Empfehlungen fuer Alltag/Spiele-PC fuer 1500€

robbymo

Newbie
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
7
Hallo werte Mitforisten!

Nach 5Jahren mit meinem alten Rechner wird es langsam Zeit fuer einen aktuellen Ersatz. Ich habe mich ein bischen schlau gemacht um bei den Komponenten eine Balance zwischen Preis/Leistung und Haltbarkeit zu finden, denn der neue sollte auch wieder 5Jahre treu seinen Dienst verrichten.
Also um es kurz und uebersichtlich zu halten - folgende Teile habe ich zusammengesucht:


Prozessor Intel Core i7-3770 Box, LGA1155
Mainboard Gigabyte GA-Z77X-UD4H, Intel Z77, ATX
Arbeitsspeicher 16GB-Kit Kingston HyperX blu. red XMP PC3-12800U CL10
Gehäuse FRACTAL DESIGN Define R4 Titanium Grey
Grafikkarte Gigabyte GeForce GTX 680 OC, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort
Netzteil be quiet! DARK POWER PRO 10 550W
Festplatte SEAGATE Constellation CS 2TB 64MB
SSD Samsung SSD 840 250GB SATA 6Gb/s
Prozessorlüfter Alpenföhn Himalaya - 140mm
Optisches Laufwerk TEAC DV-W5500S beige

Die Auswahl sollte preislich die 1,5k€ treffen... Als Betriebssystem wird wohl Win7 die 64bit-Version benutzt (never change a running system...).

Ich bin ueber jede Kritik und Anregung aeusserst dankbar!
 

CBCrosser

Commander
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
2.692
Das ist ein wenig sehr teuer.
Ich möchte mich nicht zu deiner Konfig äußern, das werden andere tun ;)
Daher hier mein Vorschlag: http://geizhals.de/?cat=WL-302322

P/L -Verhältnis deutlich besser und der hält auch locker 4-5 Jahre wenn man die Grafik noch ein wenig selber übertaktet.
 

Doug93

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
351
Kann man so nehmen, nur wenn du nen Z77 Board haben willst, dann nen "3770K".

Bzw. nur fürs Gamen reicht auch der "3570K" locker und 8GB an RAM.

Mit welcher Auflösung zockst du ?
 

Metaxa1987

Captain
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
3.417
Würde auch so in die Richtung von gabbadome tendieren. Allerdings keinen 1245v2, sondern einen 1230v2 und dafür eine 7970 Gigabyte.
 

CBCrosser

Commander
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
2.692
Würde auch so in die Richtung von gabbadome tendieren. Allerdings keinen 1245v2, sondern einen 1230v2 und dafür eine 7970 Gigabyte.
Den 1245v2 habe ich nur genommen, damit ich immer eine Grafikkarte habe auch wenn ich die dedizierte zurück schicken sollte.
Die 7950 kann man aber auch locker noch ein wenig hoch prügeln wenn es an Leistung mangelt ;)
 

ThaLowPro

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
623
Wenn du nicht übertakten willst, dann reicht das h77. Wenn du sparen willst, nimm ein billigeres Gehäuse. Du brauchst keine 550w, 100w weniger würdens auch tun.
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29.923
K Prozessor zum Z Board.

Die RAM als CL9.

Als Graka eine 7970 Ghz Edition - wobei mMn eine 7950 Boost locker reicht.

Da kann gespart werden.

Rest ok.
 

Hibble

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2010
Beiträge
11.884
Was bringt es komplett andere Zusammenstellungen vorzuschlagen?

Wenn er sich ein extra hochwertiges Gehäuse und Netzteil ausgesucht hat, wird er sich wohl etwas dabei gedacht haben. Qualitativ sind das Gehäuse und Netzteil auch kaum zu toppen, weshalb die durchaus ihre Daseinsberechtigung bei dem Budget haben.

Die wichtigsten Fragen bleiben aber, ob du ein besonders leises System möchtest oder lieber die maximale Leistung aus dem System herausholen möchtest? Ein Kompromiss aus beidem wäre auch möglich.

