News Intel Coffee Lake-H Refresh: Mit acht Kernen zum stärksten Notebook der Welt

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.059
Nichts geringeres als die „world's most powerful laptop platform“ stellt Intel am heutigen Tage vor. Herzstück sind Acht-Kern-CPUs mit Taktraten von bis zu 5 GHz, aber auch das Drumherum, wie Wi-Fi 6 sowie schnellere und größere SSDs werden mitgeliefert. Als Zielgruppe hat Intel damit aber nicht nur Gamer im Blick.

Zur News: Intel Coffee Lake-H Refresh: Mit acht Kernen zum stärksten Notebook der Welt
 

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.904
Wohooo? Und wie viele Sekunden kann das Teil den Takt halten? :D
Was bringen mit 5GHz für 3 Sekunden mit extremer Wärmeabgabe, wenn ich stattdessen auch 4,5GHz für eine ganz Minute haben könnte?
 

NJay

Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
2.562
Wohooo? Und wie viele Sekunden kann das Teil den Takt halten? :D
Was bringen mit 5GHz für 3 Sekunden mit extremer Wärmeabgabe, wenn ich stattdessen auch 4,5GHz für eine ganz Minute haben könnte?
Das eine schließt das andere ja nicht aus. Diese kurzen Lastspitzen von wenigen Sekunden sind gar nicht so doof, wie sie klingen. Selten ist die Leistungsanforderung an den Prozessor konstant, meistens ist sie variabel. Das starten eines Programmes, das Darstellen einer Webseite, das entpacken einer kleinen Datei, das Laden eines Levels. Das alles sind Dinge, die maximal ein paar Sekunden dauern und deshalb von einem kurzen Turbo profitieren können.

Da ein kurzer, sehr hoher Turbo und ein konstanter hoher Turbo sich nicht gegenseitig ausschließen, ist es auf jeden Fall ein Vorteil. Auch wenn der Vorteil auf dem Papier vermutlich größer erscheint, als er ist.
 

SV3N

Bisher: RYZ3N
Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.206
Der i9-9980H [respektive der i9-9980HK] sind in einer [größtenteils stationär genutzten] Mobilen Workstation sicherlich eine feine Sache für Content Creator und alle die solch eine Leistung auch mobil abrufen wollen [oder gar müssen.]

8C/16T und [im Idealfall] bis zu 5 GHz in einem Notebook, sind schon eine gehörige Ansage.

Schön zu sehen was mittlerweile möglich ist.

Wohooo? Und wie viele Sekunden kann das Teil den Takt halten? :D
Gerade in einem Notebook [oder allgemein in mobilen Geräten] kommt’s doch gar nicht darauf an, den Takt über lange Strecken auf Teufel komm raus so hoch zu halten.

Es geht vielmehr um die Leistungsspitzen und das eine solche Mobile-CPU [offener Multi hin oder her] niemals mit 5 GHz all Core laufen wird, versteht sich ja von selbst.
 

Strikerking

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
1.323
Der Titel müsste wohl eher so lauten: Mit acht Kernen zum heißesten Notebook der Welt:D
 

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.904
@NJay aber auch da hilft das nicht wirklich. Ob du jetzt 3 Sekunden mit 5GHz entpackst, oder 3,3Sekunden mit 4,5GHz wirst du wohl kaum bemerken. Was du aber merken wist: Dass danach erst mal alles träger wird, weil du das thermische Limit erreicht hast. Und dass dein Akku schneller leer geht, weil diese Taktsteigerung von 10% deutlich mehr als 10% mehr Leistungsaufnahme benötigt.

@RYZ3N Das kommt darauf an was "länger" heißt. 10% Mehrleistung für den Bruchteil einer Sekunde ist irrelevant. Wenn ich irgendwelche Aufgaben von 10 auf 9 Sekunden verkürzen kann, merke ich das als Anwender vielleicht noch. Aber alles darunter? Vor allem wenn es danach halt heißt, dass die CPU deutlich runter getaktet wird, weil sie abkühlen muss.
 

Botcruscher

Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
2.088
Da bin ich direkt auf die Variante mit 16K32T ZEN irgendwas gespannt. Möglich aber so sinnbefreit wie der Handymarkt der letzten Jahre.
 

aldaric

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.321
Es geht vielmehr um die Leistungsspitzen und das eine solche Mobile-CPU [offener Multi hin oder her] niemals mit 5 GHz all Core laufen wird, versteht sich ja von selbst.
Das Problem ist eher, dass die Leute mittlerweile aus der Vergangenheit gelernt haben. Als z. B. auf dem Papier stärkere i7 CPU's plötzlich im Test hinter dem i5 der gleichen Generation waren, da dieser seine Taktraten besser halten konnte.

