Notiz Humble Monthly: Wird bald zu Humble Choice und teurer

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
8.187
Wird dann uninteressant für mich. Aus der Zeit, 15€ für Spiele auszugeben, bin ich raus. So viel Zeit habe ich nicht mehr.
Mit 10€ für 2-3 AAA-Titel kam ich noch klar. So wird erst mein Pile of shame abgearbeitet. Das sollte mich die nächsten 20-30 Jahre beschäftigen.

Vlt lässt sich ja in der Übergangsphase noch ein Schnäppchen abstauben.
 

fox40phil

Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
2.830
Also kann man, wenn man sein Abo z.B jetzt kündigt und nach deren Umstellung nicht mehr in das Classic+ Abo kommen?
Habe aktuell noch 2 Monate vom Jahresabo. Aber so wirklich gelohnt hat sich das für mich nicht...habe bisher so gut wie nichts aktiviert oder gezockt! (Seit Dez 18)

Ich glaube, dass sie sich damit keinen Gefallen tun!
 

so_oder_so

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
1.334
Dann hast du Monate lang Geld ausgegeben mit wissentlich null Nutzen. :D
 

NutzenderNutzer

Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
2.996
Also kann man, wenn man sein Abo z.B jetzt kündigt und nach deren Umstellung nicht mehr in das Classic+ Abo kommen?
Habe aktuell noch 2 Monate vom Jahresabo. Aber so wirklich gelohnt hat sich das für mich nicht...habe bisher so gut wie nichts aktiviert oder gezockt! (Seit Dez 18)

Ich glaube, dass sie sich damit keinen Gefallen tun!
IGN hat sich selbst noch nie nen Gefallen getan seitdem sie den Laden übernommen haben und nun im allmählich letzten Schritt endgültig vor die Wand fahren

wahrscheinlich wird, zumindest beim classic plan, im Hintergrund dann für die Aktivierung noch link to steam verlangt und dann wird es mit dem Weiterverkauf des nicht gewünschten auch so ne Sache sein

selbst wenn der Käufer seine Daten preis gibt oder du deine (temporären), ein-zwei mal nen anderen Steam acc verlinkt ban und so


würde mich nicht wundern

die sollen die Finger von games lassen und ganz auf Bibliothek machen

uninteressant^3
 

snickii

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
8.576
Schade... ich fand Monthly immer super.
Für mich die einzige gute Quelle neben Keystores. Dann wohl nur noch cdkeys...

Auf der anderen Seite weiß man nun natürlich was man kauft
 

NutzenderNutzer

Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
2.996
ach snicki, wenn es dir nur um die top games aus dem monthly geht, die bekommste doch seit ner weile paar wochen später auf epic for free)
 

Schaby

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.961
So wird aus einem sozialen Projekt ein gewinnorientiertes Unternehmen.

Mich hat die ganze Sache immer Kalt gelassen. In den letzten Jahren war kein Spiel darunter wo ich mal überlegt habe, das Angebot zu nutzen, denn die Spiele gibt es woanders oft zu ähnlichen Preisen.
 

DonDonat

Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
2.235
IGN hat sich selbst noch nie nen Gefallen getan seitdem sie den Laden übernommen haben und nun im allmählich letzten Schritt endgültig vor die Wand fahren
Was ist denn für ich "gegen die Wand gefahren"?
Und deine Thesen danach basieren auf welchen Daten/ Einschätzungen?

Erfolgreich ist Humble Bundle nicht erst seit der IGN Übernahme und im Gegensatz zu dem, was hier viele sagen, hat sich auch nicht so viel geändert. Bundles mit Indie-Spielen, Büchern etc. gibt es immer noch am laufenden Band und im Monthly waren bisher auch immer sehr abwechslungsreiche Spiele drin und eben nicht "nur langweilige AAA Games" ala CoD oder AC.


