Festplatten zu kühl?

Ikebana

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
634
Hallo Community,

ich habe eine frage an euch:

Ich betreibe einen kleinen NAS mit FreeNAS und hab da 4 Festplatten drinne und die werden jeweils mit 120mm Lüftern kühl gehalten.

Ich hab letztens sämtliche Platten entkoppelt und in die 5,25 " Schächte gesteckt und nen Lüfter jeweils davor gesetzt. Ich hatte dann mit nem "PC-Fachmann" ne Diskussion gehabt ob die Lebensdauer einer Festplatte verkützt wird wenn sie zu kühl ist. Ich hab gesagt dass generell bei jeder Maschine oder Mechanik der Grundsatz gilt: "je kühler desto länger hält das ganze".

Er meinte dass die Festplatte sich zwischen 40°C und 43°C am wohlsten fühlen.

- Stimmt das dass Festplatten es "mollig warm" haben wollen?
- Was meint ihr, kann es sein dass ich das Leben meiner Festplatten verkürze wenn ich folgende Werte hab?(siehe Bild)
- Kann ich folgenden werten vertrauen?:



Ich hab noch ganz dunkel was im Kopf dass google da mal nen test gamacht hat wie die festplatte an sich am längsten hält.

System vom FreeNAS:
Athlon 64 3200+
Ecs/Elitegroup Mainboard mit irgendeinem SIS Chipsatz
2GB Ram
2x Samsung F1 750GB
1x Samsung F1 1TB
1x Samsung 160GB (IDE)
(sämtliche Platten hängen an einem PCI RAID-Controller)


Ich hoffe ihr könnt mir da helfen :->

mfg [straightindeinface]


PS: hab den link zu den tests gefunden: http://www.heise.de/newsticker/Google-Studie-zur-Ausfallursache-von-Festplatten--/meldung/85428

allerdings ist das ganze schon über 2 Jahre alt und die benutzten da Festplatten ab 2001. :-/
Kann man die Aussagen vom Link noch so stehen lassen?
 
Zuletzt bearbeitet:

DerHechtangler

Captain
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
3.370
Ja streiten sich die Geister. Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen das zwischen 30°C und 40°C in Ordnung sind(Sommer,Winter). Meine alte Samsung eine 160er SataII läuft seit 4 Jahren mit diesen Temps ohne Probleme.
 

ownagi

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.938
bei dem google-projekt kam heraus, dass die temp der unwichtigste faktor ist

=> wenn die temp innerhalb der spezifikationen liegt passts!
 

Ikebana

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
634
Danke erst mal für die vielen Antworten.

Laut der Samsung Website gilt für die Samsung HD501IJ, also 500GB F1 dass zwischen 0 und 60°C alles in Ordnung geht während sie läuft. Ich schätze dass man die Daten 1:1 übernehmen kann für die 750er und die 1000GB Platte.

Was halt mich beunruhigt hat war halt diese "optimal Temperatur", diese 40°C die ich in meinem Hauptrechner auch weit unterboten hab. Und falls halt da wirklich der Platte zu kühl wäre da ne höhere Chance bestände, dass da Sektoren übern Jordan wandern, dann hätte ich ein Problem. Datenverlust ist halt immer dreck :D
 
Zuletzt bearbeitet:

fieselschweif

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
78
Die Temperaturwerte der Samsung-Platten sind möglicherweise höher als über SMART ausgegeben. Lies dazu mal den Beitrag von Interlink im weiter oben verlinkten Thread. Diese Aussage kann ich direkt bestätigen.
 

Eggcake

Commodore
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
4.805
Weiss nicht, aber um 40-43°C bei meinen Platten zu erreichen müsste ich schon nen Föhn vorne hinstellen. Laut der Google Studie sind 30-40C° völlig in Ordnung...
 
T

Tm2095

Gast
Habe 2 TB Platen von Samsung laufen und die werden mit nem 120mm Lüfter net Wärmer als 24° auch wenns bei mir wärmer ist ^^

Denke mal von 20-40° Ist Ideal für die Platen...
 

stas_mueller

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
857
hm, und wenn die temps nicht optimal sind. sag ma mal so gegen 10 grad. was passiert dann? gehen die platten dann schneller kaputt? also ich denke die halten schon ihre 2 jahre. dann wird eh meistens wieder neugekauft.
 

Wader22

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.063
Meiner Meinung nach sind auch die Temperaturunterschiede wichtig. Wenn die HD im Betrieb 40°C hat und dann jede Nacht auf 20 abkühlt, das kann nicht gut sein. Würde sie also schob kühlen und bisher konnte mir auch noch nie jemand sagen, warum Temps um die 28-30° für eine HD schädlich sein sollen. Ich habe Festplatten schon tiegefroren und sie liefen sogar dabei und danach, aber wies halt auf die Dauer aussieht ist die Frage.
 

DerHechtangler

Captain
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
3.370
Wieso frierst du Festplatten ein?
 

Wader22

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.063
Um zu testen ob sie noch gehen danach :D
 

gGT2009

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
60
hallo,
wenn ich nen heimkunden produkt entwickel muß ich wohl mit 20-25° raumtemp rechnen, wenns im sommer mal heiß wird auch 30°, dazu noch die erwärmung im betrieb und ne toleranz dazu.
wenn ich mal logisch denke sehe ich 20-40° als optimal an, wenn der einsatzbereich 0-60° ist, oder?
das ne platte auch außerhalb der toleranz in der arktis funzt ist auch klar, da müssen ja sicherheiten drin sein, nur garantieren kann man nix ;-)
das erwärmen von 20° raumtemp auf 40° im betrieb geht ja eher langsam und abkühlung noch langsamer, da dürfte nix passieren.

naja ich bin kein elektrotechniker.
 

DerHechtangler

Captain
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
3.370
Ja, so kann man das sehen. Bei mir sind die Temps fast genauso.
 

Wurzel

Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.068
Ich habe auch 2 Samsung HDDs und bei mir liegen die Temps auch zwischen 23 - 28 Grad.
Samsung Platten sind eh recht kühl - hatte vorher eine Seagate, die hatte locker 10 Grad mehr.

Grüße
 
Anzeige
Top