Home Server die X. sorry...

skagway

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
81
Home Server + TV-Server

Hallo zusammen,
ich würde gerne in den nächsten Wochen (bin noch beim theoretischen) ein etwas größeres WHS (WindowsHomeServer) Projekt in Anspruch nehmen. Ich bräuchte aber aufgrund mangelnder Erfahrung und vielleicht zu subjektiver Betrachtung noch eure Hilfe bei ein paar Punkten.
Ich habe euch mein jetziges System einmal hier zusammengestellt:





--> hier nochmal in höherer Auflösung


Bis jetzt ist aus dieser Aufzeichung alles vorhanden abgesehen von dem WHS (8), dem Gbit Switch und dem HTPC (3).

Ich würde gerne in nächster Zeit ein WHS aufbauen was folgendes beherrscht:

• Medienverwalter:
MKV’s, lauter DVD Rips, Musik privaten Fotos und Videos sowie einige Dateien die im ganzen Haus gebraucht werden (später vielleicht auch von ausserhalb)

• TV-Server
geplant ist es in den WHS erstmal eine TV-Karte (zum Testen) einzusetzen die dann das TV Programm (DVB-S: Astra 19,2E und Hotbird) im ganzen Haus verfügbar macht.
Aufnahmen sollten wenn möglich auch von überall programmiert werden können und dann direkt auf dem WHS gespeichert werden. Wenn möglich sollte natürlich eine TV Unterstützung für DVB-S2 also HDTV vorliegen. (Skystar2 HD?)

• Backup Lösung:
Die Computer die im Haus so rumstehen sollten möglichst einmal pro Woche gebackuped werden. PC’s der Eltern und Arbeit-PC’s über Nacht; Computer von den Geschwistern und mir über die Schulzeit.

• Betriebssystem:
Hier habe ich an Windows Home Server gedacht, da ich noch relativ wenig Erfahrungen mit Linux habe und mir erstmal eine einfache Konfiguration wünsche. Das es kein Kinderspiel wird ist mir aber trotzdem klar. Linux steht vielleicht noch neben Windows Server 08/03 (Vorteile?) später als Option offen.

• Software:
Für die TV-Streaming Lösung habe ich zuerst einmal an MediaPortal gedacht gibt ja extra für diesen Zweck eine eigene Server Installation. Auch auf die anderen Medien (Fotos, Videos, Filme (MKV’s und Divx)) würde ich gerne über eine gemeinsame Oberfläche drauf zugreifen. Wobei auf die MKV’s erstmal nur ein Client Zugriff haben sollte (andere PC’s noch zu leistungsschwach) und zwar der HTPC (3).
Wie sieht das aus mit der Medienverwaltung? Ist Mediaportal hier passen oder doch lieber XBMC (schlechte TV-Einbindung habe ich mal gehört)?
Könnte ich dann zB einfach in Mediaportal meine Verzeichnisse auf dem WHS hinzufügen und noch von Hand ein paar Informationen hinzufügen? D.h. Trailer, Plots etc.?
Wie sieht‘s aus mit der Geschwindigkeit von TV-Streaming und MKV übers LAN?

• Komponenten:
Darüber habe ich mir im Moment noch nicht so viel Gedanken gemacht und bin hier auf eure Hilfe angewiesen. Das Ding sollte natürlich möglichst stromsparend sein wobei das nicht das Ausschlaggebendste ist. WakeOnLan gibt’s ja auch noch. Immer wieder stolpere ich über Atom (330) Lösungen wobei ich denke das es hier gerade mit dem Streaming große Leistungsprobleme geben könnte? Sempron oder was wäre noch drin?
Die Platten werden wahrscheinlich erstmal noch 2 hier rumliegende HD104UJ von Samsung sein aber da später aufgestockt werden sollte bräuchte ich auf dem board doch genügend SATA Anschlüsse. Formfaktor des Boards ist völlig egal kommt in Keller genauso wie auch die Laustärke.
Wegen der MKV-Verwaltung und der TV-Streaming Lösung habe ich an 2 Gigabit Ethernet Ports gedacht? Ist es überhaupt möglich den Traffic an zwei Ports aufzuteilen? D.h. das zum Beispiel einer eine 1080p MKV schauen kann (1Port) und ein weiterer Client noch das TV-Streaming über den anderen Port beanspruchen kann?
Soweit erstmal zum WHS.


