News FreeSync 2 HDR: AMD geht genauer auf die Voraussetzungen ein

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.181
#1
Vergangene Woche hat AMD den eigenen Standard FreeSync 2 in FreeSync 2 HDR umbenannt und ist gleichzeitig erstmals konkreter auf die Mindestvoraussetzung für eine Zertifizierung eingegangen. Doch diese sorgten für Verwirrung, die AMD mit einem neuen Kommentar – zumindest teilweise – ausgeräumt hat.

Zur News: FreeSync 2 HDR: AMD geht genauer auf die Voraussetzungen ein
 
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.772
#3
Das war und ist schon bei FreeSync ein Problem, dort gibt es gar Monitore mit einer Range von 48-60Hz (wtf), während bei G-Sync von 30Hz bis zur Maximalfrequenz immer unterstützt ist. So stellt sich für mich die Frage, ob FreeSync (HDR) günstig oder billig ist, in Anbetracht solcher wischi-waschi Aussagen tendiere ich aber zu letzterem: billig

buy cheap, buy twice
 
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
254
#4

Schnitz

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
6.760
#6

motul300

Lt. Commander
Dabei seit
März 2016
Beiträge
1.377
#7
Das war und ist schon bei FreeSync ein Problem, dort gibt es gar Monitore mit einer Range von 48-60Hz (wtf), während bei G-Sync von 30Hz bis zur Maximalfrequenz immer unterstützt ist. So stellt sich für mich die Frage, ob FreeSync (HDR) günstig oder billig ist, in Anbetracht solcher wischi-waschi Aussagen tendiere ich aber zu letzterem: billig

buy cheap, buy twice
ich habe zwei verschiedene freesync monitore die laut geizhals(vielleicht auch laut hersteller) auch nur ne 48-60hz range haben.
In wirklichkeit haben aber beide eine range von 45-75hz bei einem kumepl übrigens genau das selbe
(mit cru konnte ich die range sogar bei beiden auf 30hz senken)
was ich eigentlich damit sagen möchte ist dass die hz-zahlen warum auch immer oft nicht stimmen
und es vielleicht sogar nur wenige mit 48-60hz gibt oder vielleicht sogar garkeine

Du wirst aber trotzdem die teuerere Hardware zahlen müssen, die für das Erreichen der Mindestvoraussetzungen nötig ist. Solche Bildschirme werden daher vermutlich nicht viel billiger als G-Sync Modelle. Dort gibt es ja schon lange solche Mindestvoraussetzungen.
sie werden trotzdem deutlich teurer sein
 

ebmako

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
26
#8
Das war und ist schon bei FreeSync ein Problem, dort gibt es gar Monitore mit einer Range von 48-60Hz (wtf), während bei G-Sync von 30Hz bis zur Maximalfrequenz immer unterstützt ist. So stellt sich für mich die Frage, ob FreeSync (HDR) günstig oder billig ist, in Anbetracht solcher wischi-waschi Aussagen tendiere ich aber zu letzterem: billig

buy cheap, buy twice
Das liegt wohl an dem offenen Standard und damit bei den Herstellern.
Der Bereich ab oder sogar schon unter 30hz wäre ideal, aber mein Monitor hat z.B. mit 45-144 hz auch eine ziemlich große Reichweite.
Werden bei z.B. 30fps dann nicht sowieso alle bilder doppelt dargestellt, sodass für den Monitor wieder 60hz anliegen? Meine da mal was gelesen zu haben...
 

Philairflow

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
24
#12
Das war und ist schon bei FreeSync ein Problem, dort gibt es gar Monitore mit einer Range von 48-60Hz (wtf), während bei G-Sync von 30Hz bis zur Maximalfrequenz immer unterstützt ist. So stellt sich für mich die Frage, ob FreeSync (HDR) günstig oder billig ist, in Anbetracht solcher wischi-waschi Aussagen tendiere ich aber zu letzterem: billig

buy cheap, buy twice
Sorry aber so ein Unsinn. Der abgedeckte Bereich liegt nur an den verbauten Scalern des Monitors. Die technische Untergrenze für Freesync liegt bei 9 Hz. Die Obergrenze bei 240 Hz. Der theoretische Bereich ist bei Freesync somit sogar größer.

https://www.golem.de/news/amd-freesync-im-test-kostenlos-im-gleichen-takt-1503-113065-2.html

Der Grund warum G-Sync immer bis 30 Hz funktioniert ist einfach. Der Scaler sitzt auf dem G-Sync Modul und wird von Nvidia gestellt. Er ist also immer identisch. Wenn ein Monitor eine so kleinen Freesync Bereich hat ist der Grund der Monitorhersteller. Nicht Freesync. G-Sync hat technisch wenig bis gar keinen zusätzlichen Nutzen.

