News Computex-2019-Pre-Event: Ice Lake schlägt AMD Picasso laut Intel in Grafiktests

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.848

Schnitz

Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
7.377
Wahrscheinlich war das wieder so ein tolles Gegenprodukt von Lenovo mit SingelChannel Anbindung.

Mit dem Beispiel VRS nannte Intel auch die mangelnde Unterstützung seitens AMD beim Namen, aus einem eigentlichen Rückstand wird durch die Aktivierung des Features ein deutlicher Vorsprung.
Ahja...

So schlägt in ausgewählten Tests doch ein Core i3 selbst einen Ryzen 7
Jetzt wird es richtig glaubwürdig...
 

latexdoll

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
951
Ich frage mich auch ob bei der CPU auch alle Mircocodes und Patches gegen die ganzen Lücken installiert sind oder nicht. 3 - 8 % Leistungverlust und in einen fall über 15% sind schon eine Hausnummer.
 

Hexxxer76

Captain
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.325
Ahaaa: ein Core i3 schlägt ein Ryzen 7! :freak:

Wer soll das glauben?
 

Redirion

Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.029
keine Angaben zu Testsystemen und nicht einmal der Hinweis darauf, dass diese Benchmarkwerte mit Vorsicht zu genießen sind.

edit: mittlerweile sind Angaben zu den Testsystemen zu finden und auch im Artikel hinterlegt. Danke! Wobei mich wundert, wo Intel ein "Commercially available OEM system" mit einem 25W 3700U gefunden haben will. Immerhin ist deren Standard-TDP nur bei 15W.
 
Zuletzt bearbeitet:

immortuos

Commodore
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
5.038

Volkimann

Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.385
Oh, Intels Lösung lautet also nicht die Probleme zu lösen, sondern Folien mit eigenen Cherry Picking Benchmarks auszubreiten. Aber an dieser Reaktion sieht man eigentlich nur das Intel den Konkurrenten durchaus ernst nimmt

Und Computerbase hält es nicht für nötig zu sagen das man auf Bezug auf Herstellerbenchmarks vorsichtig sein sollte - was ja sonst bei von AMD veröffentlichtlichten Benchmarks gerne erwähnt wird. :freak:
 

ruthi91

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.028
Ich bin ziemlich enttäuscht, dass dieses VRS nicht mit einem Wort oder Link in der News erklärt wird.
Daher mal google angeworfen und eine News bei heise gefunden:
Nicht so genau, aber viel schneller
Hinter all den Ansätzen steht die Idee, nicht jedes Pixel mit der vollen Genauigkeit aller Shader zu berechnen. VRS fasst nun mehrere Pixel zu Blöcken zusammen, die gemeinsam berechnet werden. Das reduziert in den von VRS behandelten Bereichen des Bildes die Genauigkeit der Berechnung – nicht aber die tatsächliche Bildschirmauflösung – und kann so Rechenzeit einsparen."
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Microsoft-DirectX-12-unterstuetzt-Variable-Rate-Shading-fuer-hoehere-Spieleleistung-4340295.html

Dann können wir wohl alle mal gespannt sein wie der Bildqualitätsverlust ausfällt oder ob es sich lohnt...
Erinnerungen an frühere Treiber-Schummeleien von Nvidia oder Ati kommen hier auch wieder hoch.
 

ChrFr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
258
Und VRS = Variable Render Scaling oder was?
Also ein Art dynamische Render Auflösung um die FPS hochzuhalten???
Ohne zu sagen was VRS ist ist die Ausage wieder mal komplett nutzlos.
Intel muss ja gehörig Angst um mit solchen Aktionen zumindest ein bisschen Aufmerksamkeit zu erregen.
Unterste Schublade Intel...

Edit:
also verminderte Genauigkeit... na bravo Intel, sind eure GPUs so "schnell & toll" das sie solche Tricks brauchen.
Klingt ziemlich verzweifelt...
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.433
AMD hatte auch Benchmarks, laut denen die Bulldozer konkurrenzfähig waren..
 

zeedy

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
3.039
Wo sind denn die Fälle wo ein i3 den 3700U schlägt?

Ansonsten ist das zwar schön für Intel, der 3700U hat aber nicht den Vollausbau der GPU. Auch sollte man nicht vergessen, dass man hier 10nm mit 12nm Vergleicht, in einem unbekannten Laptop. Das ist in etwa so als wenn AMD morgen seine 7nm CPUs mit Intels 14nm CPUs vergleicht. Intel liegt da sehr deutlich zurück was Leistung pro Watt angeht.
 

SlaterTh90

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.262
Blöd für Nvidia. Das ist zwar erstmal nur eine "Brute-Force" Lösung, zeigt aber schon mal was Intel vor hat. Interessant wirds, wenn die ersten Ergebnisse der eigenen, neuen Grafikarchitektur zu sehen sind. Ich glaube AMD und Intel zusammen haben das Potenzial, alles unter einer Mittelklasse-GPU (also unter RTX 2060) unnötig zu machen.
 
Top