da mal ein großes Fragezeichen!
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
23.636
Hi,

@#stype

kannst du da evtl. mal die damit verbundenen Kosten aufschlüsseln? Klingt interessant, aber auf PaperSpace finde ich keine konkreten Zahlen, was mich sowas dann wirklich kosten würde.

@tom77

definitiv nicht die Zielgruppe ;)


VG,
Mad
 

pipip

Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
9.852
tom77
Das Problem dabei ist natürlich, mit Menschen die vllt gelegentlich mal auf ein Game ein Bock haben (vllt auch nur reinzocken wollen, weil es ist nicht selten, dass man sich ein Game kauft und dann nach 2 std wieder aufhört, war bei mir bezüglich Red Dead Redemption der Fall) macht man vermutlich nicht viel Geld. NV wird selbst in Richtung Abo-Angebot gehen müssen.
 

His.Instance

Newbie
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
5
Ich bin Cloudgaming nicht gänzlich abgeneigt, vor allem aus Zeit- und Kostengründen... und am Rechner arbeiten tue ich abseits von Word und co. nicht.
Aber die hier von NV aufgerufenen Preise lassen nichts gutes erahnen. 25€ für 20 bzw. 10 Stunden klingen echt heftig. Dazu noch die Latenzen?
Dann kaufe ich mir ehrlich gesagt lieber eine Konsole für das AAA/Mainstreamzeugs.
 

Freiheraus

Ensign
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
237
War das nicht der Dienst bei dem man die Spiele trotz Mietgebühr selbst kaufen/besitzen muss? Mal sehen ob Stadia da eine bessere Lösung bietet.
 

mercsen

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.504
Da ich eh kaum Action Titel zocke sehr interessant für mich!
Allerdings müsste sich das preislich so platzieren das es nicht günstiger ist mir alle paar Jahre neue Hardware zu kaufen.
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
11.702
Will jemand nen Beta Key? Ich hab noch ne Einladung, aber keine Ahnung ob die noch funktioniert.
Your one-time use code: 7STnD6LOaWgD9xRJEtfW66Xg
https://www.nvidia.com/en-us/rewards/redeem/ <-- vorher mit nvidia account einloggen


Das große Problem an der Streaming Geschichte wird ja sein dass da dann auch wieder ein Epic Games kommt und sich Exklusivtitel sichert damit man AUCH bei denen ein Abo braucht. Am Ende hat man dann 4 Gaming Abos, so wie man heute schon 2-3 Video Streaming Abos hat.

Zudem war es für latenzsensitive Dinge noch nie gut, diese per Remote o.ä. zu machen. Da regen sich Leute über 20ms mehr Ping beim neuen Internetanbieter auf, manche regen sich über 10ms Inputlag beim neuen Monitor/TV auf und dann soll man seine Games streamen? :D

@nlr
Nvidias Cloud-Gaming-Dienst GeForce Now (Test) befindet sich der Ankündigung für den PC und Mac in einer Betaphase, die auch in absehbarer Zeit nicht beendet werden wird

da fehlt sowas wie ein "seit" oder so.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr. MaRV

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
6.021
Ich hab's, Geforce Now und es haut mich nicht vom Hocker. Geld würde ich dafür nicht einen Cent ausgeben. Die Technik als solches ist aber interessant und erstaunlicherweise sehr gut fortgeschritten, es funktioniert und fühlt sich tatsächlich fast wie auf einem lokalen Computer an.
 
Zuletzt bearbeitet:

CastorTransport

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.446
Der eine oder andere ist sicher nicht die Zielgruppe, richtig. nVidia will ja auch Geld mit dem neuesten "shit" verdienen ;)
 

ildottore

Ensign
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
204

#stype

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2008
Beiträge
13
Hi,

@#stype

kannst du da evtl. mal die damit verbundenen Kosten aufschlüsseln? Klingt interessant, aber auf PaperSpace finde ich keine konkreten Zahlen, was mich sowas dann wirklich kosten würde.

@tom77

definitiv nicht die Zielgruppe ;)


VG,
Mad
Für ne Windows VM hatte Paperspace 5€ im Monat verlangt + Nutzung pro Stunde mit der Cloud Grafikkarte (50ct pro Std)

Hatte Anfangs (als Programmierer) ne Maschine gesucht, die schnell iterativ Kompilierungen vornehmen kann, dafür braucht man keine besondere Grafikkarte und man kommt billig weg.

Shadow of the Tomb Raider hat mich dagegen zum Durchspielen 20 € gekostet. Habe es am Releasetag gekauft, Steam Download gestartet und nach dem Abendessen losgespielt.
 
Top