Eure persönliche HDD-Empfehlung!

Ostfriese

Forenkasper
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
2.345
Moin moin!

Nach dem 120GB Thread von mir, in dem ich/wir mehr über RAID0 erfahren haben, möchte ich euch nun einmal bitten mir eine nach eurer Meinung beste Empfehlung in Sachen HDDs zu geben.

Momentan habe eine IBM DTTA1440 14,4 GB 7200rp/m HDD.

14,4 GB sind mir viel zu wenig Speicher.

Bei meinem neuen Rechner dachte ich an 100 bis 240GB Speicherplatz.

Meine Fragen diesbezüglich sind:

1. Welche Festplatte empfehlt ihr?
2. Sollte man die Performance mehr beachten als die Lautstärke und Hitze?
3. Ist RAID0 generell dem Arbeiten mit einer einzigen großen Festplatte vorzuziehen?
4. Kommt es auf das verwendete OS an? (z.B. Win ME verhält sich da anders als Win XP)

5. Dazu sei noch gefragt... bei Kapazitäten über 100GB sollte man da besonders auf die Clustergröße achten?

Vielen Dank für die Antworten

Frank
 

Killa

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
415
also ich würde dir die IBM IC35L060AVER07 Deskstar 60GXP 61.5GB ich habe mir die platte vor kurzem gekauft bin damit sehr zufieden. habe in sandra 2001 27000punkte erreicht. sie ist sehr leise extremschnell und fast keine wärmeentwicklung.

2.) ich würde sagen ob man jetzt performance der hitzeentwicklung oder lautsträrke vorziehen kann ist vom gehäuse abhängig.
hast du ein gut durchlüftetes gehäuse und nicht 2 laufwerke aneineander zusammengepresst und dann am gehäuse verschraubt so wäre die hitze bei einer platte kein problem.
oder wenn du einen gut gedämmtes gehäuse hast is die geräuschentwicklung auch nicht das schlimmst.
 

Spawnkiller

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
304
Du hättest erwähnen können wozu Du die Festplatten am meisten nutzt. Falls Du viel mit Video machst brauchst Du natürlich ne schnelle Platte, wenn Du aber nur Deine Berge von mp3's Lagern willst brauchst natürlich besser eine, auf die man sich verlassen kann das sie nicht aussteigt.

Ich kann dir sehr die neue Serie von Seagate empfehlen, die Barracuda IV, hab mir vor kurzem zwei 60er gekauft und bei zufrieden damit.

Abraten würde ich Dir von IBM, die bauen seit fast einem Jahr nur Schrott, der zu schnell und zu oft Defekt ist.

Alkso Hände weg.
 

Spawnkiller

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
304
Achso, die Western Digital BB-Serie kann ich auch empfehlen, die sind relativ ruhig und schnell. Würde Dir am besten zu zwei WD BB1000 raten, kosten allerdings auch ganz schön viel, so um die 550 DM das Stück.:)
 
B

Beelzebub

Gast
lol 240GB

haste keinen brenner oder was?
willste deinen pc als server nutzen?


ich bekomm meine 20GB platte noch nicht ma voll... :D
 
U

Unregistered

Gast
HI.....

also ich habe die 2* IBM 41,1 Gig 7200 U/MIN als Raid 0 laufen.
Damit erziele ich so 75MB/s die Sekunde und 80 Gb reichen eigentlich auch.Kann ich nur empfehlen.

Kostenpunkt 2*270DM=540DM
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
Meine Wahl

Wie schon einmal erwähnt stoße ich auch mit insgesamt 120GB immer an die Kapazitätsgrenze. Ursache: Ein "Berg mp3s" (:p), ein paar Videos, Tonnen von Spielen mit Vollinstallation. Ja, ich benutze den Rechner im LAN als Gameserver und ja, ich habe keinen Brenner.
Wenn du auch so einer bist, Ostfriese, dann würde ich an deiner Stelle an den RAID-Controller 4 x 40GB Platten hängen. Damit reizt du auch die Möglichkeiten des ATA100 voll aus. Wenn dein Board RAID 0 kann, sehr schön. Wenn nicht (und du das Board behalten willst), mußt du den Controller bei den Kosten einkalkulieren. Wenn du es gigantisch magst, kannst du auch 4 x 60GB nehmen, wobei meine Empfehlung durchweg Maxtor-Platten bei 7200U/min sind.
Ich persönlich würde die alte Platte behalten und an den Standard-IDE hängen, um davon zu booten. Notwendig ist das aber nicht.

@Spawnkiller
IBM hatte Probleme, aber "nur Schrott" bauen sie sicherlich nicht.

@Killa
Ich kann allerdings nicht so ganz glauben, daß irgend eine 7200U/min-Platte nicht heiß wird (sorry, Killa). Gerade eine von IBM - sind ziemliche Hitzlöpfe, die IBM-Platten.

Die Barracuda IV sind übrigens im RAID 0 nicht schneller als im Normalbetrieb. Da gibt es ein bekanntes Problem, das noch seiner Lösung harrt -> Keine Barracuda IV für RAID 0 anschaffen!
 

CoolerMaster

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
1.068
Also mein IBM IC35L040AVEER07-0 wird so 50°C warm sagt mir zumindest so ein tool von IBM.

Ist das viel oder wenig?

Also wärmer als mein 6.4GB 5400er ist sie auf jeden fall dafür natrülich sau schnell.
 
