Gaming PC bis max 1300€

Flippiyo

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
53
Hallo miteinander,

ich bin momentan etwas flüssiger als üblich und möchte mir jetzt einen neuen Gaming-PC gönnen. Ich bin bereit bis maximal 1300€ auszugeben. Natürlich hab ich mich versucht zu informieren, aber als Laie bin ich schlicht überfordert bei dem breiten Angebot.. Vor allem ist mir nicht bekannt ob sich in meiner Zusammenstellung auch alles miteinander verträgt bzw. kompatibel ist. Genug gequatscht, zu den Fakten:

Preisspanne: 1000-1300€

Verwendungszweck: Zocken! QuakeLive/CS:GO/WarCraft 3/Diablo 3 - Zwar eher ältere oder gar uralte Spiele aber ich möchte mir offen halten auch mal neue Spiele anzutesten (Doom3 / Overwatch etc.). Videobearbeitung und Twitch streamen gehört auch noch dazu. Ging aber schon mit dem alten PC relativ ok, daher seh' ich da eigentlich keine Probleme.

Was ist bereits vorhanden: Eine externe Soundkarte FiiO E10k Olympus 2, Maus/Tastatur/Monitor! Mein Alter PC soll intakt bleiben und wird anderweitig Verwendung finden (2. Wohnsitz).

Nutzungszeit: Bis er kaputt geht oder ich ein bestimmtes Spiel nicht mehr mit performance settings spielen kann (kein aufrüsten geplant)

Wünsche: Ich würde mir wünschen, dass sich jemand zur technischen Kompatibilität der verschiedenen Teile äußern könnte z.B. hat Netzteil genug Leistung, Motherboard gut genug für CPU/RAM, Kühler leistungsstark um CPU zu kühlen. Außerdem sind natürlich von Preis-/Leistung gleich- oder bessere Alternativen erwünscht.

Zusammenbauen: Ich möchte den PC selbst zusammenbauen.

Hier meine Aufstellung:

CPU: Intel Core i7 6700K 4x 4.00GHz So.1151 WOF
GRAFIK: 6144MB MSI GeForce GTX 1060 Gaming X Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)
MOTHERBOARD: Asus Z170 Pro Gaming Intel Z170 So.1151 Dual Channel DDR4 ATX Retail
RAM: 16GB Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
SSD: 500GB Samsung 850 Evo 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s TLC Toggle (MZ-75E500B/EU)
HDD: 1000GB Seagate Desktop HDD ST1000DM003 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s
DVD: LG Electronics GH24NSD1 DVD-Writer SATA intern schwarz Bulk
KÜHLER: Thermalright HR-02 Macho Rev. B Tower Kühler
GEHÄUSE: Nanoxia Deep Silence 1 Rev. B gedämmt Midi Tower ohne Netzteil schwarz
NETZTEIL: 500 Watt be quiet! Pure Power 9 Modular 80+ Silver

Was haltet Ihr von der Aufstellung? Wo gibt's noch Sparpotenzial? Wie sieht's mit der Kompatibilität der Komponenten aus? Passt das alles in das Gehäuse rein und gehen überhaupt 2 Festplatten? Ist dass das beste Custommodell der 1060?

*** Es wird nicht übertaktet! ***


TOTAL: 1314,76€

VIELEN LIEBEN DANK FÜR EURE HILFE VORNEWEG!!

MfG Flippi
 
Zuletzt bearbeitet:

Fujiyama

Commodore
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
4.268
Wie sieht dein alter PC aus?

Soll übertaktet werden? Wenn ja, dann sollte dir bewusst sein das sich der i7 praktisch so gut wie nicht Übertakten läßt. Wenn nein Kauf ein i5 6xxx + B150 Board + kleinen CPU Kühler.
 

andrucha

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
84
Sieht meiner meinung recht gut aus!

Da ich auch momentan viel Lese und mich informiere hört man des öfteren, dass der unterschied zwischen dem i7 und dem i5 kaum da ist. Bzw. kaum mehrleistung geboten wird. (wenn es so nicht richtig ist tut mir leid habe ich aus vielen Foren und Videos :D)

Was ich machen würde.. statt i7 lieber den i5 und dann dass Geld in eine 1070 reinstecken. So hast du um die 20-30% mehrleistung in der Grafik was eher wichtiger beim Zocken ist...kann dir geleich mal was zusammenstellen schicke gleich den link
 

andrucha

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
84

derin

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.133
Wenn nicht übertaktet wird könntest du am Board noch etwas sparen und dafür in die GPU investieren (1070)
 

andrucha

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
84
Wenn nicht übertaktet wird könntest du am Board noch etwas sparen und dafür in die GPU investieren (1070)
Würde auch gehen aber dann lohnt es sich kein i76...K bzw. i56...K zu kaufen.. würde trotzdem einfach mal rein investieren.. später mal ist er froh wenn er mehr aus seiner CPU rausholen kann und muss nicht wieder neu aufrüsten
 

[SET]-=JENNER=-

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.236
Nimm nen 6600 ohne K und ein B150 Board und geh dafür mit der graka auf eine 1070 rauf aber so wie du es jetzt hast ist auch okaY aber da du nicht Takten willst ist die K Zusammenstellung mit z170 Board einfach zu teuer
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.393
Statt Macho nimmste den EKL Matterhorn Rev. C
Begründung?

