HD 6850 zerflasht gibts noch Rettung?!

drunken.panda

Captain
Registriert
Juli 2008
Beiträge
3.890
Servus,

ich habe vorhin unnötigerweise meine 6850 zerflasht, weil mich mal wieder die Bastelwut trieb.

Dabei habe ich nur die Clock auf 850 und die Spannung dabei reduziert. Natürlich habe ich das Ganze erst im Afterburner auf Stabilität geprüft.

Danach habe ich mir per GPU-Z v. 0,55 das Original Bios.bin Geholt und mit RBE aktuellste Version gemoddet.

Danach den Biosflash im Windows per CMD und ATIWinFlash.exe

Neustart getätigt und seitdem Feierabend ;D.

Nun sitze ich seit 3 Stunden dabei alles mögliche auszuprobieren per DOS ATIFlash.exe in mehreren Rechnern mittlerweile.
Das Problem ist, dass er den Adapter nicht mehr findet. Somit gibt es wahrscheinlich kaum noch Rettung oder etwa doch?

Falls jmd weiß wie es evtl noch eine Chance gäbe so möge er es bitte mitteilen ^^.

Grüße

Panda
 
kommt denn noch ein bild im bios?
oder hast du das bild über eine 2. grafikkarte?
falls über eine 2. graka musst du evtl einen flag setzen, welcher den adapter definiert (so ist es zumindest bei meiner nvidia im dos)
edit:
Code:
Stick your floppy in and reboot. Go to the BIOS (of your motherboard not your card of course) and make sure you have your floppy as your first boot device. Reboot again and DOS will load from the floppy. Next, if you only have one video card, type in:
 
Code :

    atiflash.exe -p 0 bios.rom -scansii


You will use the filename of your new BIOS. If you are using a BIOS from another card you may get errors, and you may need to add in the extra switches to force the program to flash with a different Device/Vendor ID etc. If you have this problem use the following:
 
Code :

    atiflash.exe -f -p 0 bios.rom -scansii

 

If you have more than one card, it is a good idea to first find out which card is using which number (to avoid incorrect flashes), so use the following code:
Code :

    atiflash.exe -i
vielleicht hilft dir das.
quelle
 
Zuletzt bearbeitet:
helfen wird dir meine antwort nicht. warum lasst ihr die hardware nicht mal in ruhe und seit mit dem zufrieden was ihr habt?? die hersteller lassen die hardware nicht umsonst mit den einstellungen ab werk so laufen.

grafikkarte oder auch cpu die hochtakterei ist alles nur dafür da, seine hardware unnötig zu strapazieren und ihre lebensdauer mehr als normal zu verkürzen. jetzt ist womöglich deine karte im arsch und was hast jetzt von der bastelei?? kannst dir ne neue kaufen und kostet halt wieder.

es musste echt mal gesagt werden wenn man sich nicht supergut auskennt ich übrigens auch nicht finger weg von solchen geschichten.
 
Eine andere Grafikkarte einbauen. Ein Diskettenlaufwerk besorgen. Startoptionen auf Diskette @ first stellen. Anschließend Diskette zum flashen in Windows vorbereiten und das letzte funktionierende Bios dabei nehmen. Autoexec umschreiben, sodass das flashen automatisch geht oder halt beim booten mit der neuen Graka halt den String zum flashen "blind" eingeben.
Wenns nur das GrakaBios geschossen hat, bekommste sie damit wieder hin.
 
Klar aber das Risiko war mir ja bewusst ;/

ist zwar ärgerlich aber nun gut bis jetzt hat das flashen immer geklappt auch wenn ich sie mal "kaputt" geflasht hatte hatte ATIFlash sie immer noch gefunden.

Eine Anzeige gibts mit der Karte im Bios nimmer das Bild kommt über die 2. Karte/Onboard.

Habe es aber auch schon in meinem SLI System probiert also eine Nvidia raus und die 6850 rein hat sich aber auch nicht viel getan.

Ne er startet ja leider gar nicht mehr mit der Karte gibt einen Bluescreen zumindest auf einem der Systeme.

Und das BLindflashen soll gehen obwohl es mit ner 2. Karte nicht geht?
 
versteh mich nicht falsch und ich will keinen moralen schieben hier ich wünsch dir glück, daß du des wieder hinbekommst.
 
Diskettenlaufwerk?!

Dafür hab ich nichtmal mehr einen Anschluss auf meinen Boards.