Diesen Schritt jetzt halte ich auch für doof, speziell weil man jetzt für mehr Geld weniger bekommt.
Auch entspricht dass nicht ansatzweise dem, was man in der Umfrage vor ein paar Monaten gefragt hatte.
Um bei dem hier vorgeschlagenem Modell zu bleiben: meiner Meinung nach sollte das 5€ "Humble Lite" die 3 Spiele meiner Wahl enthalten und das 15€ dann die 10 Spiele.

Noch besser wäre es aber, wenn man den Spielern wirklich eine "Choice" geben würde und ihn für den Preis aus dem Humble Katalog Spiele aussuchen lässt. Da kann man dann auch gerne die 20€ für 10 Spiele verlangen. Und nein, ich erwarte hier nicht, dass aktuelle AAA Spiele dabei sind. Eine Mischung aus älteren AAA und Indies (neu und alt) wäre hier voll ok.
 

Shrimpy

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.161
Mal sehen was die so anbieten, generell bin ich nach ner Übernahme einer Firma skeptisch das es gut fürn Endkunden ist, so wohl auch hier. Investoren müssen beglückt werden. :)
 

schattenhueter

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
767
Ich bin gespannt ob die Option zum pausieren bestehen bleibt. Bisher habe ich immer anhand der ofengelegten Spiele entschieden, ob ich im jeweiligen Monat das Bundle haben wollte. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das beim Classic Bundle möglich bleibt, wenn immer alle Spiele offengelegt werden.
 

TopAce888

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
447
Dann bin ich wohl endgültig raus. Dieses Jahr habe ich das Abo 2-3x mitgenommen, ansonsten immer pausiert, weil es einfach nicht mehr interessant genug war für mich. Das war die letzten Jahre eher umgekehrt, da habe ich 2-3x pausiert. Gleiches gilt auch für die restlichen Spielebundley. Ich glaube, da war dieses Jahr noch gar nichts dabei für mich.

Aber was solls, davon geht die Welt nicht unter.
 

Chismon

Commodore
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
4.273
Genau, wie schaut es damit eigentlich aus, wenn man bspw. auf Jahresabo noch kurz vor Umstellung umsteigt (bspw. kommenden Monat) und dann eben die uninteressanten Monate pausiert (die Pauseoption ist doch Teil des Vertrags oder nicht(?)), so dass es sich dementsprechend automatisch mitverlängert (die Titel einen oder mehrere Monate einem nicht passen), oder gibt es für das pausieren ein Limit?
 

Cohen

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.627
Ich lehne mich einfach zurück und warte die weitere Entwicklung ab, 10 bezahlte Monate habe ich noch beim HMB.

Bisher bin ich fast jeden Monat auf meine Kosten gekommen. Mit ca. 90 € ($99) für 12 Monate waren es bisher auch nur 7,50 € pro Monat... wenn ich mich recht erinnere, war da sogar noch Guthaben für den Humble Store bei und die dortigen 20% Rabatt sind auch nicht schlecht.

Falls pausieren zukünftig nicht mehr geht, ohne den "classic"-Status zu verlieren, wäre das zwar etwas ärgerlich, aber die Funktion habe ich dank breitgefächertem Spielegeschmack eh nur äußerst selten genutzt.

Dass die Qualität der Spieleauswahl den Bach runtergeht, sehe ich auch nicht. Der aktuelle Monat hat mMn die besten "early Unlocks" ever (6 spaßige grafisch aufpolierte Jump&Run-Klassiker und ein recht aktuelle und "preisstabiler" CoD-Shooter).

Und wenn sie zukünftig von Neukunden mehr Geld haben wollen und alle neun Spiele sofort bekanntgeben, müssten sie sich bei der Spieleauswahl sogar noch mehr anstrengen als bisher... für "Classic"-Kunden, die den alten Preis zahlen sollte sich das eigentlich lohnen.
 

NutzenderNutzer

Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
2.996
Was ist denn für ich "gegen die Wand gefahren"?
Und deine Thesen danach basieren auf welchen Daten/ Einschätzungen?

