News Helium-Festplatte: Fotos des 8-Platter-Designs der HGST Ultrastar He12

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.629

sdfighter

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
269
Schade das keine Angaben über Lese / Schreib geschwindigkeiten angegeben sind.
 

7hyrael

Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.798
Ich frage mich ja wie lange sich die Weiterentwicklung bei HDDs überhaupt noch lohnt. rückt der Break-Even-Point nicht langsam immer mehr in Richtung aussterben dieses Typs Massenspeicher? Und was ich so lese ist ja auch das Thema der Haltbarkeit immer weniger ein Argument für HDDs. Wenn sich die SSDs so weiterentwickeln wird die Mechanische Belastung doch sicher irgendwann ein größeres Problem als der ausfall von ein paar Sektoren auf einer SSD...

Oder bin ich da voll auf dem Holzweg ?
 

mfJade

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
5.933
Da die Preise seit Jahren nicht mehr merklich fallen sondern sich einfach hinten anreihen und die Hersteller Gewinnrekorde verzeichnen denke ich dass sich das weiterhin rentiert ;)
 

douron

Commander
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
2.121
bräuchte ich nicht soviel platz, würde ich mir keine hdd mehr kaufen..
 

7hyrael

Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.798
naja das ist ja keine Frage der Produktions-kosten und damit einhergehenden potentiellen Rentablität sondern eher ein Problem der Wettbewerbsaufsicht zu verhindern dass Preisabsprachen getroffen werden :)
 

Sylar

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.540
Solange SSD keine Konkurrenz im P/L-Verhältniss bieten können, werden die Hersteller noch lange sich über riesige Gewinne freuen. HAMR kommt ja auch noch...

Wenn die SSD dann das gleiche P/L hat, dann können sich die Hersteller dann mal sorgen machen...Aber bis dahin können die noch die Kunden melken, da es einfach keine Alternative gibt... 12TB sind schon recht fein...
 

dadaniel

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
74
Die Platten gibt es seit Jänner im Preisvergleich und noch immer kann man sie nicht kaufen? Was steckt da dahinter?
 

2017

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
122
​Ich frage mich wie empfindlich die sind, dass was ich von Freunden und Bekannten aus dem Dauerbetrieb höre klingt nicht gut. Anscheinend sterben die gerne ohne jedes Anzeichen, viel häufiger als „normale“ HDDs…

Werde auch mal testen.
 

Steini1990

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.320
Wie wäre es mit einem robusten evakuierten Festplattengehäuse? Noch besser als Helium. Irrsinniger Aufwand ich weis.
Ich frage mich aber ob die Hersteller schon Versuchsplatte laufen hatten.
 

Desiderius

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
62
Die Platten gibt es seit Jänner im Preisvergleich und noch immer kann man sie nicht kaufen? Was steckt da dahinter?
Wirklich verfügbar sind sie erst seit einigen Wochen da sind sie erst auf den offiziellen Preislisten der Distribution/Integration aufgetaucht. Allerdings ist es bei HGST üblich das solche Platten vorab erstmal an große ausgewählte OEMs gehen die diese Platten dann im Real Betrieb "testen".

Gruß
Desiderius
 

websurfer83

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
792

Ap2000

Banned
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
2.344
Kommts mir nur so vor oder steht in diesem kurzen Artikel wirklich 3x, dass Luft schlecht ist und man mit Helium die Platten enger zusammenrücken kann? lol
 

Autokiller677

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6.510
Wie lange halten denn diese HDDs?
Weil das Helium entweicht ja glaub nach ner gewissen Zeit, nur weiß ich das nicht mehr genau.
Wäre also interessant wie es da aussieht.
Ich glaube kaum, dass man das Helium mal nachfüllen kann... :D
Ob Helium entweicht hängt vor allem davon ab, wie viel Mühe man sich bei der Produktion gibt. Helium ist noch so groß von den Atomen her, dass man es ganz gut drinhalten kann. Richtig spaßig wird das erst bei Wasserstoff.

Dennoch ist natürlich keine Verbindung je perfekt dicht - aber man kann das durchaus so designen, dass der Druck über Jahre im einem Rahmen bleibt, der für den Betrieb i.O. ist.
 

ottoman

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.692
Wie kommst du darauf?

Die ST8000NM0055 ist z.B. innerhalb ca. 1 Jahr von knapp unter 500 Euro auf jetzt knapp unter 300 Euro gefallen. Der Preisverfall ist meiner Ansicht nach also enorm!
Es gibt seit Jahren keinen richtigen Preisverfall mehr bei HDDs. Deine genannte Platte ist eine Ausnahme, weil sie anfangs viel zu teuer in den Markt ging. Schau dir mal die Archive HDD v2 8TB an: https://geizhals.de/?phist=1204027
Die beliebten Platten von WD wie die 4TB Red sieht genauso aus: https://geizhals.de/?phist=992027

Ich hoffe wirklich, dass SSDs hier mal voran kommen. Das dürfte zwar noch einige Jahre dauern, aber da habe ich definitiv mehr Hoffnung als bei HDDs. Die Technik ist wirklich ausgelutscht. Die Sprünge sind zu klein, die Preise stagnieren und Besserung ist nicht in Sicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

R O G E R

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.417
Wie kommst du darauf?

Die ST8000NM0055 ist z.B. innerhalb ca. 1 Jahr von knapp unter 500 Euro auf jetzt knapp unter 300 Euro gefallen. Der Preisverfall ist meiner Ansicht nach also enorm!
Naja ich habe mir vor etwas mehr als 4 Jahren eine 4TB Seagate für meinen Heimserver gekauft. Diese hat damals knapp über 140€ gekostet.

Jetzt kostet diese 124€.

Als enorm finde ich diesen Preisverfall aber nicht :)
 

Botcruscher

Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
2.147
Wie kommst du darauf?

Die ST8000NM0055 ist z.B. innerhalb ca. 1 Jahr von knapp unter 500 Euro auf jetzt knapp unter 300 Euro gefallen. Der Preisverfall ist meiner Ansicht nach also enorm!
Ja bei den vollkommen überteuerten Geräten im "High-end". Bei 2 und 4TB ist quasi noch immer Katastrophenfall und die Preise seit Jahren stabil. Ein Rekordgewinn nach dem anderen weist hier ganz deutlich auf die Preisabsprachen hin.
 

Shoryuken94

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
5.126
Ich frage mich ja wie lange sich die Weiterentwicklung bei HDDs überhaupt noch lohnt. rückt der Break-Even-Point nicht langsam immer mehr in Richtung aussterben dieses Typs Massenspeicher? Und was ich so lese ist ja auch das Thema der Haltbarkeit immer weniger ein Argument für HDDs. Wenn sich die SSDs so weiterentwickeln wird die Mechanische Belastung doch sicher irgendwann ein größeres Problem als der ausfall von ein paar Sektoren auf einer SSD...
Der Preis pro GB oberhalb von 3TB ist bei SSDs einfach noch immer viel zu hoch. Das lohnt sich nur in sehr sehr wenigen Fällen. In Absehbarer zeit werden SSDs auch nicht nur annähernde preise pro GB erreichen können. Man sieht ja auch gut, dass die Flashpreise seit Ewikeiten stagnieren.
 
Top