News Intel Optane SSD 905P: High-End-SSD kommt auch als extra langes M.2-Modul

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
46.253
#2
Wenn man sich die hohe Leistungsaufnahme der bisherigen Optane 900P/950P ansieht, bin ich mal gespannt wie es in der Hinsicht bei der M.2 Version aussieht, zumal M.2 maximal etwas über 8W Leistungsaufnahme erlaubt.
 

cansys

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
37
#3
"Der Formfaktor lautet M.2-2210, was ein 11 cm langes Modul bedeutet."

Ich las was von M.2 22110, was 22 mm Breite und 110 mm Länge entsprechen würde. Was stimmt denn nun? Immerhin werden bei den 8 cm langen M.2-Riegeln ja auch die Bezeichnung "M.2 2280" verwendet.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
46.253
#4
22110 stimmt, denn dies ist der Formfaktor für die 110mm langen und 22mm breiten M.2 SSDs.
 
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
671
#8
Ein wenig abwarten und wir können so etwas wieder im 80mm M.2 Format haben.
Diese ständige Formfaktoränderung ohne Standardisierungschancen finde ich eher als Testversuch denn als nachhaltiges Design.
 

FUSION5

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
390
#9
Wieso Änderung? M.2 22110 ist genau so wie 2280 im Standard spezifiziert. Etliche Mainboards und Adapter unterstützen auch 110mm lange Geräte.
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.139
#10
Kommt da noch was mit mehr PCIE Lanes?

Für superschnelle SSD würde ich meine Grafikkarte ausbauen.

Faktor 2 bei einer Aufgabe ist nett aber ich denke im täglichen Betrieb ist das an der Schwelle der Wahrnehmbarkeitsgrenze.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
24.262
#11
@Wattwanderer

Mit PCIe 4.0 ja. Aktuell eher nein, weil die vom Chipsatz versorgt werden und mit der Graka nichts zu tun haben die von der CPU versorgt wird.
 
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
544
#12
Mehr Lanes für Massenspeicher erhöhen die Komplexität und den Verbrauch der gesamten Plattform. Die Performance wird dadurch bei der im Consumerbereich verbreiteten Nutzung nur marginal verbessert. Insofern ist absehbar, dass es auch künftig in diesem Bereich nicht mehr als 4 PCIe-Lanes geben wird. Die nächste technologische Aufwertung kommt, wie bereits geschrieben, mit Lanes nach Spec 4.0. Wem das nicht reicht, der kann schon heute Enterprise-SSD mit 8 und 16 Lanes erwerben.
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
4.030
#13
Laut Tom's also ein 40 Sekunden langes HiRes 4k Video encoden:
- wie groß ist das Originalfile
- genaue Angaben zur verwendeten Hardware
- welche Software wird verwendet (welche dann CPU und GPU gleichzeitig gut nutzen kann)
- welcher Codec & welche Einstellungen
Alles bissl vage und schlecht nachvollziehbar, ohne Details.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
46.253
#14
Das steht in der PCI Express M.2 Specification (die letzute Revision ist vom 15..12.2016) nur kann man diese nicht einfach so runterladen. Aber aus aus öffentlich Quellen kann man dies herleite:

Denn jeder Pin ist nur für maximal 0,5A ausgelegt, die Spannung betägt (3,3V) und es gibt nur 5 Pins(2,4,70,72,74) für die Spannungsversorgung, was also 8,25W ergibt. Die gibt auch Micron für die 7100 an, übrigens auch "Operating ambient temperature Ambient: 0°C to 35°C" (unter so mancher Graka dürfte es wärmer sein) und einen "Operating airflow: 690 LFM at 35°C ambient", den sicher nicht jede M.2 SSD in jedem PC hat.

Jetzt kommt sicher gleich der Einwand, dass es aber doch 9 Pins wären und ich die Pins 12,14,16 und 18 unterschlagen würde, aber ein paar Dokumente von PCISIG sind halt doch frei verfügbar und daher bitte hier auf Seite 16f lesen: Die Angabe fehlt dort in dem Dokument leider in der section 3.3, weil da eben nur der Teil enthalten ist in dem es um SMIBus an M.2 geht, aber es steht dort klar, dass die SSD wegen dieser 4 zusätzlichen Pins keine zusätzliche Leistungsaufnahme erzeugen darf, damit bleibt es bei den 8,25W die auf über die 5 anderen 3,3V Pins erlaubt sind.
Würde mich auch interessieren da die 970 Evo ja bereits bis zu 10 Watt verbrauchen kann.
Offenbar hat da jedeman den Hinweis überlesen, aber die 10W sind ja auch nur im Burst Mode: Gemessen hat Anandtech im Review selbst bei seq. Write nur etwas über 6W, was es also mit diesem Burst Mode auf sich hat und wann der aktiv ist, konnte man dort zumindest nicht erkennen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
24.262
#15

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
46.253
#16
Sofern es nicht irgendwo einen Passus gibt der ich übersehen habe, gilt meines Wissens immer noch das Limit von 8,25W und ich keine auch keine andere M.2 SSD die mehr in Datenblatt stehen hat.
 

Hallo32

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
4.282
#17
@Holt

Du bist also über die Versorgungsspannung und die Auslegung der Kontakte gegangen. Okay, das kann man machen.

Beim Review von Anandtech fehlt mir die Angabe, wie die Leistungsaufnahmen bestimmt wurde. Des weiteren sind es "Average" Werte, die den möglichen Burst gut verdecken können. WD erwähnt bei der WD Black NVMe beim Peak Power eine Dauer von 10 µs.

Wurden solche Spitzen bei Anandtech korrekt erfasst?
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
46.253
#18
Frage Anandtech welche Spitzenbelastungen ihre Messvorrichtung erfassen kann. Wie soll ich das wissen?
 
Top