Bericht Final Fantasy XV: DLSS ist eine Alternative, aber kein Ersatz für Ultra HD

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.265
#1
tl;dr: Final Fantasy XV ist das erste Spiel, das Nvidias KI-Kantenglättung DLSS unterstützt. Im Test mit GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX 2080 Ti zeigt sich, dass der Modus Ultra HD optisch nicht ersetzt, aber durchaus eine schnellere Alternative darstellt, die besser aussieht als WQHD.

Zum Bericht: Final Fantasy XV: DLSS ist eine Alternative, aber kein Ersatz für Ultra HD
 
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
2.681
#2
also mit einer 1080ti und uhd monitor schon wieder alles richtig gemacht.
wunderbar das solche nachrichten mich nicht zum aufrüsten nötigen können
 
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
581
#3
Hmm. Wirklich nicht sehr beeindruckend das Ergebnis. Performance besser, Bildqualität schlechter als bei der nativen Auflösung. Dafür braucht es mMn kein DLSS. Bin da eher auf das erwähnte DLSS 2X gespannt und wie gut das aussieht.
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.389
#4
Yay, genau so mittelmäßiger Ersteindruck wie bei RTX. Da muss noch einiges an Entwicklung reingesteckt werden bis sich das wirklich lohnt....
 
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.634
#5
Hat denn hier jemand ernsthaft etwas anderes erwartet?

Man muss sich doch nur mal überlegen, was aus physiX geworden ist, welches nicht nur tolle Effekte (bei Mirrors edge 1 hatte ich überhaupt nicht gerechnet damals) sondern auch grundlegende Spielefeatures bieten konnte.
DLSS hat hier doch im Gegensatz dazu sehr wenig vorzuweisen. Meiner Meinung nach wird das FF ziemlich einsam bleiben, was die Akzeptanz der Entwickler diesbezüglich angeht. Versteht mich nicht falsch, ich bin FÜR neue technische Spielereien, dann aber doch bitte einen gemeinsamen Standard der Kundenorientiert ist. So wie FreeSync.
 
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
4.324
#6
Hm geht so.
Ein nettes Feature um die RTX 2070 noch halbwegs 4K tauglich zu machen.
Aber ansonsten ist das weder Fisch noch Fleisch:
Wenn ich 4K unbedingt haben will, will ich normalerweise auch eine Top Bildqualität ohne Kompromisse. Ansonsten kann man ja gleich bei WQHD bleiben und sich über wesentlich bessere Bildraten freuen.

Viel interessanter wird mmn. DLSS 2X als mögliche Ablöse für klassische Kantenglättung.
 
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
2.327
#7
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.546
#8
Hm... der Test ist doch ein wenig enttäuschend. Es wurde ja im Vorfeld bzw. anhand des Benchmarks mit DLSS schon gemutmaßt, dass die Auflösung bei ~1800p liegen müsste.

Da wäre am ehesten von Interesse, wie DLSS im direkten Vergleich abschneiden würde. Sowohl was die Performance, als auch die Bildqualität angeht.
Das es zwischen 1440p und 4k landet, hätte man auch ohne Glaskugel vor dem Lesen des Tests sagen können.
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.354
#9
Wie ein Klimaschutzabkommen: alle wollen es, aber keiner macht es richtig.

Nach Raytracing ist DLSS eher Flop als Top. Die Unterschiede zwischen 1000 und 2000 sind bei Nvidia bald mit der Lupe zu suchen. Die nächste Generation sollte schon 2019 einen Sprung nach Vorne machen, denn 7nm bedeuten in jedem Fall mehr Leistung.
 

oliveru

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
17
#10
Mich würde am meisten der Unterschied in Bildqualität und Performance zwischen 4k: FXAA/ TAA / DLSS und komplett ohne Kantenglättung interessieren. Was ist denn wenn ich bei 4k keine Kantenglättung nutze im Vergleich zu DLSS und Konsorten.
 
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
350
#11
Was für ein Zufall, es ähnelt stark 3200*1800. Wer hätte das erwartet, nachdem es in diesem futuristischen Benchmark auch schon so war? :D
Ich finde ja 3200*1800 nicht so schlecht, nur wenn man es direkt einstellt hat man keine Farbveränderungen drin.

Ich schätze mal, wenn der Monitor kein gutes Scaling hat, könnte DLSS was bringen, weil das Bild dann in nativer Auflösung beim Monitor ankommt. So gesehen könnte es in bestimmten Fällen sinnvoll sein.

