Notiz Neue Bezeichnung: Aus AMD FreeSync 2 wird FreeSync 2 HDR

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.492
#1

Schnitz

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
6.924
#2
Warum kann es nicht einfach einen Standard geben? Was soll dieser Grabenkrieg AMD- NV bringen außer enttäuschte Nutzer?

Kundenbindung über den Monitor kann nicht funktionieren. Es ist eher ein vergraueln und verzichten.

Aber was rede ich schon da ich mit AMD den günstigen Standard nutzen kann. ;)
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
989
#3
Gibt ja nur einen Standard. AMD hat sich halt eine andere Bezeichnung einfallen lassen. Und evtl. muss das Display eine bestimmte Anforderung erfüllen um sagen zu können "Ich bin tauglich für FS2". Was aber auch eher einen Werbezweck hat.

GSync ist eine proprietäre Lösung von NV, der Monitor braucht noch extra dieses Modul dazu. Und das geht nur mit NV-Karten. Adaptive-/Freesync wird/soll ja auch demnächst von Intel unterstützt werden.
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.970
#4
Problematisch ist eher, dass die Standards rein für Gamingfunktionen gedacht sind.

Wenn Intel die Möglichkeiten einer Synchronisation für den gesamten Computer-Betrieb sieht, können Sie als klassischer Marktführer hier einen echten Standard durchsetzen. Die Steckerprotokolle unterstützen dies immerhin.
 

Schnitz

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
6.924
#5
GSync ist eine proprietäre Lösung von NV, der Monitor braucht noch extra dieses Modul dazu. Und das geht nur mit NV-Karten. Adaptive-/Freesync wird/soll ja auch demnächst von Intel unterstützt werden.
Ein Standard wäre es wenn man es auch mit NV-Karten nutzen könnte, also der geneigte NV Nutzer die Wahl zwischen G- und Free-Sync hätte.
 
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
2.272
#6
@Schnitz:
Dann schreib halt NVidia an und beschwere Dich, denn wenn die ihren Code nicht offenlegen bzw. keine FreeSync-Variante anbieten wollen, da kann AMD da am wenigsten für, sondern es ist die Gier seitens NVidia!
 
Zuletzt bearbeitet:

Schnitz

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
6.924
#7
Ich hab ja wie gesagt keinen Grund mich zu beschweren, da ich nur AMD verbaue. Und die Gier von NV habe ich nicht in Abrede gestellt. Schließlich gibt es ja Freesync Hacks für NV-Karten, damit ist ja bewiesen das NV Karten ohne Probleme beide Techniken bedienen könnten.
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.014
#9
Kundenbindung über den Monitor kann nicht funktionieren. Es ist eher ein vergraueln und verzichten.
Genauso ist es, das Schöne daran ist, das die Monitorhersteller so gut wie keine G-Sync Monitore anbieten, denn es lohnt sich für die Offensichtlich nicht, denn kaum ein Nutzer ist bereit diesen überteuerten Mist zu bezahlen. Dadurch sinken die Absatzzahlen und die Teile werden noch teurer.

Ich hoffe nur, dass Nvidia bald dieses G-Sync-Mist über Board wirft...
 

noxon

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
6.893
#11
Mit FreeSync 2 (Test) hat AMD die eigene Adaption von Vesa Adaptive Sync im Wesentlichen um die Kompatibilität zu HDR-Inhalten erweitert.
Ist schon interessant, wie auf einmal unter den Tisch fallen gelassen wird, dass AMD jetzt im "Wesentlichen" auch nicht mehr nur den Vesa-Standard nutzt, sondern auch eine proprietäre Technik entwickelt hat um Freesync über HDMI nutzen zu können. Etwas, was nVidia doch immer so übel angekreidet wird.
Auch die HDR-API ist proprietär und unterscheidet sich im Prinzip nicht von nVidias PhysiX-API. Seltsamerweise verliert bei AMD kein Mensch ein Wort darüber, während man sich über Physix und GSync ständig aufregt.
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.788
#12
Zumindest im Moment. Möglicherweise ändert sich das vielleicht auch mal. Bei einer kurzen Grübelei würde mir auf die Schnelle auch so erstmal keine andere Anwendung einfallen. Lasse aber gerne mein Wissen erweitern ^^
Dann solltest Du etwas länger als 0,1 Sekunden grübeln, denn ich sehe schon Bedarf für Videowiedergabe. TV-Aufnahmen -> 50 Hz. BD / Kinofilme -> 24 Hz (bzw. 48 Hz mit Bildverdoppelung).

