GTX 590 - ständige Abstürze

redoxius

Cadet 1st Year
Registriert
Sep. 2011
Beiträge
8
Hallo Leute,

ich habe ein Problem mit einem Testsystem, und zwar läuft kaum ein Spiel länger als ein paar Minuten, bevor der Grafikkartentreiber abstürzt.
Beispiele: In Crysis 2 kommt man nicht zu einem Speicherpunkt (DX11), FEAR 3 stürzt nach ca. 2 min ab. Meist mit Meldung rechts unten in der Windows-Anzeige, manchmal auch komplett, sodass ich den Reset-Knopf am Tower betätigen muss.

Es handelt sich um einen
Intel Core i5 2500K auf einem
ASRock Z68 Pro3 mit
2x Kingston HyperX blu - Memory - 4 GB - DIMM 240-PIN - DDR3 - 1333 MHz / PC3-10600 - CL9 - 1.5 V - ungepuffert - nicht-ECC
mit Point of View GTX 590
Die Energie liefert ein Thermaltake Toughpower NT mit 700 W.

Weder CPU noch Grafikkarte sind übertaktet. Ich habe die GTX 590 sogar testweise auf ca. 550 MHz runtergetaktet - ohne Verbesserung zu sehen.

Danach dachte ich, dass die Karte zu warm wird (~80° C unter Vollast), also habe ich per MSI Afterburner die Lüfterkontrolle manuell geregelt, die Karte wird nun selten wärmer als 70° C. Deus Ex: Human Revolution läuft nun problemlos (vorher sporadische Abstürzte, allerdings war die Temperatur noch deutlich unter 80° C); Crysis 2 und FEAR 3 nicht (trotz genauso niedriger Temperaturen).

Der nächste Gedanke war, dass das NT zu schwach sein könnte. Aber in den Spielen zeigt mein Strommessgerät maximal 500 W an (mit 7.1 Soundanlage und Monitor). Außerdem rennt das System mit prime95-Folter und gleichzeitigem Furmark problemlos (hatte es ca. 30 min laufen).

Zu guter letzt habe ich noch die beiden letzten WHQL-signierten Treiber von Nvidia sowie den neusten Betatreiber getestet - erfolglos.

Nun bin ich mit meinem Latein am Ende.
Welche Erklärungen für die Abstürze gibt es noch bzw. habe ich bei meinen bisherigen Tests Denkfehler gemacht?

Vielen Dank für eventuelle Antworten! :-(
 
Mach mal einen Ram check

Hast du mal ein anders Netzteil zuhand könnten auch an stromschwankungen liegen. Aber 700Watt sind mehr als genug weniger reicht auch.

Aber mit großer Sicherheit nich an der GTX
 
hast mal ohne die 590 gestartet, also mit hd3000 und die spiele ausgetestet?
 
ich wuerd ganz spontan ma aufn defekt des NT tippen...

nur weil 700W draufsteht muss es das nichschaffen. wie alt is das? haste evtl ma ein zweites, mit dem du das testen kannst?
 
Manchmal werden die Karten mit etwas zu wenig Spannung ausgeliefert. Ich würde probieren der Karte via MSI Afterburner mehr Spannung zu geben. Schieb doch mal eine Stufe höher vielleicht auf 0.963V oder noch ein wenig höher weiss jetzt nicht genau was deine Karte im Standard braucht.

@spcqike 80Plus Netzteil sollte schon mit der Karte fertig werden
 
Zuletzt bearbeitet:
da bleibt dir nur übrig die hardware mal einzeln zu testen,
sprich prime 95, furemark ,...

wenn der pc bei prime abstürzt kanns schon mal nich an der karte liegen
 
Hättest du seinen Text gelesen, wüsstest du, dass er Prime95 und FurMark 30 Minuten gleichzeitig laufen lassen hat und es dort keine Probleme gab. ;)

BTT: Ich würde auch mal auf die Spannung tippen oder nen anderes Netzteil nehmen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Erstmal danke für die Antworten!

Mit welchem Tool mache ich am besten einen RAM-Check? Hab sowas noch nie gemacht.
Ein anderes NT hab ich nicht zur Hand, müsste ich dann irgendwo leihen. Aber ist das nicht eher unwahrscheinlich, wenn das Messgerät 500 W anzeigt?

Ich hab die HD-Onboard-Karte nicht getestet, hatte aber vor ein paar Wochen die GTX 580 eines Kumpels hier zum Testen und übertakten, mit der lief alles vollkommen problemlos.

Habe auch gerade nochmal Metro 2033 getestet, stürzt nach ca 20 min ab, bei Temperaturen um die 70° C.

EDIT

Die Spannung geht nicht höher zu stellen im Afterburner. Soweit ich gelesen habe, gibt es kein Tool, mit dem man die Spannung bei SLI-Karten erhöhen kann. Standardspannung ist 0,938 laut Afterburner.

Das NT ist so 3 - 4 Jahre alt...
 