Außerdem kann man mit UEFI keine bootbaren USB Sticks mit DOS ans laufen bringen.
Hat bei mir zumindest nicht geklappt bloß bei anderen Rechnern.
 
Dann halt eine bootbare CD erstellen mit BIOS und co.
 
Naja per USB Stick komm ich ja bereits soweit, dass ich ATI Tool starten kann aber selbst mit ner 4770 daneben wird nur die 4770 erkannt bei dem Befehl "ATIFlash.exe -i"
-scansii

Was der Befehl jetzt bewirken soll weiß ich nicht aber damit soll es auch funktionieren, selbst wenn er den Adapter nicht mehr findet?
 
http://www.techpowerup.com/articles/overclocking/vidcard/152

Das Könnte das problem sein, mein neues und auch "altes" Bios aus GPU-z ist nämlich bloß 60 KB groß....
Ergänzung ()

Aber ob ich jetzt halt wieder das richtige auf die Karte bekomme ich werds mal testen ;).
Ergänzung ()

Oh er zeit gerade etwas an mit Barts....
Ergänzung ()

Komischerweise hat er die Karte jetzt gefunden ich konnte die Karte jetzt mit dem Befehl aus meinem obrigen Link neu beflashen.
Ergänzung ()

Bis ins windows komme ich jetzt schonmal wieder mal sehen, ob die Karte noch funktioniert.

Falls ja möchte ich mich schonmal ganz herzlich bedanken auch wenn die Lösung jetzt etwas skuriel war/ist.

PS: Tim dein Link hat mich auf die Spur gebracht dank dir.

Ich werde berichten...
Ergänzung ()

Als Bios habe ich mir jetzt übrigens dieses hier besorgt.

Sehe gerade, dass es auch wieder kein Standard Bios ist mal schaun ob des so klappt.
Ergänzung ()

:::

Kommen wir zum Ergebnis.

Ich konnte die Karte tatsächlich wiederbeleben, wobei die Lösung sehr kurios war.

Aber erstmal zur Ursache des Problems soweit ich das feststellen kann.

Die Karte war nach meinem Flash nicht mehr bootbar, weil GPU-Z mir ein 60 KB original Bios ausgespruckt hat mit dem ich nach der Bearbeitung die Karte wieder geflasht habe.

Danach wurde die Karte gar nicht mehr angezeigt weder in Windows mit ATIFlash noch über den Bootbaren USB Stick.

Jetzt wurde die Karte mit ATIFLash.exe -i doch einmal im DOS erkannt wieso auch immer und ich konnte die Karte mit einem 128kb Bios und dem Befehl "ATIFlash.exe -f -newbios -p 0 [Biosname.bin] wiederbeleben.

Hat also doch noch wunderbar geklappt.

Vielen Dank an euch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Witzkeks! Die werten Hersteller bieten doch sogar DIE TOOLS SELBST AN die man zum übertakten benutzt!
 
Natürlich funktioniert das Blindflashen, sofern noch ein klein wenig Leben in der Karte steckt, wie man an Deinem Erfolg auch sieht. Das hätte auch eine Recherche im www ergeben.
drunken.panda schrieb:
Diskettenlaufwerk?!

Dafür hab ich nichtmal mehr einen Anschluss auf meinen Boards.
USB Floppy?
drunken.panda schrieb:
Außerdem kann man mit UEFI keine bootbaren USB Sticks mit DOS ans laufen bringen.
Sagt wer? Schon mal versucht, den Stick im UEFI Bootmanager (F11) auszuwählen?
 
Der Blindflash hätte nicht funktioniert da er bloß bluescreens ausgegeben hat.

Und in meinem Asus UEFI gab es keinen Bootmanager und den Stick auf Bootpriorität 1 zu setzen brachte nichts.

Kann allerdings ein einzelfall sein. Verstehe aber nicht wieso man mir hier empfehlt sich ein Diskettenlaufwerk zu besorgen, wenns genauso gut mit USB Stick geht und es das selbe ist :/ ?!
 
Welches Mainboard hast Du? Ist es ein Sockel 1155, dann hat es auch den UEFI Bootmanager an Board. Aufgerufen wird er, wie es auch im Handbuch steht und im POST Screen angezeigt wird, während des POST Screens mit F11. Dort taucht jedes bootfähige Medium auf, also auch DOS- formatierte USB Sticks.
 
Achsou,

war jetzt auf nem 1155 board ja. Gerettet habe ich die Karte aber auf nem anderen Rechner mit noch ursprünglichem Bios.
 

Ähnliche Themen

Zurück
Oben