...
Was ich machen würde.. statt i7 lieber den i5 und dann dass Geld in eine 1070 reinstecken. So hast du um die 20-30% mehrleistung in der Grafik was eher wichtiger beim Zocken ist...kann dir geleich mal was zusammenstellen schicke gleich den link
Das wäre auch mein Vorschlag.; außerdem noch ein paar kleine Änderungen:

SSD: da könntest du ein wenig sparen; ADATA Premier SP550 480GB, SATA (ASP550SS3-480GM-C)
CPU: Intel Core i5-6600K, 4x 3.50GHz, boxed ohne Kühler (BX80662I56600K)
GPU: Gainward GeForce GTX 1070 Phoenix Golden Sample, 8GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DisplayPort (3682)
Board: ASRock Z170 Extreme4 (90-MXGYJ0-A0UAYZ)
Gehäuse: da könntest du auch ein wenig sparen; Nanoxia Deep Silence 3 schwarz, schallgedämmt (NXDS3B)
PSU: Super Flower Leadex Gold schwarz 550W ATX 2.3 (SF-550F14MG(BK))

Den Rest nimm aus deiner Zusammenstellung.
 

dr. lele

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
3.032
Bei den Spielen die der TE anpeilt und Videobearbeitung/Streamen macht der i7 mit der 1060 doch Sinn.

Netzteil, würde ich entweder das Super Flower von JollyRoger oder ein be quiet 10 500W nehmen.
SSD geht auch günstiger Intenso/ADATA 500GB Modelle
Gehäuse reicht das Deep Silence 3 dicke von der Größe und ist auch günstiger.

Rest passt schon. Die MSI ist ziemlich gut, ob es wirklich die beste 1060 wird kann man noch nicht sagen. Nach CB Test scheint der Kühler besser als der Jetstream auf der 1060 zu sein.

EDIT: Welche Auflösung peilst du denn an?
 
Zuletzt bearbeitet:

andrucha

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
84
Da hast du natürlich recht mit dem i7.. aber ich würde trotzdem zum i5 greifen und einfach mehr Grafikleistung nehmen. Ist halt einfach die bessere lösung um zu zocken ich denke eher weniger dass er es als hauptberuf macht zu streamen oder sonst was ...

Das kannst du natürlich auch so machen Jolly habe jetzt einfach seine teile rausgesucht...

Mit der Graka weiß ich momentan selber nicht welche ich von den 1070ern nehmen soll ..da aber die Gamerock besser getaktet wurde hätte ich die genommen auch wenn sie blau ist was mich stört :D
 

kicos018

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
1.761
Bei den Spielen die der TE anpeilt und Videobearbeitung/Streamen macht der i7 mit der 1060 doch Sinn.
Was rechtfertigt da den Aufpreis von ~100€? Spiele & Streamen funktioniert auch gut mit dem 6600 und die Mehrleistung bei der Videobearbeitung ist für den zusätzlichen preis mMn nicht gerechtfertigt.
Zuerst würde mich hier interessieren welche Teile aus dem alten PC noch vorhanden sind. Evtl. ist die aktuelle CPU ja noch gängig, vorallem da streamen ja vorher schon "relativ ok" funktionierte.

@unter mir
jau, grad gelesen. hat sich ein wenig versteckt im text oben.

In meinen Augen sind i5 & 1060 hier vollkommen ausreichend und zukunftssicher.
 
Zuletzt bearbeitet:

dr. lele

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
3.032
da aber die Gamerock besser getaktet wurde hätte ich die genommen auch wenn sie blau ist was mich stört :D
Gibt's nicht eine Gainward Phoenix mit deinen gewünschten Taktraten?

BTT: Wenn nur die Titel in Full HD gespielt werden, reicht eine 1060 erstmal. "Zukunftssicherer" wäre natürlich eine 1070. Da muss der TE sagen ob ihm die 4 zusätzlichen Threads des i7 das wert sind.