Achja, und wie kommt der Autor auf die krummen "3.250 × 1.828"? Selber ausprobiert? Gibt es auch Performance-Balken dazu? Gibt es die Auflösung neben den glatten 3200*1800 überhaupt?

Die deutsche Sprachausgabe in Final Fantasy klingt nebenbei erwähnt sehr schlecht. Abgesehen davon, dass die Dialoge und Geräusche unnatürlich wirken, hört man ja geradezu, dass die Sprecher in einem gedämmten Studio sitzen und die Stimmen sind auch schräg bzw. unpassend. Da kann DLSS nichts für, aber ich hielt mich da eigentlich für halbwegs tolerant, bis ich das gehört hab. ;)
 

pietcux

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
352
#12
Leider gibt mir das Spiel überhaupt nichts. Also hier kann ich mich nicht zwingen es zum Testen von DLSS zu kaufen. Ansonsten erste Implementierung, könnte ja noch besser werden.
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
5.022
#14
@Redirion

War nicht von Anfang an klar das DLSS nur mit 4k Auflösungen funktioniert? Da gab es doch Berichte dazu, da für niedrigere Auflösungen das Spiel wieder komplett bei ihrem Supercomputer durchlaufen müsste um ein Profil anzulegen, was sich nicht lohnen würde.
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.099
#15
@Aldaric87
Exakt- Für andere Auflösungen muss das wieder durch die "Mühle".
NVIDIA hatte aber angekündigt, dass man sich auch noch andere Auflösungen anschauen wolle...

Man muss sich doch nur mal überlegen, was aus physiX geworden ist,
Ja- PhysX ist eine Erfolgsgeschichte sondersgleichen. Alle großen Game- Engines haben PhysX inzwischen als Default- Physik Engine integriert. Kam gerade erst wieder ein Update herein, dass die Unreal Engine die Versionsnummer aktualisiert hat.
Da muss sich DLSS noch ordentlich ins Zeug legen bzw. verbessert werden. Hätte nichts dagegen, wenn mit dem nächsten Patch, wie bei Raytracing in Battlefield 5 auch wieder Performanceschübe von bis zu 50% rauskommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
2.327
#16
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.189
#17
[Edit] zu spät... ob Nvidia DLSS auch auf andere Auflösungen trainiert bezweifel ich ja. Schade, 2 halbgare neue Features als Hauptverkaufsargument ist etwas schwach, aber erklärt warum die Vorgängergeneration so schnell ausläuft. :evillol:
 
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
228
#18
War mir klar, dass eine hohe Auflösung eine hohe Auflösung ist.
 
Dabei seit
März 2007
Beiträge
169
#19
Hmm. Wirklich nicht sehr beeindruckend das Ergebnis. Performance besser, Bildqualität schlechter als bei der nativen Auflösung. Dafür braucht es mMn kein DLSS. Bin da eher auf das erwähnte DLSS 2X gespannt und wie gut das aussieht.
Und das finde ich irgendwie so komisch an dieser GPU Generation: Ist etwas flotter, kann primär einiges Neues, läuft aber erstmal alles wie ein Sack Nüsse.

Von diesem ganzen generellen Nvidia-Hass der hier mittlerweile zum guten Ton gehört halte ich nicht viel, dass Leute aber mit Kopfkratzen auf die 20xx-Generation reagieren ist kaum verwunderlich. Warum RTX so halbgar für Battlefield V erscheinen lassen und ein paar Wochen später dann die Performance hinterher patchen. Klar, da wurde mit der Pistole auf der Brust gearbeitet... aber wo war dies nun positiv für *irgendwen*? Weder Kunde, noch Publisher oder Reputation haben sich da groß erfreut.

Einfach mal was 'fertig' rausbringen wäre doch toll.
 
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
2.681
#20
Ich sehe das nicht so einseitig. DLSS ist schon eine echte Alternative, geht in eine gute Richtung und zeigt seit langem mal wieder einen größeren Fortschritt in der Kantenglättung.
ich seh es nicht einseitig. nur soweit das mir die gpu noch länger ihren guten dienst erweisen wird.
es ist schon toll das grundsätzlich was neues gemacht wird. nur bis es den breiten massenmarkt erreicht, dauert es halt immer eine zeit.
leider hat auch nicht jeder einen uhd monitor daheim als das 4k standartisiert wird.
 
Top