Erfolgreich ist Humble Bundle nicht erst seit der IGN Übernahme und im Gegensatz zu dem, was hier viele sagen, hat sich auch nicht so viel geändert. Bundles mit Indie-Spielen, Büchern etc. gibt es immer noch am laufenden Band und im Monthly waren bisher auch immer sehr abwechslungsreiche Spiele drin und eben nicht "nur langweilige AAA Games" ala CoD oder AC.


Diesen Schritt jetzt halte ich auch für doof, speziell weil man jetzt für mehr Geld weniger bekommt.
Auch entspricht dass nicht ansatzweise dem, was man in der Umfrage vor ein paar Monaten gefragt hatte.
Um bei dem hier vorgeschlagenem Modell zu bleiben: meiner Meinung nach sollte das 5€ "Humble Lite" die 3 Spiele meiner Wahl enthalten und das 15€ dann die 10 Spiele.

Noch besser wäre es aber, wenn man den Spielern wirklich eine "Choice" geben würde und ihn für den Preis aus dem Humble Katalog Spiele aussuchen lässt. Da kann man dann auch gerne die 20€ für 10 Spiele verlangen. Und nein, ich erwarte hier nicht, dass aktuelle AAA Spiele dabei sind. Eine Mischung aus älteren AAA und Indies (neu und alt) wäre hier voll ok.
du mißverstehst da zwei Sachen

A war humble nur vor IGN erfolgreich und nicht unter anderem auch seitdem

B pick Dir drei Rosinen für 33 Prozent vom Preis für den andere alles nehmen müssen raus....macht Sinn ne...)

die neueren AAAs aus den monthlys der vergangenen Monate gibt es wie gesagt wiederholt ne Ecke später dann bei Epic für lau

und mit ihren anderen bundles ist IGN schon viel zu lange literarisch

früher waren es im Schnitt 6 bundles parallel, davon mal eins comics/PSN etc

mittlerweile sind es so 8-10 bundles parallel, gemeinhin Altpapiersammlungen und vereinzelt doch mal eins mit games

IGN hat da derart einen 180 hingelegt der keinesfalls zu mehr Ansturm führen wird und die choices sind der Todesstoss

vom festen 19 Uhr Termin zur Bedeutungslosigkeit 2019
Ergänzung ()

Genau, wie schaut es damit eigentlich aus, wenn man bspw. auf Jahresabo noch kurz vor Umstellung umsteigt (bspw. kommenden Monat) und dann eben die uninteressanten Monate pausiert (die Pauseoption ist doch Teil des Vertrags oder nicht(?)), so dass es sich dementsprechend automatisch mitverlängert (die Titel einen oder mehrere Monate einem nicht passen), oder gibt es für das pausieren ein Limit?
ich glaube man kann immer nur maximal einen Monat pausieren hm?
 

Cohen

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.627
du mißverstehst da zwei Sachen

A war humble nur vor IGN erfolgreich und nicht unter anderem auch seitdem
IGN hat sich Humble Bundle bereits 2017 unter den Nagel gerissen... seitdem ist Humble also nicht mehr erfolgreich?


die neueren AAAs aus den monthlys der vergangenen Monate gibt es wie gesagt wiederholt ne Ecke später dann bei Epic für lau
Also ich sehe kein Kingdom Come Deliverance, Hellblade: Senua's Sacrifice, CoD: Black Ops 4, Assassin's Creed: Origins, Yakuza 0, The Division, Just Cause 3, Project CARS 2, MGS V Ground Zeroes + Phantom Pain, Hitman: Complete First Season, Overwatch, Sniper Elite 3 + 4, Tales of Berseria, Darksiders 2, Destiny 2, Dead Rising 4, Deus Ex: Mankind Divided, Mafia 3, Dark Souls 3, Civilization 6 oder Quantum Break bei Epic, weder für lau noch für Geld.

Auch Indie-Hits wie Slay the Spire, Guacamelee 2, Cities Skylines, Hollow Knight, Little Nightmares, A Hat in Time und Owlboy muss ich bei den Epic-Freebies wohl übersehen haben.

Spyro Trilogy Reignited, Crash Bandicoot Trilogy Remastered und Cod: WWII sehe ich in den nächsten Monaten auch nicht für lau im Epic Store.
 

