News EU-Kommission: Vodafone darf Unitymedia mit Auflagen übernehmen

Hylou

Commander
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
2.461
Die Frage ist eher: Was passiert wenns mal nicht läuft, und wie stellt sich die Hotline dann an? Das ist für mich hier der entscheidende Knackpunkt. Wie ich schon sagte, die Hotline ist unter aller Kanone und überhaupt nicht zu gebrauchen!
Meine Erfahrung mit der Vodafone Hotline:

Hatte 2 Störungen und innerhalb von 24 Stunden einen Techniker im Haus.
Negativerfshrung bisher nur bei einem werbeanruf, welcher einfach aufgelegt hat als ich sagte ich will kein TV vertrag.
 

ExigeS2

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
1.140
Vodafone ist doch komplett in Ordnung, bis auf..

...Das Vertriebssystem bzw. die provisionsgeilen Lügner in den selbstständigen Shops
...Die ständigen Abrechnungsfehler
...Der Support im Problemfall
 
G

Genscher

Gast
...gerade die Telekom sollte lieber still sein.
Die baut immer noch VDSL auf, was in der Verlässlichkeit mittlerweile dem Kabelinternet ähnelt: Ständige Leitungsabbrüche, geringere Download-/Uploadzahlen Sonntag Abends.
 

Hylou

Commander
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
2.461

Steini1990

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.329
Sicher nicht? Kannst du deine Behauptung irgendwie Belegen?
Sicher. Man muss sich nur die Versorgungslage im Vergleich mit anderen Ländern ansehen. Gibt's genug Statistiken dazu. Das da nicht ausgebaut wird ist doch schon seit Jahren offensichtlich.
https://www.derstandard.at/story/2000106404104/oesterreich-ist-in-europa-entwicklungsland-bei-glasfaser-versorgung

Deutschland und Österreich weit abgeschlagen hinter Ländern wie Kolumbien, Türkei, Mexiko....
 
Zuletzt bearbeitet:

Steven2903

Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.542
...gerade die Telekom sollte lieber still sein.
Die baut immer noch VDSL auf, was in der Verlässlichkeit mittlerweile dem Kabelinternet ähnelt: Ständige Leitungsabbrüche, geringere Download-/Uploadzahlen Sonntag Abends.
Hö? Wo denn das?
Also ich habe jetzt seit knapp 9 Monaten wieder Vectoring VDSL (vorher Unitymedia Kabel).
In der Zeit hatte ich außer 2x Updates an der Linecard für 15 Minuten keine Ausfälle.
Die 100Mbit die ich gebucht habe liegen auch permanent an, wenn ich es teste oder etwas herunterlade.

Dagegen kann Kabel schon mal ziemlich hängen, wenn die Studenten hier von der Uni kommen und alle Netflix anwerfen.
 

Diablokiller999

Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.671
Klar passt der Telekom das nicht, damit haben wir jetzt eine zweite Telekom des KabelTVs geschaffen. Entweder mietet man sich über die Telefonleitung in den ISP-Markt und spült so Geld zur Telekom oder man nimmt das Coax-Kabel und schmeißt das Geld Vodafone in den Rachen.

Ich meine, die Vergangenheit hat gerade hier in Deutschland immer wieder gezeigt, dass Markt Akquise und Oligopol-Bildung immer gut für Kunden war.......
 

RAZORLIGHT

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
806
ohh no. Monopol Incoming und dann noch so ein laden wie vodafurz
Wenn 2 Monopole sich streiten freut sich der Kunde.
Ohne "vodafurz" müsste ich mich noch mit einer 16er Leitung der Telekom rumschlagen, weil Letztere 1! Straße zu früh mit dem Ausbau aufgehört hat.
Dank "vodafurz" hab ich ne bezahlbare 200er Leitung mit Option auf eine 400er und zu 95% kommt die Leistung auch an.
Dass große Unternehmen Meister der Doppelmoral sind und schnell heulen haben schon viele Unternehmen bewiesen und unsere Regierung knickt dabei natürlich immer ein.
 

stbufraba

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
302
Für Kabel gilt:
Gebietsmonopolist A + Gebietsmonopolist B => Gebietsmonopolist A+B in dem Gebiet A+B

So sieht Zukunft aus ... NICHT.
 