U

Unregistered

Gast
wie wärs ma damit die mp3s in mp3PROs umzuwandeln???
sparste die Hälft an Platz!
 

Ostfriese

Forenkasper
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
2.345
Ich benutze meinen Rechner zum...

... Spielen, Zocken und Daddeln :D :D :D

und dann noch ein wenig Office und Grafikprogramme.

Was macht RAID0 denn nun in Sekunden aus?

Ich meine, man braucht RAID0 doch nur, um große Datenmengen zu verschieben, kopieren, etc.

Wenn ich also nun mit einer WD1200BB HDD 1GB Daten verschiebe... dauert das k.A. ... wie lange ca.?

und wie lange mit RAID0 ??

Ich denke, da ich auch noch einen gedämmten Midi-Tower habe, reicht eine 120GB HDD... oder doch besser 2 60GB IBM oder Maxtor?

Ich bin noch immer nicht sicher... so ein Mist!

PS: Die Entscheidung mit der HDD ist so schwer wie NIX anderes :) .

Grüße in den Rest der Welt

Frank
 

Ostfriese

Forenkasper
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
2.345
Darauf kommt es mir HIERBEI eher nicht so sehr an!

aber danke für den Hinweis
 

Bombwurzel

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
7.310
Original erstellt von PuppetMaster


Wär ne tolle Idee, wenns nen Freeware-Tool gäbe, welches 128 kB/s mp3PROs erzeugt. Andernfalls ist der Qualitätsverlust doch zu hoch...
passt zwar jetzt nicht zum Thema, aber ne 128kb/s MP3pro ist kein Stück kleiner als ne 128kb/s MP3 - würde uns also in dem Fall nicht weiterhelfen - die Größeneinsparung erreicht man bei MP3pro durch eine Codierung mit 64kb/s bei der das Ergebnis qualitativ mit einer 128kb/s MP3 durchaus vergleichbar ist
 

PuppetMaster

Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
8.206
Original erstellt von Bombwurzel
passt zwar jetzt nicht zum Thema, aber ne 128kb/s MP3pro ist kein Stück kleiner als ne 128kb/s MP3 - würde uns also in dem Fall nicht weiterhelfen - die Größeneinsparung erreicht man bei MP3pro durch eine Codierung mit 64kb/s bei der das Ergebnis qualitativ mit einer 128kb/s MP3 durchaus vergleichbar ist
durchaus klar ;) , dafür ist eine 128kb/s mp3PRO wesentlich kleiner als eine 196kb/s Standart-mp3. 64kb/s mp3PROs sind von der Qualität einfach zu schlecht. Seit ich meine sauteure Anlage am PC hab, reichen mir 128kb/s mp3s auch nicht mehr... :cool_alt:
Meine neueren CDs rippe ich in 3/4 der max. Qualität bei variabler Bitrate, das sind durchschnittlich 160 - 180 kb/s...
 

Schnidi

Ensign
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
238
RAID und Kopieren

Wenn du große Datenmengen zwischen den Partitionen im RAID verschieben willst, wirst du feststellen, dass kein Geschwindigkeitsvortiel gegenüber zwei Einzelplatten messbar ist. Normalerweise erreicht ein RAID 0 beim Kopieren nur etwa 90 - 95 Prozent der der Kopierleistung zwischen zwei Einzelplatten. Die Vorteile von RAID 0 liegen in der bis zu zweifachen Lese- und Schreibleistung.

CU! Schnidi :cool_alt:
 

Kühlkörper

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
87
also ich verwende zu Zeit im Server ... 2 * 160 GB ... IBM 7200 Upm 2 MB cache ... was ich damit mache könnt ihr euch ja denken .. bin sehr zufrieden damit ... keine Platzprobleme .. schnell und ruhig ... natürlich an Raid ... also alles an einem Stück

*g* Ostfriese lager nicht soviel Filme brenn sie runter

Gruss Kühlkörper
 

Killa

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
415
@ Lord Kwuteg

da muss ich dir leider zustimmer in sachen hitzköpfe von IBM.
ich habe noch einen midi tower bald kommt ein großer
und weil in dem teil soo wenig platz is habe ich die beiden IBM's
aneinandergeschnallt und die werden ganz schön heiss das ist kein schei.. zum verbrennen heiss kann ich da was machen oder haben die platten sowieso kein problem damit??
 

TheShaft

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
1.939
Original erstellt von PuppetMaster


durchaus klar ;) , dafür ist eine 128kb/s mp3PRO wesentlich kleiner als eine 196kb/s Standart-mp3. 64kb/s mp3PROs sind von der Qualität einfach zu schlecht. Seit ich meine sauteure Anlage am PC hab, reichen mir 128kb/s mp3s auch nicht mehr... :cool_alt:
Meine neueren CDs rippe ich in 3/4 der max. Qualität bei variabler Bitrate, das sind durchschnittlich 160 - 180 kb/s...
OT:
mp3pro verspricht ja mit der hälfte der datenmenge die selbe qualität wie mp3 zu liefern (nachprüfen kann ich das nicht, habe selber nur mp3)...
klar, 128kbit/s (nicht kb/s) mp3pro ist kleiner wie 196kbit/s mp3standard, hat jedoch die selbe dateigröße wie 128kbit normales mp3, da ja die bitrate eigentlich zur größenangabe gedacht is (und indirekt zur qualität)...
128kbit/s (egal welches format) entspricht 16kb/s, bei nem 3minütigem lied also 2,88MB...
 
Top