Erste Custom Wasserkühlung/Frage zum Gehäuse

Seventys

Cadet 1st Year
Registriert
Apr. 2022
Beiträge
9
Hallo,

ich will meine erste Wasserkühlung realisieren und schwanke zwischen 2 Gehäusevarianten, ich hoffe ihr könnt mir da helfen.
In die engere Wahl wären das Fractal Define 7 XL, Meshify 2 XL oder das Corsair 7000D Airflow gekommen.
Mir ist schon klar das im D7 die Lüfter schneller laufen müssten um die gleichen Temperaturen wie im Case mit der Mesh-Front zu erreichen, jedoch frage ich mich ob es einen SEHR großen Temperatur unterschied gibt bei der Mesh-Front vom Meshify / 7000D Air? Wären das bis zu 5° unterschied oder doch deutlich mehr ?
Verbaut sollen 2 420er Radioten werden, evtl. ein 280er unten. ( ? )

Favorit wäre das Define 7 XL, bin jedoch für andere Vorschläge offen.
Das Case wird ein i7 12700k und eine ASUS TUF 3080Ti erwärmen.
 
Bei internem Einbau von mehreren Radis ist es unabhängig vom Gehäuse so gut wie unmöglich einen guten Luftdurchlas zu erreichen und gleichzeitig dafür zu sorgen dass alle Radis Frischluft bekommen - bei Monstergehäusen wie z.B. das Thermaltake Core W200 schon eher, aber gefällt eben nicht allen und verliert immer noch gegen externe Lösung.

Kann man natürlich machen wenn es unbedingt sein muss, nur muss man sich der Konsequenzen bewusst sein (lauter und/oder wärmer wie bei gleicher Fläche extern).
 
Ich habe ein 5000D Airflow mit 360 Monsta vorn und 240er Slim oben. Bei Cyberpunk 2077 und angenehmen 21-22 Grad Raumtemperatur erreicht mein Wasser angenehme 34-35 Grad und pendelt sich da auch ein. Die Geräuschkulisse ist dabei immernoch sehr angenehm. Die 1080ti läuft mit 2GHz und der 3700X 4250MHz All Core. In einem 7000D sollte Ähnliches zu bewerkstelligen sein, wobei die 3080ti schon deutlich mehr Abwärme verursacht als die 1080ti.

Vorher hatte ich ein etwas restriktives 750D und da waren die Temps nahezu identisch.
Ich sag mal solange da Luft dran kommt, also Mesh in irgendeiner Weise verbaut ist, wird das hinhauen. Geschlossene Glasfronten sind natürlich tödlich.
 
Vielen Dank für die Antworten,

heißt im Endeffekt hat es keine sonderlich großen Auswirkungen welches der 3 Gehäuse verwendet wird ?
5000D vs. 750D wäre ja ein ähnlicher fall wie das D7 vs 7000D in etwa.
( auser der 420er extra im 7000D, wobei 3 x 420 passt dort doch auch nicht rein oder ? )
Habe ich das jetzt halbwegs richtig verstanden ?

Ein Mora wäre in Zukunft auf jeden fall auch eine Überlegung wert, bin zumindest davon nicht abgeneigt.
 
Da die externe Lösung noch nicht vom Tisch ist, möchte ich ganz stark dafür votieren. Wird der Rechner nur stationär betrieben, ist das einfach der Königsweg. Und beim Gehäuse kann man dann auch kompakt bleiben und ggf. trotzdem RGB in allen Ecken installieren.
Ich bin auch erst später zum MO-RA gekommen und hatte bereits interne Radiatoren verbaut. So habe ich jetzt einen großen und einen kleinen Kreislauf und kann den Rechner mittels Schnellkupplungen vom MO-RA (im Nebenraum;)) abkoppeln. Das ist dann natürlich nicht mehr unhörbar und im Sommer recht warm.
Gefühlt würde aber auch der MO-RA allein reichen.
 
Seventys schrieb:
Ein Mora wäre in Zukunft auf jeden fall auch eine Überlegung wert, bin zumindest davon nicht abgeneigt.

Wurde auch von CB zum MORA überzeugt... und bereue es absolut nicht.
Mit dem Teil brauchst du dir um Wassertemps und Airflow im Case nie wieder Sorgen machen.

Daher +1 für MORA wenn irgendwie möglich :)
 
Ich bin auch für den Mo-Ra :D

An Deiner Stelle würde ich direkt auf den Mo-Ra gehen, da das Define Gehäuse auch sehr geschlossen ist was die Belüftung angeht. Kannst ja trotzdem z.B ins Gehäuse den AGB/Pumpe sowie einen Radiator verbauen.

Dann kann man den PC notfalls auch mal ohne Mo-Ra kurzfristig nutzen.

Bin selbst letztes Jahr mit einem Meshify 2 Gehäuse und einer AIO Wasserkühlung gestartet. Danach ging es in ein Meshify 2 XL Gehäuse mit 2 x 420er Radiatoren. War mit dann aber auch noch zu laut.
Also wieder zurück in das Meshify S2 Gehäuse mit einem internen 360er Radiator und 1 externen Mo-Ra.