Ein 8-Kerner macht doch wenig Sinn, wenn der 6-Kerner in den meisten Mobilgeräten schon seine Leistung nicht ausfahren kann....aber gut, die Hersteller werden das dann mit "CRAZY 8 !!! CORE 5 GHZ!!!" bewerben können.
 

das_mav

Rear Admiral
Dabei seit
März 2012
Beiträge
5.523

NJay

Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
2.562
@NJay aber auch da hilft das nicht wirklich. Ob du jetzt 3 Sekunden mit 5GHz entpackst, oder 3,3Sekunden mit 4,5GHz wirst du wohl kaum bemerken. Was du aber merken wist: Dass danach erst mal alles träger wird, weil du das thermische Limit erreicht hast. Und dass dein Akku schneller leer geht, weil diese Taktsteigerung von 10% deutlich mehr als 10% mehr Leistungsaufnahme benötigt.
Es bringt schon einen Geschwindigkeitsvorteil. Wenn du hier und da mal eine Sekunde sparst, summiert sich das ganze auf. Und wieso sollte es träger werden? Du fällt ja nur auf den Bereich zurück, der ohne den zusätzlichen Turbo dein maximaler Takt wäre.
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29.466
Kostet?
 

hroessler

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
3.039
Absoluter Käse. Die Abwärme ist aus einem Notbook doch kaum zu handeln. Das ist doch wieder ein reiner Papiertiger. 8 Kerne werden doch eh schon ziemlich warm, dann noch mit 5 GHz im Turbo (für 0,3224 Sekunden).
Sprich: Teuer, laut, schwer, unhandlich und miserable Akkulaufzeit. Das nenne ich wirklich Fortschritt. Und bestimmt wird dann wieder Single-Channel Memory dafür verbaut! :D

greetz
hroessler
 

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.904
@das_mav Ja, das ist auch das einzige Argument. Bringt aber auch gleich einen Haufen Nachteile mit sich. Das Chassis wird sicherlich mit zur Kühlung verwendet. Notebook auf dem Schoß ist dann auch im Winter nicht mehr angenehm :D Und dann natürlich nicht die Lärmbelästigung zu vergessen. Das Mehr an Hitze muss ja auch irgendwie raus, damit der Takt gehalten werden kann.
Dann doch lieber Remote mit einer Workstation verbinden, die man nicht hören kann.

@NJay Ja, genau dort hin fällst du zurück. Wenn du nun aber 10% weniger Maximaltakt fährst, (ist jetzt ein fiktives Beispiel), dann kommst du womöglich gar nicht in die Throttleregion und kannst 2 Sekunden später immer noch mit voller Power arbeiten, anstatt dir einen Föhn anzuhören und eine halbe Minute zu warten bis sich die Kiste wieder beruhigt hat, um wieder Vollgas geben zu können.

Liegt vielleicht an meiner Arbeitsweise. Aber ich habe nie(!) nur eine sehr sehr kurze Belastung und dann minutenlang gar nichts mehr zu tun.
 

SV3N

Bisher: RYZ3N
Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.206
Das Problem ist eher, dass die Leute mittlerweile aus der Vergangenheit gelernt haben.
Dann kann man ja nur hoffen, dass Intel auch daraus gelernt hat. :D

Die Tests werden darüber Aufschluss geben.

Wenn man das Gerät dafür nutzt wofür konzipiert wurde, wird ein i9 mit 8C/16T [auch mit geringerer Taktfrequenz] Kreise um jeden i5 und i7 drehen, in den entsprechenden Use Cases.

Die Leute haben allerdings [scheinbar] auch noch nicht verstanden, dass man sich fürs mobile Gaming [auf Grund der thermischen Grenzen] lieber eine 4C/8T, 6C/6T oder maximal 6C/12T CPU zulegt.

Wer sich den i9-9980HK in der Annahme kauft, ein Hochtakt-Gaming-Monster zu erhalten, wird abermals enttäuscht sein.
 

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.904
@Inxession Das ist immer noch Coffee Lake aka Skylake. Da hat sich nix geändert.
 

matze313

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.398
Den Begriff Musclebook hab ich jetzt auch das erste Mal gelesen, und herzhaft gelacht. :D

Passend zum V8-Musclecar nun ein Musclebook mit 8-Core CPU :D
 

cookie_dent

Lt. Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.495
Bin mal A. auf die Preise gespannt und B. wie lange die Teile den Boosttakt halten können.
Ich denke das 45 Watt Korsett lässt da wenig Spielraum.
Aber schön zu sehen das sich auch im (semi) Mobilbereich mehr Kerne blicken lassen.
 
Top