CPU runtertakten

Wictale

Ensign
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
140
Hallo,
kein wirkliches Problem. Mehr ein "Schönheitsfehler".
Ich habe einen 2500K auf einem Asus P8P67.
Wenn mein PC nichts (großartig) zu tun hat, wird diese (von Windows?) auf 1.6 GHz runtergetaktet.
In den Energie Systemsteuerungsoptionen steht als Minimalwert 5%.
Nur sind 1.6 Ghz grad mal die Hälfte.
Wie bekomme ich die CPU, wenn sie nichts zu tun hat, weiter runtergetaktet? Bzw. warum greifen die 5% in der Systemsteuerung nicht?
Gruß
 

Suxxess

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
6.812
1600 ist da der Minimalwert, die 5% beziehen sich eventuell auf die Systemauslastung die unterschritten sein muss damiter runtertaktet?
 

Commander Alex

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
29.865
Weil das von der CPU selbst gesteuert wird, da kann Win. nicht viel dran ändern.

Weiter runter kommst du nicht, wenn der Multi nicht weiter runter geht und per Referenztakt geht das auch nicht, da du sonst alles absenkst.

Spannung bringt bei der CPU im Idle übrigens auch nicht wirklich was, selbst unter Last ist der Unterschied eher gering, als das es sich wirklich lohnt ...
 

oSes

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
527
Das sidn zwei paar Schuhe, 1,6 gHz reicht vollkommen, kein Grund da weiter rumzufummeln. Wenn du Strom sparen willst und nicht übertakten hast kannst du etwas undervolten, mehr aber auch nicht.
 

alex_k

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.138
Ich fürchte, eine langsamere Einstellung kennen die Tables der Stromsparmechanismen der CPU nicht.
Habe auch den 2500K und der geht nie unter 1,6 ghz, ausser der PC geht "ganz schlafen".
 

SymA

Captain
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
3.346
Wie es bei einem 2500K aussieht weiß ich leider nicht genau. Mein X4 955 taktet auch minimal auf 800MHz runter. Das einzig was du vorgeben kannst ist unter den Energieoptionen unter Windows 7 , dass die Systemkühlungsrichtlinie auf passiv eingestellt ist, damit trifft nicht Windows die Entscheidung welchen Takt die CPU halten soll, sondern BIOS bzw. Mainboard.
Ich hoffe ich konnte ein wenig aushelfen - P.S. Ich denke auch, dass es ab ner gewissen MHz-Frequenz kaum noch Einsparung bringt beim Verbrauch, da würde eher noch Undervolten etwas bringen.
 

eightcore

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.603
100 MHz Basistakt * 16 (gibt keinen kleineren Multiplikator) gibt halt einfach 1.6 GHz.

Kannst theoretisch den Basistakt senken und die anderen Multiplikatoren erhöhen, nur leidet dann die Leistung anderer Dinge darunter, wenns überhaupt funktionieren würde, da sehr viele Dinge den Basistakt als Referenztakt nehmen.
 

bambule1986

Banned
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
6.030
Weiter herutertakten bringt keine Ersparniss
 

dedavid95

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
5.202
als laie kann man das teil auf keinen fall weiter runtertakten bzw. im idle eine ersparnis rausholen...

und dir muss klar sein, dass stromverbrauch im idle und unterlast nicht linear verlaufen, das heißt die cpu brauch unter last angenommen 100 watt, dann braucht sie im idle nicht 50watt sondern vllt nur 30 watt.....
 

Wictale

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
140
Vielen Dank für die vielen Antworten.
Ich dachte das Ganze wäre evtl. nur eine simple Einstellungssache.
Aber da dem nicht so ist, fummel ich da mal besser nicht weiter rum :)
 
Top