Firewall/Proxy umgehen

E

Eagle_B5

Gast
https!

Sonst wüsste ich keine möglichkeit.

Kommt natürlich darauf an, auf was die firewall und der proxy allergisch ist!
 

Morgoth

Captain
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
3.889
Na denn...

1.) Name der Firewall/Proxy herausfinden (unter Linux meist iptables/ipchains)
2.) Sicherheitslücken dieser herausfinden (google: security <Name>)
...

...und ab da mach ich nicht mehr weiter weil ich mir über die Legalität dessen nicht ganz sicher bin. Wenn Du aber Deinen Kopf anstrengst wirst Du selber weiterwissen...

@Eagle:
https hat damit gar nichts zu tun. Bei einer guten Firewall kann ich ganze Adress- bzw. Domains sperren. Wenn ich z. B. eintrage, dass .de eine nicht erlaubte Domain ist, dann kann ich mir absolut keine Seiten mehr anschauen, die .de als Endung habe, egal ob http, https oder welche Protokolle auch immer. Und ein vernünftiger Proxy arbeitet auch mit https ohne Schwierigkeiten.

Gruß
Morgoth
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Eagle_B5

Gast
Das weiss ich... Dachte auch eher daran... Dass auf dem https protokoll nicht herausgefunden wird, was man an daten tauscht... :)
 

ALCx

Commander
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
2.922
Bereits nach einer Minute Googlesuche habe ich ein Tutorial gefunden wie man so einige Zensuren/Blockierereien umgehen kann. Wer sucht, der findet ;) .
 

7H3 N4C3R

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
1.816
Richte Dir zuhause noch nen Proxy ein ;) Dann registrierst Du dir noch ne DynDNS-Adresse und ab die Post.

Ansonsten benutz einfach ANON. Anonymity is not a crime ;)
http://anon.inf.tu-dresden.de/
 
Zuletzt bearbeitet:
Top