News EU genehmigt Siemens-Ausstieg bei FSC

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.192
Der Ausstieg des deutschen Technologiekonzerns Siemens beim Gemeinschaftsunternehmen Fujitsu Siemens Computers (FSC) ist nach einer Anfang dieser Woche erteilen Genehmigung der EU-Kommission perfekt. Mit Abschluss der vierwöchigen Prüfung konnte die Kommission aus Brüssel keine Gefährdung des freien Wettbewerbs feststellen.

Zur News: EU genehmigt Siemens-Ausstieg bei FSC
 

Pantherfibel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
510
Mal sehen wie lange die Arbeitsplätze erhalten bleiben und wie sich die Qualität der Produkte so weiterentwickelt...

MfG Pantherfibel
 

drago-museweni

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.534
Solange es so bleibt das niemand seinen Job verliert ist das ja noch gut, die Produckte der beiden Unternehmen sind eigentlich ganz gut.

Mich würde mal interesieren was Siemens die letzte Zeit alles Abgestosen hat wenn mann da an VDO denkt.
 

M.E.

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.923
Hoffentlich bleiben die am Markt, die Bildschirme waren recht gut.

Bei den Rechnern weiß ich aus Erfahrung, dass sie gerne zustauben und in einem Fall war das Netzteil etwas zu schwach und nach 2 Jahren im Dienst ist das dann einfach abgeraucht....
Das Gehäuse war aber so stabil, dass ich da einfach neue Komponenten reingesetzt habe.

Die Qualität von FSC ist also teilweise sehr gut, aber manchmal auch sehr schlecht, da muss man einfach Glück haben...
 

general-of-omega

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.815
Die News ist etwas falsch, laptops werden auch in deutschland hergestellt, und zwar lifebooks und esprimo mobile in augsburg

und die normalen amilos in sömerda (die werden aber anscheinend bald verlagert
 
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
150
ja die Quartalsdenkenden Manager machen mit ihrem neoliberalem Verhalten einfach weiter. Hauptsache, die eigenen Taschen werden gefüllt. Das Volkswohl ist egal, es gibt ja eine Regierung, die notfalls mal Milliarden springen lässt.

Seltsamerweise hätte man ja Siemens auch die Milliarden für den Transrapid geben können. Vielleicht wussten die schon, dass Siemens sich von Fujitsu trennen wollte und haben gesagt "nein".
 

pcs-anno.de

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
76

vander

Commander
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
2.648
Mal sehen wie lange die Arbeitsplätze erhalten bleiben und wie sich die Qualität der Produkte so weiterentwickelt...

MfG Pantherfibel
Die Entlassungswellen sind doch schon lange durch :lol: ...

Zitat von M.E.:
Die Qualität von FSC ist also teilweise sehr gut, aber manchmal auch sehr schlecht, da muss man einfach Glück haben...
was die Quali angeht, das hängt erstmal von der Produktlinie ab. Man bekommt was man bezahlt, wie überall.
 

moRphh

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2007
Beiträge
459
da der Bereich trotz hoher Umsätze im Milliarden-Bereich nur geringe Gewinne erwirtschaftete

geringe gewinne

ist mir in diesem fall dann tatsächlich unverständlich einen profitablen zweig outsourcen zu wollen. es sei denn, man bereitet tatsächlich massenentlassungen vor, die natürlich auf das image des mutterkonzerns drücken würden.
 
T

trick17

Gast
In diesem Wirtschaftssystem ist der totale Zusammenbruch vorhersehbar, unaufhaltsam und vielleicht sogar gewollt.

Manchmal träume ich von einem Deutschland das sich total von der Aussenwelt abschottet und den globalisierungs Raffzähnen ordentlich vor den Koffer sch...t !
Wir hätten die technologie, das Wissen, die Ressourcen und vielleicht auch wieder den Willen das zu schaffen und dem Rest der Welt zu zeigen das es auch ohne Cola und Kaugummi geht. Wirtschaft ist nicht alles!

Um nicht völlig am Thema vorbei zu sein, hoffe ich, dass jeder den Zusammenhang zwischen Artikel und diesem Text versteht. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

TheShaft

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
1.939
ohja, sicher...für ein Land ohne eigene Rohstoffe und ein Land was seinen Reichtum nur über Handel mit anderen erwirtschaftet hat macht Protektionismus ganz viel Sinn ;)
 
Top