CPU upgrade sinnvoll?

GaMer12345PL

Ensign
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
164
Hallo. Bkn gerade am überlegen ob ich vom i3 7100 auf ein i5 6500 upgraden soll. Wäre das Sinnvoll? Beide haben den selben Sockel.
Grafikkarte= MSI GTX 1050 2GB Gaming X
Ram: 8GB Ddr4 von Samsung
Mainboard: ecs b250em
Nt: 350watt von fsp
 

Juri-Bär

Captain
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
3.198
Ob das sinnig ist, entscheidet allein das, was Du mit dem PC vorhast. Im Singlethread ist es eine Verschlechterung (von 3,9 Ghz des i3 auf 3,6 Ghz-Boost beim i5), im Multithread eine Verbesserung.
 

Flomek

Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.967
Warum überlegst du, kneift es irgendwo?
 

Sanji420

Ensign
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
142
Es gibt Spiele und Anwendungen die echte 4 Kerne bevorzugen (oder sogar benötigen). Kommt ganz auf dein persönliches Anwedungsgebiet an, ob sich ein solches Upgrade lohnt.
Lg
 

borizb

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.262
Der 7600(k) wäre die bessere Wahl, der 7700(k) nochmal das ~gleiche, aber mit HT.
 

Juri-Bär

Captain
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
3.198

GaMer12345PL

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
164
Ich will gerne etwas anspruchsvollere Spiele spielen, jedoch ist der i3 7100 sehr schnell ausgelastet und da dachte ich, das der i5 6500 nicht so schnell ausgelastet wäre wegen den 4 kernen(ich kenn mich jetzt nicht richtig aus) bei nfs payback hab ich eine cpu auslastjng von über 90%
 

Sanji420

Ensign
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
142
@Juri-Bär
Wie gefällt denn deinem i3 so das Streaming und BF5 gleichzeitig? Video rendern klappt gut?

/sarcasmoff

"Benötigen" stellt hier nicht die theoretische Machbarkeit, sondern die Funktionalität in der Praxis dar.

@GaMer12345PL
Was genau wird denn gespielt?

lg
 

GaMer12345PL

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
164
Ich würde gerne Battlefield 1 spielen da ich das heute bekommen habe. Jedoch wird mein i3 warscheinlicj schon beim starten schlapp machen.
 

Fragger911

Commodore
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
4.973
@TE
Per MSI Afterburner während des Betriebs mal schauen, wo es klemmt.
Zumal auch ein Upgrade beim RAM nicht schaden könnte - nur 8 GB sind durchaus auch ein Hemmschuh.
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
22.255
Genauso wie deine 2GB Grafikkarte und die 8GB RAM. Du hast da mehr Baustellen, wenn du "anspruchsvolle" Spiele spielen willst
 

Fragger911

Commodore
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
4.973

[SET]-=JENNER=-

Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.987
Naja generell ist dein pc recht schlapp auf der brust... Sowohl grafikkarte als auch prozessor würde ich fast schon in die office ecke stellen. Auch dein netzteil ist nun nicht mehr für große sprünge ausgelegt.

Ich empfehle dir einen kompletten neukauf wenn du mehr luft zum zocken haben willst.
 

Captain Mumpitz

Commodore
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
4.823
  • Battlefield verlangt nach Kernen, da hilft dir auch der i5 nicht.
  • die 1050 ist zudem viel zu schwach auf der Brust
  • 8GB RAM würden noch ausreichen, das ist dein kleinstes Problem
  • mit neuer GPU folgt auch ein neues Netzteil, da du mit den 350w nirgendwo hin kommst.
Ergo: leider alles neu. Und bevor du fragst, nein, das ist effektiv die einzige Möglichkeit wie du BF1 in einer gscheiten Auflösung (mind FHD) und stabilen FPS zu laufen kriegst. Also mindestens 600€ sind einzurechnen.
 

SethDiabolos

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.927
Ich würde gerne Battlefield 1 spielen da ich das heute bekommen habe. Jedoch wird mein i3 warscheinlicj schon beim starten schlapp machen.

Auch der i5 kneift in BF1 schnell den Arsch zu. Mit 8GB RAM wird es auch eng, wenn es nur ein einzelner Riegel ist und mit z.B. 2133/2400 Mhz wiegt es gleich doppelt schwer, Grafikkarte ist auch sehr schwachbrüstig, was hauptsächlich am VRAM liegt. BF1 füllt selbst in niedrigsten Settings etwas mehr als 2GB.

Du wirst es spielen können, im Singleplayer mit dem i5 sogar recht gut, im Multiplayer wirst Du aber nicht glücklich werden. Da muss für angenehmes Spielen bessere Hardware her.
 

Cardhu

Admiral
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
7.755
Gebraucht geben sich 6500 und 7500 die Klinke in die Hand. Teils gibts den 7600 non k für paar € mehr. Den 6500 würde ich nicht nehmen.
Vorgestern erst BF1 ne Runde gespielt und hab da sehr schnell 12-14GB RAM voll, deine 8GB könnten da nebst Graka für zusätzliche Ruckler sorgen.
Allerdings sollte das Spiel auch mit der Graka spielbar sein, natürlich nicht bei 120FPS und hohen Einstellungen :p
 

Minimax83

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.029
@rg88 : Mir ist klar, dass das Modell oben genannt wurde. Da ich aber keinerlei Informationen dazu finden konnte, habe ich gehofft, dass der Ersteller das etwas besser beschreiben kann. Gerne auch mit Fotos.
 

Juri-Bär

Captain
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
3.198
Nach dem CPU-Benchmark von GamersNexus vermag ein i3-6300 unter Dx11 bei Battlefield 1 111,3 fps zu erzeugen, durch einen Wechsel auf einen i5-6400 geht das nur auf 122,3 fps hoch, bei DX 12 sind es 106,1 fps vs. 112,0 fps. Interessanterweise sind dabei bei dem i3 unter Dx 11 die Frametimes besser, als bei den vier echten Kernen des i5.

Das Benchmark-Ergebnis sagt eindeutig, dass sich für den TE für Battlefield 1 ein CPU-Wechsel überhaupt nicht lohnt. Die maximal 50 fps, die seine GTX 1050 darstellen kann, schafft auch sein i3, die lassen sich durch eine schnellere CPU nicht verbessern.

@Sanji420 : mit Deiner Definition von "benötigen" lässt Du ja ganz gewaltig den Spaßvogel raushängen. Um gleichzeitig gescheit zu zocken und zu streamen braucht es mehr als die maximal 4 Kerne, die das Maximum für Sockel 1151v1 sind.
 
Top