Bei Verwendung eines ordentlichen LCD Controllers ist Freesync G-Sync absolut ebenbürtig. Und man spart das viel zu teure Modul.

Man sollte sich immer informieren bevor man irgendetwas behauptet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.044
#13
NV und AMD bekleckern sich bei dem Thema beide nicht so richtig mit Ruhm...
 

mgr R.O.G.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
370
#14

Mustis

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
10.254
#15
Wenn ein Monitor eine so kleinen Freesync Bereich hat ist der Grund der Monitorhersteller. Nicht Freesync.
Doch natürlich. Denn Freesync definiert hier einfach nicht genügend. Und das ist das Problem. Und aufgrund des Tone Mapping und des Input Lag wird auch Freesync 2 HDR Zusatzmodule benötigen.

Der Vorteil bei G-Sync wird weiter sein, das man einfach weiß, was man bekommt und der Mindeststandard einfach höher ist als bei Freesync.
 

Philairflow

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
24
#16
Doch natürlich. Denn Freesync definiert hier einfach nicht genügend. Und das ist das Problem. Und aufgrund des Tone Mapping und des Input Lag wird auch Freesync 2 HDR Zusatzmodule benötigen.

Der Vorteil bei G-Sync wird weiter sein, das man einfach weiß, was man bekommt und der Mindeststandard einfach höher ist als bei Freesync.
Nein Freesync soll doch nicht wie G-Sync nur Premium werden. Das ist doch der eigentliche Witz an Freesync. Viel mehr sollte es Abstufungen geben. So wie zum Beispiel von Techspot vorgschlagen:

https://www.techspot.com/article/1652-things-amd-needs-to-fix/

Freesync Gold, Silver, Bronze zum Beispiel. Dann weiß man was geliefert wird und man kann trotzdem Freesync noch in günstigeren Monitoren haben. G-Sync HDR ist einfach unfassbar teuer.
 
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
3.843
#17
Der abgedeckte Bereich liegt nur an den verbauten Scalern des Monitors. Die technische Untergrenze für Freesync liegt bei 9 Hz. Die Obergrenze bei 240 Hz. Der theoretische Bereich ist bei Freesync somit sogar größer.
Wenn ein Monitor eine so kleinen Freesync Bereich hat ist der Grund der Monitorhersteller. Nicht Freesync.
Schön. Aber was nützt mir das in der Praxis wenn ich einen Monitor kaufen will?
Was zählt ist aufm Platz und nicht was theoretisch möglich wäre.

Wenn es keine strikten Vorgaben gibt, verbauen die Monitorhersteller das was sie am günstigsten einkaufen können, was aber gerade featuremäßig gut genug ist um eben dieses Feature bewerben zu können.
Wie sollen sonst günstige Preise entstehen? Verzicht auf Marge? :lol:

Arbeitest du in dieser Industrie oder warum bist du dir da so sicher?
 

motul300

Lt. Commander
Dabei seit
März 2016
Beiträge
1.377
#18

Philairflow

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
24
#19
Schön. Aber was nützt mir das in der Praxis wenn ich einen Monitor kaufen will?
Was zählt ist aufm Platz und nicht was theoretisch möglich wäre.

Wenn es keine strikten Vorgaben gibt, verbauen die Monitorhersteller das was sie am günstigsten einkaufen können, was aber gerade featuremäßig gut genug ist um eben dieses Feature bewerben zu können.
Wie sollen sonst günstige Preise entstehen? Verzicht auf Marge? :lol:
Klar sehe ich doch auch so. Aber G-Sync HDR kann auch nicht der richtige Weg sein. Eine proprietäre Lösung mit 500$ FPGA und 3GB DDR4 RAM ist doch Wahnsinn. Diese Summe möchte ich maximal für den Monitor ausgeben. Nicht nur für das G-Sync Modul:evillol::evillol::evillol:
 
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
3.843
#20
Eine proprietäre Lösung mit 500$ FPGA und 3GB DDR4 RAM ist doch Wahnsinn.
Normalerweise nimmt man ja auch einen günstigeren ASIC statt FPGA. Bei dieser Art Monitor lohnt es sich anscheinend noch nicht.

Um das zu wissen brauch man nicht in dieser Industrie zu arbeiten
Nicht? Würde ich aber schon sagen. Wenn man weiß wie Preise entstehen kann man noch gar nicht "wissen" dass dieses oder jenes günstiger wird als etwas anderes.
 
Top