@Über mir, der alte PC soll weiterbenutzt werden.
 

andrucha

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
84
Gibt's nicht eine Gainward Phoenix mit deinen gewünschten Taktraten?
Ach gerade nochmal verglichen :D doch gibt es wäre sogar von den Farben schön muss aber noch schauen am liebsten würde ich eigentlich die MSI oder Asus Strix nehmen wollen aber naja die Strix soll ja nicht so toll sein und MSI soll schwächer sein beim gleichem Preis.
 

Flippiyo

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
53
**** UPDATE ****

Sodela, ich hab mir dass jetzt alles mal durchgelesen und denke, ich gehe keinen Kompromiss ein. Ich hab mich für den i7 6600K, die leichtere Version vom Z-Board und einer Geforce 1070 entschieden. Sind dann knapp 70€ Aufpreis zu meiner aller ersten Aufstellung, aber das ist vertretbar. Wenn Hardware mäßig nichts kaputt geht hebt der Rechner bei mir bestimmt ewig, weil ich meistens wirklich nur mit Performance Settings spiele aka 1024x780 etc. Die Sache ist, dass ich die nächsten 4-5 Jahre definitiv nichts neues kaufen kann/will, da ich zum Wintersemester mit studieren anfange. Der i7 wäre vermutlich wirklich nicht nötig beim momentan Stand und vermutlich die 1070 genau so wenig, aber ich sehe das als Investition in die Zukunft. Ich hab irgendwo gelesen, dass der i7 bei potenziellen neuen Spielen dann doch eine (minimal) bessere Leistung erzielt verglichen mit dem i5, nur zum momentanen Zeitpunkt der i5 völlig ausreichend ist.

So sieht die Aufstellung dann jetzt aus:

CPU: Intel Core i7 6700K 4x 4.00GHz So.1151 WOF
GRAFIK: Powercolor RX 480 Red Devil
MOTHERBOARD: ASRock Z170 Extreme4 Intel Z170 So.1151 Dual Channel DDR4 ATX Retail
RAM: 16GB Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
SSD: 480GB ADATA Premier SP550 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s TLC Toggle (ASP550SS3-480GM-C)
HDD: 1000GB Seagate Desktop HDD ST1000DM003 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s
DVD: LG Electronics GH24NSD1 DVD-Writer SATA intern schwarz Bulk
KÜHLER: Thermalright HR-02 Macho Rev. B Tower Kühler
GEHÄUSE: Nanoxia Deep Silence 3 gedämmt Midi Tower ohne Netzteil schwarz
NETZTEIL: 550 Watt Super Flower Leadex Modular 80+ Gold

Summe: 1398,81€ // Zum Vergleich, oben war 1314,76€ mit der 1060

Gibt's noch Verbesserungsvorschläge, vor allem Grafikkarten Variante? Ich hoffe mal das ist die beste 1070 sofern man das momentan überhaupt beurteilen kann. Billig ist sie nich.. :]

Macht meine Argumentation oben Sinn oder eher nicht? :D
Kann ich zwei Festplatten + DVD anschließen oder brauch ich noch zusätzliche Kabel? Reicht der Platz?
Reicht der Platz für Graka in dem Gehäuse und auch CPU Lüfter?
Motherboard + Ram + CPU Sockel müsste ja kompatibel sein oder?
Da ich selbst einbaue, wie ist die beste Reihenfolge? Netzteil -> Motherboard -> CPU -> CPU Kühler -> Ram -> Graka -> Festplatten -> DVD oder steck ich erst CPU und Lüfter aufs Motherboard und bau das dann komplett ins Gehäuse ein?
Ist beim CPU Wärmeleitpaste dabei oder muss ich das mit bestellen? Benötige ich sonst noch was?

Ziemlich bescheuerte Fragen schätze ich, aber ich will keine böse Überraschung erleben :-P

Danke für Eure Hilfe!!

MfG Flippi
 
Zuletzt bearbeitet:

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
18.198
Man könnte hier und da noch ein paar € einsparen, zB. beim Board:
http://geizhals.de/asrock-z170-pro4-90-mxgzg0-a0uayz-a1306602.html (Bringt nur 2 SATA Kabel mit!)

Beim RAM:
http://geizhals.de/g-skill-aegis-dimm-kit-16gb-f4-3000c16d-16gisb-a1474853.html

Beim Netzteil:
http://geizhals.de/corsair-rmx-series-rm550x-550w-atx-2-4-cp-9020090-eu-a1331023.html

In Summe rund 45 € gespart. :)


Der Zusammenbau läuft bei mir folgendermaßen ab:

Als erstes wird die CPU in den Sockel gesetzt und der Kühler montiert, eventuell auch gleich den RAM, kommt auf den Kühler an. Und anschließend noch den Lüfter des CPU Kühlers befestigen und anschließen.
Wärmeleitpaste (WLP), einfach einen nicht ganz erbsengroßen Punkt in die Mitte der CPU machen und durch den Anpressdruck des Kühlers wird die WLP optimal verteilt.