Dann bleibt „nur“ noch der 1. Client der noch gekauft werden soll HTPC(3):
• Anforderungen:
-KEIN Gaming
-Mediaportal bzw XBMC flüssig abspielen inkl. Trailer etc
-Musik abspielen (wie andere Medien auch auf WHS)
-MKV’s 1080p flüssig laufen lassen
-Wie sieht es aus mit Bluray Untouched?
-relativ leise
-fast kein interner Speicherplatz (nur Windows und Mediasoftware)
-TV-Client

• Ich habe auch hier an den Atom gedacht wobei er hier im Vergleich zum WHS wohl besser eingesetzt wäre: Wie wäre es mit der neuen Zotac ION ITX A?
Bsp.:
- Zotac ION ITX A
-2GB Ram
-Gehäuse? Erstmal egal…
-Tastatur und Maus ist noch da aber vielleicht sollte später das iPhone herhalten
-Laufwerk erstmal keines später vielleicht Slot In DVD (kein Bluray)​

Ja das wars so ziemlich erstmal. Das ganze sollte natürlich später noch um Clients erweiterbar sein, vielleicht einen nur für Musik im Wohnzimmer oder so ähnlich.
Sorry aber mir ist nochmal ne Frage eingefallen:

-Da mir jetzt schon mehrmals Platten kaputt gegangen sind lege ich wert auf Datensicherheit. Mit genügend Speicherplatz klont doch dieser „Datenpool“ von WHS alle Dateien auf 2 Platten oder?​

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und Danke natürlich schon mal im Voraus für die Mühe.
LG
 
Zuletzt bearbeitet:

DIJI2008

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.997
Ich beantworte mal 2 deiner Fragen:


Ein Mainboard mit 2 Gigabit-Lan Ports ist ja totaler Quatsch, 1xGbit Ethernet, reicht völlig aus, das sind ja 1000 Mbit/s....das Steamen eines Full HD Filmes nimmt vielleicht (im schlimmsten Fall 100 Mbit/s) in ansprich, also reicht ein Port um 10 Full HD Streams zu verteilen, (da limitiert dann wohl eher die Festplatte)


Zum Clinet, wenn er 1080p MKVs abspielen soll verabschiede dich schonmal von der Atom/Ion Idee, MKVs werden nicht über den Grafikchip beschleunigt, du brauchst also einen Dual Core in der Region von 2x2,4 - 2x3,0 Ghz.


Das wars erstmal von mir.
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
71.053
Datensicherheit ist ein Backup im Schrank. Clonen/Raid ist "verfügbarkeit" was weit entfernt von Sicherheit rangiert. Wenn Du was sicher haben möchtest aber zu faul bist ein Backup anzufertigen bau Dir zwei gleiche Server und lass den 2. Server das Backup vom 1. Server machen und knips ihn nur dazu auch wirklich an. Dann reicht eine Verknüpfung im Autostart im "Sicherheit" zu schaffen :-)
 

skagway

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
81
@diji2008:
danke für deine schnellen antowrten :) das mit den gbit ports ist einleuchtend! danke okay dann wäre das ja schonmal geklärt.. aber bist du dir sicher mit den mkv's? also normalerweise sollte zum beispiel der mpc-hc mit nem coreavc codec das doch über die igp beschleunigen können.
siehe zB. hier

und @HisN
danke auch für deine Antwort und das mit der Datensicherheit und Verfügbarkeit ist mir bewusst gewesen aber danke nochmal.. und ich glaube ich gebe mich mit der datenverfügbarkeit zufrieden sonst reichen meine finanziellen Mittel nicht.
Und die Festplatten in irgendeinem RAID Verbund laufen zu lassen also mit nem Hardware Controller trägt dann auch nur bei zur erhöhten Datenverfügbarkeit oder?
Und was könnte passieren das mir bei einem ganz normalen Datenpool vom WHS mit Dateispiegelung gleich alle Daten passé gehen?

Wäre für weitere Antworten gerade noch zwecks des Clients mit dem ION Chipsatz und der Beschleuniung von mkv's und untouched blurays dankbar.

lg
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
71.053
Jupp, ist auch nur Verfügbarkeit mit dem Controller.

Was Dir passieren könnte? Ein Dateisystemfehler, ein Virus, ein Benutzerfehler.. aus dem Ärmel geschüttelt.

Wenn Dein Geschwister eine Datei löscht, dann ist diese Datei auch in der Spiegelung gelöscht. Löscht oder verschlüsselt oder verseucht ein Virus Dateien, dann sind diese auch in der Spiegelung unbrauchbar. Zerhackst Du das Dateisystem weil eine Sicherung knallt während auf die Platten geschrieben wird ... Essig mit den Daten.
 

skagway

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
81
Okay dann wäre das ja auch geklärt wobei ich mit den Backups und anderen Lösungen dann nochmal schauen müsste.

Aber wüsste noch jemand was zu der TV-Server Lösung? Hätte hier gerne noch etwas Nachhilfe ob z.B. welche Hardware für 2 x DVB-S2 Karten mit Stream Verteilung ausreicht und ob jemand so etwas schon mal mit Mediaportal/XBMC realisiert hat?

MfG
 
Top