News Denuvo-Kopierschutz: Leistungsverlust ist in DMC 5 geringer als angenommen

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
26.483
Auch wenn es nur messbar ist, ein Kopierschutz darf genau 0 Performance kosten. Alles andere ist einfach nicht akzeptabel!
 

q3fuba

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
309
Aha, jetzt braucht ein "Kopierschutz" auch noch Datenmengen um eine Software zu starten, mal abgesehen von den Performance Verlusten und vor allem den Unmengen an Geld die dieser auch noch kostet.

Also im Grunde ist Denuvo ein FAIL in jeder Hinsicht, für Kunden und Developer/Publisher!

WARUM zu Teufel wird er dann benutzt und WARUM kaufen die Dummies weiter Software mit diesem mist?
Wenn DMC5 nicht gekauft würde, wegen dem Kopierschutz, dann wäre es schnell vorbei mit dem Mist, aber nein...
Die Menschheit ist und bleibt einfach Dumm, mehr ist da nicht zu sagen!
 

Botcruscher

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.470
Was besseres als ein 8700K war wohl wieder nicht zur Hand... Eh Leute das Ding ist Prozessor- limitiert. Da soll es nicht die ehemals dickste CPU im Segment sein. 2500K wäre was gewesen. Vor allem ohne HT "Kerne" die eben mal vollgespamt werden können, weil das Spiel dank Konsole eh nicht die Menge an Threads bedient. Trotzdem egal, es wurde ja zumindest getestet.
 

masterw

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
377

Zero_Point

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
900
Mit welchen Einstellungen wurde denn getestet? Wenn volle Details, dann ist es nicht verwunderlich, dass es sich wenig bemerkbar macht.

Das Wichtigste ist doch die Erkenntnis, dass es einen Performanceverlust gibt. Der kann und wird je nach Denuvoversion, Spiel und Hardware unterschiedlich stark sein. Der Dumme ist in jedem Fall der ehrliche Käufer, vorzugsweise der mit schwacher Hardware (insbesondere schwacher CPU). Das darf nicht sein!

TLDR: ohne weitere Tests mit anderen Spielen und anderen Denuvoversionen kann man das Ergebnis nicht verallgemeinern!
 

Hitomi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
369
Dieses ständige hüh und hott über die Performanceeinbußen durch Denuvo ist schon irgendwie seltsam. Manchmal glaub ich die Spielehersteller setzen die Redakteure die sowas testen unter druck.

Ich bleibe jedenfalls bei meiner Meinung das ich Denuvo kritisch gegenüber stehe und versuche Spiele mit diesem DRM möglichst zu meiden. Geht nur leider nicht immer.
 

SethDiabolos

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.907
Hier das gleiche noch einmal mit einem i5 6600k.


Falls da ein Verlust ist, dann ist er nicht erwähnenswert. CPU-Last ist höher, aber sollte auch für einen 7 Jahre alten 2500k kein Problem sein.
 

Sweepi

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.488
Danke für den Hinweis, habe gerade den gesamten Text der Quelle gelesen.

Sehr schöner Test.
Zeigt mMn, dass ein gut implementierter Denuvo-Schutz so ziemlich das beste für Kunden ist, abgesehen von "gar kein Kopierschutz"

Der Schutz hat folgende Auswirkungen für den Kunden:
-> Exe deutlich groesser, in dem Fall 128 MB -> 475 MB (also im Promille Bereich der Gesamtgroesse des Spiels)
-> Denuvo braucht einmal eine Online Verbindung, um ein "Ticket" zu bekommen (wird ein Hash über die Hardwareconfig gemacht und dafür eine Signatur bei Denuvo angefordert)
-> Danach kann offline gespielt werden, bis zum Hardware wechsel
-> Performance im GPU-Limit unverändert, im CPU-Limit Minus 2-4%

Kann den Test fuer jeden, der sich eine eigene Meinung bilden will nur empfehlen, besonders den Abschnitt "How Denuvo Works".
 

Floxxwhite

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.081
Auch wenn es nur messbar ist, ein Kopierschutz darf genau 0 Performance kosten. Alles andere ist einfach nicht akzeptabel!
hmm. Eigentlich hab ich deine Kommentare immer als sehr angenehm, konstruktiv und logisch empfunden. Aber hier muss ich dir doch mal wiedersprechen! Es wäre natürlich wünschenswert wenn der Kopierschutz keine negativen Auswirkungen auf die Performance hat. Allerdings ist es doch auch bei dir an der Haustür so, dass du 10 Sek. brauchst um die Tür aufzumachen um dein Haus zu nutzen. Ich sehe das hier sehr ähnlich. Kopierschutz brauchen die Hersteller halt um ihre Verkäufe in den ersten Tagen hochzuhalten. Aber das liegt auch daran, dass Sie ihre Spiele nach einem halben Jahr verramschen (müssen).

Ich mag auch keinen Kopierschutz. Aber er ist nunmal "notwendig". Es kann auch nur im Interesse von den ehrlichen Kunden sein, dass es möglichst wenig Raubkopien gibt. Und da DMC doch im allgemeinen sehr gut läuft von der Performance her, gibts doch in Wahrheit nix zu meckern.