Tuxgamer42

Ensign
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
177
@ComputerBase
Humble wird bei Choice alle zehn Spiele des Bundles zum Monatsbeginn aufdecken.
Ähm, wo kommt eigentlich die Info her, dass es 10 Spiele monatlich geben wird?

Weil das wäre ja wohl doppelt komisch: Weil 10 Spiele aus 10 Spiele auswählen ist wohl kein "Choice". Im Video wird ja auch nur gesagt "that means: 10 games" - nicht "all 10 games".

Außerdem ist die Aussage "More games every month." Letzten Monat gab auch 10 Spiele. Ansonsten sind 8-10 Spiele normal.

Also ich hätte das nämlich so interpretiert, dass mehr als 10 Spiele pro Monat herauskommen - und sich dann auch Classic-Abonnenten entscheiden müssen.

der Verkauf von Aktivierungsschlüsseln uninteressanter Spiele war schließlich stets eine Option, die die Kosten des Monthly-Abos weiter senken konnte.
Ja - schon klar.

Am lustigstens sind sowieso die Keyseller-Nutzer, die sich über maue Humble-Bundles wundern. Und da überhaupt keinen Zusammenhang sehen.

Schon klar - auch wenn HumbleBundle in die Nutzerbedigungen etwas anderes schreibt; zumindest in der EU ist Keys-Handel wohl wahrscheinlich legal.

Sägt deshalb trotzdem am Geschäftsmodell von Humblebundle.

Und da braucht sich dann niemand wundern, wenn die Publisher "nicht mehr selber Schuld" sein wollen - wie man es in Diksussinen zu g2a immer sehr schön lesen konnte. Und eben Spiele gar nicht oder nur zu schlechteren Konditionen in Bundles angeboten werden. Oder - wie jetzt - ein Geschäftsmodell eben ganz und gar umgekrempelt wird - wohl offensichtlich um genau diesem Keyselling entgegenzuwirken.

Aber naja, immerhin ich kann ja lachen :cheerlead:. Gehöre zufällig zu den Humble Kunden, die genau daran interessiert sind:

mittlerweile sind es so 8-10 bundles parallel, gemeinhin Altpapiersammlungen
 

Cohen

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.627
@ComputerBase
Ähm, wo kommt eigentlich die Info her, dass es 10 Spiele monatlich geben wird?

Weil das wäre ja wohl doppelt komisch: Weil 10 Spiele aus 10 Spiele auswählen ist wohl kein "Choice". Im Video wird ja auch nur gesagt "that means: 10 games" - nicht "all 10 games".
Schau mal hier: https://www.humblebundle.com/monthly/classic

"To show our thanks, we're converting existing subscribers to our best plan yet! If your subscription is active when we switch to Humble Choice, you get to keep 10 games every month, up to 20% off the Store, and access to Humble Trove. All for the same price you pay today."
 

AbstaubBaer

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
8.976
Und da braucht sich dann niemand wundern, wenn die Publisher "nicht mehr selber Schuld" sein wollen - wie man es in Diksussinen zu g2a immer sehr schön lesen konnte. Und eben Spiele gar nicht oder nur zu schlechteren Konditionen in Bundles angeboten werden. Oder - wie jetzt - ein Geschäftsmodell eben ganz und gar umgekrempelt wird - wohl offensichtlich um genau diesem Keyselling entgegenzuwirken.
Ich sehe den Zusammenhang zwischen der Bundlequalität und dem Weiterverkauf der Schlüssel nicht. Keyseller sind ein Problem, weil die Keys gelegentlich mit gestohlenen Kreditkarten gekauft werden. Das ist hier nicht der Fall. Publisher sehen sie außerdem nicht gerne, weil regionale Preisunterschiede ausgenutzt werden. Das ist hier nicht der Fall. Es handelt sich also um ein Angebot für einen Markt, das der Publisher Kunden hier macht. Deine Argumentation ist mir nicht nachvollziehbar.
 
Top