Einschätzung - benötigte Serverleistung

Tumbleweed

Captain
Registriert
März 2008
Beiträge
3.598
Ich wende mich heute mal an die erfahrenen Serverbetreiber unter euch. Und zwar geht es mir um eine Einschätzung, wie viel Power ich für meinen Server bräuchte.

Im Moment habe ich den ganz kleinen von denen hier im Betrieb (OS - Windows Server 2008 R2 Datacenter). Der stößt nun allerdings schon mehrfach hart an die Grenzen und verweigert Installationen auf Grund von RAM-Mangel. Als ich den angemietet habe, habe ich unterschätzt, wie viel RAM Windows alleine schon frisst und wie wenig dann für die wichtigen Sachen übrig bleibt.

Was bisher ausreichend gut funktioniert:
  • Apache httpd (1 kleine Website)
  • Tomcat
  • 2 SVN repositories
  • MySQL (kaum Zugriffe)
was nun noch zusätzlich laufen muss:
  • Irgendein vernünftiger Mailserver zur Weiterleitung an gewöhnliche Mailkästen (Vorschläge hierzu sind auch willkommen)
  • trac für die beiden repositories
Um die Frage konkreter zu gestalten - meint ihr die nächste Stufe dieser VServer, also dann mit 2GB RAM, könnte mit den neuen Anforderungen und vielleicht auch mal etwas mehr Last (auf den Apaches vor allem, durch mehr Zugriffe) umgehen oder lohnt dabei direkt der Sprung zu der 3GB Version?
Kennt jemand die Kosten von deren Cloud Hosting oder haltet ihr das für keine sinnvolle Alternative?

So, das wäre es erst einmal. Bin gespannt. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich würde auf Linux wechseln Resourcenschonender. Aber bei einem Server finde ich sind mind. 4GB Ram Pflicht.
 
Auch ich würd empfehlen auf LInux umzusteigen
vor allem da deine Anwendungen ja nicht sooooo performance fressend sind

oder wieviel leute arbeiten ca. mit den Trac repositories? bzw. wieviel leute benutzen den Emailserver?


Beim Angebot des Linux servers hast du 1 GB Ram garantiert und bis zu 2 dynamisch bei bedarf und vorhanden resourcen..
 
mit bestehender hardware sollte das genannte szenario unter debian kein problem darstellen...
 
Würde ich auch, wenn ich von Linux genug Ahnung hätte. Für ein Desktop-Linux reicht es gerade so, aber für einen Server - eher nicht. :freak: Da wäre der zeitliche Aufwand fürs Einarbeiten zu groß, weil das nicht meine Hauptbeschäftigung ist. ;)

Die repositories und tracs würden von maximal 5-6 Leuten benutzt. Mail-Server ist erst einmal nur für 3.
 
1GB Ram ist wirklich wenig, gerade bei Server 2008 R2.

Hinzu kommt das dein Server nur eine virtuelle Maschine ist, die Performance ist daher eh etwas geringer als bei einem nativen Server. Da die 3GB Variante ja gleich deutlich mehr kostet würd ich es erstmal mit der 2GB Version versuchen.


Ist dein Server jetzt denn auch langsam, oder hast du nur das RAM Problem? Denn dann wären dir mit 2 GB Ram ja erstmal geholfen. Performance Probleme hast du ja keine, oder?

Du kannst auch deine Auslagerungsdatei vergrößern, nur geht dann eben die Performance in den Keller, auch wenn sich dann mehr Anwendungen gleichzeitig starten lassen.
 
Ja im Moment kann ich wirklich nur über den RAM klagen, vor allem weil dadurch nicht mal mehr Installationen möglich sind. Die Geschwindigkeit beim Aufbau der Website oder Zugriffen auf die repositories ist erste Sahne.

Ich glaub auch ich sollte es mit der 2GB Variante probieren. Das mit der Auslagerungsdatei ist natürlich eine Idee, werde ich mal drüber nachdenken.

Gibt es denn ein paar Empfehlungen für Mailserver-Software? ;)
 
Zurück
Oben