Meckert lieber über den Echt-Geldshop.
 

Heinzelwaffel

Ensign
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
162

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
26.483
Kopierschutz brauchen die Hersteller halt um ihre Verkäufe in den ersten Tagen hochzuhalten.
Kann ich verstehen, allerdings gibt es nach 7, 14, 180 oder 360 Tage in der Regel kein DRM Removal Patch. Des Weiteren kann man nur sagen gute Spiele werden gekauft. Schau dir Witcher 3 an. Das ist aus 2015 bzw. 2016 (Goty) und wird immer noch super verkauft und das für rund 50 €, wenn man direkt auf Steam kauft.

dass Sie ihre Spiele nach einem halben Jahr verramschen (müssen).
Nur wenn die Spiele schlecht sind. Schau dir wie gesagt Witcher 3 oder andere Spiele an. Dishonored - Definitive Edition z.B. kostet immer noch 20 € und ist aus 2013.

Und da DMC doch im allgemeinen sehr gut läuft von der Performance her, gibts doch in Wahrheit nix zu meckern.
Also nur weil es gut läuft darf man es nicht kritisieren? Wie gesagt ein Kopierschutz darf keine Performance kosten, auch wenn es nur Messbar ist. Hier wird halt drauf gehofft, dass die HW es ausgleicht und man es eh nicht spürt.
 

Zero_Point

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
900
Dieses ständige hüh und hott über die Performanceeinbußen durch Denuvo ist schon irgendwie seltsam. Manchmal glaub ich die Spielehersteller setzen die Redakteure die sowas testen unter druck.

Ich bleibe jedenfalls bei meiner Meinung das ich Denuvo kritisch gegenüber stehe und versuche Spiele mit diesem DRM möglichst zu meiden. Geht nur leider nicht immer.
Und warum nicht? Setzen dich etwa die Spielehersteller unter Druck?

Zeigt mMn, dass ein gut implementierter Denuvo-Schutz so ziemlich das beste für Kunden ist, abgesehen von "gar kein Kopierschutz"
Und warum ist das für den Kunden nun gut dass er entmündigt wird?
 

Hd5m

Ensign
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
153
oh bei einem 8700k macht es nichts aus, sind wir nur froh das es nur 8700k und besser auf der welt gibt....

CB wo bleiben eure journalistischen kompetenzen früherer tage?, heute nur noch am c&p raus posaunen mit reißerischer headline......
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
7.548
Haha, genatzt.:daumen:
Das ist ein voller Sieg für Denuvo. Wundert mich, dass sie selbst keine derartigen Ergebnisse veröffentlicht haben, um den Fakern den Wind aus den Segeln zu nehmen.
oh bei einem 8700k macht es nichts aus, sind wir nur froh das es nur 8700k und besser auf der welt gibt....

CB wo bleiben eure journalistischen kompetenzen früherer tage?, heute nur noch am c&p raus posaunen mit reißerischer headline......
Wo bleibt deine Grundschul-Bildung, Texte zu lesen?
 

Floxxwhite

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.081
Kann ich verstehen, allerdings gibt es nach 7, 14, 180 oder 360 Tage in der Regel kein DRM Removal Patch. Des Weiteren kann man nur sagen gute Spiele werden gekauft. Schau dir Witcher 3 an. Das ist aus 2015 bzw. 2016 (Goty) und wird immer noch super verkauft und das für rund 50 €, wenn man direkt auf Steam kauft.



Nur wenn die Spiele schlecht sind. Schau dir wie gesagt Witcher 3 oder andere Spiele an. Dishonored - Definitive Edition z.B. kostet immer noch 20 € und ist aus 2013.



Also nur weil es gut läuft darf man es nicht kritisieren? Wie gesagt ein Kopierschutz darf keine Performance kosten, auch wenn es nur Messbar ist. Hier wird halt drauf gehofft, dass die HW es ausgleicht und man es eh nicht spürt.
Ja aber das ist ja das Optimierungsdebakel am PC generell. Eigentlich könnte man viele Spiele besser optimieren. Na... ein DRM Removal kosstet auch wieder knete. Und ja gute Spiele werden tendenziell öfters honoriert. Aber nicht bei den Raubkopien. Wir haben uns damals einfach alle Games hin und her getauscht und in ein virtuelles CD Laufwerk gepackt. 10 Freunde 10 spiele, jeder zahlt eins. Das war doch Gang und gebe. selbst mein Steamaccount wird geteilt.
 

AbstaubBaer

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
8.340
oh bei einem 8700k macht es nichts aus, sind wir nur froh das es nur 8700k und besser auf der welt gibt....

CB wo bleiben eure journalistischen kompetenzen früherer tage?, heute nur noch am c&p raus posaunen mit reißerischer headline......
Weil unsere Leser offenbar ohnehin nicht mehr als die Überschrift lesen. Den Rest habe ich nur für mein Poesialbum geschrieben.
 
Top