Was außer Spiele an fordernden Aufgaben gemacht werden sollen, wäre auch interessant.
 

robbymo

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
7
Vielen Dank fuer die Hinweise!
Zu euren Fragen:
Uebertakten moechte ich mangels Erfahrung moeglichst vermeiden. Gabbadoms und Metax1987s Vorschlaege google ich gerade nach (bin leider nicht up-to-date mit der Technik).
Eine Frage haette ich zu euren Vorschlaegen: Ihr habt eine Radeon gewaehlt. Worin ist diese besser als eine Nvidia? Oder ist das eine Geschmackssache?
Bisher habe ich nur einen Bildschirm, aber demnaechst wird dieser wohl durch zwei neue ersetzt (Aufloesung jeweils 1920 x 1200). Die 16GByte wuerden fuer einige numerische Programme genutzt, da wuerde ich lieber auf eine Nummer sicher gehen. Wegen dem Gehause habe ich auf den Laermpegel geachtet, der alte klingt wie ein Staubsauger unter Last...
Ergänzung ()

Naja, wie schon beschrieben, sollte der Neue qualitativ wirklich lange halten. Da man ja mittlerweile alles mit dem Rechner machen kann (TV, Radio, telephonieren, spielen,...), sollte er schon leise und leistungsstark sein. Neben Spiele soll er aber auch anspruchsvolle numerische Rechenprogramme (via GPU) noch packen.
 

Metaxa1987

Captain
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
3.417
Wenn du 16gb BRAUCHST, dann solltest du diese auch nehmen (allerdings dachte ich dass du einen reinen Alltags/spiele pc willst, so wie es in der Überschrift steht)

Ob nun eine amd oder NVIDIA ist etwas vom Geldbeutel und den persönlichen Vorlieben abhängig. Ob du microruckler wahr nimmst oder nicht (die amd grafikkarten haben etwas Frame-Latenz Probleme. Sind aber bei gleicher Leistung ca 25% günstiger)

Das Netzteil ist in meinen Augen etwas Overkill. Aber wenn du es zwingend möchtest, ist das natürlich schon ein sahnestückchen.

Zum Gehäuse kann ich sagen, dass man jedes halbwegs solide Gehäuse selbst (dämmmatten, richtige Anordnung der Lüfter und dessen Drehzahlen) sehr leise bekommt.

Mein Vorschlag wäre eben ein p/l Vorschlag in seiner "Performance" klasse. Ist eben von den gewählten Komponenten eine gute Mittelklasse.
 

Hibble

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2010
Beiträge
11.884
Und was sind das für Rechenprogramme? Für Berechnungen abseits der Spielewelt können die Tahiti GPUs (HD 7900 Serie) eine enorme Rechenleistung aufweisen.
Bist du dir auch sicher, dass die Programme den ganzen RAM ausfüllen und nicht eher den VRAM auslasten?

Willst du denn auch auf beiden Monitoren spielen?

Beim Mainboard reicht jedenfalls auch ein günstigeres, weil du bei den teureren nur für die Übertaktungsfeatures zahlst. Zum Beispiel dieses: http://geizhals.at/de/749607

Eine EcoGreen oder Caviar Green HDD wäre außerdem leiser, wenn du möglichst geringe Laufgeräusche von der Festplatte wahrnehmen willst.
 
Zuletzt bearbeitet:

robbymo

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
7
Ah Danke, Metaxa1987! :) Das Netzteil hat mir das Programm auf der 'be quiet!'-Homepage empfohlen... Im schlimmsten Fall sind viele Geraete am gleichen Stromkreis und das Netzteil verkuerzt seine Lebenszeit durch die ganzen Spannungsspitzen der anderen Geraete.
 

CBCrosser

Commander
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
2.692
Gabbadoms und Metax1987s Vorschlaege google ich gerade nach (bin leider nicht up-to-date mit der Technik).
Ist so ziemlich das Beste was man im Moment bekommen kann. Auch vom P/L -Verhältnis her. Wie schon beschrieben am besten noch den Xeon1245v2 gegen den 1230v2 tauschen und du wirst lange Spaß haben.

Eine Frage haette ich zu euren Vorschlaegen: Ihr habt eine Radeon gewaehlt. Worin ist diese besser als eine Nvidia? Oder ist das eine Geschmackssache?
Nvidia hat Physix und AMD eine bessere Grundleistung. Brauchst du Physix nicht und möchtest zum Beispiel noch die "Never Settle"-Aktion mit nehmen, so solltest du zur AMD Grafik tendieren.
Ergänzung ()

Ah Danke, Metaxa1987! :) Das Netzteil hat mir das Programm auf der 'be quiet!'-Homepage empfohlen... Im schlimmsten Fall sind viele Geraete am gleichen Stromkreis und das Netzteil verkuerzt seine Lebenszeit durch die ganzen Spannungsspitzen der anderen Geraete.
Kannst auch getrosts zum be quiet! Straight Power E9 450W greifen.
 

robbymo

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
7
@Hibble: Das wirklich rechenintensivste: ich programmiere berufsbedingt Algorithmen, welche physikalische Prozesse, die irgendwann selbstkonsistent sein sollen, rechnen. Naja, flaellt einen was aufm Heimweg ein. Dann lasse ich das im idealsten Fall "nebenher beim Abendbrot" test-laufen. Ok, die Hauptplatine wird gewechselt!
 
Top