Core i5 2500: Xilence I-220-PM TopBlower oder EKL Groß Clock'ner Towerkühler?

F

FyRaz

Gast
#1
Bekomme in ein paar Tagen ein "neues" (gebrauchtes) Mainboard (ASUS P8H61-M LE R2.0) mit Core i5 2500 (non K) geschenkt.
Da ist dieser Kühler drauf.

Notfalls hätte ich aber auch noch nen Alpenföhn Groß Clock'ner mit passendem Befestigungsmaterial hier rumfliegen.

Was wäre eurer Meinung nach besser für die CPU, bzw. das Board geeignet, der TopBlower oder der Tower-Kühler?
Übertakten ist nicht vorgesehen, geht ja eh nicht mit der CPU und dem Board. :D Vor allem wegen den Spannungswandlern dachte ich jetzt, da diese ja nicht separat gekühlt werden auf dem Board... ist da nicht ein TopBlower besser? :freak:

Wie ist generell das Board so zum spielen, also performancemäßig meine ich?
 
Zuletzt bearbeitet:

Draconis83

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
434
#2
Der Alpenföhn ist um Welten besser und die Spannungswandler werden nicht zu heiß da ja eh nicht übertaktet wird bzw. kann ;)
 
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
690
#3
Der kleine Xilence-Kühler sollte für einen normalen i5-2500 völlig reichen. Mit dem Groß Clockner wäre aber ein leiserer und kühlerer Betrieb möglich. Ob dir das den höheren Montageaufwand wert ist, musst du schauen.
 
F

FyRaz

Gast
#4
Wenn der Alpenföhn wirklich deutlich besser ist, ist mir das der Montageaufwand wert. :)
War jetzt nur am zweifeln, da ich gelesen habe, dass bei ungekühlten Spannungswandlern TopBlower besser sind.
Aber ok, dann mach ich den Groß Clock'ner drauf. :daumen:

Und zum Thema Board generell? Ist das n kack Board oder kann man damit was anfangen? :freak::D

Was mir gerade einfällt: ich will mal hoffen, dass der Groß Clock'ner überhaupt aufs Board passt^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
690
#5
Das Board ist eher... kotig. :)
Ob der GroßClockner auf dem Board montiert werden kann, hängt offenbar von der Revision ab - sobald er eine Kompatibilität für den Sockel 1156 hat, passt er auch auf den Sockel 1155.
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.702
#6
Warum fragen eigentlich immer so viele Leute erst NACHDEM sie irgendwas gekauft haben, ob das Zeug was taugt?

Das ist halt ein ganz normales Durchschnittsmainboard ohne große Besonderheiten. Zum Übertakten sicherlich weniger geeignet, da die Spawas keine Kühler haben, aber ansonsten wohl absolut brauchbar.

Was den Kühler angeht, so ist das doch eigentlich auch gar keine Frage wert. Dieser mickrige Xilence Kühler ist doch gerade mal ein adäquater Ersatz für den Intel boxed Kühler.
Entsprechend mager fällt die Kühlperformance aus und die Lautstärke wird auch nicht gerade gering ausfallen.

Der EKL Groß Clockner hingegen war seinerzeit ein High End Luftkühler und ein absoluter Verkaufsschlager, welcher mit super Performance und gleichzeitig leisem Betrieb geglänzt hat.
Und das wird er sicher auch heute noch auf einem i5 2500 tun, sofern der Lüfter nicht im Eimer ist.
 
F

FyRaz

Gast
#7
Ob der GroßClockner auf dem Board montiert werden kann, hängt offenbar von der Revision ab - sobald er eine Kompatibilität für den Sockel 1156 hat, passt er auch auf den Sockel 1155.
Ich meinte jetzt eher platzmäßig, wegen RAM und so. Hab die neueste Revision des Groß Clock'ners (der auch noch 1A funktioniert).

Zitat von Roche:
Warum fragen eigentlich immer so viele Leute erst NACHDEM sie irgendwas gekauft haben, ob das Zeug was taugt?
Warum lesen eigentlich immer so viele Leute nicht zuerst einen Thread vernünftig BEVOR sie drauf antworten?

Zitat von FyRaz:
Bekomme in ein paar Tagen ein "neues" (gebrauchtes) Mainboard (ASUS P8H61-M LE R2.0) mit Core i5 2500 (non K) geschenkt.
Dass das Board nicht zum OC zu gebrauchen ist weiß ich selber, habe ich aber ja eh nicht vor. Mir geht's jetzt hauptsächlich um die Gaming-Performance. Aber sooo schlecht soll die gar nicht sein bei dem Board, was ich jetzt in diversen Reviews gelesen habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top