Test Mobile 15-Watt-CPUs im Test: AMD Picasso gegen Intel Ice Lake gegen Comet Lake

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
11.833
tl;dr: Ende 2019 wetteifern drei CPU-Architekturen um die Gunst der Käufer im Ultrabook: Intel Ice Lake und Comet Lake sowie AMD Picasso. Intel vereint beide in der 10. Generation der Core-Serie, AMD lässt sie als Ryzen 3000U firmieren. Der Vergleich gibt Einblicke in Stärken und Schwächen jeder Plattform.

Zum Test: Mobile 15-Watt-CPUs im Test: AMD Picasso gegen Intel Ice Lake gegen Comet Lake
 

BacShea

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.591
Danke für den Test.
Habe ich es überlesen, oder wo finde ich eine Aussage zur Laufzeit?
 

d3nso

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
1.755
Wollte eben das selbe fragen, warum habt ihr keine Laufzeiten im jeweiligen Modus angegeben?
 

usb2_2

Captain
Dabei seit
März 2013
Beiträge
3.664
Schön hierzu einen Test zu sehen aber schade, dass Lenovo euch keine höherpreisigen ThinkPads zur Verfügung gestellt hat. Das wäre wahrscheinlich ein besserer Vergleich.

Die Akkulaufzeit wird nicht getestet, da die Geräte nicht vergleichbar sind. Steht auch so im Text
 

ToTom

Ensign
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
168
Danke für den Test.
Habe ich es überlesen, oder wo finde ich eine Aussage zur Laufzeit?
Wollte eben das selbe fragen, warum habt ihr keine Laufzeiten im jeweiligen Modus angegeben?
ComputerBase hat AMD Picasso, Intel Ice Lake und Intel Comet Lake in drei Notebooks von Lenovo getestet, die allerdings alle aus einer anderen Serie stammen. Auf Tests zur Akkulaufzeit wurde deshalb verzichtet, eine verlässliche Aussage zum Einfluss der CPU ließe sich daraus eh nicht ableiten.

:rolleyes:
 

Schnitz

Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
7.702
Also AMD ist hier der Dauerläufer. Was nützt mir super Leistung ganz zu Anfang, wenn ich am Ende 8 Stunden arbeiten muss. Mit AMD geht das dann sogar am leisesten.

Da ich viel und lange kompiliere, ist der Ryzen hier definitiv erste Wahl wenn es darum geht produktiv zu sein und nicht den längsten im Benchmark zu haben.

Das man dabei auch noch eine Menge Geld spart ist das i-Tüpfelchen.
 

Redirion

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.333
Dass in einigen Fällen allerdings Profile ab Werk aktiviert sind, die zwar die Akkulaufzeit erhöhen, das Versprechen nach „mehr Leistung als in der letzten Generation“ aber nicht erfüllen und viele Kunden darüber nicht informiert sein werden, stößt negativ auf. Hier fehlt es eindeutig an Transparenz.
dieser Punkt ist sehr interessant. Als Nicht-Enthusiast sieht man im Internet die schönen bunten Benchmarkbalken und wundert sich dann in der Praxis über die ausbleibende Leistung.

Welcher Modus ist denn aktiv, wenn man sich bei diesen Geräten dafür entscheiden würde, Linux zu installieren? Das würde mich sehr interessieren. Den wird man dann ja nicht ändern können.
 

ToTom

Ensign
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
168
Zum Test: Finde Schade dass ihr nicht wie ein anderes Tech-Magazin den neuen Surface Laptop mit AMD und Intel getestet habt. Wäre 2x der selbe PC mit verschiedenen CPUs und dadurch eine bessere Aussage in Bezug auf das die Power unabhängig vom Kühlsystem.
 

YforU

Captain
Dabei seit
März 2001
Beiträge
3.259

Jan

Chefredakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
11.833

GUN2504

Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
2.404
Sehr interessant wie gut das Budget Notebook mit der AMD-CPU hier mithält.

Da frage ich mich ernsthaft, warum die AMD´s recht selten im mobilen Bereich anzufinden sind.
Intel Inside scheint immer noch zu wirken... Schade drum.
 

Jan

Chefredakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
11.833
Einen Test mit direkt vergleichbaren Geräten gibt es bei Anandtech. Zweimal Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) mit AMD Ryzen 7 3780U sowie Intel Core i7-1065G7:
https://www.anandtech.com/show/15213/the-microsoft-surface-laptop-3-showdown-amd-picasso-vs-intel-ice-lake
Der Test ist interessant, allerdings scheinen mir hier viele Tests sehr kurz zu sein. Ich habe mir ja neben solchen Benchmarks (siehe den Standardparcours mit 17 Prozent Vorsprung Ice Lake auf Picasso) auch andere Szenarien angesehen, wo dann auf einmal Picasso die Oberhand hat.

Ich sehe den Charm, zwei Konkurrenz-CPUs in demselben System zu testen, am Ende steht dann aber wieder die Frage im Raum, welche Architektur denn jetzt die führende bei der Entwicklung war und Kühlsystem etc. bestimmt hat.
 

Patata

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
115
Auf jedenfall spannend für mich als Student, wenn dann mein jetziges Notebook mal eingeht (nach 7 Jahren)
 

Redirion

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.333
ich erwähns aber gern noch mal: mich würde interessieren, wie sich die Geräte unter Linux verhalten, weil es da natürlich nicht die Software zum Umschalten zwischen "Leistung" und "Leise" gibt. Das war für mich auch ein Grund dafür einen 35W-Picasso zu verwenden, um nicht unnötig unter Linux eingebremst zu werden.
 

Nitschi66

Kreisklassenmeister
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.190
  • Gefällt mir
Reaktionen: Jan

Redirion

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.333
@Hallo32 Aha. Klingt ja "einfach". Am besten löte ich auch noch am Notebook, damit es sich so verhält, wie man es out of the box laut den Benchmarks im Internet erwarten sollte.
 
Top