Zuletzt bearbeitet:
Zuletzt bearbeitet:
Alles klar, Memtest zeigt keine Fehler.
Ich werde dann wohl oder übel ein neues NT holen und testen, ob es daran liegt. :-/

Danke für die Hilfe!
 
...ich bin zwar in dem konkreten Fall nicht der Fachmann, aber mal Windows neu aufsetzen und Treiber neu sauber drüberziehen...
 
redoxius schrieb:
Die Spannung geht nicht höher zu stellen im Afterburner. Soweit ich gelesen habe, gibt es kein Tool, mit dem man die Spannung bei SLI-Karten erhöhen kann. Standardspannung ist 0,938 laut Afterburner.

Bios-Flash würde gehen. Fragt sich nur ob Du Dir das zutraust. Aber die Karte sollte schon mit der Standard-Spannung stabil laufen.
 
Ich habe ziemlich wenig Ahnung gegenüber Euch Hardware Spezialisten,aber ähnliche Abstürze habe ich durch eine defekte Maus gehabt.Hatte auch eine Weile gebraucht,diesen Fehler zu finden,weil es ohne die Benutzung der rechten Maustaste in Windows funzte.
Vor einigen Jahren gab die Tastatur(alles USB) unkontrollierte Befehle weiter.
Ist vielleicht nicht hilfreich,aber manchmal sucht man an den schwierigsten Ecken...
und zwar läuft kaum ein Spiel länger als ein paar Minuten, bevor der Grafikkartentreiber abstürzt.
Beispiele: In Crysis 2 kommt man nicht zu einem Speicherpunkt (DX11), FEAR 3 stürzt nach ca. 2 min ab. Meist mit Meldung rechts unten in der Windows-Anzeige
Welche Meldung ist das denn?Wieso tippst du auf den Grafikkartentreiber?So ein Spiel stürzt auch bei Sound Problemen ab.Eigentlich genügt,wie oben erwähnt,ein kleiner Hardware Fehler.
Also wieso sollte das Problem unbedingt bei der Grafikkarte liegen...
ich habe ein Problem mit einem Testsystem, und zwar läuft kaum ein Spiel länger als ein paar Minuten, bevor der Grafikkartentreiber abstürzt.
In 2 Minuten hat man doch keine Überhitzung?
Vielleicht kann man mit dem NV-Inspector die Spannungen erhöhen.
Ziemlich gewagte Vorschläge...
Ergänzung ()

Ich habe ziemlich wenig Ahnung gegenüber Euch Hardware Spezialisten,aber ähnliche Abstürze habe ich durch eine defekte Maus gehabt.Hatte auch eine Weile gebraucht,diesen Fehler zu finden,weil es ohne die Benutzung der rechten Maustaste in Windows funzte.
Vor einigen Jahren gab die Tastatur(alles USB) unkontrollierte Befehle weiter.
Ist vielleicht nicht hilfreich,aber manchmal sucht man an den schwierigsten Ecken...
und zwar läuft kaum ein Spiel länger als ein paar Minuten, bevor der Grafikkartentreiber abstürzt.
Beispiele: In Crysis 2 kommt man nicht zu einem Speicherpunkt (DX11), FEAR 3 stürzt nach ca. 2 min ab. Meist mit Meldung rechts unten in der Windows-Anzeige
Welche Meldung ist das denn?Wieso tippst du auf den Grafikkartentreiber?So ein Spiel stürzt auch bei Sound Problemen ab.Eigentlich genügt,wie oben erwähnt,ein kleiner Hardware Fehler.
Also wieso sollte das Problem unbedingt bei der Grafikkarte liegen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Weil meist rechts unten das Pop-Up aus dem Tray kommt und sagt, dass der Grafikkartentreiber nach Absturz wiederhergestellt wurde. Manchmal friert wie gesagt auch alles ein und ich muss den PC ausschalten, was ja wiederrum stark nach Stromunterversorgung riecht.
Und bis die Grafikkarte getauscht wurde, lief vorher ja alles problemlos. Also entweder hat die Karte einen Schlag oder es liegt tatsächlich am NT. :-/
 
Zuletzt bearbeitet:
Naja, wenn das NT tatsächlich überlastet wäre, dann müsste eigentlich der Rechner ausgehen. Es sei denn es ist gerade so an der Kippel-Ecke. Möglich ist es natürlich.
Wobei man schon ziemlich krass übertakten muss um 700W aus der Dose zu ziehen. Dazu müsste man nebenbei auch Fur+Prime starten. Beim zocken alleine braucht Dein Rechner vielleicht 550W, eher noch weniger (Messgerät für nen 10er vorhanden?)
Welche Grafikkarten-Treiber haste denn bis jetzt probiert?
 
Und ich habe ja nix übertaktet...
Was meinst Du mit Messgerät für nen 10er?

Das waren die beiden letzten WHQL-zertifizierten sowie der neuste Beta.
 
Na ein Strom-Messgerät um mal zu checken was Dein Netzteil aus der Dose zieht. Die kosten nicht so viel :-)
 
Zurück
Oben