Hylou

Commander
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
2.461

Steini1990

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.329
Du hast angedeutet, dass die Telekom gar keine ausbauten macht. Dies ist schlicht und ergreifend falsch.
Alibimäßig einmal hier und da ein paar km Glasfaser zu verlegen sehe ich nicht als Ausbau an. Mag sein das die Wortwahl nicht fein genug war. Ein bisschen Übertreibung schadet bei dem Thema nicht. Wenn man nach all diesen Jahren erst 2-3% der Bevölkerung angebunden hat kann keiner sagen man hätte es ernsthaft versucht.
 

Exar_Kun

Commodore
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
4.926
Ohje, ich ahne Schlimmes.

Unitymedia läuft spitzenmäßig bei mir. So gut wie keine Störungen und wenn dann nur kurz, guter Support, die bestellten 120 Mbit sind auch immer da.

Es kann nur schlechter und teurer werden.
 

Giniemaster

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
898
Wirklich schlimm welch offensichtliche Monopolisierung und Kartellisierung erlaubt wird :mad: Aber wen wundert es bei den Flaschen die wir Minister nennen dürfen!
 

Taigabaer

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.432
Gigabit sollte erst als Angebot erlaubt werden wenn das letzte Dorf mit mindestens 50 MBit/s zu einem bezahlbaren Flattarif versorgt ist. Da können die Unternehmen ja mal zusammenarbeiten und sich die Aufgabe teilen. Vorher ist nix mit GBit, meine Empfehlung. Und das sage ich als Nicht-Betroffener, hier ist gut ausgebaut.
 

washieiko

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
81
Bin schon bei UM als es noch ISH hieß, mir wird echt bange beim Verkauf an Vodafone. Der letzte Kackladen, genauso wie die Deutsche Telekom, bei der ich selbst mal ein paar Jahre in Lohn und Brot stand. Da wird nicht nur auf den Kunden geschissen und drüber gelacht, die werden auch noch verarscht(Rentner im speziellen). Es kann eigentlich nur schlechter werden bei dem Verkauf :(
 

jackii

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
1.043
Die Telekom braucht Deutschlandweite Konkurrenz, sonst passiert in Sachen Glasfaserbau nicht viel.
Telekom bietet max. 250, währenddessen Vodafone nun 1 Gbit anbieten kann, da muss die Telekom nun schauen, nicht den Anschluss zu verlieren. Finde ich gut so!
Hm, ist erstmal auch nicht mehr Konkurrenz nur weil sich für ein Teil der Kunden der Anbietername ändert. Und Deutschlandweite bzw. flächendeckend sind die ohnehin bei weitem nicht. Ich und sehr, sehr viele andere bekommen von der Telekom ~250 und von den Kabelanbietern schlicht 0. Und wer von denen die 250 können buchen das tatsächlich auch und wie viele wollen/brauchen noch mehr? Hält sich eher ziemlich in Grenzen und deshalb wird Vodafone auch nicht wirklich aktiv das SuperVectoring, das 99% der Kunden gut reicht, überbauen und somit auch keine Konkurrenz sein.
 

Tharamur

Commander
Dabei seit
März 2010
Beiträge
2.670
Ich werde erst mal abwarten und sehen, was passiert. Ich war an die 20 Jahre zufriedener Telekom-Kunde. Im Gegensatz zu anderen, hatte ich da weder mit dem Kundendienst, noch mit der versprochenen Leistung oder bei Umzügen irgendwelche Probleme. Während Freunde/Kollegen immer nur am Kotzen waren, weil bei ihren Anbietern was nicht funktioniert hat, hab ich halt nen 10er mehr im Monat bezahlt und alles hat gefunzt.

2013 bin ich dann umgezogen und hab zu KabelBW gewechselt, weil mir die TKom am neuen Wohnort nicht meine gebuchte Geschwindigkeit bereitstellen konnte. Als dann der Kauf durch UM stattfand, gab es überall ähnliche Kommentare, wie jetzt wegen Vodafone. Scheiss UM, hab nur Probleme usw. Ich blieb ruhig und, oh Wunder, es gab zumindest bei mir keine Probleme nach der Übernahme. Von daher, wie oben geschrieben, werde ich einfach mal abwarten und sehen was passiert. Mittlerweile (vor 2 Jahren) hat die TKom hier im Wohngebiet ausgebaut. Im Notfall geht es wieder zurück, falls es Vodafone wirklich verbockt.
 
Top