Hier sind auch paar Bilder.

Mittlerweile habe ich 2 Mo-Ra. Musste nicht sein aber kam da günstig dran. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
ich zeig dir gerne mal meinen 7000D Build.

Ist meine erste WaKü, wobei ich sie in nächster Zeit bisschen umbauen werde.
Riserkabel, AC Flow Next noch einiges bestellt.... und allein bis ich den Flow endlich hab.... dat kan dauern. Egal

Hab nen 12700k OC, EK Velocity2Kühler drauf mit 3080TI FE (AlphacoolKühler) im Corsair 7000D mit 2x 420 Radis von Alphacool (sogar nur die 30 obwohl ich theoretisch vorne zB 45 oder 60 machen könnte).

Wassertemperatur max bei 32Grad.... wenn die CPU 150Watt zieht und die Graka weit über 250Watt zieht.
Lüfter der Radis sind fest auf 1100 eingestellt (was bei den BeQuiet Lightwings nur ein leichtes Rauschen ist, im Gegensatz zur Turbine von Lüfter der FoundersEdition). Ab 29Grad Wassertemperatur schalten sich dann die 4 120 Lüfter in der Seite mit ein und schauflen bei knapp über 800rpm Frischluft ins Case.
 

Anhänge

  • CB1.jpg
    CB1.jpg
    559 KB · Aufrufe: 514
  • CB2.jpg
    CB2.jpg
    522,8 KB · Aufrufe: 278
Danke erstmal für die Antworten, wird also höchst wahrscheinlich das 7000D.
Wäre es nicht möglich noch einen 360er/480er in der Seite zu verbauen ?

Beim Lian Li O11 Dynamic XL ROG wären 3x 360 möglich aber durch die schlechte Belüftung wahrscheinlich eher weniger effektiv als der 7000D oder ?

Ein Mora kommt definitiv auch in Zukunft hinzu, jedoch erstmal den Rechner fertigstellen und dan mit dem Mora erweitern.
 
Seventys schrieb:
Beim Lian Li O11 Dynamic XL ROG wären 3x 360 möglich aber durch die schlechte Belüftung wahrscheinlich eher weniger effektiv als der 7000D oder ?
Kann ich dir morgen sagen.

Heute habe ich einen Loop mit 2x360 im Non-XL fertig gestellt, Lüfter sind auf ~800rpm und die die DDC 3.1 PWM Pumpe auf 30% geregelt. Bei 300W Abwärme (FurMark & Prime95) hat die GPU 45°C und die CPU 55°C.
 
Alles klar, sag bescheid.

Taugt die D5 Next was oder doch eher eine andere Pumpe ?

Edit: oder doch eher Ultitube + D5 + quadro?
 
Zuletzt bearbeitet:
Hat sich erledigt, hab einfach eine D5 Next + Ultitube Pro gekauft.
Als Gehäuse habe ich das Define 7 XL genommen.
Radiatoren habe ich 480 + 420 + 240 verbaut.

Vorerst bleibt der Build so bis ich wieder etwas Zeit finde und ein paar Änderungen daran vornehme bzw. einen Mora dranhänge.
Danke für die Antworten.
 

Anhänge

  • 20220508_192216.jpg
    20220508_192216.jpg
    2 MB · Aufrufe: 418
  • 20220518_101657.jpg
    20220518_101657.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 267
  • aquasuite_2022-05-18_10-25-13.png
    aquasuite_2022-05-18_10-25-13.png
    386,5 KB · Aufrufe: 244
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: eRacoon
Sieht doch top aus! :)
 
Danke, für die erste Wasserkühlung ist es denke ich mal akzeptabel geworden :)
 
Ja sieht wirklich gut aus!

Nur noch, du saugst in der Front raus?
Wieso nicht rein? Wäre sicher besser für die Wassertemp.
Zuluft nur von einem Lüfter hinten rein ist evtl was mager.

Ist der dritte Radi unten unter dem Netzteiltunnel?
 
Ob das bei dem Case mit der Front so viel sinn macht ?
Für ein wenig mehr Zuluft liegt hier noch ein F9 Arctic den ich evtl. bei den Slot Blenden montiere.

Ja der 240er* ist unten.
 

Anhänge

  • 20220507_103043.jpg
    20220507_103043.jpg
    2 MB · Aufrufe: 256
  • 20220503_101838.jpg
    20220503_101838.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 198
Zuletzt bearbeitet:
Ein Versuch ist es wert, die Abluft wird durch die restriktive Front auch nicht leicht raus
kommen über die seitlichen Schlitze.
Und die Arctics bieten gut Druck, die saugen da schon was rein.

Wird wohl ein 280er Radi sein unten nicht 260...
 
In der Aquasuite würde ich noch einen Graphen für die Abwärme bauen wo du Watt der GPU + CPU addierst.
Ist immer ganz nett zu sehen was denn aktuell durch den Kühlkreislauf geht. :)
 
Zurück
Oben