News Intel Optane 905P: High-End-SSDs werden ohne Nachfolger eingestellt

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.741
Intel teilt die Einstellung diverser Optane-SSDs für Verbraucher mit. Dabei zeigt sich, dass es für die High-End-SSDs der Serien 900P und 905P keine Nachfolger geben wird. Augenscheinlich allein der neue Optane Memory H20 soll den Consumer-Bereich bedienen und dabei sowohl den Optane Memory M10 als auch die 800P ersetzen.

Zur News: Intel Optane 905P: High-End-SSDs werden ohne Nachfolger eingestellt
 

begin_prog

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
397
Wundert mich nicht, die Optane war ein Reinfall. Kosten und Nutzen standen nie in einem vernünftigen Verhältnis zueinander. Und dass Intel den scheinbaren Nachfolger immer noch als Optane vermarktet, obwohl er den unbeliebten QLC-Speicher enthält, ist schon eine dreiste Mogelpackung.
 
Zuletzt bearbeitet:

engineer123

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.276

Moep89

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
6.112
Die Dinger waren nie wirklich sinnvoll. Zu teuer und insgesamt nicht so viel besser. Für spezielle Nischenanwendungen im Enterprisebereich sicher nützlich, aber für Consumer bei den Preisen? Nö.
Da muss in Sachen Leistung noch erheblich mehr kommen oder der Preis deutlich runter.
 

MarcoMichel

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
786
Würde man eine Optane Memory H20 als Windows-Bootlaufwerk merken bzw. großartig merken, wenn man vorher eine 970 Evo hatte?
 

t3chn0

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
5.791
Naja, 3D X-Point war schon eine geniale Sache. Für den Consumer Bereich vielleicht Overkill, aber ich habe meine 900P echt geliebt. Das Dingen war schnell wie die Hulle und die Schreibraten sind nicht so lächerlich eingebrochen wie bei den ganzen aktuellen NVMe's von denen alle so schwärmen.

Selbst eine 970 Pro oder 980 Pro sehen dagegen wie Lachnummern aus, sobald der Cache aufgebraucht ist.

Bei mehreren 4K Zugriffen hat die 900/905P nur mit den Achseln gezuckt, wo eine tryhard NVMe schon längst die Biege macht.

Der einzige Nachteil war der Preis.
Ergänzung ()

Würde man eine Optane Memory H20 als Windows-Bootlaufwerk merken bzw. großartig merken, wenn man vorher eine 970 Evo hatte?
Nein!
 
Zuletzt bearbeitet:

Botcruscher

Banned
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
3.273
Nein. Bei den meistern Anwendungsfällen merkst du nicht mal ob SATA oder NVME. Die Masse kauft einfach nach P/L.

Das jetzt die "Hybrid-Festtplatte" mit gammligem QLC kommt macht es noch lustiger. Intel hat das ganze Hybridzeug nur über die Marktmacht reindrücken können.
 

borizb

Commodore
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
4.271
Was? Einfach nur... Was?
Es ist nicht bekannt das AMD derzeit irgendein Konkurrenzprodukt zu NAND oder 3DXpoint entwickeln würde. Ich halte auch so für sehr unwahrscheinlich dass die das machen würde.
Ohne dir das nun unterstellen zu wollen, gibt es irgendeinen Grund zu dieser Annahme abseits von Geflame gegen Intel?
Dein erster Tag im Computerbase Forum?
Einfache Grundregel:

Intel Artikel = AMD Fan Hass/Spam Kommentare auf 20 Seiten.

Wer die prä-Ryzen Intel Fans schon mies fand mit ihrer Überheblichkeit und ihrem gefährlichen Halbwissen erlebt hier regelmäßig neue Dimensionen von fehlgeleitetem Fanboyismus.

Am besten gar nicht drauf einlassen.

Die Optane SSDs haben im Consumerbereich zu wenig Reichweite. Wer die Kärtchen mal Live erlebt hat, weiß um die Vorteile. Schade dass die EOL gehen.
 

