News Im Test vor 15 Jahren: Thermalright biss sich in 120 mm an Scythe die Zähne aus

Robert

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.610
  • Gefällt mir
Reaktionen: flo.murr, Hexxxer76, kryzs und 7 weitere Personen
Thermalright war immer schon überteuert. Für den Preis wäre besserer Service angebracht gewesen, so wie ihn Noctua bietet.

Aber Noctua ist Noctua. Und nur noch am Leben, weil deren Support absolut vorbildlich ist. Gibt es eine Steigerung zu absolut? Absolutst? Absolutest?^^
:D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SmooTwo und DAU123
Gefühlt war Thermalright vor 2005 das, was heute Noctua ist. Wobei ich vergessen hatte, dass Scythe damals schon ab und an im Lead war... wie schlägt sich heute eigentlich z.B. ein ARO M14 auf einem 5800x? Thermalright hat ja auch ganz interessante low profile Kühler im Angebot aktuell, bin für mein ITX Build dann aber doch auch zu Noctua gegangen ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Zock
Der XP 120 bzw SI 120 waren noch gut, danach kam nicht mehr viel gutes. Thermalright ist heute auch eher unbedeutend.
 
Thermaright hat aber, und das darf nicht vergessen werden, später mit dem Macho nen absoluten Renner, zum fairen Preis, heraus gebracht. Hatte ihn selber auf meinem Rechner. Leistung war absolut Spitze !
Allerdings gabs auch da noch Negatives, was den Platz zu den RAM-Bänken betraf und die Sache mit dem extra langem Schraubendreher, der erst später zum Zubehör gehörte. ;)
Das Case sollte auch die nötige Breite aufweisen. :rolleyes:
Großes Plus : man konnte den Lüfter (140er) absolut silent laufen lassen !!! :daumen:
Schönes Wochenende, Euch Allen ! 🌞🌻🌞
Gruß, Uwe. ✌️
Sorry, das Case hatte noch kein Kabelmanagement ! :(
 

Anhänge

  • 3.JPG
    3.JPG
    1,1 MB · Aufrufe: 376
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: god-necromant, pukooL<-, Cleanor und 2 weitere Personen
Andere Zeiten, andere Maßstäbe.

Heute würde man so einen Kühler für seine Kompatibilität und Ram-Clearance vermutlich feiern. ;)

Und heute achten wir viel mehr auf die Charakteristik der eingesetzten Lüfter. Denn mit dem richtigen Lüfter konnte und kann man auch einem Ultra 120 Beine machen (passend zum geringen Lamellenabstand).

Ich hab hier noch einige alte Thermalright-Kühler rumliegen, u.a. den Ultra 120.

Sehr gut verarbeitet, sehr stabile Lamellen und ein sehr gutes Montage-System.

Ich hab damals auch die "billigen" Scythe-Konkurrenten ausprobiert. Die Montage war im Vergleich zu Thermalright nervig. Und an den "flimsy" dünnen und teils scharfen Lamellen hat man sich gerne mal die Finger geschnitten. Autsch ;)

Aber leider hat sich Thermalright ab irgendeinem Zeitpunkt nicht mehr wirklich weiterentwickelt und hat ein wenig den Anschluss verloren. Wobei ich den Frost Commander 140 (bescheuerter Name) mit seinen 5x 8mm Heatpipes ganz spannend finde.

Zitat von Raucherdackel!:
Thermalright war immer schon überteuert. Für den Preis wäre besserer Service angebracht gewesen, so wie ihn Noctua bietet.

Aber Noctua ist Noctua. Und nur noch am Leben, weil deren Support absolut vorbildlich ist. Gibt es eine Steigerung zu absolut? Absolutst? Absolutest?^^
:D
Wo genau siehst du denn Verbesserungsbedarf bei Thermalright?

Klar, wir haben die Situation, dass PC-Cooling sich verabschiedet hat. Mit allen Konsequenzen. Und PC-Cooling hat über Jahre als deutscher Vertrieb wirklich sehr gute Arbeit geleistet.

Und auch klar. Noctua ist spitze, weil sie z.B. die Socket-Upgrade-Kits selbst für ihre ersten Produkte nachwievor kostenlos anbieten.

Aber das macht Thermalright auch, wenn auch nicht kostenlos. Für alles ab afaik dem Socket 775 bekommt man auch heute noch Upgrade-Kits. Wer möchte, der kann mit dem TRUE Universal Bolt Through Kit auch einen Ultra 120 auf aktuellen Sockeln betreiben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: G3cko, IronAge und Wowka_24
Ich bin noch immer im Besitz eines Thermalright Ultra-120 eXtreme True Black Kühlers.
Er erledigt seine Arbeit auf meinen neuen Prozessor Ryzen 9 5900x ohne Probleme.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: IronAge
Der Thermalright Ultra 120 True Black läuft noch auf meinem I7-2600k :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: der_henk
Towerkühler sind also schon Retro? Ich werde alt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: andi_sco und Schmarall
Meiner tut was er soll und das absolut leise. Nächstes Jahr plane ich auf einen 5600x/5800x umzusteigen und mein ARO M14 bleibt.
 
