News Google Play Music streamt ab sofort auch auf Sonos

mischaef

Kassettenkind
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
4.160
Mit Googles Play Music holt der Spezialist für Multi-Room-Systeme Sonos einen nächsten großen Streaming-Anbieter ins Boot. Damit aber nicht genug: Im Gegensatz zu anderen Anbietern kann von der jeweiligen Google-Applikation direkt auf die Abspielgeräte des Herstellers zugegriffen werden.

Zur News: Google Play Music streamt ab sofort auch auf Sonos
 
E

exe222

Gast
Nett!

Gleiches bitte für XBOX-Music oder zumindest direktes Streamen aus der Spotify app. :)
 

mischaef

Kassettenkind
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
4.160
@Spie12

Dafür bekommst Du aber auch ein sehr ausgereiftes System mit guter Verarbeitung, gutem Klang und vielem Möglichkeiten. Ich besitze nun seit fast fünf Jahren zwei Zone-Player, und möchte diese nicht mehr missen. Was bei den günstigeren Geräten passieren kann, ist sehr gut bei Logitech zu "bewundern"...
 

Lexxington

Ensign
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
251
Dafür hat das Squeezebox System aber auch keine Performance Probleme geschweige denn Einschränkungen im Bereich maximale Anzahl der abzuspielenden Titel! 65k Titel sind mir und meiner digitalisierten Musiksammlung einfach zu wenig!

Ich hätte daher gerne eine Kombination aus beidem.
 

PaladinX

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.126
Witzig gerade heute am Mittagstisch beschlossen, mir ein Sonos Play 5 zu kaufen. Habe zwar ein Ipad aber auch ein Android Phone. Das passt wie die Faust aufs Auge nun *froi*
 

mischaef

Kassettenkind
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
4.160
@Spi12

Schau Dir mal den "Connect" an, ehemals Zone Player


@Lexxington
Performance-Probleme habe ich bei meinen Geräten noch nie gehabt, ganz im Gegenteil. Bei der maximalen Titelanzahl bin ich völlig bei Dir. Diese sinkt sogar noch, wenn man die Stücke vernünftig taggt. Aber die Entwickler waren damals halt der Meinung dass dies völlig ausreicht und dass das Limit auf legalem Wege nie erreicht werden kann.
 

jray

Ensign
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
158
Mir gefällt dieses System! Habe jetzt schon 3 Boxen Play:5 und 2 Boxen Play:3 sowie ein SUB. Weitere werden noch folgen. Die Installation der einzelnen Einheiten ist kinderleicht, die Handhabung bzw Steuerung auf dem IPad verläuft ohne Probleme. Es macht wirklich Spass im ganzen Haus und im Garten Musik hören zu können. Dazu kann man aus hunderten von Radiosendern weltweit wählen. :love::love:
 

Compikub

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
593
Was ist eigentlich der tiefere Sinn von solchen Streamingdiensten?

Meine Musik kann ich doch auf das Smartphone kopieren, inzwischen tausende von Songs, da die Speicherkarten groß und günstig sind.
Radio geht ganz normal über den Empfang via Antenne oder über das Internet.

Das streaming geht doch auch auf Kosten der Datenmenge. Wenn ich schon mal Lieder gestreamt höre - sind eh nur die kostenlosen - dann doch nur über das WLAN zuhause, alles andere ist sinnlos.
 

ghecko

Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
7.460
Deshalb gab es wohl heute das Update im Bluetooth gerätepart von Alsa :D
 

Liatama

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
117
Als Kritikpunkt der aktuellen Sonos-Serie wird immer wieder der Energiehunger in Kombination mit fehlendem "off-Schalter" genannt, wie kritisch ist das denn wirklich?
Und wie gut ist das System für 5.1 TV/Filme/Games? Kabelverlegung kommt eigentlich nicht in Frage, da der Raum für so etwas blöd geschnitten ist, Türen und so....
Das System spricht mich doch sehr an, allerdings habe ich gleichzeitig das Gefühl, man sollte noch 1-2 Generationen damit warten. Einer weiterer Kritikpunkt bei der PLAYBAR wäre, das die Verbindung nicht per HDMI sondern per Optical hergestellt wird....
 
Zuletzt bearbeitet:

yast

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.790
Was ist eigentlich der tiefere Sinn von solchen Streamingdiensten?

Meine Musik kann ich doch auf das Smartphone kopieren, inzwischen tausende von Songs, da die Speicherkarten groß und günstig sind.
Radio geht ganz normal über den Empfang via Antenne oder über das Internet.

Das streaming geht doch auch auf Kosten der Datenmenge. Wenn ich schon mal Lieder gestreamt höre - sind eh nur die kostenlosen - dann doch nur über das WLAN zuhause, alles andere ist sinnlos.
Der Sinn davon ist, dass man alle (beim jeweiligen Dienst) verfügbaren Songs als Flatrate LEGAL hören kann. Und die meisten Dienste können Songs auch offline auf dem Gerät speichern.
 

Kriegerinside

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
58
seh ich das richtig, dass dieses Sonos nur über eine App zu steuern geht? Man benötigt also zwingend ein Android oder iOS-System?!
Wäre es für die Integrität des Heimnetzwerkes nicht "sicherer" auf Raumfeld zu setzen, da hat man wenigstens die Möglichkeit auszuwählen.
 

mischaef

Kassettenkind
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
4.160
Sonos hat bis vor einiger Zeit noch auf den Kontroller CR200 gesetzt, welcher aufgrund seines hohen Preises immer weniger Abnehmer gefunden hat - ein günstiges Smartphone, welches als Controler verwendet werden kann, ist schon deutlich für unter 100 Euro zu bekommen. Des Weiteren kann Sonos auch über den PC-Desktop gesteuert werden.
 

norfen

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.188
@liatama
5.1 kannst du damit vergessen. Das System ist nur für Musik gut.
Das, so wie die typisch amerkanische Verarbeitung, haben mich dann doch zu Teufel wechseln lassen.
Pro Lautsprecher werden ca. 20 Watt im "Standy" verbraucht.
 

PaladinX

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.126
Habe ein Sonos 5 im Wohnzimmer und ein Sonos 1 im Badezimmer. Genial wie die Bude mit diesen kleinen Würfeln vollgebrüllt wird.
Einrichtung und Steuerung sind wirklich sehr sehr einfach zu handlen.
Je nachdem, ob ich grad mein Ipad, mein Android oder am PC sitze, steuer ich die Musik in der gesamten Bude von dort aus.
Wir hören allerdings grösstenteils normales Webradio aus Germany, haben die meisten Sender nur schlechten Empfang hier in der Schweiz.
Ausserdem hab ich meine MP3s auf dem Synology NAS verfügbar.
 
Anzeige
Top