News Face ID: Neues Apple iPad soll ohne Home-Button kommen

Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
637
#2
Klingt nach neuem iPad Pro (2018)...
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
917
#4
Finde auch Display Ränder sinnvoll. Zum Festhalten. Außer die Verwendung ist mit Standbein und Tastatur vorgesehen.
 

yast

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.790
#5
Bis auf TouchID ist der Homebutton beim iPad schon seit Jahren praktisch ersetzbar durch Multitouch-Gesten und in iOS11 durch das neue Dock.
 
K

kai84

Gast
#6
120 Hz Display finde ich eine tolle Sache. Am PC zuhause will ich ein Display in dieser Bildwiederholungsfrequenz-Klasse nicht mehr missen.

Ich hoffe das nimmt auch bei anderen Geräten stärker fahrt auf. Irgedwann ist es dann bestimmt auch auf OLED verfügbar.
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
710
#8
Bitte dazu auch ein iPad Mini, das wäre super
 
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.460
#9
Was? Mit FaceID wird eine Gesichtskontrolle eingeführt?
Dann habe ich aber keine Chance mehr das Ding an zu bekommen.... :lol:
 

Schlumpfbert

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
326
#10
Ich habe das 10,5" iPad und finde es mit diesen Maßen ideal. Das Display ist extrem gut, OLED könnte interessant sein, wenn es viel Energie bzw. Akku sparen würde, andererseits reicht mir die Akku Leistung schon jetzt völlig.
 
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
2.121
#11
Die News ist zwar irgendwie echt überflüssig aber okay...

Face ID?
War ja fast klar... (Der aktuelle HomeButton ist deshalb noch drückbar, da das iPad im vgl zum iPhone nicht standardmäßig eine Taptic Engine/Vibrationsmotor hat/braucht)

Schmalere Ränder?
Auch irgendwie der Standard bei Apple. (Sinnvoll naja, beim iPad Pro 10.5 kann man es seitlich grad noch heben)

Kein OLED?
War auch fast klar, wobei hier die Ausbeute bestimmt höher wäre als beim iPX, da weder die Einkerbung noch die runden Ecken nötig wären.

Vorstellungszeitraum?
Auch wie fast jedes Jahr... Wenn das anders wäre, käme einige Wochen vorher die Gerüchte dazu auf.
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.026
#12
Apple muss am iPad endlich mal was machen, damit die Geräte nicht nur zur Konsumtion, sondern auch zur Produktion sinnvoll eingesetzt werden können. Die Teile haben doch bis auf das Surfen auf dem heimischen Sofa kaum noch Daseinsgrundlage. Ich kenne nur noch Kleinkinder und Rentner, die ein iPad aktiv benutzen. Mit dem Pencil wird es vielleicht noch für Designer und Zeichner interessant, aber für ähnliches Geld hat man beim Surface Pro einfach mehr drin: echter Computer mit vollwertigem Desktop-Ökosystem und allen Programmen, Maus & Tastatur und (fast) unbegrenzte Konnektivität.
 
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
2.121
#13
@just_fre@kin

Sehe ich nicht ganz so. Klar ist iOS kein vollwertiges OS, aber dank dem Splitview lässt sich doch ganz gut damit arbeiten. Meine Hoffnung ist aber auch, dass iOS für's iPad noch mehr Richtung MacOS entwickelt wird.

Ob man damit produktiv arbeiten kann hängt aber stark von der Art der Arbeit ab.
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.221
#14
@just_fre@kin
Genau deswegen wurde das iPad Pro veröffentlicht. So kann damit produktiv gearbeitet werden. Es gibt mittlerweile soviele Unternehmen, die iPads in ihren Arbeitsalltag einsetzen. Siehst du an jeder Ecke.
Ein Desktop-System ist das iPad allerdings nicht. Da greifst du lieber zu Unix (MacBook oder Linux) oder, wenn du unter Windows entwickeln möchtest, zu Windows Notebooks.
 

AAS

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
863
#15
Kratzt mich, beißt mich, gebt mir Tiernamen, aber ein Tablet mit nur sehr schmalen Displayrändern finde ich total bescheuert. Und das egal von welchem Hersteller.