Danach werden im Gehäuse die Abstandshalter gesetzt und auch nur dort wo auch Bohrungen im Board vorhanden sind! Sowie die Backpanelblende montiert.

Dann wird das Netzteil montieren, damit schon alle Kabel vorhanden sind. Da ich das 8 PIN Kabel für die CPU Stromversorgung schon oft vor dem Einbau des Boards stecke, kommt auf die Platzverhältnisse an.

Jetzt wird das Board verschraubt und schon mal alle Kabel gesteckt die schon vorhanden sind (24 PIN und das oben schon erwähnte 8 PIN Stromkabel, Front USB und Frontpanel usw.)

Nun haben wir es schon fast geschafft, jetzt noch die Laufwerke, also SSDs, HDDs und DVD/BR und ebenfalls gleich verkabeln, sowohl Strom als auch Datenkabel. (Erstmal aber nur die Systemplatte fix anschließen für die Windowsinstallation und wenn Windows fertig installiert ist die restlichen Massenspeicher)

Nun noch die Graka und andere Steckkarten und wir sollten es geschafft haben. Bei der Graka die Stromkabel nicht vergessen, alle Buchsen müssen voll besetzt sein.

Die Kabel solltest du alle so gut wie möglich hinter dem Mainboardtray verstauen, damit der Airflow optimiert wird und auch die Optik. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Flippiyo

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
53
Danke Tüftler! Mal schauen ob ich dass hinkrieg :]

Wo würdet Ihr die ganzen Teile bestellen? Alles splitten und beim günstigsten ist die Devise denke ich, aber welche Vertriebe sind vertrauensvoll und zuverlässig? Ich kenne eigentlich nur Mindfactory und Alternate..
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
18.198
Das schaffst du schon, ist keine Hexerei. :daumen:

Du musst auch immer die Versandkosten mit einrechnen, deswegen fallen Bestellungen bei vielen Shops flach da die Kosten für den Versand den eventuellen Preisvorteil der Hardware fressen.

Vergleich doch einfach auf Geizhals, ich denke bei MF wirst du am günstigsten wegkommen.
 

Flippiyo

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
53
"Drei hochwertige Nanoxia Lüfter sind im Gehäuse vorinstalliert. Hinter der Gehäusefront rotieren zwei 120 mm Lüfter mit maximal 1.300 U/min. Ein weiterer Deep Silence 120 mm Lüfter ist an der Gehäuserückseite angebracht. Bei knapp 14 dB(a) erzeugen die 120 mm Lüfter einen Luftdurchsatz von 102,1 m³/h und einen statistischen Druck von 1,27 mm H²O.

Durch die integrierte Lüfterregelung für bis zu sechs Lüfter kann auch bei voller Lüfterbestückung ein perfekter Kompromiss zwischen niedrigen Systemtemperaturen und geringstmöglicher Geräuschentwicklung erzielt werden.

Zwei optionale 120/140 mm Lüfter können im Gehäusedeckel verbaut werden, um die Abfuhr der Abwärme noch weiter zu optimieren. Im Gehäuseboden lässt sich bei Bedarf ebenfalls ein 120 mm oder 140 mm Lüfter unterbringen. Die Front und der Gehäuseboden sind mit leicht zu reinigen Staubfiltern versehen."

1. Würdet Ihr bei dem System (ohne Übertakten) noch zusätzliche Lüfter einbauen oder reichen die im Gehäuse standardmäßig eingebauten aus? Wenn ja, welche?

2. Welches Modell/Hersteller der GTX 1070 würdet Ihr kaufen? Was spricht für die Gainward Phoenix Gold Sample zb?

Die zwei Fragen sollte ich noch geklärt haben, damit ich beruhigt bestellen kann :p


Danke schonmal


WURDE SO BESTELLT (TOTHI DU WURST):


CPU: Intel Core i7 6700K 4x 4.00GHz So.1151 WOF
GRAFIK: Powercolor RX 480 Red Devil
MOTHERBOARD: ASRock Z170 Extreme4 Intel Z170 So.1151 Dual Channel DDR4 ATX Retail
RAM: 16GB Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
SSD: 480GB ADATA Premier SP550 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s TLC Toggle (ASP550SS3-480GM-C)
HDD: 1000GB Seagate Desktop HDD ST1000DM003 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s
DVD: LG Electronics GH24NSD1 DVD-Writer SATA intern schwarz Bulk
KÜHLER: Thermalright HR-02 Macho Rev. B Tower Kühler
GEHÄUSE: Nanoxia Deep Silence 3 gedämmt Midi Tower ohne Netzteil schwarz
NETZTEIL: 550 Watt Super Flower Leadex Modular 80+ Gold
 
Zuletzt bearbeitet:
Top