Zitat von stonie62:
Sorry, das Case hatte noch kein Kabelmanagement ! :(
Aber dafür ein Enermax-NT! :daumen:


Den Rest sehe ich so wie cleric.
Ich habe seit 2005 sicher 50+++ Kühler von Thermalright verbaut. Die sind immer noch alle im Einsatz. Lange Zeit gab es die Rentention-Kits bei der Gedankenfabrik zu kaufen. Die passten auf jeden alten Thermalright-Kühler ab SI-120. Einen SI120 habe ich noch auf einem i7-4790K. Und der kühlt ihn schön leise.
Die ersten IFX-Doppelturm-Kühler von Thermalright habe ich ab 2008 in voll passiv gekühlten, lautlosen Office-PCs mit den ersten SSDs von OCZ verbaut. Man(n), waren das noch Zeiten...
 
@^^^^
Nix Enermax NT, sondern Superflower 450W, damals hatte die Firma immer ein NT mit blauer Beleuchtung im Angebot.
Das läuft immer noch beim Spezl und hat sogar nen 140er Lüfter.
Damals gabs auch noch die Diskussionen zur Qualität der Superflower-NT. Ich konnte nicht drüber meckern, hat mir 10 Jahre treu gedient und "lebt" immer noch, in nem anderen Rechner weiter !!! 👍
Gruß, Uwe. ✌️
Find das Zitat geil : "Satzzeichen retten Leben: "Wir essen Opa". :daumen:
 
Es gab mal ne Zeit da setzte Scythe vermehrt auf Pushpins, das hat damals viele Kunden vergrault.
Kann mich noch gut erinnern als ich damals für nenPC den Kabuto verbaute....der Top Blower war zwar ein guter Kühler an sich, aber Pushpins für so nen Klotz ist ein NoGo! Mittlerweile glaube ich hat Scythe aber sowas nicht mehr im Programm! Und Thermalright ist eh schon Kult, alleine schon wegen dem Macho, die haben ja auch stellenweise diese schönen Kackbraunen Lüfter wie Noctua....aber da gibts ja Gottseidank die Chromax Serie!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Schmarall, stonie62 und G3cko
Zitat von drake23:
. wie schlägt sich heute eigentlich z.B. ein ARO M14 auf einem 5800x? Thermalright hat ja auch ganz interessante low profile Kühler im Angebot aktuell, bin für mein ITX Build dann aber doch auch zu Noctua gegangen ;)
Bei mir kühlt der Macho Rev c den 5800x nahezu lautlos bei Max 80 Grad beim zocken..
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: drake23 und stonie62
Zitat von Nova1991:
Der XP 120 bzw SI 120 waren noch gut, danach kam nicht mehr viel gutes.
IFX14, HR-02, Silver Arrow, Archon, Shaman... Das waren alles ausgezeichnete Kühler und in ihren jeweiligen Disziplinen der Benchmark, an dem sich andere messen mussten. Erschreckend, dass das schon zehn Jahre her ist...

Heute sind sie tatsächlich eher unbedeutend. Der Abstieg begann nachdem man die Einsparmaßnamen aus ihrer Budgetsparte auch in die hochpreisigen Modelle übernahm.
 
Hatten den Ultra 120 extreme, bester Kühler damals.

Den hatte ich mir von einem Freund auf 1/1000 genau plan schleifen lassen was noch mal 2-3 Grad gebracht hat.

Was die Verarbeitung angeht konnten andere Hersteller damals mit Thermalright nicht mithalten.

Erst Prolimatech mit dem Megahalems konnte dem Ultra 120 extreme den Rang ablaufen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Schmarall, G3cko und Totengräber47
Ja den Prolimatech Megahalems habe ich noch im Keller verpackt als Red Edition (keiner hat dickere Kühlfinnen als der Megahalems), war ein toller Kühler, top verarbeitet. Gibt es überhaupt noch die Marke Prolimatech?
Die hatten ja auch mit dem Genesis einen außergewöhnlichen Kühler!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: IronAge
Ob es die Firma noch gibt oder nicht, Prolimatech ist in dem Moment gestorben, als es plötzlich keine Upgrade-Kits mehr gab.

Bei AM4 gab es hinter den Kulissen wohl noch Lebenszeichen in der Lieferkette und es wurde gemunkelt, dass evtl. noch ein Upgrade-Kit kommt, aber da ist dann nie wieder was passiert. Und die Webseite ist seit fast 10 Jahren verwaist.
 
Den letzten Kühler von Thermalright war ein True Spirit 120 aus 2013. Der läuft heute noch auf einen Ryzen 3600 ohne Probleme. Die wurden doch von PC-Cooling vertrieben, ab 2015 merkte man aber auch, das auf der Webseite von Thermalright sich nicht mehr viel bewegt. 2019 habe ich noch mal versucht für einen zweiten TS120 ein AM4-Kit zu bekommen aber da hatten die schon Lieferschwierigkeiten. 2020 war es dann erst mal vorbei, mit der Insolvenz von PC-Cooling kam dann nicht mehr viel. Nun, mit einen neuen Distributor, kloppen die wieder überteuerte Kühler raus die mich nicht ansprechen.....
 
Werbebanner
Zurück
Top