Test Grafikkarten: Benchmarks & Methodik

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
7.095
Alle Informationen zur einheitlichen Testmethodik für AMD- und Nvidia-Grafikkarten seit Mai 2015. Neben dem Testsystem stehen die Benchmarks im Vordergrund. Dabei werden auch die für die Tests durchgeführten Messungen für die Lautstärke, Leistungsaufnahme und Temperatur sowie neue Testreihen nachvollziehbar erläutert.

Zum Artikel: Grafikkarten: Benchmarks & Methodik
 

incurable

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.567
Das willkürliche Herumgetakte der Grafikkarten ist im Anbetracht der realen, automatischen Taktänderungen völlig lächerlich. Referenzmodelle, an denen händisch veränderte Taktraten angelegt werden, haben genau Null Aussagekraft. Richtig wäre hier, die Karten "machen zu lassen," und die jeweils beim Test anliegenden Taktraten in den Ergebnissen zu vermerken. (wenn es denn überhaupt interessiert)

Und anstatt murksiger Klimmzüge um eingebildete "OC"-Modelle durchzuschnitteln gehört ein repräsentatives Modell getestet. (ja, ja, das macht den "glücklichen" Hersteller froh, und alle anderen grimmig)
 
Zuletzt bearbeitet:

Scythe1988

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.658
Und was ist der unterschied bei den fps ob eine ref gtx980 auf 1400mhz läuft oder ein Modell von evga auf 1400mhz?
 

frkazid

Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
2.257
Dem Referenzkühler der 290x ist wirklich nichts abzugewinnen, aber bestünde nicht die Möglichkeit einen Grafikkartenkühlertest durchzuführen und die 290x mal ähnlich einer Customkarte zu betreiben? So könnte mal die Hersteller außen vor halten und die Karten dennoch mal mit ordentlichem Kühler testen ;-)
 

Wolfgang

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
7.095
@incurable

Warum ist das völlig lächerlich? Die Referenzkarten haben die angewohnheit, spätestens nach 10-15 Minuten ohnehin alle auf einem ähnlichen, sehr niedrigen Takt zu fallen. Das tun alle, sowohl AMD und Nvidia. Ja, in einem Spiel sinds mal 10 MHz mehr und mal weniger, im Edeffekt landet es aber ziemlich genau wieder da was man direkt einstellen kann. Und es ist einfach nicht durchführbar vor jedem einzelnen Test die Grafikkarte 15 Minuten lang aufzuwärmen. Und direkt losspielen, wie es immer noch viele Magazine tun, bringt überhaupt nichts sondern freut nur AMD/Nvidia.

Und ich halte das OC-Modell nicht für einen murksigen Klimmzug. Sicher, es ist vor allem am Anfang recht komplex, im Edeffekt aber einfach besser als einfach Karte X rauszupicken, die sich wenns dumm läuft völlig anders verhällt wie alle anderen.
 

aufkrawall

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
48
Warum wurde bei Talos Principle nicht mit DX11 getestet, obwohl man es in den Optionen auswählen kann?
Warum wurde der 2500k nicht übertaktet, obwohl er noch gar nicht das Problem mit der Wärmeabfuhr wie Ivy Bridge und Haswell hatte?
Bei GTA V hätte ich mir der Neutralität halber lieber die Standard-Schatten vom Spiel gewünscht. Ist sonst eine Geschmacksentscheidung des Redakteurs, und so etwas hat bei objektiven Werten nichts zu suchen.

Ansonsten: interessant


Übrigens: Wahrscheinlich wären die Frametimes bei Ryse auf Nvidia besser, wenn man im Ryse-Profil mit dem Nvidia Inspector die Option "0x0013FEC2" = 0 setzt (deaktiviert). Das ist irgendein Blödsinn für AFR, der auch die Frametimes für sGPU verschlechtert.
Das müsste eigentlich mal eine Redaktion kritisieren. Ziemlicher Schwachsinn, den NV da abzieht.
 

Mysterion

Ensign
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
182
Warum wird nicht auch bei der 780 Ti ein OC-Modell aufgeführt? Das würde verdeutlichen, wie nutzlos der Kauf einer 980 (OC) ist, abgesehen von der besseren Vergleichbarkeit.

Preislich sind die 780 Ti Modelle zwar nicht mehr attraktiv, bzw. würde jetzte eher zu einer 980 gegriffen, Besitzer einer 780 Ti könnten sich die Anschaffung dagegen getrost sparen.

