Gaming Pc für um die 700€

Totakeke

Newbie
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
4
Hi,
ich weiß, dass ihr mit solchen Anfragen nahezu überschwemmt werdet, aber naja suche jetzt auch mal euren rat (vorab: ich hab wenig ahnung von pc's, daher bitte ich meine eventuell dummen fragen zu entschuldigen ;) )

hab mich an der "idealer gaming pc faq" orientiert und folgenden pc auf hardwareversand.de zusammengestellt:

Samsung SpinPoint F3 1000GB, SATA II (HD103SJ)
AMD Phenom II X4 955 Black Edition Box, Sockel AM3
Gigabyte GA-870A-UD3, AMD 770, AM3 ATX
4GB-Kit Kingston HyperX DDR3 1600 CL9
Sapphire HD 6870 1GB GDDR5 PCI-Express
Cooler Master Silent Pro Series - 500 Watt
LG GH24NS50 Retail schwarz
Xigmatek Midgard, ATX, ohne Netzteil, schwarz

komme damit auf einen endpreis von 686,07 €.
budget sollte halt 750€ nicht übersteigen.
hauptsächlich nutzen möchte ich den pc für spiele, eventuell bisschen multimediakram / office und ein klein wenig cad-anwendungen.
von meinem alten pc kann man nichts übernehmen (mittlerweile ist er 7 oder 8 jahre alt), da ich diesen eventuell permanent an meinen fernseher anschliessen möchte um filme etc darüber anzuschauen.
3-5 jahre sollte der pc schon in der konfiguration laufen (dass ich dann die aktuellsten titel nicht mehr spielen kann ist mir klar), und dann rüste ich eventuell das nötigste auf (grafikkarte etc.).

hinzu kommen noch 20€, da ich den pc gerne von den jungs von hardwareversand zusammenbauen lassen würde, damit ich keinen stress habe (die 20€ ist mir das wert).
achja und da ich w-lan haben möchte muss noch eine w-lan karte her (onboard ist ja keine dabei oder ?). könnt ihr mir irgendeine empfehlen (auf hardwareversand.de)?

Danke schonmal im Voraus.
 

tm0975

Captain
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
3.200
sieht sehr gut aus, kann man getrost so kaufen. für w-lan gibts so nette kleine stocks, die sehen aus wie usb-sticks. kosten ciht viel und wenns es geht, nimm ein usb-verlängerungskabel dazu. so kanst du dir empfangstechnisch ggf. flexibilität verschaffen.
 
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
166
"multimediakram / office und ein klein wenig cad-anwendungen."

Schnapp dir nochmal 4GB RAM und einen der AMD 6-Kerner wenn du noch Luft nach oben hast, ansonsten würde ich sagen, perfekt.

Netzteil brauchts nicht mehr, den Xigmatek Midgard hatte ich mal, super Ding. Mainboard von Gigabyte gut da solltest du noch unbedingt eines auswählen mit der AMD 870 Southbridge! Ansonsten ist alles super.
 

~purplet~

Captain
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
3.885
Für WLAN kann ich dir, acuh wenns teuer is, nur den FritzStick empfehlen, das Ding ist einfach klasse und zum dauerbetrieb geeignet.
Damit is dein Budget dann auch erschöpft:D

Gegen die Zusammenstellung kann ich nix sagen, alles in Ordnung was drin ist, wenn du mehr gaming und weniger multimedia machen magst is ne kleine ssd natürlich eine Überlegung wert, musst du aber selbst wissen ob dir Windows Start, Programm und und Spielladezeiten wichtig sind:)

Schnapp dir nochmal 4GB RAM und einen der AMD 6-Kerner wenn du noch Luft nach oben hast, ansonsten würde ich sagen, perfekt.
Für Office nein, für Spielen nein, für Multimedia haste recht, aber in der Summe isses für mich ein Nein weil der quad und 4gb ram ausreicht und problemlos später erweiterbar ist:)
 

Mahir

Schreiberling
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.492
CPU: AMD Phenom II X6 1055T
MB: Msi 870A-G54
RAM: G.Skill Eco PC3-12800 4Gb
GPU: ATI HD6870 oder Nvidia Geforce GTX 460 (Gigaybte OC)
PSU: Antec TruePower New TP-550
HDD: Samsung F3 1000Gb (Achtung)(Firmware Update muss geladen werden, gibt einen Artikel hier bei CB)
Kühler: Scythe Mugen 2 Rev B
Laufwerk: LG DVD Brenner

Gesamtpreis: ~ 660€

(c) Hardwareluxx-User alexisonfire

Dazu noch ein Gehäuse wie das Xigmatek Midgard und fertig, für knapp 720. Zuzüglich Windows 7 knapp 800 €. Hoffe, die 50 €*über deinem Budget sind in Ordnung, sonst eine kleinere Festplatte und vllt. günstigerer Ram und dann sind wir fast da.
 

cReAsTeR

Lieutenant
Dabei seit
März 2009
Beiträge
614
Hi

Ich würde dir empfehlen noch eine kleinere Platte für das Betriebssystem mitzubestellen und die große kann man dann für Daten verwenden.
Du brauchst auch keinen 1600er RAM da kann man auch 1333er nehmen die dann dafür bessere Latenzen haben.

MfG cReAsTeR
 

the_ButcheR

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.090
"multimediakram / office und ein klein wenig cad-anwendungen."

Schnapp dir nochmal 4GB RAM und einen der AMD 6-Kerner wenn du noch Luft nach oben hast, ansonsten würde ich sagen, perfekt.
[...]
Für ein bischen CAD braucht man nun wirklich nicht nochmal 4Gb RAM, oder du verstehst unter "ein klein wenig" etwas gänzlich anderes als ich.

Den 6-Kerner kann man evtl in Erwägung ziehen wenn der PC so lange genutzt werden soll.
Ansonsten tolle Zusammenstellung.


MfG
 

Tekpoint

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.217

Totakeke

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
4
ok danke für die zahlreichen und schnellen antworten.
ich denke es bleibt bei der zusammenstellung. zur not kann ich immer noch ram etc aufrüsten falls ichs mal brauche.
in sachen w-lan sticks: gibt dort ja doch eine recht große auswahl. irgendeiner besonders zu empfehlen ? (mit link auf hardwareversand.de bitte)
 
Top