Grafikkarte stilllegen

yaegi

Commodore
Registriert
März 2005
Beiträge
4.279
Ich habe in meinem Arbeitsrechner folgende Graka:
https://geizhals.de/msi-geforce-gtx...ocv1-v809-2606r-a1668166.html?hloc=at&hloc=de

Der Grakalüfter läuft immer auf mind. 35% und lässt sich auch per AfterBurner nicht stoppen.

Problem: Das Lüfterlager rappelt deutlich hörbar.

Gibt es irgendeine Möglichkeit der Karte zu sagen, dass der Lüfter aus ist, solange die Karte unter einer bestimmten Temperatur liegt? Bios-Mod, Bios-Flash einer andren Karte, etc.?

thx
yaegi
 
Setz den Grafikkartenlüfter außer Betrieb (Abbau) und schnall einen Gehäuselüfter drauf.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ExtremBenutzer
Austauschkühler von einem Drittanbieter drauf bauen...
oder Lager fetten
oder Lüfter abbauen und nen Ghettomod daraus machen (Gehäuselüfter dran basteln)
 
Ghettomod. Gehäuse und Lüfter abschrauben, neuen Lüfter mit Kabelbindern festmachen und übers Mainboard steuern.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: razzy
Die Grafikkarte ist nagelneu, ich denke, dass der Lüfter von Haus aus einfach schrott ist. Leider gibt aktuell auf dem Grakamarkt kaum Optionen.

Das mit dem Extrakühler on top und Originallüfter abstöpseln ist doch schonmal ne super Idee! Die Karte wird eh nicht großartig belastet.
 
Wenn sie nagelneu ist, dann ab zur Garantie.
 
Wenn sie neu ist, dann tausch um. Schlimmer kann es ja eher nicht werden. Wenn es besser wird, hast aber was gewonnen.
Grundsätzlich dürfte der Lüfter jetzt in niedrigeren Drehzahlen so schlimm gar nicht sein.
 
Derzeit könnte es sinnvoll sein, die Karte zu behalten. Weil man grundsätzlich schwer an Karten heran kommt. Eventuell ist ein Umtausch langwierig. Folglich eine Ermessensfrage.

Eine Lösung wäre ein Ghetto-Mod. Einfach einen 120er Gehäuselüfter mit Kabelbinder drauf.
In der Regel kühlt der mit 600-700 Umdrehungen sehr leise und ausreichend.

Wie ich sehe, bin ich deutlich zu spät :headshot:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ExtremBenutzer
Naja, Lüfter haben eigentlich standardisierte Grössen und können deshalb in der Regel problemlos gegen einen gleicher Grösse getauscht werden. Wenn man dann noch darauf achtet, dass man was gescheites nimmt, hat man das Problem recht schnell gelöst.
 
yaegi schrieb:
Die Karte wird eh nicht großartig belastet.
Sowas habe ich schon 2 Mal gemach, bei einem 120-140 mm Lüfter sind die Temperaturen meist sogar um ein vielfaches niedriger bei geringerer Lautstärke.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: v3locite und Zwirbelkatz
Zwirbelkatz schrieb:
Derzeit könnte es sinnvoll sein, die Karte zu behalten. Weil man grundsätzlich schwer an Karten heran kommt. Eventuell ist ein Umtausch langwierig. Folglich eine Ermessensfrage.
Ja richtig. Ich habe schon nach Alternativen im selben Preisbereich mit mind 4GB Ram geguckt.... fürchterliche Marktsituation aktuell! Ich werde erstmal die Plastikabdeckung abschrauben und einen größeren Gehäuselüfter drauflegen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: coxon und SpamBot
Vielleicht reicht es sogar wenn du den neuen Lüfter am Mainboard anschließt und diesen dann auf fixen 700 rpm laufen zu lässt. Bei Volllast/ spielen müsste man dann Mal schauen wir heißt die GPU wird.

Ansonsten kann man mit dem Programm speedfan recht schnell die GPU Temperatur mit dem Lüfterausgang am Mainboard koppeln. Ein How to Speedfan thread gibt es hier auf dem CB Forum.
 
soooooooooooo....

120er Noiseblocker, Heißkleber und 15min Bastelei später:

20210525_124740.jpg20210525_125125.jpg


Totenstille in der Kiste und läppische 56°C unter Vollast. Passt! :D

Thx für den Tipp. Dass ich da nich selbst drauf gekommen bin...^^
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Arc Angeling, ExtremBenutzer, coxon und 2 andere
Zurück
Oben