Genauso ist es, das Schöne daran ist, das die Monitorhersteller so gut wie keine G-Sync Monitore anbieten, denn es lohnt sich für die Offensichtlich nicht, denn kaum ein Nutzer ist bereit diesen überteuerten Mist zu bezahlen.
Sind schon etliche, de dafür zahlen wollen. Und Auswahl gibt es schon, zum Großteil aber der berühmte "Triple-A Schrott" (Asus, Acer, AOC).

Edit:
Ist schon interessant, wie auf einmal unter den Tisch fallen gelassen wird, dass AMD jetzt im "wesentlichen" auch nicht mehr nur den Vesa-Standard nutzt, sondern auch eine proprietäre Technik entwickelt hat um Freesync über HDMI nutzen können.
Weil Adaptivesync HDR noch nicht festgelegt worden ist. Davon mal abgesehen ist Freesync 2 immer noch abwärtskompatibel (bzw. FS wird genutzt), der Nvidia Plumperquatsch hingegen nicht.
 

Pixelkiller

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
314
#14
Würde mich nicht wundern wenn Nvidia nur den Treiber oder Firmware ändern müsste um auch FreeSync zu unterstützen.
Gsync ist aber deutlich rentabler, ich denke 10% des Kaufpreises eines gsync-Monitors gehen direkt an nvidia
 
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
3.620
#16
Ein Standard wäre es wenn man es auch mit NV-Karten nutzen könnte, also der geneigte NV Nutzer die Wahl zwischen G- und Free-Sync hätte.
in dem fall kann man notebooks mit "g"sync empfehlen - die laufen nämlich nicht über das gsync modul, sondern über den vesa standard. nvidia unterstützt natürlich den vesa standard - ist nur bei desktop gpus deaktiviert, damit man gsync verkaufen kann.
 

Nitschi66

Kreisklassenmeister
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.251
#17
Ist schon interessant, wie auf einmal unter den Tisch fallen gelassen wird, dass AMD jetzt im "Wesentlichen" auch nicht mehr nur den Vesa-Standard nutzt, sondern auch eine proprietäre Technik entwickelt hat um Freesync über HDMI nutzen zu können. Etwas, was nVidia doch immer so übel angekreidet wird.
Auch die HDR-API ist proprietär und unterscheidet sich im Prinzip nicht von nVidias PhysiX-API. Seltsamerweise verliert bei AMD kein Mensch ein Wort darüber, während man sich über Physix und GSync ständig aufregt.
@noxon Bitte einmal genauer erklären
Adaptive Sync ist über HDMI genauso möglich wie über displayport. Auch laut VESA Standard (ab HDMI 2.0a oder b afaik)
Und auch davor hat AMD immer den Standard benutzt, aber zusätzlich noch das gleiche über HDMI ermöglicht, dann aber mit proprietärem Protokoll. Über DP war es dennoch über Standards möglich.
Das mit der HDR_Api ist mir aber gänzlich fremd. Kannst du noch was was dazu sagen? Und PhysX war doch was ganz anderes.

Worüber sich man aber aufregt, ist dass NVIDIA dafür 100 $ verlangt- von den Displayherstellern. AMD nicht. AMD nutzt was proprietäres, was aber auch vollkommen in Ordnung ist, solange es keine Mehrkosten und auf einen offenen Standard aufbaut. Für Displayhersteller entsteht dadurch nämlich gar kein Nachteil.
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.014
#18

Inxession

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.479
#19

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
8.842
#20
Wo kann man sich denn vor Ort die HDR-Funktionalität mal ansehen? Haben die gängigen Elektromärkte (Media Markt, ...) sowas schon in der Ausstellung?
 
Top