Homeserver ersatz für HP N36L

NobodYinWien

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
91
Guten Abend,

ich bin "stolzer" Besitzer eines HP N36L (AMD Athlon Neo 1.3GHz), ca 3 Jahre alt, mit einem RAM Upgrade auf 8 GB.
Bestückt mit 1x 128GB SSD sowie 4x 2TB Datengräbern.

Diesen möchte ich nun durch einen leisterungsstärkeren Server ersetzen.

Dazu folgende Anforderungen:
  • Systemdisk - 2 SSD in Raid 1 für OS und virtuelle Maschinen (Open for Discussion, vor allem ob SW oder HW)
  • Datengrab via FreeNas oder ähnlichen, kein Raid/ kein Backup, 8 Trays. Jede Disk einzelnen ansprechbar und Standby(Idle)
  • Jira + Confluence (10 User) Server mit div. Addons <3 Atlassian, auf 2 Tomcat Instanzen in VM und jeweils mind. 4 GB Ram.
  • Teamspeak 3 Server (~10 User) sowie CS 1.6. und ähnlich lustiges für LAN's
  • In: 2x RJ45; mind. 1x USB 3.0;
  • WOL
  • XBMC oder Ähnliches (zu vorhanden TV: Sony KDL 55HX755, läuft derzeit via Fantec S3600 MediaPlayer / HP N36L)
  • silent + power saving
  • Virenscan / Firewall

2x SSD für Raid1 sowie HDD für Datengrab sind vorhanden.
Tower sollte "Midi" sein, alles bis Fractal R4 ist aber okay. (Den hab ich derzeit als Stand und bin sehr zufrieden damit)

Frage - Raid 1, 2 SSD - vmWare (oder ähnliches), gesplittet auf
vM1 - Jira
vM2 - Confluence
vM3 - XBMC
vM4 - freeNAS
vM5 - OS (?!?) für jDownloader und Remote Zugriff
Prozessor Leistung / Strombedarf?

Bisal "Overkill" ist Willkommen :)

Gesamt möchte ich ca 600 Euro ausgeben. Puffer 100 €

Ich freue mich auf euer Feedback & konfiguration Empfehlungen :)
Standrechner hätte ich einen AMD Pheonom II X4 955 und Mainboard M3N HT Deluxe samt 4x 2GB Corsair 6400U würde ich hergeben, aber ich denke der Strombedarf ist es nicht Wert 24/7 zu laufen und mein Standrechner läuft derzeit eh nur um die 5h die Woche, da ist mir's Wurst.

Danke & LG
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
53.140
Bei 8 Platten und 2 SSDs brauchst Du 10 Ports, wie wäre es mit dem Supermicro X10SL7-F und dazu einen passenden Xeon? Ob Deine ganze SW drauf läuft und es Deine WoL und sonstigen Anforderungen erfüllt, musst Du mal selbst schauen, sonst musst Du halt ein anderes Board nehmen und ggf. Ports Karten wie der Digitus DS-30104-1 nachrüsten.
 

NobodYinWien

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
91
Muss kein Micro Board sein, die sind meiner bisherigen Erfahrungen nach immer etwas teurer als nötig ohne daraus mehr zu bringen (sei es Verbrauch noch Leistung)

Xeon ja, E3 - welches der Modell den besten Preis/Leistung/Verbrauch bietet versuche ich gerade heraus zu finden. Port karten sind auf jeden fall eine Überlegung, könnte mir aber genau so ein Board ala Z99 vorstellen, wobei ich erst beim Research bin und noch keine Ahnung habe, ob diese im P/L/V Sinnvoll sind.

Für die SW reicht jeder E3 mehrmals, lediglich 8 GB RAM als mind., bevorzugt 16GB schweben mir vor, hatte jedoch nie mehr als 2 virtuelle Maschinen auf irgend einen meiner PCs daher habe ich hier noch wenig Erfahrung wie viel zusätzliche Leistung hier benötigt wird.

lg
 

VAG-Freak

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
475
dell poweredge t20. verbraucht wenige als der HP G7 und hat deutlich mehr Leistung für unter 300€
 

NobodYinWien

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
91
Dell Poweredge t20, Freitag besorgt und geht Montag retour, keine Chance mehr als 4 Platten 3.5" einzubauen.
Upgrade möglichkeiten sind extrem beschränkt, PSU verteilt über's MA Strom an die HDD und alles andere...

Werde doch selber bauer. - lesson learned

Tower nehme ich meinen Fractal R4 (Standrechner muss erstmal zurück in einen alten Tower, ist eh kaum in Verwendung)
CPU wird wohl nen Xeon E3 1231 v3
Mainboard bin ich noch am Überlegen


Empfehlungen zu PSU; MB gerne Willkommen.

lg
 
Top