Entscheidungshilfe beim Mainboard kauf....

Fastburn

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
14
Hallo, ok hab mich jetzt soweit mal durchgelesen und bin aber ehrlich gesagt nicht viel schlauer als vorher. Es geht um folgendes, Ich hätte gern ein Mainboard mit dem Ich ein teil meine Hardware übernehmen kann, das währen dann folgende Teile.

Hardware:
2*Samsung 512 MB M3 68L6423ETN-CB3 PC2700
2*Seagate ST3200021A Barracuda 7200.7 Plus 200822 Ultra ATA-100
1*Maxtor 6 V320F0 SATA
1*Pinnacle PCTV Stereo PAL Capture Device PCI
1*Gecube Radeon X1950 Pro 256MB AGP
1*NEC DVD+-RW ND-2510A
1*HL-DT-ST DVD-ROM GDR8162B

So, bei den neuen Mainboards zb.Asus P5B-Deluxe oder auch Gigabyte gibt es ja nur noch ein IDE-ATA Anschluss und PCI-Express, DDR2, was wegen meiner Grafikkarte, RAM, schon mal micht geht, jetzt bleibt allerdings nicht mehr viel übrig, nach allem was Ich gelesen habe kämen nur noch folgende Mainboards in frage, ich weis allerdings nicht was gut währe und wenigstens einwenig OC Möglichkeiten bietet.

ECS ELITEGROUP - P4M800PRO-M V2.0

ASROCK 775DUAL-VSTA

ASROCK ConRoe 865PE

Asus P5PE-VM


Mehr habe ich im Netz nicht gefunden mit dem Ich meine HW weiternutzen und einen Intel Core 2 Due einsetzten kann. Ich lasse mich allerdings gern von euch belehren.
In der engeren Wahl habe ich zum einen das Asrock Conroe 865PE und zum anderen das Asrock 775Dual-VSTA gezogen.
Was ich noch gern wüsste bzw. worüber Ich mir nicht ganz klar bin ist, der Intel 865PE Chipsatz ist ja mit 266MHz schon arg übertaktet womit beim OC die Luft nach oben schon arg dünn wird, aber der Via PT880 Pro Chipsatz ist doch für 266MHz ausgelegt, der müsste sich doch gut übertakten lassen, oder liege ich da falsch.
Jedenfalls wüsste ich gern welches Board Ich nun nehmen soll .

MfG

Chris…
 

rumpel01

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
23.911
Hi!

Das Asus P5PE-VM habe ich mir schon angeschaut, dieses hat zwar ein sehr nettes Layout. Auch solche nettigkeiten wie GbLan fehlen dem Board nicht. Allerdings kannst Du das Übertakten gleich vergessen. Es gibt schlicht gar keine (null!) Einstellungsmöglichkeiten dafür ...

Auch die anderen Boards sind nur bedingt zum Übertakten geeignet. Der 865PE macht maximal bzw. bestenfalls 300Mhz FSB mit, dann ist Sense. Ähnlich läuft es beim Dual-Vsta, die 300Mhz sind da ebenfalls selten zu übertreffen. Es gibt zwar einen Voltmod für die Northbridge, so dass immerhin ca. 335Mhz möglich sein sollen, allerdings kann man im Bios nicht mehr als 340Mhz einstellen.

Das ASRock 865 hat zudem den Pferdefuss, dass bei 266Mhz FSB-Betrieb nur ein fester Ramteiler eingestellt ist (3:2), der nicht veränderbar ist, sodass DDR400-Riegel nur mit DDR354 laufen. Erst bei den 300Mhz FSB wäre man logischerweise wieder bei DDR400. Abhilfe schafft da zwar ein Mod-Bios, allerdings: eine falsche Umstellung im Bios und der neu gewonnene 5:4-teiler (bei 266Mhz FSB 212Mhz Speicher) ist wieder weg.
Aber auch da gibt es eine Lösung: 200Mhz FSB-CPUs! Bei allen Pentium Ds sind die Einstellungen zum Ram wieder einstellbar, trotz manuellen Übertaktens auf 266Mhz FSB. Demnach wäre etwa der im Januar erscheinende Core 2 Duo E4300 (200Mhz FSB) praktisch wie für das Board geschaffen.

Letztlich würde ich aber auch aufgrund der Flexibilität das 775Dual-Vsta empfehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:

rumpel01

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
23.911
Aber selbst das ginge nicht, wenn er auch seinen DDR1-Speicher oder seine tolle AGP-Graka weiterverwenden möchte ...
 

_/"Y&Y"\_

Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
2.440
kann >rumpel da nur zustimmen - wenn du deine vorhandene HW weiternutzen willst
bleibt dir eigendlich nichts anderes als das VSTA775 - da es gegen die anderen mobos
noch den relativ besseren chipsatz hat und auch sonst alles bietet falls du mal SATA
und DDR2 nachrüsten willst - falls du nen CD2-6xxx raufbauen willst, brauchst du
allerdings bessere RAM's(min>3200er)-für nen P805 (fsb>133-166) würden sie gerade noch reichen...
falls du möchstest kannst du meine kombi VSTA775+P805@3Ghz>(fsb@150) übernehmen
da ich auf DX10 umsteigen möchte - falls interesse bitte >PN...mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

rumpel01

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
23.911
Naja, SATA-Anschlüsse bieten die anderen Boards auch, das wäre nicht das problem. Auch der i865-Chipsatz ist sehr zügig unterwegs, im Speichermanagment ist er dem Via-Derivat auch teilweise überlegen.

Der Vorteil des DualVsta ist eben die Flexibilität mit AGP/PCIe (trotz nur 4-facher Anbindung) und DDR1/2. Aber DDR333-Riegel sind eigentlich kein großes Problem, die kann man ruhig nehmen, auch beim C2D. Hier im Forum hat sogar jemand den E6300 mit DDR266-Riegel kombiniert, und es ging ...
 

Blizzard

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.731
ich habe den C2D mit 266er@333 laufen und erreiche mit everest 3.50 beta ~3700mb/s read
bei mir läuft alles stabil, hatte in den letzten wochen keinen einzigen absturz
:)

sind allerdings 2 riegel, der eine ist für 142mhz ausgelegt, der andere für 166mhz, beide sind infineon orig. und laufen mit CL 2,5 im dual-channel
biosversion 2.20
 
Zuletzt bearbeitet:
Top