Irgendwo muss man die Teile doch sicher halten können?? oder kommt ein Griff auf den Rücken des Pads? :-P
Ich hab das Tablet nur im ÖV in der Hand 90% nutze ich es wie ein Notebook.
Dazu kommt, dass die Dinge eine Grifferkennung haben, die bei Apple sogar sehr gut klappt. ;)
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.576
#16
Face ID übernimmt auch die Rolle der Authentifizierung während der Nutzung von Apple Pay und ermöglicht Spielereien wie Animojis in iMessage.
Das war schlampig.
Face-ID dient ausschließlich der Authenfizierung und keine der dafür erhobenen Daten stehen anderen Apps zur Verfügung, auch nicht denen von Apple; bei Aufruf von Face-ID wird nur erkannt/nicht erkannt zurückgemeldet.
Also nein, Face-ID ermöglicht eben nicht Spielereien wie Animojis in iMessage.

Dazu kommt, dass die Dinge eine Grifferkennung haben, die bei Apple sogar sehr gut klappt.
Naja, eher leidlich gut. Sie ist nur bei vielen anderen Herstellern deutlich schlechter :freaky:
 

yast

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.790
#17
Also nein, Face-ID ermöglicht eben nicht Spielereien wie Animojis in iMessage.
Die gleiche Hardware die für FaceID benutzt wird, wird auch für das Tracking bei den anderen Features verwendet. Ich habe mir die Implementierung zwar noch nicht genau angesehen, jedoch ist damit zu rechnen das solche Apps nur ein geringe Auflösung bekommen oder gar nur einige ausgewählte Referenzpunkte.
 
Zuletzt bearbeitet:

boncha

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.301
#18
sondern auch zur Produktion sinnvoll eingesetzt werden können. Die Teile haben doch bis auf das Surfen auf dem heimischen Sofa kaum noch Daseinsgrundlage
Ich hab mir im letzten Semester ein iPad Pro 10.5" zugelegt, weil es einfach nützlich wurde direkt digital in die PDFs schreiben zu können.
Die ganzen Microsoft Syphilis Nutzer müssen den Dreck erst in Power Point umwandeln und sind auf One Note angwiesen.
Auf dem iPad kann einfach direkt in die PDFs reinschreiben. Dazu gibt es Unmengen sehr guter Apps für diesen Zweck, wo man noch blanko Seiten zwischendrin einfügen oder Audioaufnahmen parallel zum Schreiben aufnehmen kann.

Es ist kein vollwertiger PC, aber das was es kann, macht es definitiv besser als jedes andere Tablet oder Notebook.
In Sachen Stifteingabe ist es das beste Gerät auf dem Markt für diese Preiskategorie

Die Ränder braucht man am iPad. Das Teil muss man auch irgendwie halten können ...
 

Luthredon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
500
#19
Na klar, irgendwer musste es ja als erster sagen, auch wenn man quasi gar nichts Konkretes weiß:
irgendwann wirds wieder ein neues iPad geben und das wird wieder neuere Technik verwenden als das alte. Donnerwetter! OLED in 10"+ wird immer noch zu teuer sein und Apple wird FaceID weiter verbreiten. Donnerwetter auch! :D

Zum Thema: die 'Rundum-Randlosigkeit' wie beim iPhone X ist fürs iPad eher weniger interessant, solange Apple das 4:3 Format beibehalten will, was wiederum zum Arbeiten und Lesen einfach angenehm ist. Klar, ohne Homebutton könnten das Außenmaß kürzer werden, quasi quadratischer. Aber obs das bringt? Das iPad 10.5 hat jedenfalls an der langen Seite schon verdammt wenig Rand ...
 

Dr. MaRV

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
5.674
#20
Kann nur ein neues iPad Pro sein, die normalen und Minis sind ja faktisch eingestellt, in der Entwicklung.
Das "normale" hat zuletzt sogar einen Schritt rückwärts gemacht, was das Display betrifft. Ausgestattet ist es zudem auch nur mit dem A9 SoC, während die iPhones einige Monate zuvor bereits den A10 bekamen.
Das Mini wird überhaupt nicht mehr überarbeitet oder beachtet. Man ist beim Mini 4 mit A8 SoC einfach stehengeblieben, das war vor zwei Jahren. Der Trend wird dahingehen, dass das Mini demnächst verschwinden wird und man das iPad komplett mit dem Pro ersetzt, sonst hätte man nicht ein 10,9" Pro zusätzlich zum 13" gebracht.
 
Top