News Delid-Die-Mate X: Heatspreader-Guillotine für Skylake-X und Kaby Lake-X

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.199
#1

Axxid

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
5.882
#2
Eine Frechheit das Intel übergreifend auf Zahnpasta setzt.
Aber den Mob wird es nicht stören.
 
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
4.896
#3
Immerhin einen, den es freut, dass Intel seine CPUs nicht verlötet. :D
 

Palmdale

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.613
#4
Mal abseits der Frage über Sinn und Geiz der Wlp bei Skylake X würde ich doch gleich die geköpfte Variante bei Caseking bestellen und die CPU eben nicht selbst köpfen.

Der Aufpreis hinsichtlich Anschaffung von CPU und Die-Mate ist doch irrelevant, hinzu kommt die Caseking Garantie. Oder sehe ich das falsch?
 
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
577
#5
Schon irgendwie traurig, wie man seine 2000 Euro CPU behandeln muss, damit sie brauchbar wird.
Das ganze natürlich ohne Gewähr und unter Ausschluss jeglicher Garantie!
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
755
#6
Praktisch, auch wenn ich nicht sonderlich Lust hätte (ohne Erfahrung) eine 1000+ € CPU zu köpfen. Ganz zu schweigen von dem 2000€ Modell:freak:
Ich glaube, da würde ich das Angebot eines Onlineshops war nehmen, die das für mich erledigen. Der Aufpreis wâre es mir dann doch wert.

Abgesehen davon: natürlich ein Armutszeugnis, dass man selbst bei einer 2000€ CPU an den (was werden es sein?) 15 Cent Lötzinn spart:rolleyes:

Just my 2 Cents

@Jenergy
Wenn sich eine Tür schließt, wird irgendwo ein Fenster geöffnet :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.690
#7
Ich kann mir vorstellen, dass es aufwendiger ist den Kühler auf eine geköpfte CPU zu montieren. Gibt es da Anleitungen wie hoch der Anpressdruck sein darf oder wie man die Kanten der CPU am besten schützt?

Oder ist das mit der Montage inklusive Heatspreader vergleichbar?

Vielen Dank!
 

paccoderpster

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
440
#8
Abgesehen davon: natürlich ein Armutszeugnis, dass man selbst bei einer 2000€ CPU an den (was werden es sein?) 15 Cent Lötzinn spart:rolleyes:
Das Verlöten einer CPU mit dem HS ist aufwendig. Ich meine, dass der8auer dazu auch schon ein Video gemacht hat. Doof ist ehr, dass die WLP generell so schlecht ist. Laut seiner Aussage aber, soll die WLP konstant gleich schlecht bleiben und über die Zeit nicht noch schlechter.

Ich kann mir vorstellen, dass es aufwendiger ist den Kühler auf eine geköpfte CPU zu montieren. Gibt es da Anleitungen wie hoch der Anpressdruck sein darf oder wie man die Kanten der CPU am besten schützt?
Der Heatspreader kommt wieder drauf. Zwischen HS und Die kommt Liquid Metal und der Heatspreader sollte/wird wieder verklebt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
3.094
#9
du montierst doch den Kühler erst nach dem Köpfen und wieder zusammensetzen (heatspreader wieder drauf) auf die CPU. Im Endeffekt ändert sich nichts zu einer ungeköpften CPU. Lediglich die Wäremeleitpaste ist eine andere und die Temps gehen runter. Natürlich sollte man da nicht zu viel auftragen, da viel nicht immer viel hilft. Genauso wie bei der Nutzung von WLP unter dem Kühler.
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
755
#10
@paccoderpster
Bei einem Budgetprozessor à la Celeron, Pentium würde ich noch einsehen, dass sich das nicht rechnet, aber bei einer 2000€ CPU :confused:
Die entsprechenden Xeons sind doch afaik auch verlötet. Ist doch sowieso nur ein Arbeitsschritt in einem automatisierten Prozess. AMD kriegt es doch auch hin. Sogar bei allen ihren CPUs.
Sandybridge war auch verlötet und das war nur ne Consumer-CPU für einen Bruchteil des Preises kommender Skylake-X-CPUs...
 
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
2.161
#11
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
24.055
#12

test

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
335
#13
89,90 Euro ?!

Dazu fällt mir nur eines ein: Fernabsatzgesetz :evillol:
 
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
996
#14
Unter Übertaktern ist das Entfernen des Heatspreaders, der die Abwärme der CPU auf eine größere Fläche verteilen soll, seit Jahren beliebt.
Finde ich ein wenig unglücklich, bzw. nicht ausreichend umfangreich, formuliert.
Weiter oben im Text ist die Rede von Ryzen der verlötet ist und unten wird dann nur noch erwähnt, dass ein entfernen bei Übertaktern beliebt ist, was aber bei einem verlöteten Heatspreader gar nicht nötig wäre.
 
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
152
#15
ist für intel doch ein super geschäft.
keine garantie mehr, das ist der traum der produzenten. wir kämpfen, damit wir verbraucher geschützt werden und was machen die köpfer?
intel hat bestimmt mit dem verkleben mehr cpus verkauft als wenn sie verlötet wären, da bestimmt der ein oder andere seine cpu geschrottet hat...
von daher könnte man sagen das amd es ja falsch macht, mit dem verlöten...
 
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
1.144
#16

frost21

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
311
#17
@paccoderpster
Bei einem Budgetprozessor à la Celeron, Pentium würde ich noch einsehen, dass sich das nicht rechnet, aber bei einer 2000€ CPU :confused:.
Das nennt sich "Gewinnoptimierung". Man will ja seine Aktionäre zufrieden stellen...


Abgesehen davon: natürlich ein Armutszeugnis, dass man selbst bei einer 2000€ CPU an den (was werden es sein?) 15 Cent Lötzinn spart:rolleyes:
Bei 1.000.000 produzierten CPUs sind selbst 5c Mehrkosten halt auch mal 50.000€/$ die man sich sparen kann. Deswegen wird das ja gemacht. Ist übrigens nicht nur bei CPUs so. Auch bei den Autos, Haushaltsgeräten und generell allen Massenproduktionen, wird um jeden gesparten Cent gefeilscht.

Mit ein Grund warum ich AMD so sympathisch finde. Dort wird halt, ob durch ihre finanzielle Lage erzwungen oder nicht, immernoch für den Kunden entwickelt, und nicht für primär für Aktionäre. Ja, auch AMD ist nicht die Wohlfahrt, ich weiß. Aber im Gegensatz zu dem was Intel teilweise durchzieht sind sie Samariter.
 

paccoderpster

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
440
#18
Ich wollte nur drauf aufmerksam machen, dass es mehr als nur "15 Cent Lötzinn" sind. Ich bin ehr dafür, dass bei diesen Prozessoren die Platine der CPU dicker wird und der Kühler direkt auf dem Die montiert wird. Hat vorher auch geklappt.
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
999
#19
Ich finde ja, dass man in dem Artikel noch erwähnen sollte, dass ein Köpfen von verlöteten CPUs sinnlos ist, da die Temperaturen von vorne herein deutlich besser sind. Aktuell liest es sich ein bisschen so "Köpfen ist toll weil es bessere Temperaturen gibt und amd CPUs kann man leider nicht Köpfen Buh".
 
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
547
#20
Top