Ansonsten ein toller Test! :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Thanok

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
6.050
Warum wurde der 2500k nicht übertaktet, obwohl er noch gar nicht das Problem mit der Wärmeabfuhr wie Ivy Bridge und Haswell hatte?
"So lässt sich die Frage klären, ob auch bei schwächeren CPUs eine neue Grafikkarte sinnvoll ist oder auch der Prozessor aufgerüstet werden muss.
Soll heißen: Die meisten User übertakten ihre CPUs nicht und so erfährt man ob eine ältere CPU noch genügend Power hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wolfgang

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
7.095
Warum wurde bei Talos Principle nicht mit DX11 getestet, obwohl man es in den Optionen auswählen kann?
Warum wurde der 2500k nicht übertaktet, obwohl er noch gar nicht das Problem mit der Wärmeabfuhr wie Ivy Bridge und Haswell hatte?
Danke für den Hinweis, das war ein Fehler. The Talos Principle testen wir natürlich mit DX11.
Der 2500K ist nicht übertaktet, weil der Test zeigen soll, ob ein 2500K-Nutzer sich eine neue Grafikkarte kaufen kann oder erstmal ein CPU-Upgrade benötigt. Und der normale User hat den 2500K nicht übertaktet.

Warum wird nicht auch bei der 780 Ti ein OC-Modell aufgeführt? Das würde verdeutlichen, wie nutzlos der Kauf einer 980 (OC) ist, abgesehen von der besseren Vergleichbarkeit.
Die 780 Ti ist kein aktuelles Modell mehr von Nvidia, daher fehlt dort die OC-Karte.
 

EchoeZ

Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.980
@Wolfgang
Ich bin aber auch enttäuscht. Der "normale User", um deinen Begriff auf zu greifen, wenn er sich denn überhaupt mal persönlich auf dieser Seite hier schlaumacht um seine neue Graka raus zu suchen, schaut sich dann doch nur die Balken an. Und siehe da: AMD ist langsamer (kürzere Balken), lauter, heisser und stromhungriger. Bis zum kleinen Wohlwollen im Fazit wird meist nicht mehr kommen...
Dazu noch das schöne Artikelbild suggeriert Ihm dann noch den tatsächlichen Test echter OC-Modelle.
Das übetrumpfst du dann noch indem Du uns hier weismachen willst, daß es zwichen einer übertakteten AMD-Referenzkarte und eines Custom-OC modells bei gleichen Taktraten keinen Unterschied gibt. Find`ich jetzt heftig...
Meiner Meinung nach hättet ihr das OC-Modell besser weggelassen. Dieser Test ohne OC-Modell als Basis den man dann als Vergleich zum Test eines oder mehrerer "echten"Custom-Karten hinzufügt. Also wie bisher, weitestgehend ;)
Zur Erinnerung der Link zum Test des Morpheus Kühler vom Genossen Igor, die brachiale Kühlleistung des Morpheus macht unwiderlegbar deutlich daß durchaus gleichzeitig mehr fps, wenigr dB, weniger °C, und weniger Watt möglich sind. Bei den direkt käuflichen Modellen alles etwas weniger, aber dennoch vorhanden!
http://www.tomshardware.de/raijintek-morpheus-vga-cooler-hawaii-review,testberichte-241525-6.html
 

aLegend

Newbie
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1
Eine Frage zur Leistungsaufnahme:

Wird die Effizienz des Netzteils in die Watt Angabe eingerechnet?
 

m0LN4r

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
425
Eine frage zum aktuellen Fury hype:
Hat CB die 15.15 (15.20) treiber für die Fury X auch getestet?
 

Wolfgang

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
7.095
Der 15.15 ist aktuell der einzige Treiber, der die Fury X unterstützt - also ja :)
Oder was meinst du genau?
 

ro///M3o

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
524
Mich würde ebenfalls eine GTX 780 TI interessieren mit OC. Sind zwar nicht mehr "neu" kaufbar aber dennoch bin ich der Meinung dass sehr viele noch im Besitz der normalen 780 (auch Partnerkarten mit OC) und der 780 TI (auch ink. OC von Partnerkarten) sind. So wie die 2500K. Vermutlich sogar eine Kombo dieser Hardware. Ich würde es wirklich sehr begrüßen. Einfach Interessant gegenüber einer 980 Ti usw. Aber ansonsten sehr aufwendiger und meiner Meinung nach sinnvoller Testaufbau. Vielen Dank für die Mühen und stetige Verbesserungen an dieser Stelle :-) Vielleicht noch als Ergänzung wären "Aktschnnn" Szenen auch interessant. Gewöhnlich bricht in solchen Szenen die Leistung am meisten ein.
 

dojcs1

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
465
Is ja schön und gut, dass ihr den 2500K nimmt, aber ne Konfig wäre dazu natürlich auch nett, das i7 sys wird komplett aufgereiht und der 2500k läuft anscheinend auf füßen mit batterien :D also wenn ich schon verschiedene systeme nimmt, dann bitte auch komponenten aufzählen, danke :)

MfG
 
Top