Daten löschen

mairy

Newbie
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
2
Hallo liebes Forum,
ich bin neu hier und wollte euch erstmal Grüßen :)

An diesem Wochenende werde ich wahrscheinlich meinen PC verkaufen, da ich komplett auf Mac umstellen möchte. Dazu habe ich mal ein paar kleine Fragen:
  1. Ich bin ein großer Google-Fan und benutze daher Google Drive Backup and Sync. Angenommen ich führe ein Programm aus, was alle Daten unwiderruflich löscht. Werden dann auch die Daten auf dem Google Server gelöscht? (Sie sind ja auf der Festplatte dann weg und synchronisiert mit der Cloud?)
  2. Was würde passieren, wenn meine Festplatte krachen geht, würde sich Google dann denken: Hm, die Daten sind weg, also kann ich sie auch auf meinen Servern löschen?
  3. Was für ein Programm könnt ihr mir empfehlen um die Laufwerke zu bereinigen?
Ich freue mich schon auf eure Antworten :)
 

Tada100

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.893
3.DBAN um das Laufwerk zu Löschen.

2.Nein nur weil du deine Daten löscht bzw das Laufwerk flöten gegangen ist "denkt" sich Google nicht das es auch deine/seine daten auf ihren Servern jetzt löschen kann!

1.Wie kommt man auf so eine idee ?
 

Barmen

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.643
Lieber google Fan ... google es einfach oder troll wo anders ... nimmt sich die Zeit zu registrieren und einen Text zu schreiben anstatt es zu googeln
 

Surabla

Newbie
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
5
Hi mairy,

Zu Punkt 1 und 3 würde ich Dir empfehlen ein Offline Tool wie Boot and Nuke (dban.org) zu nutzen. Damit löscht Du die Daten auf der Festplatte restlos und sicher. Da das Betriebssystem und damit auch die Google Dienste nicht geladen sind, passiert mit Deinem Google Drive Backup gar nichts.

Bei Punkt 2 werden ebenfalls keine Daten gelöscht, da die Google Cloud ja nicht mehr mit dem Rechner synchronisieren kann - weil das System ja nicht mehr läuft.

Viele Grüße
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.526
Ich meine es ist Einstellungssache.
Die Standardeinstellung aber ist, dass wenn du die Daten auf deinem Gerät löscht, diese in der Cloud weiterhin verbleiben. (Nebeninfo: Wenn du sie in der Cloud löscht, sind die nur für dich weg, Google behält die Daten trotzdem)

Wenn die Festplatte kaputt geht, kannst du die von der Cloud herunterladen. Das ist der Sinn der Cloud.

Ich kann kein Programm zum Bereinigen von Festplatten empfehlen. Wenn du mit Bereinigen aber löschen für den Verkauf meinst, ist das eine andere Sache. Zusätzlich zum Erwähnten: Windows bieten eine Option die Festplatte für den Weiterverkauf zu bereinigen. Keine Ahnung wie gut das in Wahrheit funktioniert, aber ich würde die festplatte formatieren und anschließend vollständig verschlüsseln, was die Festplatte vollständig beschreibt/überschreibt und eine Wiederherstellung der Daten zumindest für keinen normalen Menschen mehr möglich ist.
 

memmex

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
383
1. Ja, wenn der Sync eingeschaltet ist, dann werden sie auch in der Cloud gelöscht. Dort liegen sie wahrscheinlich aber noch im Papierkorb. Aber du solltest auf jeden Fall die Synchronisierung deaktivieren, bevor du Dateien löschst / die Festplatte bereinigst.
2. Wenn deine Festplatte "kracht", dann läuft dein Windows gar nicht mehr und damit auch der Client zur Synchronisation mit der Cloud nicht mehr.
3. DBAN bietet sich an. Du kannst nach dem ersten Durchlauf bereits das Überschreiben beenden. Und da es ein Live-Image ist, verhindert man auch das Problem aus Punkt 1.

P.S. Aktiviere auf deinem Mac auf jeden Fall eine Vollverschlüsselung. Sollte man bei mobilen Geräten eh machen und dir stellt diese Frage beim nächsten Mal nicht mehr.
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
18.826
DBAN ist übertrieben, es reicht in diskpart der Befehl clean all auf das entsprechende Laufwerk anzuwenden. Das richtige Laufwerk auswählen, nicht das falsche. https://www.windows-faq.de/2017/07/13/festplatte-oder-usb-stick-sicher-mit-diskpart-loeschen/
Ist das ein Komplettrechner? Ist dort eine Windows-Installation dabei? Soll der Rechner mit installiertem Windows auf C:\ verkauft werden? Wenn letzteres ja, dann musst du nach dem Löschen der Festplatte Windows neu installieren.
Zur Not kann man auch alles "normale" aufräumen und in den Papierkorb schieben, den danach leeren. Dann füllt man C:\ mit Dummy-Daten randvoll und löscht die Dummydaten wieder. Geht der der Käufer mit Datenrettungstools auf die Suche, wird er nur Dummy-Daten finden. https://www.heise.de/download/product/h2testw-50539
Die Frage ist gar nicht mal so unberechtigt. Wird der lokale Löschbefehl auf die Cloud synchronisiert? Ja, nein, kommt drauf an. Ich würde immer ein Backup machen, auf z.B. USB-Stick oder Festplatte.
(Nebeninfo: Wenn du sie in der Cloud löscht, sind die nur für dich weg, Google behält die Daten trotzdem)
Ich habe zwar nichts in der Google Cloud liegen, aber gibt es für diese "Nebeninfo" einen Beweis? Sonst ist es nur eine Behauptung.
 

mairy

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
2
Vielen Dank erstmal für die Antworten. Das Betriebssystem soll auf jeden Fall drauf bleiben, dann werde ich mir mal den Link von Willhelm14 ansehen :)

Nebeninfo: Wenn du sie in der Cloud löscht, sind die nur für dich weg, Google behält die Daten trotzdem
In meiner Laufbahn als Google-Fan könnt ihr mir glauben, dass ich das schön sehr oft gehört habe. Ich bin da aber ehrlich: Alles ist besser, als wenn ein Gerät ausfällt und somit alle Daten verloren sind. Mir ist es auch nicht so wichtig, ob irgendein Google Server weiß, was ich mag und was nicht, also von der Sache her...
 
Top