.Sentinel.

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
6.566
Lustig. Genau jetzt, wo es bald Techniken wie Direct I/O gibt, wo die Optanes überhaupt mal ihre Leistung auf die Straße bringen könnten, werden sie eingestellt.

Die Technik bzw. die Hardware war deutlich überlegen. Nur leider kam sie zum falschen Zeitpunkt.
Die beste Hardware nutzt nicht, wenn das Betriebssystem/ die Software diese nicht nutzt.
Ein großteil der Software wurde und wird leider immernoch für den HDD- Betrieb optimiert.

Das konnte leider nur ins Auge gehen.... Schade.
Jetzt darf man sich weiter mit "lahmen" NVMEs und SSDs die sich bei den Praxisrelevanten 4K mit niedriger Queue Depth mit 40-60MB pro Sekunde Quälen, vorlieb nehmen.

Leider also wieder ein Schritt zurück. Stattdessen übertrifft man sich mal wieder Marketingerecht mit Maximaltransferraten.
 

nudelaug

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
669
überrascht mich jetzt wenig. leider hat intel es im consumerbereich dezent vermurkst...man kann es leider nicht anders formulieren. gründe hierfür wurden ja bereits genannt bzw. kann man es aus den beiträgen erahnen. sollte micron mal mit ansprechenden produkten kommen dann sehr gerne - die technologie ist überragend.
 

mibbio

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
1.122
Zu teuer und insgesamt nicht so viel besser. Für spezielle Nischenanwendungen im Enterprisebereich sicher nützlich
Und selbst da wird man die Systeme eher mit ordentlich RAM ausstatten und dann die Daten im Arbeitsspeicher halten, wenn es auf IO-Leistung ankommt. Die persistente Speicherung läuft dann eh im Hintergrund und da reichen dann auch "normale" SSDs.
 

craxity

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.882
Nachdem Samsung ja schon keinen Markt mehr für MLC-SSDs im Consumer-Bereich sieht, ist die Entscheidung von Intel nicht überraschend.
 

iGameKudan

Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
2.238
Ich hatte ja öfters mal mit dem Gedanken einer Optane-SSD gespielt. Aber die Preise waren jenseits von Gut und Böse... Die 905P mit 1TB kostet 1300€ (!!!), dafür bekommt man ganze sechs 980 Pro mit 1TB...

Optane möge zwar seine Vorteile haben, aber bei diesen Preisunterschieden fehlt mir insbesondere im Endkundenmarkt wirklich jegliche Rechtfertigung für dermaßen erhebliche Preisunterschiede.
 

Stunrise

Captain
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
3.643
Ich habe eine Optane 900p 480GB in Ebay für 300€ gekauft und die Leistung ist unerreicht und wird das auch auf absehbare Zeit bleiben. In meinem System stehen 240MB/s bei CDM Random 4K Read zu Buche, die besten Gen4 NVMe liegen bei rund 75MB/s.

Den Preis fand ich auch in Ordnung, weil mir die Kapazität reicht.

Nochmal kaufen würde ich sie trotzdem nicht - primär weil die M2 SSDs so schön kompakt verbaut werden können und den Airflow der Grafikkarte nicht beeinträchtigen. Einen größeren Vorteil in der Praxis sehe ich bei mir ebenfalls nicht. Wenn ich den PC in nächster Zeit mal aufschraube, werde ich ein paar Fotos machen und sie bei Ebay für 320€ einstellen - wenn sie weggeht ists gut und wenn nicht auch OK. Sollte sie weggehen, wirds eine normale 970 Evo oder ähnliches.
 

r4yn3

Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
7.546
Schade eigentlich, wobei ich nicht glaube dass es nicht doch mal ein Produkt in den Consumerbereich schaffen wird.

Ich sehe zudem absolut keinen Grund mein OS jemals wieder auf Flash zu installieren.
 
Top