Gaming bis 800€

Dandelion

Captain
Registriert
Juli 2017
Beiträge
3.530
1. Wofür möchtest du deinen Laptop nutzen? Gewerblicher oder privater Einsatz?
Privater Einsatz; soll am Zweitwohnsitz für die abendliche Session (Gaming & Surfen) am Esstisch sein.
Ich bitte um Verzicht auf Hinweise mir irgendwo einen stationären Rechner hinzustellen. Die räumliche Situation erfordert es und mein Hauptrechner steht Zuhause.


1.1. Möchtest du den Laptop in erster Linie mobil oder stationär nutzen? Wie mobil soll der Laptop sein? Soll es ein 2in1-Notebook/Convertible sein?
In erster Linie entsprechend des o.g. Szenario. D.h. zum Surfen ohne Kabel am Esstisch; wenn gezockt wird häng ich das Gerät an den Strom. Er muss nicht besonders "mobil" sein, ein Gewicht von +3kg wäre völlig unproblematisch.
Klassischer Laptop, kein Convertible.


1.2. Wenn du Spiele spielen möchtest: Welche Spiele? Welcher Detailgrad?

Alles außer Triple A; RPG (Divinity Original Sin II, Elex), Aufbauspiele (Cities Skylines), aber auch mal schnelle (ältere) Shooter. Meine Point-n-Clicks sowie Indiespiele fallen wohl leistungsmäßig nicht ins Gewicht.
Hohe Details bei älteren Spielen wären schön; mein Ziel wird immer sein bei Storyspielen +60 FPS zu erreichen. Die Regler kann ich bedienen und auch mit mittleren Details leben.


1.3. Musik-/Bild-/Videobearbeitung oder CAD: Welche Software? Professionell oder Hobby?
- Fehlanzeige -

2. Wie groß soll das Display sein? Möchtest du einen Touchscreen oder eine besonders hohe Display-Qualität?
15,6" mindestens. Wenn es für den Preis auch 17" gibt, gerne.

3. Wie lang soll die Akkulaufzeit sein?
Beim Surfen sollten 3-4h drin sein. Beim Zocken unerheblich, da er am Strom hängt.

4. Welches Betriebssystem möchtest du nutzen? Ist eine Lizenz vorhanden? Soll das Notebook schon ein Betriebssystem vorinstalliert haben? Bekommst du Windows über die Uni?
Es ist ein Windows-OS vorhanden.

5. Hast du Wünsche bezüglich des Designs, der Verarbeitungsqualität, des Materials oder der Farbe?
Mir ist eigentlich egal ob RGB-Zeug oder dergleichen vorhanden ist. Er kann auch ganz schlicht sein.

6. Gibt es noch andere besondere Anforderungen, die nicht abgefragt wurden? Große Festplatte? Nummernblock? Tastaturbeleuchtung? Stiftunterstützung? Docking per USB-C/Thunderbolt 3? CD/DVD-Laufwerk? (Bildungs-)Rabatte? Service & Garantie? Wartungsmöglichkeiten? SD-Kartenleser?
Wichtig: Ich habe am Hauptrechner einen 165Hz/WQHD-Monitor. Ich möchte unbedingt wenigstens 120 Hz haben. Meine Augen haben sich so sehr daran gewöhnt, dass ich es unter keinen Umständen missen möchte.

Eine 500er SSD wäre ideal; sofern man eine bessere GPU bekommt und auf 256GB runter muss, nehme ich das in Kauf. Dann müsste sich nur eine weitere SSD zusätzlich nachrüsten lassen.
Genauso sieht es beim RAM aus. 16GB wären toll, ansonsten sollte er im Falle von 8GB wenigstens zwei Speicherbänke haben.



7. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben? Kommt ein Gebrauchtkauf in Frage?
800€
Gebraucht nur, sofern Anforderungen sonst nicht erfüllt werden können.



Hallo Community,

für den o.g. Zweck habe ich mir auch zwei Kandidaten rausgesucht, die ich schon ganz gut finde.
https://geizhals.de/hp-pavilion-gam...ack-4h3j8ea-abd-a2686247.html?hloc=at&hloc=de
https://geizhals.de/gigabyte-g5-gd-51de123sd-a2631626.html?hloc=at&hloc=de

Sie unterscheiden sich ja recht wenig. Was haltet ihr von denen und habt ihr ggf. bessere Kandidaten, die ich vielleicht übersehen habe?


Ich freue mich auf sachkundige Beratung und Denkanstöße.

LG
Dandelion
 
Ich würde auf jeden Fall zu den Ryzen Mobile CPUs greifen. Die 6000er Serie sind für das Gaming mit der neuen RDNA 2-Architektur einfach so viel besser und Intel überlegen.
In deiner Preisklasse sollte der 5800H oder vielleicht sogar 6600H drinn sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: cyberpirate
|RaBtEr| schrieb:
Die 6000er Serie sind für das Gaming mit der neuen RDNA 2-Architektur einfach so viel besser und Intel überlegen.
Meine beiden Vorschläge haben ja eine Nvidia GPU verbaut...
|RaBtEr| schrieb:
In deiner Preisklasse sollte der 5800H oder vielleicht sogar 6600H drinn sein.
Hast du einen konkreten Vorschlag?
 
Das Gigabyte ist 50.- günstiger und hat 2 Jahre Garantie (HP nur 1 Jahr).
Der 11400H ist ca. 6-8% langsamer, sollte aber in Verbindung mit einer 3050 nicht wirklich sichtbar sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Dandelion
Meiner Meinung nach lohnt sich bei 800-900€ eine dedicated GPU für den Laptop nicht.
Ich würde einfach die interne GPU von einem Ryzen Chip nehmen.
Wie gesagt. Die Grafikleistung der 6000er Serie ist sehr gut (allerdings liegt das leicht außerhalb deiner Preisregion)
Ich kenn mich jetzt nicht gut bei den Laptopbauern aus, aber das Lenovo Idea Pad ist immer relativ günstig für die verbauten Chips:
Also einfach den Chip den du möchtest mit lenovo idea pad googeln zum Beispiel.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Dandelion
|RaBtEr| schrieb:
In deiner Preisklasse sollte der 5800H oder vielleicht sogar 6600H drinn sein.
Der günstigste Laptop mit 6600H (lagernd) kostet 1.200€. Mein Maximalbudget sind 800€.

Der einzuge mit 5800€ unter 800€ ist dieser hier und erscheint mir nicht so gut zum Spielen geeignet. Wofür brauch ich soviele Kerne? :confused_alt:
Ergänzung ()

@|RaBtEr| Tut mir leid, deine Argumentation überzeugt mich gar nicht.
Ich halte es auch für wenig zielführend mir einen "Chip auszusuchen" und danach Laptops zu finden.

@M4ttX Danke für den Vorschlag! Das sieht sehr interessant aus. Ich schaue es mir genauer an!
Ergänzung ()

M4ttX schrieb:
Wo gibt es das denn aktuell? Hast du einen Link zur Aktion?
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben